Jump to content
Michel Ruck

Mittelformat-Look

Recommended Posts

vor 37 Minuten schrieb basse:

Wenn ich aber sehe, was in DIE WELT an Superbildern eingekauft wird, kann ich mir nicht vorstellen, dass Stern-Redakteure auf beiden Augen blind sein sollen

Ich darf dann mal aus einer Antwort auf meine persönliche Anfrage an die Stern-Bildredaktion zitieren:

Sehr geehrter Herr xxxx,
 
Vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihr Interesse dem stern Bildmaterial zukommen zu lassen. Was die techn. Voraussetzungen des Bildmaterials angeht, sind mit den Beschriebenen 60MB sind großzügig gerechnet die unkomprimierte RGB-Datei, bspw. als tif. Zur Übermittlung verwenden die meisten Fotografen und Agenturen das jpeg Format bei einer Komprimierung/„Qualität“ von 8 bis 10.
 
Mit besten Grüßen
Andreas Kronawitt
 

stern Fotodirektion

Also, ich kann da aus der Antwort nicht herauslesen, dass die Fotos einen sog. Mittelformat-Look haben sollen.

Auf tiff.fotografieren, auf jpg konvertieren mit Komprimierungsstufe zwischen 8-10. Fertig und druckreif.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten schrieb masterprinter:

 

Also, ich kann da aus der Antwort nicht herauslesen, dass die Fotos einen sog. Mittelformat-Look haben sollen.

Nein, das ist richtig, aber was für Zeitschriften gilt, passt mit ziemlich Sicherheit nicht für Kalenderdruck, hochwertige Produktpräsentationen (z.B. Interieurs/Möbel) oder gar für hochwertige Kunstdruck-Bildbände. Wenn das anders wäre, könnte Hasselblad beispielsweise mit ihren 60 und 100 und mehr MP gleich einpacken und den Laden dicht machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ob MF oder KB für Fotoaufträge verwendet wird, ist gar nicht so eine Frage des Looks, sondern eine Frage der Anforderungen die der Kunde stellt.
Viele Ausschreibungen von Agenturen für Produktfotografie, insbesonders Automobil, beinhalten eine Mindestanforderung an die Auflösung.

Bei Passagen wie "Die Aufnahmen sind mit mindestens 10000 pixel lange Bildseite zu liefern…"  Bleibt einem nur ein IQ3 oder ähnliches übrig.
Ob sich die Aufnahmen vergleichen lassen liegt auch an der Linsenauswahl.
Wenn bei einem KB Weitwinkel durchaus Aufnahmen mit Blende 1.4 einen recht kurzen Schärfeverlauf ermöglichen, sind die Objektive für ein PhaseOne IQ3 rückteil in der regel viel lichtschwächer und liefern trotz größerem Sensor eine größere Tiefenschärfe.
Bei ähnlichen Brennweiten/Blenden Verhältnissen ist es schon recht schwer am Monitor Unterschiede zu sehen.
Wenn auf einem Set sowohl M-F und KB-Aufnahmen geschossen werden, ist ein Unterschied zumindest am Monitor nicht so eindeutig auf den ersten Blick zu erkennen.
Bei großen Ausdrucken und Auschnittsvergrößerungen sieht es schon anders aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten schrieb LUF Admin:

Gerade einige Off Topic Beiträge gelöscht, von denen einige in schmierigen Altherrenhumor abglitten.

Lasst es bitte.

Bitte was soll da schmierig gewesen sein.Wir haben doch nur festgestellt,das sich etliche Dinge  ab einer bestimmten "Größe" nur noch mit Mittelformat ausreichend körperhaft darstellen lassen.:D

Edited by eibenbaum

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb wpo:

Nein, das ist richtig, aber was für Zeitschriften gilt, passt mit ziemlich Sicherheit nicht für Kalenderdruck, hochwertige Produktpräsentationen (z.B. Interieurs/Möbel) oder gar für hochwertige Kunstdruck-Bildbände. Wenn das anders wäre, könnte Hasselblad beispielsweise mit ihren 60 und 100 und mehr MP gleich einpacken und den Laden dicht machen.

Da stimme ich mit Dir überein! Meine Antwort mit Mail-Zitat  bezog sich jedoch auf die Bildanforderungen für Illustrierte und Zeitungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb eibenbaum:

Bitte was soll da schmierig gewesen sein.Wir haben doch nur festgestellt,das sich etliche Dinge  ab einer bestimmten "Größe" nur noch mit Mittelformat ausreichend körperhaft darstellen lassen.:D

Ihr kapiert es einfach nicht. Für mich als Frau - ich war hier übrigens nicht die Petze, wenn es überhaupt eine gab - ist das LUF mit den regelmäßig auftauchenden Anzüglichkeiten und Abschweifungen vom Thema zur Zumutung geworden. Ihr seid halt unter euch, und so wollt ihr das auch, das habe ich begriffen. In Zukunft also ohne mich, auch wenn's keinen interessiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb eibenbaum:

Bitte was soll da schmierig gewesen sein.

Wenn du das nicht begreifst, kannst du woanders diskutieren. Zwei Wochen Zeitstrafe.

vor 7 Minuten schrieb EUSe:

Für mich als Frau … ist das LUF mit den regelmäßig auftauchenden Anzüglichkeiten und Abschweifungen vom Thema zur Zumutung geworden.

In Zukunft also ohne mich, auch wenn's keinen interessiert.

Zumindest mich interessiert das und ich werde was dagegen tun.

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb EUSe:

Ihr kapiert es einfach nicht. Für mich als Frau - ich war hier übrigens nicht die Petze, wenn es überhaupt eine gab - ist das LUF mit den regelmäßig auftauchenden Anzüglichkeiten und Abschweifungen vom Thema zur Zumutung geworden. Ihr seid halt unter euch, und so wollt ihr das auch, das habe ich begriffen. In Zukunft also ohne mich, auch wenn's keinen interessiert.

Sei so gut und überlege Dir das nochmal. Für mich gehörst Du hier einfach dazu.

Gruß Joachim

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein ehemaliger Leica Ambassador und Profi 

Vieri Bottazini: 

"During my whole photographic career, I always loved the look of Medium Format: for me, there is just something there than no 35mm cameras can create. For three years, the Leica SL system brought me closest to my beloved medium format look than any other 35mm system while giving me the weather-sealed, tough-as-nails reliable cameras and lenses I need to be doing my job."

 

Und Ingo ebenfalls ein Pro  :

"Since one week I'm also a X1D owner. Nor for landscape but for business headshots. It's very annoying, that a stable tethered connection of the SL to a Laptop is simple not possible and the new Leica Fotos App is very poor in supporting a professional workflow. I don't want to completely abort my connection with Leica at the moment but the company makes it very difficult for me. "

  •  

 

“ 

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 25.1.2019 um 11:38 schrieb Jan1985:

Noch eine Anmerkung zu meinem Beitrag. Einen wesentlichen Unterschied zwischen Mittelformat bzw Leica S und dem Kleinbild sieht man besonders im Übergangsbereich vom Scharfen zum Unscharfen bei großformatigen Drucken. Ich hatte vor 2 Jahren eine Ausstellung mit Drucken 60x40cm. Die meisten Bilder entstanden mit dem Noctilux. Vor Kurzem habe ich ein Porträt mit der Leica S auch 60x40 cm gedruckt und im Vergleich erkennt man an diesem charakteristischen Merkmal einen deutlichen Unterschied. 

das empfinde ich genauso, der Übergang wirkt irgendwie natürlich und weniger abrupt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb becker:

Ein ehemaliger Leica Ambassador und Profi 

Vieri Bottazini: 

" Während meiner gesamten fotografischen Karriere habe ich den Look des Mittelformats immer geliebt: Für mich gibt es etwas, was keine 35-mm-Kameras schaffen können. Drei Jahre lang brachte mich das Leica SL-System meinem geliebten Mittelformat-Look am nächsten Ein anderes 35-mm-System, das mir wetterfeste, robuste Kameras und Objektive liefert, die ich für meine Arbeit brauche. "

 

Und Ingo ebenfalls ein Pro  :

"Seit einer Woche bin ich auch X1D-Besitzer. Auch nicht für Landschaftsbilder, sondern für geschäftliche Kopfschüsse. Es ist sehr ärgerlich, dass eine stabile Anbindung des SL an einen Laptop einfach nicht möglich ist und die neue Leica Fotos-App sehr schlecht unterstützt wird einen professionellen Workflow. Ich möchte meine Verbindung zu Leica im Moment nicht vollständig abbrechen, aber das Unternehmen macht es mir sehr schwer.

 

Das Leica-S-System wird einfach viel zu langsam ausgebaut, auf die S3 warten die Kunden schon viel zu lange.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 23.1.2019 um 21:16 schrieb R-4:

schließlich kann ja auch MFT nicht mit dem Kleinbildformat mithalten.

... na, na, na... 80 Megapixel ... ;)

Edited by greybear

Share this post


Link to post
Share on other sites

Uiiii, hier werden ja schon die Funktionen der S5 auf den Markt geworfen. Oder S6 oder S-Never.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb basse:

Uiiii, hier werden ja schon die Funktionen der S5 auf den Markt geworfen. Oder S6 oder S-Never.

Tja, Leica sollte mal ne Schaufel Koks mehr in die Lok schippen, sonst bleiben sie am Bahnhof Wetzlar stehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb greybear:

Tja, Leica sollte mal ne Schaufel Koks mehr in die Lok schippen, sonst bleiben sie am Bahnhof Wetzlar stehen.

Gaskohle bitte, Gas- oder Fettkohle wenn schon .... und an und für sich war die Rede vom Mittelformat - Look, nicht von einer mittelformatigen Lok

Edited by wpo

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb wpo:

.... und an und für sich war die Rede vom Mittelformat - Look

Die Leica S ist ja auch kein klassisches MF. Das ist ja ne Leica Eigenbau-Definition. Meinte nur, daß die in Wetzlar aufpassen müssen  nicht den Zug zu verpassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb greybear:

Tja, Leica sollte mal ne Schaufel Koks mehr in die Lok schippen, sonst bleiben sie am Bahnhof Wetzlar stehen.

Wenn die Wirtschaft in China und Asien (die Kernkäuferschicht von Leica ist dort ansässig) weiterhin so stottert, wird die Leica Lokomotive auch mit ihren Waggons (Objektive)lange  in der Remise bleiben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb masterprinter:

Wenn die Wirtschaft in China und Asien (die Kernkäuferschicht von Leica ist dort ansässig) weiterhin so stottert, wird die Leica Lokomotive auch mit ihren Waggons (Objektive)lange  in der Remise bleiben.

Da scheint mir der Wunsch vieler Atlantiker der Vater des Gedankens zu sein. Bei den kolossalen Ist-Volumina bedeutet ein Wachstum von immer noch 6,56 % des BIP in China 2018 gegenüber 2017 das genauer Gegenteil. (Siehe https://de.statista.com) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...