Jump to content
Michel Ruck

Mittelformat-Look

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Am 26. Januar 2019 um 14:02 schrieb EUSe:

Ihr kapiert es einfach nicht. Für mich als Frau - ich war hier übrigens nicht die Petze, wenn es überhaupt eine gab - ist das LUF mit den regelmäßig auftauchenden Anzüglichkeiten und Abschweifungen vom Thema zur Zumutung geworden. Ihr seid halt unter euch, und so wollt ihr das auch, das habe ich begriffen. In Zukunft also ohne mich, auch wenn's keinen interessiert.

Laß Dich von der frotzelnden Schmutzbuckelclique nicht verrückt machen. Der Admin hat ja eingegriffen. Weiter geht's mit Erfahrungsberichten der CL und Fotos - bitte!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor einer Stunde schrieb Macro-Elmarit:

Da scheint mir der Wunsch vieler Atlantiker der Vater des Gedankens zu sein. Bei den kolossalen Ist-Volumina bedeutet ein Wachstum von immer noch 6,56 % des BIP in China 2018 gegenüber 2017 das genauer Gegenteil. (Siehe https://de.statista.com) 

Vielleicht interessiert Dich diese Meldung:

https://www.photoscala.de/2019/01/28/canon-boss-fujio-mitarai-der-kamera-markt-koennte-sich-in-den-naechsten-zwei-jahren-halbieren/

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb masterprinter:

Das hat aber andere Gründe als verarmte Millionäre in Asien, steht da ja auch drin. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 26.1.2019 um 14:12 schrieb LUF Admin:

...

Zumindest mich interessiert das und ich werde was dagegen tun.

Andreas

Vielen Dank. Mich stören eigentlich weniger einzelne Forumsentgleisungen als Cliquenwirtschaft, persönlich ausgetragene Feindschaften, die unsäglichen „Am“-Fäden, bewusst geposteter Schrott, Herziehen über Forenten in anderen Fäden und das „Derailing“ von Threads. Vieles davon gibt es sicher auch anderswo und es dürfte schwer in der Griff zu kriegen sein. 

Ich stelle auch fest, dass die ständige Meckerei über Leistung und Preise von Leica unzufrieden macht und zum Erbsenzählen und Brennglasblick verführt. Kritik ist OK, aber letztlich wird damit die Freude am Fotografieren und an der Ausrüstung kaputtgemacht. Irgendwie findet man seinen Frieden nicht mehr, jedenfalls mir geht das so. Da macht man sich schon seine Gedanken, ob das sein muss und ob man sich zuviel dem virtuellen Leben widmet.

Eine Handvoll Forenten kenne ich persönlich, mit vielen habe ich auch außerhalb des LUF eine intensive Korrespondenz geführt. Geht doch! So, und jetzt möchte ich diesen Faden nicht weiter mit persönlichen Überlegungen belasten, denn eigentlich interessiert mich der Mittelformat-Look, den ich auch nicht recht definieren kann (irgendwie geschmeidiger, räumlicher). Einbildung, wie so vieles?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb EUSe:

...denn eigentlich interessiert mich der Mittelformat-Look, den ich auch nicht recht definieren kann (irgendwie geschmeidiger, räumlicher). Einbildung, wie so vieles?

Nein keine Einbildung. 

Ich habe viel Leicagerödel verkauft und habe mir die GFX 50R gekauft. Für mich hat sich das definitiv gelohnt, denn „das“ was ich für mich gesucht habe, dieses gewisse Etwas das ich nicht in Worte fassen kann, habe ich definitiv mit dieser Kamera. 

Also für mich gibt es den „Mittelformatlook“ auf jeden Fall.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb EUSe:

Vielen Dank. Mich stören eigentlich weniger einzelne Forumsentgleisungen als Cliquenwirtschaft, persönlich ausgetragene Feindschaften, die unsäglichen „Am“-Fäden, bewusst geposteter Schrott, Herziehen über Forenten in anderen Fäden und das „Derailing“ von Threads. Vieles davon gibt es sicher auch anderswo und es dürfte schwer in der Griff zu kriegen sein. 

Ich stelle auch fest, dass die ständige Meckerei über Leistung und Preise von Leica unzufrieden macht und zum Erbsenzählen und Brennglasblick verführt. Kritik ist OK, aber letztlich wird damit die Freude am Fotografieren und an der Ausrüstung kaputtgemacht. Irgendwie findet man seinen Frieden nicht mehr, jedenfalls mir geht das so. Da macht man sich schon seine Gedanken, ob das sein muss und ob man sich zuviel dem virtuellen Leben widmet.

Eine Handvoll Forenten kenne ich persönlich, mit vielen habe ich auch außerhalb des LUF eine intensive Korrespondenz geführt. Geht doch! So, und jetzt möchte ich diesen Faden nicht weiter mit persönlichen Überlegungen belasten, denn eigentlich interessiert mich der Mittelformat-Look, den ich auch nicht recht definieren kann (irgendwie geschmeidiger, räumlicher). Einbildung, wie so vieles?

Das ist sehr gut zusammengefasst und das kann ich genauso unterschreiben. Mal nervt es mehr oder auch mal weniger.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

vor 11 Minuten schrieb BerkMillers:

 

... und habe mir die GFX 50R gekauft.....

mmh .... zwar würde ich eher die 50s bevorzugen, aber der stille Gedanke treibt mich auch um ....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb EUSe:

Vielen Dank. Mich stören eigentlich weniger einzelne Forumsentgleisungen als Cliquenwirtschaft, persönlich ausgetragene Feindschaften, die unsäglichen „Am“-Fäden, bewusst geposteter Schrott, Herziehen über Forenten in anderen Fäden und das „Derailing“ von Threads. Vieles davon gibt es sicher auch anderswo und es dürfte schwer in der Griff zu kriegen sein. 

Ich stelle auch fest, dass die ständige Meckerei über Leistung und Preise von Leica unzufrieden macht und zum Erbsenzählen und Brennglasblick verführt. Kritik ist OK, aber letztlich wird damit die Freude am Fotografieren und an der Ausrüstung kaputtgemacht. Irgendwie findet man seinen Frieden nicht mehr, jedenfalls mir geht das so. Da macht man sich schon seine Gedanken, ob das sein muss und ob man sich zuviel dem virtuellen Leben widmet.

Eine Handvoll Forenten kenne ich persönlich, mit vielen habe ich auch außerhalb des LUF eine intensive Korrespondenz geführt. Geht doch! So, und jetzt möchte ich diesen Faden nicht weiter mit persönlichen Überlegungen belasten, denn eigentlich interessiert mich der Mittelformat-Look, den ich auch nicht recht definieren kann (irgendwie geschmeidiger, räumlicher). Einbildung, wie so vieles?

Hhhmmm, das macht mich ratlos.

- Ich empfinde die „Am-Fäden“ keinesfalls als Schrottsammelstelle, weiß aber, dass das auch andere so empfinden wie Du. Was tun? Eine von beiden Seiten rauswerfen?

- Du machst Kritiker der Leicapreise für die verloren gegangene Freude an deiner Leica-Ausrüstung verantwortlich. Was tun? Kritiker rausschmeissen?

- Und was das Abdriften von Threads angeht, überrascht mich das nicht weiter, wenn viele Leute viele Ideen zu vielen Themen haben. Mich stört es auch nicht.

[kleine Spitze]Es ist vielleicht auch etwas ungünstig seine Befindlichkeiten in einem Post zu bekunden, der sich mit dem Mittelformat-Look beschäftigt und gleichzeitig das Derailing zu thematisieren.[/kleine Spitze]

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb EUSe:

Vielen Dank. Mich stören ...

Vielleicht hilft ein kleiner Rat aus der Erfahrung von rund 12 Jahren Forumszugehörigkeit: ich klicke Beiträge, deren Inhalt ich als für mich nicht lesenswert erachte, garnicht erst an bzw. markiere sie als gelesen. Wobei dieses Vorgehen in der früheren Forumssoftware angenehm einfacher war, weil man nicht nach jeden wegklicken erst noch einmal gefragt wurde ob man den Sch ... den man da nicht lesen will, nun wirklich nicht lesen will und es mit dem Wegklicken doch ernst meint.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also zurück zum Mittelformat-Look.

