Jump to content
Elmar C.

Blitzen mit der Q und Belichtungsvorschau

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Hallo ihr Lieben,

ich habe heute versucht mit meiner Q manuell zu blitzen, da ich keinen TTL habe, habe ich einfach einen Blitz von der Fuji genommen. Man kann damit auch blitzen, allerdings manuell. Was mir negativ aufgefallen ist, wenn ich an der Q alles manuell einstelle, also ISO, Zeit und Blende, dann wird das Bild sehr dunkel im Sucher und im Display, sobald ich den Auslöser halb drücke. Erst ist es einen Bruchteil hell, wird dann aber sofort dunkel.

Das ist nur, wenn ich einen niedrigen ISO Wert einstelle und eine kurze Verschlusszeit, oder etwas kleinere Blende.

Ist das normal?

Habe nichts gefunden im Menu, um das zu beheben, würde mir wünschen, dass das Bild immer hell gezeigt wird auf dem Display oder im Sucher bei manuellen Einstellungen.

Bisher hatte ich immer mit Zeitautomatik fotografiert, da tritt es nicht auf, halt nur im voll manuellen Modus.

 

 

Gruß

Elmar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe die Kamera gerade nicht zur Hand, aber es gibt doch einen Menü-Eintrag "Belichtungsvorschau" (oder so). Wurde mit Firmware V3.0 eingeführt.

Da kann man zwischen "P-A-S-M" und "P-A-S" umschalten. "P-A-S" sollte Deine bevorzugte Einstellung sein. Aber Vorsicht: Bei der Misomatik (M mit AUTO-ISO) geht das nicht, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, nur bei fest eingestelltem ISO-Wert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich versuche auch gerade mit der Q zu blitzen.

Ich habe einen Leica SF 24D.
Der kann TTL, die Q auch... nur gemeinsam können sie es nicht. Toll Leica!
TTL ist damit schon mal erledigt.

Der Blitz auf Modus M rotzt voll raus, mir fehlt leider jede Blitzerfahrung, um daraus brauchbar belichtete Ergebnisse zu machen.

Bleibt der Modus A.
Ich habe an Blitz und Q ISO 200 eingestellt, dazu am Blitz die max. Blendenöffnung (=f2.0) und an der Q die Blende auf (f1.7 oder A geht auch) und dann 1/250sec. Damit bekomme ich akzeptable Ergebnisse.

Es fällt auf, dass eine M7 die auf dem SF 24D eingestellten ISO-Werte erkennt und übernimmt, eine Q vermag das nicht. Weiter habe ich festgestellt, dass eine Belichtungskorrektur an der Q, egal ob z.B. -1.0 oder +1.0 immer zu den gleichen, deutlich überbelichteten Ergebnissen führt.

Jetzt überlege ich, ob ich 410,-€ in einen Leica SF 40 investiere oder auf TTL verzichte und für einen baugleichen Nissin i40 nur 170,-€ ausgebe oder ganz einfach nur auf ein komfortables Blitzen mit der Q verzichte, ISO 6.400 Bilder finde ich nämlich auch sehr OK.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb jmschuh:

Ich habe die Kamera gerade nicht zur Hand, aber es gibt doch einen Menü-Eintrag "Belichtungsvorschau" (oder so). Wurde mit Firmware V3.0 eingeführt.

Da kann man zwischen "P-A-S-M" und "P-A-S" umschalten. "P-A-S" sollte Deine bevorzugte Einstellung sein. Aber Vorsicht: Bei der Misomatik (M mit AUTO-ISO) geht das nicht, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, nur bei fest eingestelltem ISO-Wert.

Oh ich Depp, war der festen Überzeugung, dass PASM die richtige Einstellung sein sollte, damit die Belichtung auch im M Modus via Vorschau angezeigt wird. Habe es jetzt geändert auf PAS und siehe da, es funktioniert, ja so habe ich es mir vorgestellt.

Vielen Dank 👍🏻👍🏻👍🏻

 

Gruß Elmar 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb B. Lichter:

Ich versuche auch gerade mit der Q zu blitzen.

Ich habe einen Leica SF 24D.
Der kann TTL, die Q auch... nur gemeinsam können sie es nicht. Toll Leica!
TTL ist damit schon mal erledigt.

Der Blitz auf Modus M rotzt voll raus, mir fehlt leider jede Blitzerfahrung, um daraus brauchbar belichtete Ergebnisse zu machen.

Bleibt der Modus A.
Ich habe an Blitz und Q ISO 200 eingestellt, dazu am Blitz die max. Blendenöffnung (=f2.0) und an der Q die Blende auf (f1.7 oder A geht auch) und dann 1/250sec. Damit bekomme ich akzeptable Ergebnisse.

Es fällt auf, dass eine M7 die auf dem SF 24D eingestellten ISO-Werte erkennt und übernimmt, eine Q vermag das nicht. Weiter habe ich festgestellt, dass eine Belichtungskorrektur an der Q, egal ob z.B. -1.0 oder +1.0 immer zu den gleichen, deutlich überbelichteten Ergebnissen führt.

Jetzt überlege ich, ob ich 410,-€ in einen Leica SF 40 investiere oder auf TTL verzichte und für einen baugleichen Nissin i40 nur 170,-€ ausgebe oder ganz einfach nur auf ein komfortables Blitzen mit der Q verzichte, ISO 6.400 Bilder finde ich nämlich auch sehr OK.

Nun ja, der SF24D wird ja von Leica auch nicht als kompatibler Blitz zur Q aufgeführt. Kein Wunder, dass dieses Teil, nicht funktioniert. Der ist ja auch schon 14 Jahre alt, seitdem hat sich einiges an den Protokollen geändert.

Einen Fremdblitz würde ich an Deiner Stelle nur nehmen, wenn Du Dich wirklich in das Thema Blitzen einarbeiten möchtest und Dich mit den Details auseinandersetzen willst.

Ansonsten wirst Du keine konsistenten Blitzergebnisse erlagen und immer wieder verwundert sein. Du solltest Dir z.B. darüber im Klaren sein, dass beim Blitzen ausschließlich mit der Blende die Blitzleistung beeinflusst wird, nicht mit der Belichtungszeit. Die Belichtungszeit hat ausschließlich Einfluss auf die Wirkung des Umgebungslicht. Wenn Du z.B. mit den obigen Werten arbeitest (F1.7) und 1/250 Sec., verleihst Du dem Blitzlicht gemessen am Umgebungslicht eine sehr hohe Priorität (Blitz als Hauptlichtquelle) und das Ergebnis sieht auch entsprechend geblitzt aus. Eine längere Belichtungszeit bei kleinerer Blende wäre da zu bevorzugen. Am Besten wirken Blitzfotos immer, wenn man sich fragt, ob überhaupt geblitzt wurde und Ziel sollte es immer sein, so viel wie möglich vom Umgebungslicht zu nutzen und den Blitz nur einen Fill-in machen zu lassen, statt ihn als Hauptlichtquelle zu nutzen.

Ja, der SF40 ist teuer und leider auch nur ein Nissin i40-Derivat. Schon den Nissin würde ich freiwillig nur sehr ungerne kaufen, qualitativ hat man da einige schlechte Erfahrungen in anderen Foren mitbekommen. Hinzu kommt die leichte versehentliche Verstellung des Drehrades, was echt suboptimal ist. Leider hat Leica sich für Nissin als Partner entschieden, vielleicht, weil es Metz damals auch wirtschaftlich nicht gut ging und die Zukunft einer langfristigen Partnerschaft nicht gegeben war. Im Nachhinein halte ich das für einen Fehler. Leider muss man es nehmen, wie es ist, wenn man einen TTL-kompatiblen Blitz haben möchte, also ein Gerät, dass im Original schon nicht qualitativ gut ist, dann zu Leica-Preisen.

Wenn Du ein wenig mehr machen möchtest und den Blitz von der optischen Achse wegbekommen möchtest, also entfesselt blitzen möchtest, dann solltest Du Dir mal die Lösungen von Godox anschauen. Oder vielleicht mal Yongnuo. Gerade bei letzterem kann man nicht viel falsch machen, gerade auch preislich. Auf jeden Fall würde ich, wenn es eh kein TTL gibt, von Nissin abraten.

Ich selbst blitze eher wenig mit der Q und finde daher solche Blitze wie den Fuji EF-X20 https://amzn.to/2QzHf4T interessant, weil er klein ist und auf der Q nicht viel aufträgt. Das er natürlich kein TTL an der Q kann, muss man sich allerdings ein wenig damit auseinandersetzen. Recht spontanes Blitzen wird damit schwierig, wenn Du das Thema im Kopf nicht wie aus dem FF beherrschst.

Und beachte bitte, dass die Leitzahlangaben aus Marketinggründen seit einigen Jahren immer mit der längsten Brennweite, die der Blitzreflektor unterstützt, angegeben werden. Das macht die Blitze, wenn man  sich nicht durchwühlt, eher unvergleichbar. Ein SF40 hat zum Beispiel keineswegs eine Leitzahl von 40, sondern eher etwas in den unteren zwanziger-Bereich, wenn man das man auf die klassischen 35/50mm umrechnet, mit denen früher Blitzleitzahlen angegeben wurden. Und davon ab, weil in der Größe von Kondensatoren auch in den letzten Jahren keine großen Wunder geschehen sind:  Von der Baugröße eines Blitzes kann man gut auf die mögliche Leitzahl schließen. Ein winzig kleiner Blitz mit absurd hoher Leitzahl geht einfach nicht, das ist Lug und Trug. Das Volumen des Blitzkondensators bestimmt die Leistung, denn keine Batterie oder kein Akku der Welt kann kurzfristig die Leistung abgeben, die eine Blitzröhre kurzfristig benötigt.

Was bei der Q ganz schön ist: Man kann bis 1/2000 Blitzen, durch den Zentralverschluss. Das macht HSS-Blitzen (Kurzzeitsynchronisation) mit fast jedem Blitz möglich, draußen, bei hellem Licht als Aufhellung für Portraits. Allerdings sollte man dann auch einen Blitz haben, der recht viel Leistung hat, sonst wird das mit dem Aufhellen bei vollem Sonnenschein nichts.

Vielleicht kannst Du ja einiges von meinem Geschreibsel gebrauchen...

Gruß,

Jens 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich weiß nicht wie lang der SF 24D verkauft wurde, aber sein Ende dürfte nicht all zu lang von Erscheinen der Q entfernt gewesen sein. Deswegen hätte ich von dem tollen Unternehmen Leica irgendwie schon erwartet, dass sie einen solchen Blitz und die Q miteinander verwendbar machen... ich merke gerade, der letzte Satz war schon nicht mehr naiv, sondern eher dämlich.

Was deine Einschätzung zu Nissin angeht, kenne ich noch mindestens eine gleich lautende... also vergesse ich das Ding mal lieber.

Die anderen, von dir empfohlenen Blitze schaue ich mir an, vielleicht mache mache ich aber auch nur den alten SF 24D zu mir kompatibel = ich lerne etwas über das Blitzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Ich habe nun einen (hoffentlich) brauchbaren Weg gefunden, die Q mit dem SF 24D dazu zu bringen, „nur ein bisschen unterstützend mit zu blitzen.“

Am SF 24D: Manueller Modus „M“; Blende f1.7; ISO 100; Teillichtleistungsstufe (nennt sich so in der BA) 1/32 Lichtmenge (sagt man das so?).
An der Q: Programmautomatik, ISO Auto.

Beim Fokussieren verhält sich die Q dabei, wie sie es ohne Blitz machen würde (irgend eine passende Kombi aus Zeit, Blende und ISO wird angezeigt), knipst dann aber tatsächlich mit f1.7, ISO 100 und sehr variable Zeiten, bei meinen Versuchen im Wohnzimmer irgendwas zwischen 1/60 und 1/640.
Die Einstellung der Teillichtleistungsstufe merkt sich der SF 24D leider nur, bis zum nächsten Abschalten.

Das Resultat sind nicht „überblitze“ Bilder, die einen angenehm aufgehellten Hintergrund haben. Am SF 24D habe ich die Weitwinkel-Streuscheibe montiert, leider lässt sich das Ding nicht nach oben schwenken, aber ich kann wohl damit arbeiten knipsen.

Die Idee es mit dem manuellen Modus zu probieren, habe ich bei Shlomo geklaut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vor 2 Jahren, als ich parallel eine Fuji hatte. Den Blitz wollte ich mir immer wieder mal kaufen, hab ihn dummerweise damals mit abgegeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alles was ich weiter oben zu der Nutzbarkeit des SF 24D an der Q geschrieben habe, können wir vergessen.

Es stellte sich dann schnell heraus, dass diese Kombination machte, was sie wollte, aber nicht das, was ich wollte.
Ohne eine Veränderung von irgend welchen Parametern oder des Bildausschnitts, war das eine Bild wunderbar belichtet und das nächste fast Reinweiß.
Ich habe es dann schnell aufgegeben und die Q ohne Blitz machen lassen und gut war`s.

Ich hatte den Eindruck, dass die Kommunikation zwischen Blitz und Q mal vernünftig funktionierte und dann wieder gar nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hänge mich hier jetzt an. Den Thread habe ich gelesen und es waren gute Hinweise dabei. Mein Vorsatz fürs 2019: Jetzt lernst du blitzen, auch mit Leica. Und so hoffe ich, dass das hier jetzt unser Blitz-Seminar wird, in dem ich die nötigen Hinweise von den Platzhirschen hier bekomme. Die M10 habe ich übrigens verkauft und jetzt steht hier seit ein paar Tagen eine Q. Richtig coole Kamera! 28mm sind meine Lieblingsbrennweite für den Alltag. Jetzt zum Blitzen: Aus meinen Jahren mit der M habe ich noch den SF24D und den SF40. Beim SF24D habe ich nicht erwartet, dass TTL geht. Tut auch nicht. Versuche draussen stehen noch aus, aber ich freue mich darauf, mit hoher Verschlusszeit gegen die Sonne zu schiessen. Drinnen kann ich jedenfalls schon mal manuell den schicken Blitz, der mit seinem kantigen Design super zur Q passt, kontrollieren und bekomme nach einigen Probeschüssen eine anständige Belichtung hin, wenn ich auch ISO, Blende und Verschlusszeit manuell wähle. Soweit so gut. Jetzt zum SF40. Von dem hätte ich jetzt schon erwartet, dass er mit der Q TTL kann. Vielleicht mache ich da noch Fehler. Im TTL-Modus kann ich die Blitzleistung von -2 bis +2 drehen und alle anderen Parameter manuell fixiert behalten: Alle Bilder werden genau gleich hell. Ich kann den Blitz auch im Kameramenü nicht so regulieren, dass ich eine unterschiedliche Leistungsabgabe bekommen. Nur mit der Blende kann ich die Blitzhelligkeit und mit ISO und Verschlusszeit die Helligkeit des Umfeldes regulieren. Seltsamerweise zündet der Blitz zwar im TTL, aber die Leistung ist so schwach, dass ich ihn auch ausschalten kann und dieselbe Belichtung bekomme. Ich hab mich schon gefragt, ob er überhaupt während der Belichtung abfeuert oder kurz davor oder danach. Drehe ich auf manuellen Modus, klatscht der Blitz abartig Licht raus und schiesst mir alles weiss. Das Regulieren der Leistung von 1 bis 1/256 am Drehrad bringt ihn zur Vernunft, aber ich muss dann meist auch noch stark abblenden, damit er das Motive und Teile des Rauminneren nicht in ein weisses Jenseits pulverisiert. Über die Decke geblitzt geht es schon.

Noch mal kurz: Den alten und wunderbar leichten SF24D kann ich im manuellen Modus kontrollieren. Aber er kann halt nur direkt draufhalten und braucht die teuren Lithium-Batterien. Dafür sieht man damit nicht aus wie jeder Trottel, der auch noch herumblitzt. Den SF40 kann ich weder im TTL-Modus noch im manuellen Modus sinnvoll kontrollieren, aber er wäre praktisch in vielen Situationen, da er auch schwenkbar ist.

Habt ihr ähnliche oder ganz andere Erfahrungen beim Blitzen mit der Q und habt ihr Tipps? Auf meiner Q ist Firmware 3.0 installiert. Godox-Blitze für Fuji habe ich auch noch. Die probiere ich demnächst aus, halt nur manuell, dafür aber auch über Funk verbunden. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

An der Leica Q verwende ich den SF 26 und den SF 40, der SF 40 weicht in der Bedienung von den gängigen Einstellungen ab.

Der Blitz hat zwei TTL-Mode:

TTL = Änderung der Lichtmenge über das Einstellrad am Blitz

A = Änderung der Lichtmenge über die Kamera ( Blitzbelichtung )

Der SF 40 halt keinen klassischen Automatik-Mode mit eigenem Lichtsensor.

Gutes Gelingen

Hans

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 1.2.2019 um 15:57 schrieb skybolt:

An der Leica Q verwende ich den SF 26 und den SF 40, der SF 40 weicht in der Bedienung von den gängigen Einstellungen ab.

Der Blitz hat zwei TTL-Mode:

TTL = Änderung der Lichtmenge über das Einstellrad am Blitz

 

Genau das funktioniert ja nicht! Ich kann an dem Rad drehen, soviel ich will. Die Blitzstärke verändert sich nicht. Könnte das jemand mal überprüfen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gerade ausprobiert, in Stellung TTL mit „0“, „-2“ und „+2“ einwandfrei, einmal auf ca. 3m einmal auf ca. 0,7m.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mach ich was falsch?

SF40 eingeschaltet, linkes Rad auf TTL. Rechtes Rad auf 0. Kamera eingeschaltet, ISO800  gewählt, 1/125s Verschlusszeit manuell gewählt, Blende 1.7.

Bild geschossen. Ergebnis: zu dunkel. 

Rechtes Rad auf +2 gestellt.

Bild geschossen. Ergebnis: genau gleich dunkel, nicht heller, nicht dunkler.

Rechtes Rad auf -2 gestellt.

Bild geschossen. Ergebnis: genau gleich dunkel, weder heller noch dunkler. 

Es ist, wie wenn das Rad defekt wäre. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy