Jump to content

Q-Konkurrenz? Neue Zeiss ZX1 FF


Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Gar nicht so schlecht,:

 

https://photorumors.com/2018/09/27/zeiss-zx1-full-frame-camera-announced/

 

Zeiss ZX1 full frame camera officially announced:

  • 36MP
  • Zeiss 35mm f/2 lens
  • Built-in EVF
  • 4.3" multi-touch screen
  • Designed to shoot, edit and share right from the camera
  • Aluminum body
  • Integrated Adobe Photoshop Lightroom CC
  • 512 GB of internal memory
  • Available from early 2019
  • No pricing announced

https://zx1.zeiss.com/de#invite

 
 
 
Link to post
Share on other sites
  • Replies 44
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

<Frust-von-der-Seele-schreib-Modus an> Leider sind es hauptsächlich deine Zeitgenossen, die dich weichkochen. Nur weil wir alle mitmachen, gibt es die freundlich als SaaS verpackte Abzocke. Und wir müssen nur deshalb mitmachen, weil um uns herum irgendwelche Leute wie gestochen auf CC setzen, obwohl sie die Programme nicht mal ansatzweise bedienen können und die gebotene Funktionalität nicht ansatzweise benötigen ... aber tapfer Daten erstellen, die andere lesen können müssen und deshalb i

Ich finde sie pottenhäßlich.   Ich möchte auch kein Lightroom in der Kamera, geschweige denn irgendwelche Bildbearbeitung von Adobe auf einem rückwärtigen Display. Das will ich ja schon auf meinem Computer nicht (also Lightroom).   Das Design sieht aus, wie bei der YI M1 abgekupfert, die übrigens auch fast nur über das Display bedient wird (werden muss).    Ich möchte beim Fotografieren nicht durch den Sucher schauen und gleichzeitig mit dem Daumen zwischen Gesicht und und Kamera auf dem D

Ganz toll, dieses "professionelle Bearbeiten" von 37,4-Megapixel-Bilder auf so einem 4,3 Zoll kleinen Multi-Touch-Mäusekino-Display.

Ah ja, so hätte also die TL2 mit eingebauten Sucher ausgesehen. Na denn, auf in den Markt damit. 

 

512 GB, das reicht erstmal für ca.7000 RAW`s oder 50.000 JPEG`s. Ab in verlängerte Wochenende damit.

 

Sieht gut aus.

 

LG
Bernd

Edited by Bernd1959
Link to post
Share on other sites

Das Display und den Socialmediakram sowie RAW-entwicklung in der Kamera ignoriere ich weitestgehend.

 

Konzentration lediglich auf  Blendenring, Fokusring, Isorad, Zeitenrad und Auslöser. Mehr braucht es nicht zum Knipsen.
Das ganze, da kaum Öffnungen vorhanden, ist wohl recht gut wassergeschützt.

So ähnlich hatte ich mir immer die digitale Version meiner M3 gewünscht....
Und 36MP mit nem Distagon... Hammer...
Jetzt muss ich mir die nur leisten können...

Edited by verwackelt
Link to post
Share on other sites

Ich finde sie pottenhäßlich.

 

Ich möchte auch kein Lightroom in der Kamera, geschweige denn irgendwelche Bildbearbeitung von Adobe auf einem rückwärtigen Display. Das will ich ja schon auf meinem Computer nicht (also Lightroom).

 

Das Design sieht aus, wie bei der YI M1 abgekupfert, die übrigens auch fast nur über das Display bedient wird (werden muss). 

 

Ich möchte beim Fotografieren nicht durch den Sucher schauen und gleichzeitig mit dem Daumen zwischen Gesicht und und Kamera auf dem Display rumfummeln, wie man es im Video sieht.

 

Einzig die technischen Daten des Suchers finde ich sehr beeindruckend, dass entspricht im üblichen Marketingsprech einem 6MP-Sucher.

 

Das Ganze erinnert mich eher an "Fotografie" mit dem Handy, halt nur mit höchstwahrscheinlich sehr guter Bildqualität. Das ist nicht das, was ich mir unter "Fotografie" vorstelle und verstehe.

 

Nicht für mich und vom Konzept sehe ich hier auch eine andere Zielgruppe als für die Leica Q.

Link to post
Share on other sites

Ach, Jens, wie altmodisch stehen wir da: Photographie ist Photographie, Datenverarbeitung ist Datenverarbeitung, und ein Telephon ist ein Telephon. Alles hat seine Zeit.

 

Jetztzeit aber heißt alles für alle, alles besser, alles jetzer.

 

Ich stelle mir vor: Ich schicke meiner Jetztgeradeex ein Bild meiner Jetztgeradenoch, während ich meine Jetztgeradesschonbald im Sucher habe.

 

Die jetztgerdeangesagte Zeiss muß jetzt gleich her. Das geht leider noch nicht per WiFi. Vollkommen wäre sie, wenn ich sie gerade jetzt auf meinem 3D Drucker ausdrucken könnte.

 

xyz.

Link to post
Share on other sites

Die Q ist deutlich leichter, Größe und Gewicht sind m.E. nach wesentlicher Fakt für/gegen einen Kamerakauf; konkurrieren diese Eigenschaften

ja mit dem Smartphone. Je besser die Wischhandys werden, um so schwieriger wird die Entscheidung

für eine Kamere mit 800g als „ständig dabei“. Und mit festem 35er wäre das mein Favorit- als Slim Edition

Vielleicht kommt 2019 eine Q mit 28mm und 36MP. Das böte ausreichend Crop Reserve und gut...

Link to post
Share on other sites
Guest Commander

Ich will auch keine Software von Adobe auf meiner Kamera festgenagelt haben. Ich mag deren Softwaren und vor allem ihr Abomodell schon nicht auf dem Rechner und habe es dort nur zähneknirschend hingenommen... freiwillig und in der Kamera mache ich das sicher nicht.

Kinder die nicht wollen, kriegen was auf die Bollen.

 

Abomodell geht gar nicht!

 

 

Uwe

Link to post
Share on other sites

In meinen Augen ganz exquisit - ganz exquisit hässlich. Technisch durchaus interessant, für jemanden, der ohne Wechselobjektive glücklich ist. Und das mit dem integrierten Adobe Abo - das ist wohl ein echter Unfug. Also gute Ansätze, aber mit Pferdefuss. Und der Preis wird auch eine Rolle spielen.

Edited by HeinzX
Link to post
Share on other sites
Guest Commander

Jo, sehe ich auch.

Trotzdem befürchte ich, sie werden mich weichkochen.

Mich nicht, monatlicher Zugriff auf Konto ist ein NoGo, wenn das alte mal den Geist aufgibt muss eine Alternative her.

 

Rumfummeln während des Fotografierens auf dem Display geht auch nicht wirklich, keine Cam für mich.

 

 

Uwe

Link to post
Share on other sites

[...] sie werden mich weichkochen.

<Frust-von-der-Seele-schreib-Modus an> Leider sind es hauptsächlich deine Zeitgenossen, die dich weichkochen. Nur weil wir alle mitmachen, gibt es die freundlich als SaaS verpackte Abzocke. Und wir müssen nur deshalb mitmachen, weil um uns herum irgendwelche Leute wie gestochen auf CC setzen, obwohl sie die Programme nicht mal ansatzweise bedienen können und die gebotene Funktionalität nicht ansatzweise benötigen ... aber tapfer Daten erstellen, die andere lesen können müssen und deshalb irgendwann zwangsläufig (weichgekocht) auch die CC-Pille schlucken müssen. Den meisten Menschen würde eine Creative Suite von vor ein paar Jahren völlig ausreichen * ... und so richtig schön (und nebenbei auch noch anständig) wäre es, wenn Adobe die älteren Versionen ein bisschen besser pflegen würde. Zum Ärger über die Abhängigkeit, die das Abo-Modell schafft, kommt hinzu, dass Adobe unverschämt teuer geworden ist ... und es gibt nicht mal eine Garantie, dass Adobe es bei den heutigen Preisen belässt oder die Programme so weiterführt, wie wir uns das wünschen, wenn erstmal genug Leute in die Abo-Falle gegangen sind. Wenn man dann das Abo kündigt, kann man seine eigen Daten nicht mehr lesen. Tolle Sache, leider alternativlos.

 

* Bevor jetzt jemand "... ja aber ACR ..." schreibt: Dafür gibt es zum Glück Alternativen. Weichgekocht wird man mit PDF-, EPS-, AI- oder INDD-Dateien.

 

<Frust-von-der-Seele-schreib-Modus aus> 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Adobe lief man auf meinem Rechner umsonst und abofrei. Die dauernden aufdringlichen Nachfragen zum update innerhalb der jüngsten Version haben mich veranlaßt, es zu löschen.

 

Die EU normt Gurken, aber einen Standard für Texte und Bilder bringen sie nicht. Wir sind nicht Sklaven von Adobe und google, sondern unserer Dummheit.

 

xyz.

Link to post
Share on other sites

Ich nutze Lightroom überhaupt nicht (obwohl ich es habe), das wäre für mich als Hobbyfotograf total überzogen. So richtig praktisch ist es, wenn man haufenweise Serien schießt, die Kamera also so, wie man es oft bei den Berufsbelichtern sieht, ausschließlich im Dauerfeuermodus hat, um dann alle Aufnahmen mit den gleichen Korrekturen zu versehen.

 

Ich bin aber ein Einzelbildknipser. Importiere also brav in Photoshop, RAW-Konvertierung gerne auch mal in Capture One. Von Photoshop komme ich leider nicht los, weil ich es auch für berufliche Zwecke regelmäßig benötige und seit Version 2, damals noch auf vielen Disketten, dabei bin. Ich habe auch schon viel anderes ausprobiert, lande aber immer wieder bei Photoshop, weil ich dort einiges für mich besser automatisieren kann, wahrscheinlich ist es wohl Gewohnheit nach 25 Jahren mit dieser Software. Die 8 oder 9 Euro, die ich gerade dafür im Monat bezahle, gönne ich mir also, obwohl ich sonst Abo-Modelle ablehne.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...