Das digitale Mittelformat kann in der Leica-Welt in der letzten Zeit kaum mit überbordender Auflösung aufwarten. Hier hat das digitale Kleinbild die 37,5 MP längst übertroffen. Allerdings gibt es in der Nachbearbeitung erhebliche Reserven. Eine LeicaS-Aufnahme lässt sich wesentlich besser nachbearbeiten als eine Nikon 800e-Aufnahme, trotz ziemlich ähnlicher Auflösung. Der technische Hintergrund bleibt mir leider verschlossen. Ganz extrem ist dieser Effekt bei einer iPhoneX-Aufnahme. Tatsächlich lassen sich damit tolle Aufnahmen machen. Aber sobald das Photo auch nur irgendwie angefasst werden soll, ist es vorbei mit der Qualität. Ein Handy-Photo sieht auf dem Handy-Display richtig gut aus. Darüberhinaus aber nicht.

Vielleicht kann der digitale Mittelformat-Look deshalb auch in der erweiterten Möglichkeit der Weiterverarbeitung gesehen werden. Und wer ist schon in der Lage, ein Out of Camera Photo zu liefern, welches nicht von einer guten Nachbearbeitung noch in den Schatten gestellt wird.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für mich spiegelt sich Mittelformat Look wieder

- in wunderbaren Übergängen zwischen fokussiertem Objekt und dem Hintergrund (damit meine ich nicht mehr oder weniger Schärfentiefe, sondern wie der Übergang ist)

- natürlichen, starken Farben

- feiner Tonwert- und Farbübergänge

- Detailreichtum

Die S-Objektive z.B. können das alles in Verbindung mit dem größeren Sensor sehr gut. (Ich wette Fuji und Hassy und Phase und Sinar auch).

Mehr Megapixel ist auch ein Faktor, aber aus meiner Sicht nur einer und nicht der wichtigste.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf welchem Ausagabemedium und unter welchen Betrachtungsbedingungen soll denn der Look (durch wen?) detektierbar sein?

Tintenstrahldruck mit 300 dpi? Wie groß, bei welchem Betrachtungsabstand?

Monitor mit 1024x768 Pixel? Oder egal, "100% Crop, dann sieht man das schon!"?

 

Ich behaupte:

- Die Auflösung ergibt sich als Pixel (oder auf Film Linienpaare) / Kantenlänge (Sensor und Objektivleistung).

- Der Schärfeverlauf ergibt sich aus dem Objektivdesign (Korrektur der sphärischen Aberration und dergl.).

- Die Schärfentiefe ergibt sich aus der absoluten Öffnung (in mm, nicht f-Werte), unabhängig vom Sensorformat.

- Der Rest (8 oder 16 Bit Farbtiefe und Signal-Rauschabstand / Korn&Kantenschärfe) unterliegt dem Fortschritt und ist zu einem Zeitpunkt manchmal in dem einen Format besser.

(Der Rest ist dann evtl. Signalbearbeitung.)

- Der Kunde bzw. der potentielle Kunde des Kunden (der letztliche Betrachter, Werbekunde, Zeitschriftenleser, Omi und Opa vor dem Album) sieht davon aber zu 99,9% eh nix.

Bei den verbleibenden 0,1% sehen 50% zwar noch Qualitätsunterschiede, können die aber nicht (als Formatvorteil) benennen.

"Früher" [tm] habe ich dann und wann Prints rumgezeigt, oftmals 13x18cm als der Rest der Welt 9x13 oder 10x15 gezeigt hat, die große Mehrzahl der Leute interessierte sich für das Motiv. Die Leute, die wußten, daß ich engagiert fotografiere, lobten mitunter die technische Qualität, aber nur die allerletzen paar People konnten sagen, ob das Foto aus einer KB oder Mittelformatkamera kam (jepp, da war auch Radrennen mit Mittelformat dabei und statischere Sachen auf Kleinbild).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dass das Motiv das wichtigste und interessanteste ist sei unbestritten und ist eh klar.

Auch, dass es viele Menschen gibt, für die eine Handyaufnahme von der Bildqualität vollkommen i.O. ist.

Welche Kunden das bisschen an Mehrbildqualität (oder anderer Bildqualität) sehen oder schätzen oder gar bezahlen, kann ich als Hobbyfotograf nicht sagen. Ich bin da frei von Kunden und kann machen, was mir gefällt und was ich sehe.

Ich kann nur sagen, dass ich als Nutzer unterschiedlicher Sensorgrößen immer wieder Aufnahmen dabei habe, wo mich das Mittelformat begeistert.

Zugegeben werden Kleinbildobjektive immer besser und Sensoren auch. Wobei dann die Top-Kleibildobjektive preislich und von der Größe dann auch oft in Mittelformatregionen kommen. (z.B. Otus oder das Leica SL 50/1.4).

Jedem der sich unsicher ist, würde ich aber auf jeden Fall empfehlen vor einer Anschaffung ein solches System ausgiebig zu testen. Die Diskussionen kommen immer wieder auf, was dieser "Mittelformatlook" ist und wie groß Unterschiede sind - da gehen die Meinungen ja auseinander. Und was ist besser, als sich eine eigene Meinung zu Bilden/ selbst zu überzeugen, ob man das will/braucht oder eben nicht.

Edited by tom0511

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und bitte nicht vergessen, dass es mächtig Spaß machen kann, mit den alten Mittelformatkisten zu hantieren. Die Kameras (also nicht die Leica S, sondern die analogen Kisten von anno dazumal) gibt`s für ähnlich wenig Geld, wie eine Lederhülle für eine aktuelle Kamera.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb B. Lichter:

Und bitte nicht vergessen, dass es mächtig Spaß machen kann, mit den alten Mittelformatkisten zu hantieren. Die Kameras (also nicht die Leica S, sondern die analogen Kisten von anno dazumal) gibt`s für ähnlich wenig Geld, wie eine Lederhülle für eine aktuelle Kamera.

Kann ich voll bestätigen. Jetzt können wir noch über Mittelformat-Film vs Mittelformat-digital diskutieren ;)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb tom0511:

Kann ich voll bestätigen. Jetzt können wir noch über Mittelformat-Film vs Mittelformat-digital diskutieren ;)

 

Ich vermute es gibt nur wenige, die aus eigenen Erfahrungen etwas über digitales Mittelformat sagen können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb B. Lichter:

Ich vermute es gibt nur wenige, die aus eigenen Erfahrungen etwas über digitales Mittelformat sagen können.

Ich hätte da eine monochrome 6x6 DigitalVOLLFORMATkamera im Arsenal ...

/applications/core/interface/imageproxy/imageproxy.php?img=http://www.janboettcher.de/images/RQ16.JPG&key=ae6de56ac16938ed19481bb390dcf0e271d16997e37616ba8c18d666c7ee09e3">

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Jan Böttcher:

Auf welchem Ausagabemedium und unter welchen Betrachtungsbedingungen soll denn der Look (durch wen?) detektierbar sein?Tintenstrahldruck mit 300 dpi? Wie groß, bei welchem Betrachtungsabstand? Monitor mit 1024x768 Pixel? Oder egal, "100% Crop, dann sieht man das schon!"? 

- Der Kunde bzw. der potentielle Kunde des Kunden (der letztliche Betrachter, Werbekunde, Zeitschriftenleser, Omi und Opa vor dem Album) sieht davon aber zu 99,9% eh nix.

Du hast sicher in jedem Deiner Punkte recht. Aber mich interessiert das alles dann nicht, wenn ich nur für mich photographiere. Die 2,8GX beispielsweise paßt wie ein maßgeschneiderter Anzug. Mit der 66SE und der Hassi bin ich überhaupt nicht richtig klargekommen. Und trotz der tollsten 6x6-Dias bin ich immer wieder mit der M auf die Photopirsch gegangen ... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb Macro-Elmarit:

Du hast sicher in jedem Deiner Punkte recht.  ... 

Sowieso, aber wer so einen Begriff in den Raum stellt, der möge ihn bitte erklären, definieren oder sonstwie mit Inhalten füllen. Was nützt mir die Forderung nach Anerkennung der Deutschen Leitkultur - oder Anerkennung der Über-/Unterlegenheit des Mittelformatlooks, wenn niemand sagen kann, was das ist? Nachher nicken alle, aber wozu im Sinne von "zu was"?

Mir würde das bei "auf Film" erstmal genügen, da ich "etwas größer als 24x36mm" noch nicht als digitales Mittelformat anerkenne.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy