Jump to content

CL + Summilux TL 35


macrudi
 Share

Recommended Posts

Es könnte natürlich ein Problem der CL sein.

Oder des TL-35.

An der T mit dem TL 60 existiert das Problem nicht.

 

@Airbusjörg - vielleicht gehst Du doch mal zum Testen mit dem Gerät zu einem Händler, der noch ein anderes Objektiv und eine andere Kamera mit passendem Anschluß vorrätig hat?

 

Du meinst das Autofokus-Problem?

 

Ich denke, da kann man nix machen. In 90% aller Fälle klappt das mit dem Autofokus gut. Ich denke, wenn man irgendein kleines Objekt am Horizont anvisiert (im Spot-Modus), findet er einfach nicht genug Kontrast.

 

Das ist - glaube ich - genrell so ein Problem mit Kameras, die nur Kontrast-Autofokus haben. Hatte ich auch schon bei der X-Vario festgestellt. Wenn man "unendlich" braucht, richtet man die Kamera ja auf einen weit entfernten Teil, womöglich sogar den Himmel, und dort fehlt natürlich dann regelmäßig der Kontrast, das ist sicher system-immanent.

 

Hab die Kamera gleich nochmal rausgeholt und probiert... jetzt ist der Himmel deutlich dunkler als heute morgen, schon klappt es perfekt, mit dem Spot-Modus auf weit entfernte Kleinigkeiten (Bäume) vor dem Himmel zu fokussieren. Das hängt also auch alles sehr von den Umständen ab. Heute morgen war der Kontrast einfach zu schwach für das System. Wir reden hier aber nur über Grenzbereiche. Ich will damit sagen, ich habe jetzt keinen Fetisch mit 3km entfernten Bäumen, das dient nur dem Test.

Edited by Airbusjoerg
Link to post
Share on other sites

Hallo Eva,

das habe ich mir wohl zu einfach vorgestellt mit den M-Objektiven. Ich habe mit diesen leider keine Erfahrung, daher meine wohl zu naive Vorstellung...

 

Eigentlich ist es einfach: manuell fokussieren, durch den Sucher gucken, möglichst mit Lupe, und gut isses... egal mit welchem Objektiv. Und ja, mit der M8 bin ich oft in der Landschaft mit Blende 8 (ich höre schon die Schreckensschreie aus dem Forum) und Unendlicheinstellung rumgelaufen, wenn ich es im Messsucher nicht so recht erkennen konnte, kann man sogar mit der M 240 machen. Aber die M8 hatte auch viel weniger Megapixel und hat Ästegewirr sowieso schamhaft mit Moiré verhüllt. Zonenfokus an der M kann funktionieren, bei der M8 brauchte man ja nur auf die Gravierungen am Objektiv zu schauen. Aber die Zonenfotografiererei ist eben immer ein Kompromiss, genau wie eine Mehrfeldmessung beim Autofokus. Für die Perfektion sollte man schon durch den Sucher schauen. Aber Du warst doch eigentlich gar nicht unzufrieden, oder? 

Link to post
Share on other sites

Ich habe gerade mal das 18er vom Balkon mit Autofocus bei 100 ISO,  1/125tel und Blende 3,5 auf weit entfernte Bäume gerichtet, und anschließend manuell mit Lupe oder Focus-peaking dasselbe gemacht. Anschließend die manuelle Einstellung nochmals mit mehreren Einstellungen minimal über und unter der optimalen "Scharfstellung". Ich habe bei 20 manuellen Alternativen auch in 100% Ansicht nichts schärfer hinbekommen, als mit Autofocus, was mich beruhigt... 

Link to post
Share on other sites

Hallo Eva,

nein, ich bin sehr zufrieden. Hat mich nur interessiert...

 

Ich vermute, Du liebäugelst mit einem gebrauchten M-Objektiv? Zum Glück brauche ich mir im Moment über Erweiterungen der Ausrüstung keine Gedanken machen, der Kontostand spricht eine eindeutige Sprache. Schließlich will ich auch noch etwas zu beißen haben für den Rest des Monats. Die CL ist eine schöne Beschäftigungstherapie, wenn man was zum Ausprobieren hat. Halte es lieber einfach!

Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Ich habe gerade mal das 18er vom Balkon mit Autofocus bei 100 ISO,  1/125tel und Blende 3,5 auf weit entfernte Bäume gerichtet, und anschließend manuell mit Lupe oder Focus-peaking dasselbe gemacht. Anschließend die manuelle Einstellung nochmals mit mehreren Einstellungen minimal über und unter der optimalen "Scharfstellung". Ich habe bei 20 manuellen Alternativen auch in 100% Ansicht nichts schärfer hinbekommen, als mit Autofocus, was mich beruhigt... 

 

Ich habe es geschafft!! Das halbe Forum steht in der Gegend rum und fotografiert mit seiner sündhaft teuren Ausrüstung kilometerweit entfernte Bäume...

Link to post
Share on other sites

So, ich denke, ich kann das Thema für mich persönlich abschließen.

 

Wir hatten hier heute morgen mal 10 Minuten Sonne und windstille, da habe ich mal in Ruhe ein paar Aufnahmen mit dem TL35 vom Stativ geschossen. Ich habe zwei wesentliche Dinge bemerkt:

 

1) möglichst kurze Belichtungszeiten verwenden, ab 1/250 oder drunter wird es weich - damit bestätigt sich auch die Nikon-D800-Diskussion (Pixeldichte) - die Leica Vollformater sind da naturgemäß gutmütiger im Handling

2) der Autofokus kriegt es selbst im Spot-Modus nicht hin, auf unendlich - weit entfernte Details - scharf zu stellen. Bei allen Objekten, die eine bestimmte Größe unterschreiten (bei mir sind das Objekte am Horizont, ab ca. 1km Entfernung) verweigert er den Dienst und stellt entweder gar nicht scharf oder fährt auf irgendwas in der Nähe von Unendlich.

 

Ich bin also auf manuellen Fokus gegangen. Hier kommt mir bei dem 35er Summilux sehr entgegen, dass es eine Art "Anschlag" auf Unendlich hat. Es ist zwar focus-by-wire, aber wenn man den "Anschlag" erreicht hat, kann man weiterdrehen wie man will, es bleibt auf unendlich. Das ist sehr schön. Bei den Zooms ist das nicht so, da muss man beim manuellen Arbeiten ziemlich aufpassen und Lupe x8 benutzen.

 

Ergebnis: von F2.0 bis F8.0 gestochen scharf, auch in der großer Entfernung. Meiner Meinung nach nur minimalste Unterschiede zur M (wenn überhaupt). F1.4 naturgemäß etwas weicher, aber wirklich nur einen Hauch. Genauso ab Blende 11, ich vermute, ab dort setzt die Beugungsunschärfe ein. Die förderliche Blende liegt zwischen F5.6 und F8.

 

Die Kontrastunterschiede sollten nicht zu hoch sein (weißer Himmel), da neigt das Summilux schnell zu Aberrationen, aber das sei ihm verziehen.

 

Alles in allem habe ich daher nun meinen Frieden mit der CL und dem Summilux-TL gemacht. Was man definitiv nicht damit machen darf: hektisch arbeiten, unter suboptimalen Bedingungen arbeiten, aus der Hüfte schießen. Die CL ist definitiv weniger gutmütig als die Vollformatgeräte.

 

Das Thema könnte man schon längst abschließen. Kontrast AF ist doch nichts Neues. Neu ist offensichtlich, daß der AF zur Treffsicherheit ausreichend Kontrast und/oder Kontrastunterschied braucht und die gelingt eben häufig eher mit 1-Feld als mit Spoteinstellung. Aber das ist doch auch ein alter Hut, was hat das mit der CL zu tun? Richtig: nichts.  

 

Soeben mangels Tageslicht Innenraummessversuche mit der X-Vario (ISO 3.200) durchgeführt. Mit Spot 3 x grün mit 1-Feld 8 x grün. Die manuellen Versuche alle ok.

Übrigens MF ist bei der X-Vario, ähnlich wie oben für das Summilux erwähnt, sehr komfortabel einstell- bzw. nutzbar. Fokusring auf "Unendlichsymbol" und automatisch ist die Lupenfunktion aktiviert. 

 

Randbemerkungen:

AF, schnell oder weniger schnell ist für mich kein Thema, da ich mit der X-Vario weder Action noch Street fotografiere. Für diese Bereiche sind meine PanaLeica oder LumixLeica zuständig.

 

Mit der CL geht das sicher genau so gut, wenn nicht noch besser, aber die CL gibt es ja noch nicht so lange und trotzdem wird sie an allen Ecken und Enden kritisiert. Was das Design betrifft war ich anfangs ja auch mit von der Partie, aber das hat nichts mit ihren optischen oder technischen Qualitäten zu tun. 

Für jeden der gerne mit der CL fotografiert und Spaß damit hat ist es absolut die richtige und geeignete Kamera. Wer gerne SL fährt nimmt eben die SL und ein ander Mal die "Q", "M" usw., sogar die V-Lux kann geeignet sein.  

 

Mein Bedarf ist soweit gedeckt, wobei das eine oder andere Objektiv der Leica DG Serie für MFT noch in meinem kleinen Fuhrpark Platz hätte bzw. hinzukommen darf. Leica lässt mich einfach nicht los. 

 

Ein schönes Wochende

 

klaus-michael

Link to post
Share on other sites

So, ich denke, ich kann das Thema für mich persönlich abschließen.

 

Wir hatten hier heute morgen mal 10 Minuten Sonne und windstille, da habe ich mal in Ruhe ein paar Aufnahmen mit dem TL35 vom Stativ geschossen. Ich habe zwei wesentliche Dinge bemerkt:

 

1) möglichst kurze Belichtungszeiten verwenden, ab 1/250 oder drunter wird es weich - damit bestätigt sich auch die Nikon-D800-Diskussion (Pixeldichte) - die Leica Vollformater sind da naturgemäß gutmütiger im Handling

2) der Autofokus kriegt es selbst im Spot-Modus nicht hin, auf unendlich - weit entfernte Details - scharf zu stellen. Bei allen Objekten, die eine bestimmte Größe unterschreiten (bei mir sind das Objekte am Horizont, ab ca. 1km Entfernung) verweigert er den Dienst und stellt entweder gar nicht scharf oder fährt auf irgendwas in der Nähe von Unendlich.

 

Ich bin also auf manuellen Fokus gegangen. Hier kommt mir bei dem 35er Summilux sehr entgegen, dass es eine Art "Anschlag" auf Unendlich hat. Es ist zwar focus-by-wire, aber wenn man den "Anschlag" erreicht hat, kann man weiterdrehen wie man will, es bleibt auf unendlich. Das ist sehr schön. Bei den Zooms ist das nicht so, da muss man beim manuellen Arbeiten ziemlich aufpassen und Lupe x8 benutzen.

 

Ergebnis: von F2.0 bis F8.0 gestochen scharf, auch in der großer Entfernung. Meiner Meinung nach nur minimalste Unterschiede zur M (wenn überhaupt). F1.4 naturgemäß etwas weicher, aber wirklich nur einen Hauch. Genauso ab Blende 11, ich vermute, ab dort setzt die Beugungsunschärfe ein. Die förderliche Blende liegt zwischen F5.6 und F8.

 

Die Kontrastunterschiede sollten nicht zu hoch sein (weißer Himmel), da neigt das Summilux schnell zu Aberrationen, aber das sei ihm verziehen.

 

Alles in allem habe ich daher nun meinen Frieden mit der CL und dem Summilux-TL gemacht. Was man definitiv nicht damit machen darf: hektisch arbeiten, unter suboptimalen Bedingungen arbeiten, aus der Hüfte schießen. Die CL ist definitiv weniger gutmütig als die Vollformatgeräte.

 

Eigentlich ist mit Deinem Statement der Faden ja zu einem gewissen Ende gekommen, was die Schärfeleistung der CL angeht. Nur ich war noch nicht so ganz überzeugt... und habe heute meinen eigenen Härtetest gemacht. Die Bedingungen waren gut, Windstille und gedämpfter Sonnenschein über Schnee.

