Jump to content
leitna

Ilford Delta 3200

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

gibt's eigentlich für den Microphen mit Tri-x, abgesehen von Digitaltruth, noch eine andere Quelle, wo man die Entwicklungszeiten ablesen kann.

 

So ganz glauben kann ich die Daten nicht - für den Push von nicht ganz einer Blende wird da eine Entwicklungszeit angegeben, die fast doppelt so lange ist wie jene für die Standardempfindlichkeit.

Im Microphen Datenblatt sind ja nur die Ilford Filme angeführt. Im Vergleich dazu die Daten des Delta 400; hier erhöht sich die Entwicklungszeit beim Pushen so um ungefähr 1 Minute (beginnend bei 7,5 min), die Zeitabstände sind einigermassen linear ... beim Tri-X lt. Digitaltruth hingegegn ganz und gar nicht.

 

@ X_Beliebiger, wie ist das "stark unterbelichtete Filme" zu verstehen. Heisst das, dass du die Empflichkeit auf ASA 2000 stellst und dann bei dieser Empfindlichkeit korrekt belichtest, oder sind die mit ASA 2000 belichteten Filme nochmals unterbelichtet ?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sehe digitaltruth nur als eine erste Orientierung um nicht total ohne Koördinaten anfangen zu müssen. Genauere Steuerung ist nötig und hängt ab vom Kontrastumfang, Licht und Schatten, Condensor oder Diffusor, Kaltlicht Vergrösser, Geschmack, was man ausdrucken will, usw usf

Edited by otto.f

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sehe digitaltruth nur als eine erste Orientierung um nicht total ohne Koördinaten anfangen zu müssen. Genauere Steuerung ist nötig und hängt ab vom Kontrastumfang, Licht und Schatten, Condensor oder Diffusor, Kaltlicht Vergrösser, Geschmack, was man ausdrucken will, usw usf

 

ja schon, aber das ist doch bei jeder Angabe, sei es vom Hersteller des Entwicklers oder des Films, der Fall.

Die wissen auch nicht wer einen Kondensor- oder einen Diffusor Vergrößerer hat.

 

Für diese Kombi scheint es wirklich nur bei Digitaltruth die Information für die Entwicklung zu geben, und ehrlich gesagt, diese Angaben erscheinen mir nicht plausibel zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Steht das denn heute nicht mehr in der Filmschachtel? Ich habe noch ne alte hier.

Microphen 1+0

ASA - Minuten (bei 20Grad)

400 - 6

800 - 7

1600 - 8

3200 - 9:30

6400 - 12:30

12500 - 17

 

Edit.

Sorry! Es geht ja um den TX. War wohl kurz weggetreten. Hatte den Delta 3200 im Sinn.

Diese sich überschlagenden Filmankündigungen machen einen ganz kirre.

Edited by Signor Rossi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe mit Schrecken feststellen müssen, dass nicht mal so was heute mehr in den Filmschachteln steht. Zumindest bei meinem neuesten TRI-X Ablauf 11/2017 steht nichts mehr drin.
Digitaltruth ist zwar nicht schlecht, aber die Zahlen dort sind mit Vorsicht zu geniessen und sollten immer kritisch hinterfragt werden. Zum Teil sind es offizielle Herstellerangaben aber jeder kann dort einstellen und es erscheint dann vermutlich ungefiltert in der Datenbank (habe es bislang nur einmal gemacht). Viele Angaben erscheinen mir in der Tat unplausibel.
Wenn ich keine Zahlen finde versuche ich meist die Zeit durch Vergleich zu Angaben ähnlicher Entwickler zu interpolieren. Würde es hier mit den Angaben zu D-76 versuchen.

Zum Delta 3200: da entwickle ich eigenlich immer mindestens 50% länger als in den Datenblättern. Sonst ist er mir deutlich zu weich.

Edited by fotomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Steht das denn heute nicht mehr in der Filmschachtel? Ich habe noch ne alte hier.

Microphen 1+0

ASA - Minuten (bei 20Grad)

400 - 6

800 - 7

1600 - 8

3200 - 9:30

6400 - 12:30

12500 - 17

 

Edit.

Sorry! Es geht ja um den TX. War wohl kurz weggetreten. Hatte den Delta 3200 im Sinn.

Diese sich überschlagenden Filmankündigungen machen einen ganz kirre.

 

Take it easy!

 

TriX @800/1600 .......... 12 min. Microphen 1:0

TriX @1600-3200 ........ 18 - 22 min. Microphen 1:0 (hoher Kontrast, bei immer noch nachvollziehbaren Übergängen)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt habe ich einen Tri-x in Microphen 1:0 entwickelt.

Auf der Packung vom Microphen stehen die Entwicklungsdaten von den Ilford und den Kodak Filmen, allerdings sind bei den Ilford auch die Push-Werte abzulesen, bei den Kodak Filmen nur die Standardempfindlichkeit.

Habe mich ein wenig an die Push Zeiten der Ilford Filme mit ähnlicher Anfangsentwicklungszeit orientiert und schließlich 9 min (bei ASA 800) entwickelt.

(12 min habe ich mich nicht getraut). 

Edited by leitna

Share this post


Link to post
Share on other sites

ein paar Bilder des Films gescannt 

Negative sind ziemlich hart, dh. wahrscheinlich zu lange entwickelt, andererseits fressen die Lichter teilweise aus und die Schatten saufen teilweise ab.

Wäre des Rätsels Lösung: mehr Licht (also mit ASA 400 und kürzer entwickeln ?)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die zunehmende Härte ist halt immer das Dilemma beim Pushen.

Aber läßt sich da nicht noch etwas beim Scan holen? Habe eigentlich noch nie den Fall gehabt, das ich in die Lichter keine Zeichnung bekommen habe. Vermutlich muss man auch die Kurve in den Schatten stark hochziehen um das zu kompensieren.

Habe mir Pushen deswegen abgewöhnt. Ausser im absoluten Notfall, bei geeigneten (kontrastarmen) Motiven (was eigentlich nie der Fall ist).

Versuche eher lange Zeiten ruhig zu halten, was mit der relativ schweren Leica M ganz gut geht.

Letztens war ich auf einer Ausstellungseröffnung, und da ich zuvor nicht mehr dazu gekommen war eine andere Kamera zu holen, hatte ich nur eine mit 100 ASA Farbe dabei. Dachte ich hätte verloren, aber ging doch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...