Jump to content
Peter49

Ektachrome 100 - erste Ergebnisse

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Heute habe ich endlich die Scans von Meinfilmlab bekommen. Ich nutze selbst meistens nur Portra Filme - Den neuen Ektachrome musste ich dennoch ausprobieren! Von 36 Bildern sind nur ca. 20 gut belichtet gewesen, die anderen waren meist unter- und überbelichtet. Laut Kodak besitzt dieser Film nur einen Belichtungsspielraum von +/- einer halbe Blende. Beim Portra hatte ich nie solche Schwankungen, was für C41 aber normal ist. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ansonsten sind die Bilder ganz ok. Eher kontrastreicher und neutraler als Portra Bilder. Bei dem Preis bleibe ich allerdings beim Portra, zumal ich zwar einen kleinen Leuchttisch besitze, aber keinen Projektor.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 21.11.2018 um 18:04 schrieb Peter49:

 Laut Kodak besitzt dieser Film nur einen Belichtungsspielraum von +/- einer halbe Blende.

Kannst' mal die Quelle dazu linken? ...ansonsten alle ein wenig dunkel ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 21.11.2018 um 18:04 schrieb Peter49:

Laut Kodak besitzt dieser Film nur einen Belichtungsspielraum von +/- einer halbe Blende.

 

vor 11 Stunden schrieb MikeN:

Kannst' mal die Quelle dazu linken? .

Steht das nicht in allen Fotobüchern allgemein zu Diafilmen ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Am 25.11.2018 um 10:18 schrieb MikeN:

Kannst' mal die Quelle dazu linken? ...ansonsten alle ein wenig dunkel ;)

Klar, hier steht alles: http://imaging.kodakalaris.com/sites/prod/files/files/products/Ektachrome_FAQ_Final.pdf

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 25.11.2018 at 15:46, Andreas_Kreuz said:

 

Steht das nicht in allen Fotobüchern allgemein zu Diafilmen ?

Hallo Andreas,

Nein. Kodachrome hat enem Belichtungsspielraum von +/- einer halbe Blende.

Am meisten Ektachrome hat einem Belichtungsspielraum von +/- einer Blende.

Grusse,

Michael

Edited by Michael Geschlecht

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb fsb:

Entwickelt die noch jemand?

In Farbe evtl. noch ein US-Regierungslabor zu dem kein Normalsterblicher Zugang hat. In SW soll Entwicklung aber noch möglich sein (bitte googeln).

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Rona!d:

In Farbe evtl. noch ein US-Regierungslabor zu dem kein Normalsterblicher Zugang hat. ...

Ganz dumme Frage: Warum sollten die das tun? Arbeitsbeschaffung fürVietnamkriegsveteranen??? Oder muss die US-Regierung noch alte Kameras aus Midland, Ontario, aufbrauchen? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt wohl so ein Labor, das habe ich auch im Laufe der Schmalfilmdiskussion, bzw. der Einstellung der K25/40Entwicklung trotz der reichlich im Umlauf befindlichen - und mit Entwicklung verkauften - Filme mehrfach  vernommen. Eventuell greift man aus Archvierungsgründen hier und da auf dieses sehr langzeitstabile Farbmaterial zurück? 

Edited by wpo

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb fsb:

Entwickelt die noch jemand?

Ich denke nein;  der Entwicklungsprozeß ist sehr aufwendig und die Entwicklerchemikalien mit Farbstoff halten sich höchstwahrscheinlich auch nicht ewig.

 

Zur Schwarz-weiß-Entwicklung eines Kodachromes fand ich nachstehende links:

https://www.lomography.de/magazine/258174-entwickeln-eines-kodachrome-64-in-s-and-w

https://aphognext.com/forum/index.php/Thread/38701-Kodachrome-zu-brillantem-SW-Umkehr-Film-entwickeln/

https://www.dagiebrundert.de/Entwickeln.html

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb UliWer:

Ganz dumme Frage: Warum sollten die das tun? Arbeitsbeschaffung fürVietnamkriegsveteranen??? Oder muss die US-Regierung noch alte Kameras aus Midland, Ontario, aufbrauchen? 

Es gab vollwertige KC-Labore ausserhalb der kommerziellen Welt, die Zwecke waren vielfältiger Natur, wurden aber von dem Herrn aus Rochester den ich mal um 2008 rum sprach sicher nicht grundlos näher definiert. Ob und wielange man die zuletzt produzierte Entwicklerchemie mit welchen Tricks halten kann oder ob sie gar neu reproduziert wird, dürfte hier kaum jemand mit Sicherheit sagen können. Die zur Verfügung stehenden Mittel und Möglichkeiten unterliegen jedoch keinen kommerziellen Zwängen.

Die von Dir genannten absurden Gründe schränken den möglichen Erklärungshorizont wohl nicht ganz unabsichtlich ein. Sei´s drum. Ich sagte auch nicht, dass im Jahr 2019 eines dieser Labore noch definitiv arbeitet oder bei Bedarf noch arbeitsfähig ist. Aber mit der Schliessung des KC-Prozesses bei Dwayne´s in 2010 wurde sicher nicht der allerletzte KC-Film in Farbe entwickelt, davon gehe ich aus.

Eine heutige Entwicklung sollte man auch abkoppeln von einer heutigen Belichtung von noch vorhandenem Filmmaterial. Die natürliche Grenze dürfte die Langzeitstabilität aufgetauchter noch nicht entwickelter (irgendwie wichtiger) Filme sein. Dass KC-Filme bei denen zwischen Belichtung und Entwicklung knapp 20 Jahre lagen, noch brauchbare Ergebisse brachten, dürfte bekannt sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Traumhaft dieses schlichte Verpackungsdesign und damals ein Versprechen auf scharfe Bilder wenn sie in einer Leica richtig belichtet wurden 😉

Bummelige 35 Jahre über der empfohlenen Zeit. Bei sachgerechter Lagerung könnte man den mal durchziehen, würde Dwayne‘s noch KC entwickeln. 10 Jahre „drüber“ (aber gut gekühlt) hatte ich damals erfolgreich geschafft 😉 Ist ja irgendwie ein SW-Film.

Edited by Rona!d

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo nochmal,

.... aber was ne feine Körnigkeit ...

stell mich mal kurz vor: Stefan, 56 Jahre jung, und seit 1983 Leica- Fan (Benno Wundshammer is schuld - Knaurs Fotobuch für Anfänger)

Seit gewisser Zeit sind es die Leica III - Modelle, welche es mir angetan haben. Butter bei die Fische;

Fotos von meiner neuesten Erwerbung:

 

Edited by smeyerdierks

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sind die Fotos "DRIN" ?

Das Gehäuse hat das übliche Problem mit dem Hemmwerk ... habe nicht das Gefühl, daß da was knirscht oder so.

Kurz angefragt: Kennt jemand jemanden, der einen kennt, dessen Schwippschwager einen Kollegen hat, welcher Leica Cameras einstellen kann ?

Nix gegen den Leitz-Service aaaber, wenn das Paket in Wetzlar geöffnet wird ist man schon 50 €uro los ...

 

Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy