Jump to content
LUF Admin

Leica M10-D offiziell vorgestellt: Digitales Herz, analoge Seele – und kein Display

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Geradezu prophetisch hier ein geschätzter Nutzer im Jahr 2012 - auch die vorangegangene und weitere Diskussion ist lesenswert:

Apropos Kameras wegen des Aussehens kaufen:

Wer ist eigentlich auf die Idee gekommen, bei einer Spiegellosen oben eine „Pyramide“ drauf zu setzen - z.B Fuji XT, Sony A7, irgendwas von Olympus und last not least Leica SL? Die „Pyramide“ brauchte man, um das Prisma einer Spiegelreflex unterzubringen.  Bei einer Spiegellosen braucht man es nicht - es sieht aber so aus, als sei es eine echte Spiegelreflex und nicht nur irgeneine Kompaktkamera. 

Als die CL herauskam, die auf die „Pyramide“ verzichtete, war die erste Reaktion hier: Die ist aber hässlich!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die 1. M-D war mir zu sehr kastriert. Praktisch nur eine Blackbox.

Diese finde ich cool. (Die Bedienung des Menues geht wahrscheinlich über den EVF+den Knopf rechts vom "Spannhebel".)

Wenn man möchte hat man hier alle Möglichkeiten der Kontrolle wie bei der M10-P, man Verzichtet aber auf das Display. 

Eine interessante und wunderschöne Variation des Themas M Leica.

Und jetzt das gleiche als Monochrom bitte. 😍

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

vor 3 Minuten schrieb 0-Typ:

Dürfen sie ja. Es gibt ja auch Leute, die kaufen ihre Kameras nach dem Aussehen und dann kommt erst der ganze Rest.
(Da gehöre z.B. ich auch dazu) Und aussehen tut sie meiner Meinung nach gut.

keine Frage. Nur wäre Konsequent anders und würd meiner Meinung nach besser zur Neuen passen, zumal wenn man dem Marketiggeschwurbel glauben schenken darf. Aber wie auch immer. Sie wird ihre Käufer finden und warum auch nicht? Sie sieht toll aus und von der Leistung wird sie auch kein Flop sein. Nur könnte ich mir dieses Konzept, wenn ich digital knipsen würde, nicht vorstellen. Macht aber auch nichts, aber ich hab Spaß wenn ich Leicas Texte zu der Neuen lese. 😀

Gruß
Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb thowi:

... zumal wenn man dem Marketiggeschwurbel glauben schenken darf...

Ok, das lese ich nicht, ich schaue mir nur die Bilder auf der Homepage an 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hätte gerne die Photos App auf der Apple Watch statt auf dem Handy. Ob es das auch geben wird?

Sonst finde ich die Neue echt interessant. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Verbindung zur App Neues in sich birgt an das wir uns gewöhnen und später vermissen werden.

Das einzige was mich echt stört ist dieser lächerliche Fake-Hebel. Den finde ich noch peinlicher als die Leica Uhr. Ich habe da schon eine echte Funktion dahinter erwartet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Die Leica M10-D ist die erste digitale M-Kamera, bei der die Belichtungskorrektur über ein manuelles Bedienelement festgelegt werden kann.

… wow, was für 'ne Innovation - Marketinggeschwurbel at it's best... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

...und es stimmt nicht. Bei meiner M246 stelle ich die Belichtingskorrektur am hinteren Stellrad ein, also auch mechanisch.

Auf jeden Fall eine geniale Marketing-Idee, weniger Technik für mehr Geld zu verkaufen, und das in einem Produktsegment, das eigentlich von Innovationen getrieben wird. 

Die Idee mit der Daumenstütze finde ich übrigens originell. Ersetzt den thumb up. Hoffentlich drückt niemand zu feste drauf wenn mal wieder der Film klemmt.... :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde die M10-D nicht uninteressant. Trotz gefakten Spannhebel. Damit ist man bei DSVOG Diskussion schnell raus. (Bitte jetzt keine Diskussion hierüber!)

Fakt ist, dass man als augenscheinlicher Analogiger meistens eh nicht für voll genommen wird.  Kein Display & Spannhebel. Ich find's gut!

Und die optionale Steuerung der Aufnahme im Liveview über's Smartphone ist ja auch nix Neues. Machen andere Hersteller auch schon. Aber eben nicht so schön wie die Leica.

Ich bin zwar im Moment am schauen nach einer gebrauchten M10, aber die M10-D bringt mich schon zum überlegen....... Das Leben ist so kurz 😉 

Share this post


Link to post
Share on other sites

.....hab ich das richtig verstanden? Der Schnellspannhebel ist völlig ohne Funktion und nur eine Stütze? Wenn ja, widerspricht das diametral den Designgrundlagen einer M und wäre geradezu grotesk.

Edited by flyboy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir gefällt diese Kamera.

Das Marketing Geschreibsel ist unterirdisch, aber das Design finde ich toll.

Vollkommen unvernünftig mir diese zu kaufen, aber wenn ich genug auf dem Konto hätte würde ich schwach.

Ich brauche kein Display, meine besten Bilder sind mit der M 6 entstanden, das Bild habe ich vor dem Auslösen im Kopf.

Edited by Sketch

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest mapi65

vermutlich um durchs Menu/Bilder zu scrollen und Einstellungen vorzunehmen (mit Visoflex).

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb 0-Typ:

Dürfen sie ja. Es gibt ja auch Leute, die kaufen ihre Kameras nach dem Aussehen und dann kommt erst der ganze Rest.
(Da gehöre z.B. ich auch dazu)

Und aussehen tut sie meiner Meinung nach gut.

Nicht nur Kameras werden nach Optik gekauft- Alles-  und hübsch ist sie, wie schon immer.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir gefällt sie (konnte sie aber noch in die Hand nehmen – der Leica Store Berlin hat noch keine zum Spielen). Bei der M-D hat mir eigentlich nur die Option des EVF gefehlt (für den Nahbereich und die Nutzung alter SLR-Linsen), die M10-D hat sie (bei meiner Oly Pen F Digital ist der Monitor praktisch immer zugeklappt, so dass sie hinten nur die Belederung zeigt – Chimping ist eh nicht mein Ding). Der Aufzugshebel als Daumenstütze ist etwas eigen, könnte sich aber als ausgesprochen nützlich erweisen (hab's gerade mal an meiner MP "simuliert", fühlt sich gut an).

Also, ich würd' sie mir sofort kaufen … äh … na ja … wenn da nicht die schlappen 7500 EUR auf der Preisliste stünden … 😉

Edited by caugustin

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb caugustin:

Mir gefällt sie (konnte sie aber noch in die Hand nehmen – der Leica Store Berlin hat noch keine zum Spielen). Bei der M-D hat mir eigentlich nur die Option des EVF gefehlt (für den Nahbereich und die Nutzung alter SLR-Linsen), die M10-D hat sie (bei meiner Oly Pen F Digital ist der Monitor praktisch immer zugeklappt, so dass sie hinten nur die Belederung zeigt – Chimping ist eh nicht mein Ding). Der Aufzugshebel als Daumenstütze ist etwas eigen, könnte sich aber als ausgesprochen nützlich erweisen (hab's gerade mal an meiner MP "simuliert", fühlt sich gut an).

Also, ich würd' sie mir sofort kaufen … äh … na ja … wenn da nicht die schlappen 7500 EUR auf der Preisliste stünden … 😉

Der Leica Store München hat auch noch keine,war heute dort.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Ein- und Ausschalter verwirrt mich hier genau so wie bei meiner M10: Weshalb um alles in der Welt bedeutet "rot" aus und "weiß" ein?

Anderes herum ist für mich logisch und üblich.

Aber gibt es vielleicht andere Beispiele aus irgendeinem Bereich, wo das auch so ist? Ich lasse mich gerne belehren ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Thomas_M10:

Der Ein- und Ausschalter verwirrt mich hier genau so wie bei meiner M10: Weshalb um alles in der Welt bedeutet "rot" aus und "weiß" ein?

Anderes herum ist für mich logisch und üblich.

Aber gibt es vielleicht andere Beispiele aus irgendeinem Bereich, wo das auch so ist? Ich lasse mich gerne belehren ...

Wirst dich daran gewöhnen und in einem Jahr genau das Gegenteil schreiben 🤣

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Thomas_M10:

Der Ein- und Ausschalter verwirrt mich hier genau so wie bei meiner M10: Weshalb um alles in der Welt bedeutet "rot" aus und "weiß" ein?

Anderes herum ist für mich logisch und üblich.

Eigentlich steht Grün für EIN, VOLL oder OK und Rot für AUS, LEER oder auch VORSICHT. Daher auch der geflügelte Spruch "Alles im grünen Bereich."

Ich bin sicher, dass bei Grün/Rot jeder instinktiv gewußt hätte, was für was steht. Rot/Weiß ist eher was für Zahncremes, Warnbaken oder Bahnschranken. 

Edited by Signor Rossi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...