Jump to content
photowrk

Leica SL - Farbstich bei DNG / RAW ?

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Hallo erstmal,

ich habe ein Problem mit  Farben der DNG-Files in Lightroom und Capture One.

Zurzeit habe ich eine Teststellung einer Leica SL (FW 3.3) mit dem 24-90mm und dem 50mm/1.4.  Letzte Woche hatte ich Outdoor das erste Probe-Shooting. Unabhängig von der tollen Handhabung und allem anderen an der Kamera, war ich doch etwas überrascht, als ich mir die Bilder später in Lightroom (neueste Version LR Classic 2019) anschaute.

Die JPEGS-Files  klasse. Vom Farbtone sehr nah am Original (zumindest was mein Auge sah). In der Kamera alles auf Standardwerte gelassen. soweit so gut.

Die RAW-Files (DNG). Alle einen leichten aber sehr auffälligen und unnatürlichen Farbstich ins Rot/Orange.

Die (Leica) DNG habe ich direkt nach LR importiert, also keine Umwandlung in Adobe-DNG. Kein Filter oder anderes als das Adobe-Standard Preset. Geschaut ob es ein Leica-Kamera Preset gibt, wie z.B. bei Nikon oder Olympus. Gibt es nicht.

Das Bild mal in Capture One überprüft. Selbes Phänomen. Wieder Farbstich beim DNG.

Gut jetzt könnte ich selber nach regeln, aber es ist schon sehr auffällig, wie unnatürlich das  RAW/DNG gegenüber den JPEG aussieht. Kenn ich von anderen Kamera her nicht.

Wir haben ca. 500 Bilder an diesem Tag gemacht. Ist bei fast allen Bildern, das selbe Phänomen. Egal ob nun mit Schal um den Hals herum oder nicht.
Auch der Weiss-Abglich stimmte m.E., denn die JPEGS sehen ja alle sehr harmonisch aus. Das Model ist eher der blasse Typ gewesen, aber nicht mit diesen oranger Teint, wie auf dem DNG.

Nun habe ich schon mal in anderen Foren gesucht, und was über Color Problem bei den DNGs aus der Leica Q und S gelesen.
Ist das hier das selbe Problem? Oder muss ich mich umstellen, dass alle Leica RAWs (DNG) einfach einen leichten Farbstich haben? 

Ich wollte eigentlich ein neues System kaufen, wo ich nicht erstmal auf Fehlersuche gehen muss. Oder gibt es einen Tipp von Euch, wo mein Denkfehler ist?

Danke schon mal und viele Grüße aus dem Norden
 

P.S. Die Beispielbilder sind unbearbeitet, auch nichts an der Helligkeit/Kontrast etc. geändert.  

 

 

Edited by photowrk
Schreibfehler

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb photowrk:

Vom Farbtone sehr nah am Original (zumindest was mein Auge sah)

Das ist quasi unmöglich. Es gibt kein Farbgedächtnis. Der Mensch ist noch nicht mal in der Lage zwei gleiche Farben im Umfeld anderer Farben (und natürlich bei unterschiedlichem Weißabgleich) als gleiche Farbe zu erkennen.

vor 11 Minuten schrieb photowrk:

Oder gibt es einen Tipp von Euch, wo mein Denkfehler ist?

So richtig verstehe ich Dein Problem nicht. Warum machst Du denn RAW? Weil Du glaubst, das wäre automatisch "besser" als ein JPG aus der Kamera?

Wenn Du Lightroom bzw. CaptureOne benutzt, dann erwartest Du doch nicht wirklich, dass ohne irgendwas einzustellen bzw. ein bestimmtes Profil zu nehmen, die Farben "richtig" oder "richtiger" aussehen? Was glaubst Du, wofür die vielen Regler und Einstellmöglichkeiten sind? RAW-Konverter sind nicht eine "alles-ist-automatisch-toll-Funktion".

Wenn Du hingegen nichts einstellen oder korrgieren willst, nimm das JPG, dafür ist es da.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb jmschuh:

Das ist quasi unmöglich. Es gibt kein Farbgedächtnis. Der Mensch ist noch nicht mal in der Lage zwei gleiche Farben im Umfeld anderer Farben (und natürlich bei unterschiedlichem Weißabgleich) als gleiche Farbe zu erkennen.

So richtig verstehe ich Dein Problem nicht. Warum machst Du denn RAW? Weil Du glaubst, das wäre automatisch "besser" als ein JPG aus der Kamera?

Wenn Du Lightroom bzw. CaptureOne benutzt, dann erwartest Du doch nicht wirklich, dass ohne irgendwas einzustellen bzw. ein bestimmtes Profil zu nehmen, die Farben "richtig" oder "richtiger" aussehen? Was glaubst Du, wofür die vielen Regler und Einstellmöglichkeiten sind? RAW-Konverter sind nicht eine "alles-ist-automatisch-toll-Funktion".

Wenn Du hingegen nichts einstellen oder korrgieren willst, nimm das JPG, dafür ist es da.

Vielen Dank erstmal für Deine schnelle Antwort @jmschuh. Sorry das ich gefragt habe ;-), ich wollte auch keine Grundsatzdiskussion anfangen ob RAW oder JPEG oder wie das menschliche Gehirn funktioniert.

Das hier waren auch nur Beispielbilder. Aber es gibt nunmal auch Bilder, da braucht man halt auch mal RAW als Ausgangsmaterial, weil man die noch nachbearbeiten möchte bzw. muss, und da bietet RAW halt mehr Reserven. Da war mein bisheriger Workflow dann immer, dass es für LR oder C1 "ersteinmal" ein Kamera-Preset des Herstellers gab, was einen sehr natürliches Bild als Ausgangspunkt lieferte. Danach habe ich auch alle Regler und Einstellmöglichkeiten der RAW Konverter genutzt.

Ich finde aber nach meinem persönlichen Empfinden, dass die DNG der SL in LR und C1 einen Rotstich haben, wenn sie importiert wurden. Wurde mir übrigens auch inzwischen vom Leica Support als bekanntes Problem bestätigt. Lösung ....sind sie dran, dass es irgendwann mal ein passendes Profil gibt?  

Gut, ich frage mal anders. Gib es oder hat einer von Euch vielleicht doch schon ein entsprechendes Kamera Profil für die DNGs der Leica SL, damit man ein RAW als neutrales Ausgangsmaterial hat? 

Danke schön

Edited by photowrk
Schreibfehler

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Grundsatzdiskussion wollte ich auch nicht beginnen. Es hörte sich so an, als wolltest Du nichts einstellen müssen.

Das Profil, bzw. die Korrekturen sind im DNG eingetragen und werden von Lightroom ausgewertet. Leica tut sich grundsätzlich schwer mit dem Thema. Dass beim Service etwas bekannt ist, ist meiner Meinung nach leider kein Hinweis darauf, dass sich beim nächsten Firmware-Update etwas ändert. Leider.

Ich würde Dir empfehlen einfach nach Deinem Gusto, bei einem Bild mit korrektem Weißabgleich einmal Deine Einstellung vorzunehmen und als Vorgabe erstmal abzuspeichern, um das als Ausgangspunkt für alle anderen Fotos zu nehmen.

Farbwahrnehmung ist leider auch immer sehr subjektiv, daher weiß ich nicht, ob es hilfreich ist, wenn Dir jemand "seine" Einstellung zur Verfügung stellt. Es gibt halt keinen Standard, außer mann will wirklich die "Made-by-Adobe"-Farben, die so ziemlich jede Kamera fast gleich aussehen lassen, aber auch das ist nur eine Möglichkeit von vielen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sehe das inhaltlich wie jmschuh.

Ich nutze die Q und die SL und nehme grundsätzlich nur im DNG auf. Ich habe mir in LR ein Preset erstellt indem aber nur sehr wenig verändert wird. Grundsätzlich bin ich mit der "Farbrealität" der beiden Leicas super zufrieden und mir sind keine Farbstiche aufgefallen.

Ich muss allerdings zugeben, dass ich seit dem Update auf 3.3 bei der SL noch nicht wieder fotografieren konnte (zeitlicher Engpass). Dieses wird erst im November wieder passieren.

Ich hoffe natürlich, dass in der FW jetzt kein Bug in Form eines "Farbstiches" ist.

 

LG

Buggi

Share this post


Link to post
Share on other sites

N'Abend,

damit ich mir das nicht nur alles einbilde, habe ich eben mal Besuch von einem Kollegen erhalten, der in der Fashion-Fotografie zu Hause ist und "blind" (Scherz!) in LR und CaptureOne alle Regler beherrscht. Wir sind ins Studio gegangen und haben einige Belichtungsreihen durchgespielt. Mal mit automatischen Weissabgleich, mal festen Wert und dann mit Graukarte.

Die mit Graukarte waren grundsätzlich bzgl. des Farbstiches in den DNG nicht ganz so extrem aber auffallend.

Ja er hat in der Nachbearbeitung ein farbneutrales Bild dann auch letztendlich hinbekommen .... ABER von ihm kam gleich der Kommentar .... "Willst Du das bei jedem Bild machen, bis Du einen farbneutralen Ausgangspunkt erreicht hast. Wäre mir zu aufwendig ... kenne ich so von keiner anderen Profi-Kamera" ... wie gesagt es geht um einen neutralen Ausgangspunkt. Das man dann noch das Bild weiter nach seinem eigenen Look entwickelt ist was anderes. Aber alle Bilder haben einen mehr oder weniger auffallenden Rotstich. Und den jedesmal erst raus zu arbeiten, kann man machen. Ist aber ein unnötiger Mehraufwand. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Was hat er denn verändert? Die farbwerte (HUE) oder den Weißabgleich? Beides ist auch Geschmacksache.

damit will ich Dein Problem nicht weg- oder schönreden. Bis zur M10 haben mir die Farben der M-Leicas auch nicht gefallen (insbesondere die Hauttöne). Ich habe mir eigene Profile erstellt und war zufrieden. Die M10 ist in dieser Beziehung viel besser (dennoch korrigiere ich etwas). Der automatische Weißabgleich ist mir allerdings etwas zu warm, was mich aber deswegen nicht stört, weil ich die Kamera immer auf bewölkt stehen habe. Das passt, wenn kein Kunstlicht vorhanden ist. Vor allem kann ich so die Lichtstimmung zur Aufnahmezeit auch im Nachhinein noch gut nachvollziehen.

SL und M10 sollen sich recht ähnlich sein, was die Farbgebung angeht. Mangels SL kann ich das aber nicht selbst beurteilen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb photowrk:

kenne ich so von keiner anderen Profi-Kamera

 

tja da denk mal drüber nach,  wobei was ist eine Profikamera ? eine Kamera die eine Profi benutzt ? 

Letztlich kommst Du aber um die Post nicht herum, wie groß der Aufwand ist. liegt sicher nicht nur an der Kamera.

Das Leicas Digitalkameras nicht berühmt für Ihre FW  und Ihre Softwareanbindungen sind, ist kein Geheimnis.

Leica ist son bisschen wie Apple Du zahlst das doppelte kriegst aber nur die Hälfte, bei Apple ist das okay Industriestandard will ich gar nicht.

Als Profi hast Du eh mehrere Optionen die M oder die SL sind eine , ich würde sie zuletzt in Betracht ziehen , zu teuer , zu klobig und schwer,

lahmer teurer Service , zu schade für die Baustelle 😉 mehr was für Zahnwälte und dicke alte Hipster he he

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb becker:

 

tja da denk mal drüber nach,  wobei was ist eine Profikamera ? eine Kamera die eine Profi benutzt ? 

Letztlich kommst Du aber um die Post nicht herum, wie groß der Aufwand ist. liegt sicher nicht nur an der Kamera.

Das Leicas Digitalkameras nicht berühmt für Ihre FW  und Ihre Softwareanbindungen sind, ist kein Geheimnis.

Leica ist son bisschen wie Apple Du zahlst das doppelte kriegst aber nur die Hälfte, bei Apple ist das okay Industriestandard will ich gar nicht.

Als Profi hast Du eh mehrere Optionen die M oder die SL sind eine , ich würde sie zuletzt in Betracht ziehen , zu teuer , zu klobig und schwer,

lahmer teurer Service , zu schade für die Baustelle 😉 mehr was für Zahnwälte und dicke alte Hipster he he

Es gibt hier genug Menschen die beruflich mit der SL arbeiten ("Profis"), einige sind sogar von Nikon ("Profikameras") etc. umgestiegen. Das würden sie ja nich tun, um sich das Leben schwer zu machen, nachdem vorher alles Tuffi war.

Ansonsten nervt das Zahnwalttonband, dass bei Dir mittlerweile in Dauerschleife spielt. Wenn Du Leica nicht mehr magst, geh doch mit Deiner Fuji spielen, aber gönn doch denjenigen, die mit Leica zufrieden sind und die damit zurecht kommen ihren Spaß an diesen Produkten. Oder geh ins Fujiforum, da gibt es in allen Richtungen reichlich (Qualitäts-)Probleme zu diskutieren, an denen Du Dich wertvoll beteiligen kannst.

Man kann diverse Leica betreffende Vor- und Nachteile gerne (sachlich und inhaltlich) diskutieren, aber dieses undifferenzierte Voruteils- und Neidgeschwätz hilft niemandem und versaut hier nur die Stimmung auf allen Seiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

noch mal zur späten Stunden ... den Workflow von heute im Studio beschreibe morgen mal ausführlich

...ach @jmschuh sehe gerade mit ZA-Tonband meinst Du jemanden anderen ... egal ...  mit der SL ist es wie mit der Liebe auf den ersten Blick bei mir ... vom Hand-Gefühl und Bedienbarkeit her, ist die SL einfach nur zum Verlieben (das sagte sogar meine bessere Hälfte dass ich mit keiner anderen Kamera beim Shooting mehr "eins" war, als mit der SL) .... also haben wollen ... nur das Make-Up, also der Rotstich, ist mir noch etwas too much, aber das wird man doch sicher irgendwie hinbekommen, denke und hoffe ich. ... LOL

P.S. und ich habe jahrelang auch mit Olympus fotografiert ... jaja ich weiss kein Vollformat nur MFT, nur ne kleine japan Spiegelose, aber das 42,5mm/1.2 von Leica-Panasonic machte sogar aus der kleinen eine ganz passable Kamera, die sich hinter keinen anderen Nikon oder Canon verstecken musste .... und die Farben des  42,5 .... verführerisch .... und da ich mich an Spiegellose gewöhnt habe und nicht mehr missen möchte... mir die Sony A-Serie, Canon R, Nikon Z ... anders thema und nicht vergleichbar mit der SL

Edited by photowrk
P.S.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb photowrk:

noch mal zur späten Stunden ... den Workflow von heute im Studio beschreibe morgen mal ausführlich

...ach @jmschuh sehe gerade mit ZA-Tonband meinst Du jemanden anderen ... egal ...  mit der SL ist es wie mit der Liebe auf den ersten Blick bei mir ... vom Hand-Gefühl und Bedienbarkeit her, ist die SL einfach nur zum Verlieben (das sagte sogar meine bessere Hälfte dass ich mit keiner anderen Kamera beim Shooting mehr "eins" war, als mit der SL) .... also haben wollen ... nur das Make-Up, also der Rotstich, ist mir noch etwas too much, aber das wird man doch sicher irgendwie hinbekommen, denke und hoffe ich. ... LOL

P.S. und ich habe jahrelang auch mit Olympus fotografiert ... jaja ich weiss kein Vollformat nur MFT, nur ne kleine japan Spiegelose, aber das 42,5mm/1.2 von Leica-Panasonic machte sogar aus der kleinen eine ganz passable Kamera, die sich hinter keinen anderen Nikon oder Canon verstecken musste .... und die Farben des  42,5 .... verführerisch .... und da ich mich an Spiegellose gewöhnt habe und nicht mehr missen möchte... mir die Sony A-Serie, Canon R, Nikon Z ... anders thema und nicht vergleichbar mit der SL

Ich denke wie bei allem <neuen, muss man das erstmal kennenlernen und Du wirst Deinen Workflow schon finden.

Lies hier auch mal quer, es gibt ja einige die die SL beruflich im Einsatz haben, vielleicht haben die einige Tipps zum Workflow (ohne rote Gesichter). 🙄

Gruß,

Jens 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb becker:

dicke alte Hipster

Ich danke Dir. Bisher war ich nur dick und alt. Jetzt bin ich ein Hipster. Fühle mich gleich besser. :) (Machen Hipster Smileys?)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb jmschuh:

Es gibt hier genug Menschen die beruflich mit der SL arbeiten 

Man kann diverse Leica betreffende Vor- und Nachteile gerne (sachlich und inhaltlich) diskutieren, aber dieses undifferenzierte Voruteils- und Neidgeschwätz hilft niemandem und versaut hier nur die Stimmung auf allen Seiten.

Genug, wer oder was soll das denn sein ? Ha Ha

Das war sachlich , Leica ist nun mal nicht berühmt für Software Anwendungen, wobei die Augenerkennung der SL- noch- zB präziser werkelt als die in der nagelneuen Z .

Von jemandem der sich nicht entscheiden kann , schmerzhaft, kitschig, peinliche Threads ( "die Q und ich vermisse sie doch" ), ein ewiges langweiliges Hardware hin und her betreibt, ( ich esse gerade doch wieder gerne Schoko Eis) betreibt glaubst Du das interessiert jemanden ?

Mal dies mal jenes beweihräuchert , mal das beweint, anstatt sachlich, es handelt sich um Werkzeuge, an die " Arbeit " ans Hobby zu gehen, endlos Predigten hält, lass ich mir gar nix erzählen. 

