Jump to content
Sign in to follow this  
DN

Frage zu Selenbelichtungsmesser/Erschöpfung

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Bei einem in der Bucht billig geschossenem Selenbelichtungsmesser (Sekonic L-398)

stelle ich folgendes fest:

 

- Indoors: (also bei relativ schwachem Licht) eher vernünftige Messwerte

- Outdoors: Generell zu starker Nadelausschlag, damit kräftige Unterbelichtung, tlw. 2 bis 3 Blenden.

aber nicht einheitlich, d.h. Ansatz eines Korrektufaktors ist nicht möglich.

 

Die Kontrolle der Werte auf Plausibilität erfolgte mit anderen Belichtungsmessern und Kamera.

Ich vermute, dass die Selenzelle nicht mehr ihren Dienst tut.

 

Ist meine Annahme richtig?

Vielen Dank für eine kurze Anwort und allen, die hier lesen ein Frohes Fest

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei dem Gerät gibt es eine Gitterblende für starkes Licht. Hast Du die drin? Aber eigentlich müsste er dann ja auch eher Überbelichtung anzeigen, falls nicht.

Bei Selenmessern ist es wichtig diese dunkel zu lagern, da sich die Zelle durch Beleuchtung langsam zersetzt. Aber auch dann müsste er eher Überbelichtung anzeigen, falls das der Fall wäre. Dann sollte er gerade bei schwachem Licht nicht gehen.

Eine Anleitung kannst Du hier runterladen: L-398DE

Vieleicht findet ja sich da was.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erstmal danke!

Die BDA habe ich und auch die Gitterblende.

Bei den Lichtverhältnissen in diesen Tagen schägt die Nadel schon nicht bis zum Ende aus, aber halt immer noch zu stark.

Ich werde das über Weihnachten noch mal in Ruhe durchtesten (neben Lichtmessung auch Objektmessung) und gegebenenfalls rückabwickeln.

Gruss

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist auch die RICHTIGE Lochblende mit dabei? Es gibt für den 398er sehr viele unterscheidliche Lochblenden. Ich hab da einen ganzen Satz davon. Wenn Du mir ein Bild von dem Teil schickst, dann kann ich dir sagen, ob die passt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Danke für Euer Bemühen.

 

Doch, die richtige Lochblende ist dabei (konnte ich an Hand der BDA überprüfen), abgesehen davon, dass bei diesem Wetter die

Lochblende eh' nicht benötigt wurde.

Die letzte Überprüfung habe ich heute  mit zwei Apps für Lichtmessung auf meinem Android vorgenommen. Deren Werte bei M10 und auch X-E eingestellt führten zu sauberen Bildern, während der Sekonic immer wieder mehrere Stufen unterbelichtete. Da die Selenzelle von außen sauber und unbeschädigt aussieht, tippe ich auf ein beschädigtes Zeigerwerk.

 

Wie auch immer, Kontakt mit Verkäufer zwecks Rückabwicklung wurde aufgenommen.

 

Noch ein schönes Weihnachtsfest und, da es jetzt ganz schnell geht, ein Gutes Neues!

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy