Jump to content

Glücklich mit der M10


Guest Commander

Recommended Posts

  • Replies 212
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Nachdem ich sie jetzt einige Zeit habe und sie auch auf meiner Radtour dabei hatte, bin ich zu einem Ergebnis gekommen.   Ich liebe der Gerät!   Ich mag ihren Look, ihre Bildergebnisse, ich nehme sie einfach gerne ihn die Hand.   Wie gehts Euch anderen Opfern denn so?         Uwe

Gerade mache ich meiner Frau den Vorschlag,sich von allem Überflüssigem zu trennen; warum schaut die mich so komisch an?   Uwe

Ich muß aber sagen, nach 2 Wochen M10, es ist die schönste, handlichste und beste M, die ich jemals hatte. Außer den immer noch in meinem Einsatz befindlichen frühen M2(1958)und späten M6(1998), besitze ich noch eine M8(2007), sowie eine analoge CL(?), besaß und benutzte ich außerdem  noch eine sehr frühe M3 (1954) und eine M4-2 (?). Als weiteren Vergleich hätte ich, nicht als Eigentümer, wohl aber als Nutzer, die M 240 und die Monochrom 1 sowie die M Monochrom 246. - Die M 2 war bisher gefo

Posted Images

Nachdem ich sie jetzt einige Zeit habe und sie auch auf meiner Radtour dabei hatte, bin ich zu einem Ergebnis gekommen.

 

Ich liebe der Gerät!

 

Ich mag ihren Look, ihre Bildergebnisse, ich nehme sie einfach gerne ihn die Hand.

 

Wie gehts Euch anderen Opfern denn so?

 

 

 

 

Uwe

 

 

Absolut zufrieden. Und Silber – aber nur, weil ich die M10 Monochrom dann wieder in Schwarz nehmen werde. Blond für bunt, Schwarz für Schwarzweiß, alles klar? 

 

Obwohl… einen kleinen Kritikpunkt habe ich dann doch: ich habe das Gefühl, nach dem Ruhemodus benötigt die M10 länger zum wach werden als die M9. Ist das noch jemandem aufgefallen?

Edited by RangefindersDelight
Link to post
Share on other sites

Obwohl… einen kleinen Kritikpunkt habe ich dann doch: ich habe das Gefühl, nach dem Ruhemodus benötigt die M10 länger zum wach werden als die M9. Ist das noch jemandem aufgefallen?

 

Das ist auch bei der M240 so und die M10 verhält sich ähnlich. Die Aufwachzeit kann mit einer möglichst schnellen Karte reduziert werden. Welche benutzt du denn?

Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

wie bereits mehrfach hier im Forum zu llesen, werden UHS-II Karten zwar unterstützt, nicht aber deren Geschwindigkeit.

 

 

Ich kann etwas nur mehrfach lesen, wenn ich vorher wusste, dass ich danach suche. 

 

Bis zu meiner Bemerkung zur »Wake Up Latenz« der M10, schien mir das präzise Ausdifferenzieren meines SD-Kartentyps nicht relevant.

 

Aber vielen Dank für den Hinweis.

Link to post
Share on other sites

Die M10 ist meine erste Leica. Ich komme von Canon und habe div. Objektive und den Body abgegeben um einen klaren Bruch zu haben.

 

Anfangs war ich vom Belichtungsmesser enttäuscht. Viele Bilder waren unterbelichtet. Mittlerweile habe ich verstanden, dass der Belichtungsmesser auf die Highlights belichtet und ich liebe es. Kein Foto mehr wo die Highlights abgeschnitten sind. Einfach klasse.

 

Weiterhin ist die Schärfe des M Objektive unübertroffen. Sowas habe ich bei Canon noch nie gesehen. Egal welches L Objektiv auf dem Body ist.

 

Ich bin wirklich rundum zufrieden und gespannt wie die Reise weiter geht.

 

Ich komme von Nikon und Sony. Allerdings steige ich nicht um, sondern habe einen zusätzlichen Gaul gesattelt.

Link to post
Share on other sites

Ich komme von Nikon und Sony. Allerdings steige ich nicht um, sondern habe einen zusätzlichen Gaul gesattelt.

 

Das ist auch gut so.

 

Zu "Schwarz" steht dir die silberne auch viel besser.

 

Und die guten Objektive, 50 mm in Chrom. Natürlich in Silber.

Hast mich animiert, habe ich jetzt auch. 

 

Danke.

Edited by Samsona
Link to post
Share on other sites

Absolut zufrieden. Und Silber – aber nur, weil ich die M10 Monochrom dann wieder in Schwarz nehmen werde. Blond für bunt, Schwarz für Schwarzweiß, alles klar? 

 

Obwohl… einen kleinen Kritikpunkt habe ich dann doch: ich habe das Gefühl, nach dem Ruhemodus benötigt die M10 länger zum wach werden als die M9. Ist das noch jemandem aufgefallen?

M10 in Silber habe ich auch.

 

Wenn Monochrom, dann in Schwarz. Sehe ich auch so.

Kannst sie mir mal leihen.

Nein, aber wenn die M10 in SW nicht das hält, was ich von ihr erwarte,

ist eine Monochrom wohl oder übel die nächste Kamera.

 

Meine M10 ist nach dem Einschalten in unter 1 sec. bereit. Bei LV

etwas über eine Sekunde sowie nach dem Schlaf.

Habe keinen Vergleich zur M9.

Ich finde es zügig.

 

SD-Karte: SanDisk Extreme,  90MB,  32 GB, HC I

Edited by Samsona
Link to post
Share on other sites

Nein, aber wenn die M10 in SW nicht das hält, was ich von ihr erwarte,

ist eine Monochrom wohl oder übel die nächste Kamera.

So oder so, sehr viel wohl, ganz wenig übel. Ich persönlich mag das monochrome Fotografieren so sehr (CCD), dass ich sogar gezögert habe, die M10 anzuschaffen. Aber das "Gear Akquisition Syndrom" war dann doch stärker. 

 

 

Meine M10 ist nach dem Einschalten in unter 1 sec. bereit. Bei LV

etwas über eine Sekunde sowie nach dem Schlaf.

Habe keinen Vergleich zur M9.

Ich finde es zügig.

Ich muss mich hier im Forum nochmal durchlesen, was es da zum Thema SD-Karten und Geschwindigkeit zu finden gibt. Oder vielleicht einfach mal eine andere Karte in die M10 stecken.

Link to post
Share on other sites

Wenn ich die Daten der Betatester der neuen Firmware richtig gelesen habe, gibt es bei der Einschaltzeit keine relevanten Unterschiede zwischen den Karten. Alle liegen bei gut einer Sekunde. Die olle M9 war sofort da. Blamabel für die M10 (und auch schon für die M240, die genauso langsam war).

Link to post
Share on other sites

Ich meine, früher war alles viel besser.

 

Meine M6 war sofort da. 

 

Wie elmars schreibt, haben SD-Karten keinen Einfluß auf die

Einschaltgeschwindigkeit.

Bei Serienaufnahmen sieht die Angelegenheit schon anders aus.

Edited by Samsona
Link to post
Share on other sites

Wenn ich die Daten der Betatester der neuen Firmware richtig gelesen habe, gibt es bei der Einschaltzeit keine relevanten Unterschiede zwischen den Karten. Alle liegen bei gut einer Sekunde. Die olle M9 war sofort da. Blamabel für die M10 (und auch schon für die M240, die genauso langsam war).

 

 

Besten Dank für die Info. Dann hat sich mein Wahrnehmungsapparat nicht getäuscht. 

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Vielleicht sollte ich eher unglücklich sein, weil der Weg zur M zurück so lange gedauert hat,

hatte aber auch  sein Gutes.....

 

Nicht der erste Fotoapparat aber die erste Leica war  CL und dann M6, Anfang der 80er Jahre.

War lange Zeit ein treuer Begleiter, bis mir Teile des Equipments in Prag "abhanden" kamen.

Als es dann digital wurde, konnte vieles ausprobiert werden, auch die Digilux 2 (toller Wurf), sowie die Töchter anderer Mütter

und immer mal wieder die Panaleicas, zum Schluss die D109.

Aber nichts riss mich so richtig vom Stuhl, es fehlte irgendetwas am Feeling

und die Menues mit dem 37. Motivprogramm waren mir häufig zu "anspruchsvoll".

 

Klick machte es erst und ganz heftig, als ich eine X-E in der Hand hatte (schade, dass diese Linie nicht weiterverfolgt wird).

Von da an nagte der Gedanke an die M10 immer stärker im Hinterkopf und die Argumente dafür mal wieder

Unsinn zu machen wurden immer abenteuerlicher.

 

Jetzt geht es mir so wie dem Threaderöffner, ich bin von dem Gerät fasziniert, nehme es gerne in die Hand und

fotografiere auch damit

und steige wieder in anderes Sehen ein.

Dass meine Bilder weiterhin genauso schlecht sind wie früher stört mich nicht....

 

Gruß

DN

Link to post
Share on other sites

DAS geht mir genauso:

 

...

Dass meine Bilder weiterhin genauso schlecht sind wie früher stört mich nicht....

 

Gruß

DN

 

 

Und im Gegensatz zur Film-Ära stört es mich noch weniger, denn ich kann sie wegclicken und es kostet nichts mehr...

Link to post
Share on other sites

...Die olle M9 war sofort da. Blamabel für die M10 (und auch schon für die M240, die genauso langsam war).

 

Dann muss meine M9 aber eine sehr höfliche Dame sein, die sich alle Mühe gibt, andere nicht hat zu blamieren. Als ich sie neulich nochmals benutze, fiel mir im Vergleich zur M10 sofort auf, dass sie "unendlich" lange zwischen Einschalten und Betriebsbereitschaft braucht. Als ich nur die M9 kannte, ist mir das nicht aufgefallen - sie muss sich jetzt also vornehm-bescheiden zurückgehalten haben, um kein schlechtes Licht auf die Jüngere zu werfen.

Link to post
Share on other sites

Die ältere ist trotzdem Klasse. Ich hatte sie heute mal wieder in der Hand und musste feststellen, dass sie irgendwie handfester und "leicaester" wirkt. Sie ist deutlich robuster als die grazile, hochwertiger scheinende M10. Ein Widerspruch? Nein. Beides wunderbare Kameras: Die eine hat CCD, die andere auch einen Sensor. :-)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...