Jump to content
LUF Admin

Leica M10-D offiziell vorgestellt: Digitales Herz, analoge Seele – und kein Display

Recommended Posts

Konsequenterweise hätte man dem Modell einen mechanischen gesteuerten Verschluss verpasst mit Spannung per Handaufzug. So bräuchte nur noch der Bildsensor etwas elektrische Energie. Ausserdem würde die Kamera so teurer und damit noch exklusiver. Ein Kamera für richtige Männer! Zu Weihnachten als Bundle erhältlich mit einer mechanischen Armbanduhr, auch exklusiv gefertigt für Leica von einer namhaften Westschweizer Uhren Manufaktur.

Für unter den Weihnachtsbaum, ich würde mich jedenfalls mehr freuen als über ein Sockenabo...

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Matterhorn:

Konsequenterweise hätte man dem Modell einen mechanischen gesteuerten Verschluss verpasst mit Spannung per Handaufzug. So bräuchte nur noch der Bildsensor etwas elektrische Energie. Ausserdem würde die Kamera so teurer und damit noch exklusiver. Ein Kamera für richtige Männer! Zu Weihnachten als Bundle erhältlich mit einer mechanischen Armbanduhr, auch exklusiv gefertigt für Leica von einer namhaften Westschweizer Uhren Manufaktur.

Für unter den Weihnachtsbaum, ich würde mich jedenfalls mehr freuen als über ein Sockenabo...

Markus

Ich finde, die ausklappbare Rückwand der Film-M's  könnte man auch noch mit irgendwelchem Firlefanz als Neuheit ankündigen - z. B. als KlapperDisplay bei der einmal kommenden M11-K-D oder so... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Macro-Elmarit:

Ein Hebel, der ein und aus schaltet ist nützlich und kein Fake.

Nimm mal eine analoge Kamera mit "Schnellschalthebel" in die Hand, dann merkst Du das schon - erspart den lästigen Riemen um den Hals...

So ein Hebel kann aber auch im Weg sein, wenn er ausgeklappt ist (sehr individuell), und wirklich glücklich war ich mit dieser Technik nicht, als ich sie in einer Kamera drin hatte (Nikon FE, wenn ich mich recht entsinne, könnte aber auch eine andere gewesen sein). Bei richtiger "Machart" könnte es aber tatsächlich eine Option sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meines Erachtens ist die M 10-P der eigentlich große Wurf. Display kann man abschalten, dann ist man in Richtung M 10-D, wenn man das möchte.

Belichtungskorrektur kann nicht die entscheidende Neuerung sein, und der Aufzugshebel schon gar nicht. Es gibt ja schließlich auch noch einen Handgriff für die M-10 und ff. , mit dem die Kamera super in der Hand liegt.

Was ist nun eigentlich der echte "Kick" der M 10-D? Es ist m.E. der Weg zurück in Richtung Historie. Das ist grundsätzlich nicht falsch, aber man muss es mögen. Somit wird es wohl genügend Käufer geben für die M 10-D.  Aber zum Umsteigen z.B. von einer M 10 oder M 10 -P dürfte sie wohl eher nicht reizen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...