Jump to content
timo832000

Zurück zur R / Leicaflex SL

Recommended Posts

Rollei-/Zeiss-/Schneider- oder sonstwas-Fan hin oder her, ich erfreue mich (außer an Rollei-Kram) an gut funktionierenden Dingen mit guten Bedienkonzepten, gene technisch auf der Höhe der Zeit und gerne mit "interessantem" Design.

Wenn das Design dann noch im Sinne "guten Industriedesigns" diskret im Hintergrund bleiben kann (ander als beispielsweise bei einer Leica C11 und deren Wiedergeburten) und "Form follows Function" passiert (nicht Designdoofmann diktiert doofe Handhabung), dann ist es noch schöner. Tempi passati!

Share this post


Link to post
Share on other sites

So gesehen ist es natürlich traurig, daß keiner das Konzept der wunderschönen Rollei 35 oder Voigländer Vitessa (mit dem versenkbaren Ultron) oder der Minox 35 in die digitale Welt transformiert hat. Auch der Rolleiflex 2,8GX-Klotz würde sich gut machen - im Lichtschacht mit der 3fach Lupe ein kristallklares Display (nur das Loch vom 2. Objektiv müßte sinnvoll gestaltet und/oder genutzt werden).  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kein Problem. Schau Dir bessere Smartphones an, die brauchen für ihre Kameras auch mehr als nur ein "Loch".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Analogsysteme wurden seit mehr als zehn Jahren nirgends weiter entwickelt, insofern wirken Analogkameras heute alle irgendwie antiquiert. Für mich lebt nur das Leica-M-Analog-System weiter durch seine Nähe zum M-Digital-System.

Gruß Joachim

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

@ halo, zu Deinem Post:: "Kein Problem. Schau Dir bessere Smartphones an, die brauchen für ihre Kameras auch mehr als nur ein "Loch".";

 

Hast Du Dir jetzt vorgestellt, wie Du eine Rolleiflex statt eines eifons in die Gesäßtasche steckst?

Edited by Macro-Elmarit

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb R-4:

Analogsysteme wurden seit mehr als zehn Jahren nirgends weiter entwickelt, insofern wirken Analogkameras heute alle irgendwie antiquiert. Für mich lebt nur das Leica-M-Analog-System weiter durch seine Nähe zum M-Digital-System.
Gruß Joachim

Auch Digitalsysteme sitzen in einem Gehäuse. Das Gehäuse an sich hat nichts damit zu tun, ob innen die mechanische Technik zwischen Objektiv und Sucher werkelt oder digitale Technik. Mir ging's nur um das Design des Gehäuses, nicht um das technische Innenleben. Design-Ikonen haben ein langes Leben. Siehe Mini oder Fiat 500.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Macro-Elmarit:

So gesehen ist es natürlich traurig, daß keiner das Konzept der wunderschönen Rollei 35 oder Voigländer Vitessa (mit dem versenkbaren Ultron) oder der Minox 35 in die digitale Welt transformiert hat. Auch der Rolleiflex 2,8GX-Klotz würde sich gut machen - im Lichtschacht mit der 3fach Lupe ein kristallklares Display (nur das Loch vom 2. Objektiv müßte sinnvoll gestaltet und/oder genutzt werden).  

Über Schönheit und so läßt sich zur Not streiten, aber eine handliche (nicht zu klein, nicht zu groß) Kamera mit gut platzierten Bedienelementen (ein Bedienelement für eine Funktion, nicht "iDrive" und Dutzende Sub-Menüs), mit manueller Fokussierung (und zur Not zuschaltbarem GUTEN AF), und mit minimaler Einschalt- und Auslöseverzögerung, das wäre nett. Ach ja, und mit guter Technik (Objektiv und Sensor), angenehme Haptik (nicht der knisternde Joghurtbecher) und als Oberknaller dann eine so simple und schlichte Kamera bitte nicht teurer als eine aktuelle EOS 5Dxyz mit 24-120 Vario.

Ganz wichtig: Das Objektiv wird nicht durch einen Motor ein- und ausgefahren und der Fokus wirkt DIREKT, nicht über Schalter und Motoren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Jan Böttcher:

Über Schönheit und so läßt sich zur Not streiten, aber eine handliche (nicht zu klein, nicht zu groß) Kamera mit gut platzierten Bedienelementen (ein Bedienelement für eine Funktion, nicht "iDrive" und Dutzende Sub-Menüs), mit manueller Fokussierung (und zur Not zuschaltbarem GUTEN AF), und mit minimaler Einschalt- und Auslöseverzögerung, das wäre nett. Ach ja, und mit guter Technik (Objektiv und Sensor), angenehme Haptik (nicht der knisternde Joghurtbecher) und als Oberknaller dann eine so simple und schlichte Kamera bitte nicht teurer als eine aktuelle EOS 5Dxyz mit 24-120 Vario.

Ganz wichtig: Das Objektiv wird nicht durch einen Motor ein- und ausgefahren und der Fokus wirkt DIREKT, nicht über Schalter und Motoren.

Na, das ist ja fast die Beschreibung der Leica Q/Q2, Ausnahmen nur beim Preis und beim Vario.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb drpagr:

Na, das ist ja fast die Beschreibung der Leica Q/Q2, Ausnahmen nur beim Preis und beim Vario.

Die Q mit einem 1,4/40 (statt 28mm - wer kommt auf solche Ideen?) und einer anderen Gehäuseform ... da stand das Design (die Wahrung der Family Tradition) über der Vernunft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 13.4.2019 um 16:09 schrieb Nosferatu:

Hört sich ganz nach Zeiss ZX1 an...da ist es auch ruhig geworden

Ja, leider, hört(e) sich nach einem sehr interessanten Konzept an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...