 

Eigentlich sollte das so aussehen - CL mit 75er Summarit gegen M mit 90er Summarit vom Stativ - nicht ganz dieselbe Brennweite, aber doch Objektive mit gleicher Güte und gleichem Charakter.  Holzstativ hochgehoben - lieber gleich daheim gelassen. Es sollte ja ein Praxistest werden. Draußen erste Experimente am Beerenstrauch - M gleich wieder heimgebracht, wackelte zu doll., Fokussieren mit dem schlechteren EVF eine Plage, mit Messucher nicht genau genug.. CL mit Elmarit-M eingepackt, mein schärfstes 90er: soviel Streulicht, dass es auch gleich wieder heimgebracht wurde.

 

Dann nur noch CL und Handgriff (der hat übrigens kein Stativgewinde - Schande!) mit 75er und 90er Summarit und 1/320 Sek. oder schneller, um Verwackler im Zaum zu halten. Fokussierung am Anschlag auf unendlich geht gut, etwas davor Unterschied im Sucher kaum erkennbar. Abwechselnd Blende 4 und Blende 8. Letzteres war für mich sehr ungewohnt, aber mit einem Tele, das auf Kleinbildformat umgerechnet 112 bzw. 135 mm liefert, ist das äußerst sinnvoll. Alle Bilder bis zum Horizont messerscharf! Mit der M wäre das auf gar keinen Fall gegangen. Am besten in dem Moment auslösen, wenn man die Sucherlupe aktiviert hat, egal ob der Ausschnitt ganz stimmt. Und nicht die Luft anhalten! Ernsthaft! Normal atmen, ausatmen und Schuss.

 

Es bringt leider nichts, die Ergebnisse hier einzustellen, weil die Kompression alles wieder vermasselt. Und übrigens - Andreas (Bikedoll) wird das interessieren - die JPGs waren kaum schlechter und lassen sich noch gut nachschärfen. Nachschärfen muss man in jedem Fall. Rauschen war kein Thema. Leider oder zum Glück (für die Nacharbeit) reichte der volle Akku nur für 215 Aufnahmen. Ich hatte nicht daran gedacht, die automatische Wiedergabe abzustellen. Insgesamt bin ich mit Schärfeleistung und Farbwiedergabe sehr zufrieden und was erstere angeht, durchaus überrascht.

Link to post
Share on other sites

Soweit: ja, aber "Nachschärfen muss man in jedem Fall." Nein! Auf der einen Seite versucht man, die bösen Artefakte zu vermeiden, hier lässt man sie freiwillig reinrechnen. Kanten a bisserl aufsteilen, eine Prise artifiziellen Mikrokontrast dazu - war zwar ursprünglich nicht im Bild, sagt auch überhaupt nix über die Schärfeleistung des Objektiv-Kamera-Systems, aber sieht ja sooo viel besser aus - wer's mag...

 

Zu Dia-Zeiten hat man das dem Operator in der Druckvorstufe überlassen. Der wußte, in welchem Maß er das für Format und Druckverfahren benötigte.

Link to post
Share on other sites

Soweit: ja, aber "Nachschärfen muss man in jedem Fall." Nein! Auf der einen Seite versucht man, die bösen Artefakte zu vermeiden, hier lässt man sie freiwillig reinrechnen. Kanten a bisserl aufsteilen, eine Prise artifiziellen Mikrokontrast dazu - war zwar ursprünglich nicht im Bild, sagt auch überhaupt nix über die Schärfeleistung des Objektiv-Kamera-Systems, aber sieht ja sooo viel besser aus - wer's mag...

 

Zu Dia-Zeiten hat man das dem Operator in der Druckvorstufe überlassen. Der wußte, in welchem Maß er das für Format und Druckverfahren benötigte.

 

Ich schärfe nicht grundsätzlich jedes Bild von jeder Kamera. Hier war nur von der CL die Rede. Hast Du es mal ausprobiert mit den CL-DNGs? Die sind, zum Glück, von der Firmware nicht stark entrauscht (vermute ich), kommen relativ weich von der Speicherkarte und können im Allgemeinen eine dosierte Nachschärfung ganz gut vertragen, solange man es nicht übertreibt. Das ist natürlich Geschmackssache. Ein mieses Bild wird natürlich auch durch Nachschärfen nix!

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...