Jump to content

Bevor sie ganz verschwinden. Alte Lokale und Geschäfte. Bitte fortsetzen


Reini

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Tja, eigentlich müssten wir das Foto wieder aus dem Faden rausnehmen. Bei meiner Recherche habe ich gerade festgestellt, dass der Laden noch auf ist (das Foto entstand über die Feiertage). So sieht's aus im Bahnhofsviertel. Dr. Müller gehört übrigens zu Beate Uhse. Mir war nur Dr. Sommer bekannt, lang lang ist's her. 😅

Sharif

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb HuntingSand:

gabs denn überhaupt einen Dr. Müller als Person (so wie Beate Uhse), und wenn ja, was war selbiger ein Dr. drin?

1. - Dr. - sei Deutschlands beliebtester Vorname

2. Es muß ja kein Dr. med. sein; da gäbe es noch z.B.:  oec.,  pol.,  phil., ing. ... oder h.c.

3. Vielleicht ist's ja auch der abgekürzte Vorname 'Dragan' oder gar 'Dieter' oder 'Dagmar'?

4. Und überhaupt, wo Dr. Oetker draufsteht, ist ja auch kein Doktor drin, sondern Pudding- oder Backpulver.

 

Auf alle Fälle, bleibt gesund!

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

In Wien 2 entdeckt. Reste einer Reklame an Feuermauer.
Oben steht was von >Liquöre en gros en detail...<
unten links >Ungetheilten Beifall...< unten rechts >Wilhelm Häuslein....<

 

Link to post
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Andreas_Kreuz:

Die Trafik hinten rechts im Bild würde wohl auch hier ins Thema passen. 🙂

Ja hast recht. Die dürfte es auch schon länger geben.
Auf der Hausfassade steht in grossen Buchstaben:
Brief und Stempelmarken - Zeitungs Verschleiss - Klassenlose Papier und Kurzwaren.
Alles Ausdrücke die es schon seit Jahrzehnten nicht mehr gibt.

Edited by Reini
Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...
vor 13 Minuten schrieb Reini:

In Wien 13. Speisingerstrasse.

Hi,

habt Ihr in Wien viele solcher Häuser, die da in eigentlich guter Lage zu sein scheinen, aber einen verlorenen, trostlosen (und auf mich depressiv wirkenden) und so gar keinen sehnsüchtig romantischen  Eindruck hinterlassen?

Edited by Andreas_Kreuz
Link to post
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb Andreas_Kreuz:

Hi,

habt Ihr in Wien viele solcher Häuser, die da in eigentlich guter Lage zu sein scheinen, aber einen verlorenen, trostlosen (und auf mich depressiv wirkenden) und so gar keinen sehnsüchtig romantischen  Eindruck hinterlassen?

Du hast es richtig beschrieben. Das ehemalige Kaffeehaus oben ist im 13.Wiener Gemeindebezirk, ein Nobelbezirk. 
Und es wird immer nobler. Die Mieten steigen, die >normalen< durchschnittsbürger ziehen oder sterben weg.

Früher hat man Ausflüge in diese Gegend und in den nahen Lainzer Tiergarten oder Schönbrunn mit der Strassenbahn unternommen.
Heute fahren sie mit dem Auto und wenns keinen Parkplatz gibt....wieder nach Haus.
Die Kaffehaus und Wirtshauskultur wird von Corona der Rest gegeben.

Mich macht so ein Anblick echt sentimental und traurig...hatte aber mit meiner Frau einen netten langen Spaziergang mit netten Entdeckungen.

Siehe weiter...und folgende

 

Link to post
Share on other sites

Am 28.1.2022 um 21:42 schrieb Reini:

Und da hat der letzte Kaiser vielleicht seine Salzstangerl gekauft...

 

.... oder er hat als Franz-Josef Kaiser morgens früh die Brötchen zum Frühstück geholt, während seine Lisbeth zu Hause den Tisch gedeckt und den Kaffee gekocht hat. Hat er eigentlich das Frühstücksei weich oder hart gekocht bevorzugt? Oder vielleicht gar dieses (damals) neumodische Rührei? Was man da als eingeborener Wiener was drüber?

Link to post
Share on other sites

vor 47 Minuten schrieb wpo:

.... oder er hat als Franz-Josef Kaiser morgens früh die Brötchen zum Frühstück geholt, während seine Lisbeth zu Hause den Tisch gedeckt und den Kaffee gekocht hat. Hat er eigentlich das Frühstücksei weich oder hart gekocht bevorzugt? Oder vielleicht gar dieses (damals) neumodische Rührei? Was man da als eingeborener Wiener was drüber?

Ich weiss nur aus einem alten Hans Moser-Film, daß er gerne Salzstangerl hatte...😁

https://www.habsburger.net/de/kapitel/die-hofkueche-wenn-der-kaiser-zu-tisch-bittet#:~:text=Franz Joseph galt als sehr,"Tafelspitz") ist legendär.

Link to post
Share on other sites

  • 4 weeks later...
  • 2 months later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...