Ich kann nur sagen ich kenne genug Leute, die eine SL ihr Eigen nennen und Manns genug sind einen reflektierten Umgang damit zu pflegen, frei von religiösem Eifer.

Und wenn Du hier lieber Jubel willst, dann  frage ich Dich, wer bist Du denn, Zensur zu fordern ?  

Das Leica nun mal mehr und mehr ein Liebhaber und Status Teil  sein will, ist als das sich Profis drum reissen ist halt so , das es Profis gibt die sie benutzen, kein Widerspruch.

Übrigens sind es nur Dinge, an die soll man sein Herz nicht hängen.

Selber benutze ich gerne und häufig eine analoge MP.  

 

Edited by becker
'Ölm

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb elmars:

Ich danke Dir. Bisher war ich nur dick und alt. Jetzt bin ich ein Hipster. Fühle mich gleich besser. :) (Machen Hipster Smileys?)

 

Das freut mich ( ausserdem bist Du nicht dick nur dick angezogen )

Edited by becker
pj

Share this post


Link to post
Share on other sites

irgendwas nettes wollte ich doch noch bringen  

zum Thema DNGs sind halt mal etwas gesättigter da soll vielleicht anderen Sehgewohnheiten Rechnung getragen werden,  alles Geschmacksache.

Die Nikon RAWs oder wie immer sie da heissen, sollen näher an der heiligen Wahrheit sein.

 

Edited by becker
öj

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb nocti lux:

Da isser doch.;)

Yeah und mit excellent reputiert 😉

"Geh doch in Osten wenns dir hier nicht passt ", übelster Populismus  😉   

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb photowrk:

... Ich finde aber nach meinem persönlichen Empfinden, dass die DNG der SL in LR und C1 einen Rotstich haben, wenn sie importiert wurden. Wurde mir übrigens auch inzwischen vom Leica Support als bekanntes Problem bestätigt. Lösung ....sind sie dran, dass es irgendwann mal ein passendes Profil gibt?  

Gut, ich frage mal anders. Gib es oder hat einer von Euch vielleicht doch schon ein entsprechendes Kamera Profil für die DNGs der Leica SL, damit man ein RAW als neutrales Ausgangsmaterial hat? 

Danke schön

Ich habe ja von diesem neumodischen digitalen Kram wenig Ahnung, aber sollte ein RAW nicht die "Rohdaten" enthalten? Die können dann eben nur bei einem Licht "neutral" sein. Egal, ob dieses eine Licht in der Wirklichkeit (oder gar in der Natur) jemals anzutreffen ist, jedes andere Licht muß mit einer "Filtereinstellung" über den Rohdaten erst "neutral" gemacht werden.

OK, nun hat sich der Hersteller bedauerlicherweise für Adobe und DNG als "RAW" entschieden, da muß der "Konverter" für das erstmalige Einlesen und sichtbar machen der Rohdaten diesen Filter (Profil) leisten. Üblicherweise hat man da ja "Sonne", "Bewölkt", "Kunstlicht Hitzedrahtlampe", "Leuchtstoffröhrenlicht 1" und Leuchtstoffröhrenlicht 2" und vielleicht noch ein paar Goodies ("Sonnenuntergang", "Romatisch", ...) und "Weißabgliche mit Pipette". ("bedauerlicherweise", weil es in diversen Softwareklitschen zu wenig alte heterosexuelle Rechtshänder-Säcke gibt, und zuviele einflußreiche Angestellte, die genau das nicht sind, das merkt man dann an den Produkten, beim Bedienkonzept angefangen)

Was läge nun näher, als (bei Unzufriedenheit mit den automatischen Resultaten) den Workflow zu kalibrieren, und sich selbst diese Einstellungen für "Sonne", "Wolken, ... zu erstellen? Monitor und Auge "kalibrieren", Objektivpark für eine standardisierte Lichtsituation prüfen, Kamera und Sensor für die standardisierte Lichtsituation mit Graukarte und Farbtafel kalibrieren (Profil erstellen), weitere "übliche" Lichtsituationen mit Graukarte und Farbtafel erfassen.

Wie soll das ein Dritter für einen (mit eingem Geschmack und eigener Kette vom Motiv zum Monitor/Ausdruck) erledigen können?

 

Profis mit einer SL?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb jmschuh:

 Es gibt kein Farbgedächtnis.......

 

selten so einen Stuss gelesen.

Ses hu ? Ach Du bist der immer bei Rot über die Ampel nagelt 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy