Jump to content

Fragen zum Sucher und zur Anzeige


sgr
 Share

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Hallo alle zusammen,

 

ein Kollege und ich testen gerade die SL (leihweise vom Store Wetzlar), weil wir überlegen, das Canonsystem auszumustern und die SL dafür zu nehmen. Ich selbst fotografiere seit einiger Zeit mit meiner M (240).

Nun zur Frage: Mir kommt der Sucher bei hellem Wetter im Freien etwas dunkel und manchmal auch etwas "mau" (in den Kontrasten) vor. Bislang habe ich nur den Punkt "Displayeinstellung" gefunden, über den man wohl auch die Helligkeit des Suchers regeln kann. Firmwarestand ist 3.0. Kann das evtl. daran liegen, dass es eine Leihkamera ist und diese nicht so pfleglich behandelt wird? Hatte die Kamera gestern bei einem Fußballspiel dabei, zusammen mit der 1 Dx. Hier kam mir der Reflex-Sucher etwas heller vor. Allerdings hat mir wiederum die Darstellung bei Serien im elektronischen Sucher der SL besser gefallen.

Hier noch eine Frage: Obwohl ich die Bildkontrollanzeige deaktiviert habe, scheint bei einer Serie das Bild immer einen kurzen Moment einzufrieren, trotzdem kann man bewegte Motive sehr gut verfolgen - besser als bislang mit der Reflex. Ist das korrekt so oder müsste ich noch etwas einstellen, um eine durchgängige Darstellung zu bekommen?

 

An der M (240) kann ich durch drücken der Infotaste Akkuladestand und Füllgrad der SD-Karte schnell prüfen. Das scheint es so bei der SL nicht zu geben, oder täusche ich mich da? Durch drücken der i-Taste rechts unten habe ich schon eingestellt, dass die obere und untere Menüzeile angezeigt wird, wo ein Batteriesymbol und die Zahl der noch verbleibenden Aufnahmen erscheint. Leider sagt mir das Display nicht (oder ich finde es nicht), wieviele Fotos ich schon aufgenommen habe. Eine genauere Info zum Batteriestatus habe ich bislang noch nicht gefunden, gibt es da was?

 

Danke für Tipps und Hinweise. Die Anleitung aus dem Netz bezieht sich ja noch auf den FW-Stand von vor 3.0, daher funktioniert manches anders, als dort beschrieben.

 

Schöne Grüße,

 

Stefan

Link to post
Share on other sites

Der Akkuladestand wird (leider) nur in groben Schritten auf dem oberen Display (und im Sucher) angezeigt. 

Wieviele Fotos schon auf aufgenommen wurden, zeigt die Kamera nicht an. Das Dateimanagement ist insgesamt (und insbesondere im Vergleich zur 1Dx) recht rudimentär.

Link to post
Share on other sites

Hallo Stefan,

 

evtl. die "SIMULATION DER BILDWIRKUNG" eingeschaltet, S. 70 der neuesten Betriebsanleitung? Wie Ingo schon sagte, Batteriestand nur im oberen Display und im Sucher oben Rechts. Dort auch noch die Anzahl der verbleibenden Aufnahmen (Im Sucher unten Rechts).

 

Die Batterieanzeige erscheint mir, als nicht linear, 4 Balken bleiben lange stehen. Hat man 2 Balken, was als die Hälfte zu deuten sein sollte, dann ist das Ende schon recht nahe.

 

Gruß,

Kladdi

 

 

PS: Das Antwortfenster im Forum bricht meinen Text nicht mehr um. Hat sich etwas geändert, oder mache ich etwas falsch? Die Vorschau ist natürlich richtig.

Edited by kladdi
Link to post
Share on other sites

Hallo Stefan,

 

evtl. die "SIMULATION DER BILDWIRKUNG" eingeschaltet, S. 70 der neuesten Betriebsanleitung? Wie Ingo schon sagte, Batteriestand nur im oberen Display und im Sucher oben Rechts. Dort auch noch die Anzahl der verbleibenden Aufnahmen (Im Sucher unten Rechts).

 

Die Batterieanzeige erscheint mir, als nicht linear, 4 Balken bleiben lange stehen. Hat man 2 Balken, was als die Hälfte zu deuten sein sollte, dann ist das Ende schon recht nahe.

 

Gruß,

Kladdi

 

 

PS: Das Antwortfenster im Forum bricht meinen Text nicht mehr um. Hat sich etwas geändert, oder mache ich etwas falsch? Die Vorschau ist natürlich richtig.

 

Hallo Kladdi,

 

Danke für die Antwort. Das könnte es sein, ich werde es mir anschauen (habe die Kamera gerade nicht zur Hand).

 

Danke auch an Ingo, sowas ähnliches dachte ich mir schon ...

Link to post
Share on other sites

PS: Das Antwortfenster im Forum bricht meinen Text nicht mehr um. Hat sich etwas geändert, oder mache ich etwas falsch? Die Vorschau ist natürlich richtig.

Wenn Du den "vollwertigen Editor" aktivierst, befinden sich im Editor-Fenster oben verschiedene Ikonen, mit denen Du die Funktionen des Editors aufrufst. Die erste oben links (sieht aus wie ein Lichtschalter) stellt im Wesentlichen den Wysiwyg-Modus an und ab. Wahrscheinlich hast Du diesen Schalter betätigt:

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

  • 5 years later...
Posted (edited)

Advertisement (gone after registration)

Am 11.7.2017 um 00:43 schrieb sgr:

Nun zur Frage: Mir kommt der Sucher bei hellem Wetter im Freien etwas dunkel und manchmal auch etwas "mau" (in den Kontrasten) vor. Bislang habe ich nur den Punkt "Displayeinstellung" gefunden, über den man wohl auch die Helligkeit des Suchers regeln kann.

Obwohl der Thread schon viele Jahre alt ist hänge ich mich einmal hier dran. Ich habe aktuell einen Beitrag zum selben Thema gestartet aber bisher keine einzige Antwort erhalten.

Gab es zu diesem Problem - ich habe genau das selbe - in diesen 5 Jahren neue Erkenntnisse? Mit der Suchfunktion finde ich nichts.

War jemand damit beim Customer Care? 

Wenn ich mich an Leica wende kommt unter Garantie die Antwort, dass ich die Kamera einschicken soll, auf die Entfernung können sie dazu keine Antwort geben.

Edited by Thomas_M10
Link to post
Share on other sites

Erfahrungsgemäß werden in Foren Fragen eher beantwortet, wenn es schon eine Antwort gibt 😉

Also - ich fahre am nächsten Freitag sowieso auf der Autobahn an Wetzlar vorbei, ich habe den Customer Care einmal angeschrieben, ob ich ohne Termin meine SL dort einmal vorführen kann. Vielleicht ist deren Antwort dann eine Terminbestätigung.

Link to post
Share on other sites

Inzwischen arbeite ich - neben den damals (2017) gekauften SL (601) auch mit der SL2 und der SL2S. Mit den gekauften SL (601) hatte ich keine Sucherprobleme mehr, der der SL2 ist nochmals besser. In der Tat braucht es eine gewisse "Einarbeitungszeit" beim Wechsel von der Reflex zur Spiegellosen, inzwischen möchte ich nicht mehr zurück zur Refelxkamera. Dazu kommt das unglaubliche laute Auslsegeräusch - etwas, das mir früher so gar nicht aufgefallen ist. Heute aber, wenn ich bei Terminen bin, bei denen auch mit Reflexkameras fotografiert wird, kommt mir das Spiegelschlaggeräusch wie das eines Presslufthammers vor - um mal leicht zu übertreiben ;-).

Link to post
Share on other sites

Der Sucher der SL arbeitet m.E. "anders" als bei vielen Konkurrenzprodukten, bei denen man vieles Einstellen kann, um die Farbe/Helligkeit/Kontrast des Suchers anzupassen. Die SL - so mein Eindruck - gibt eher das Bild wieder, "wie es wird". Anfänglich hatte ich den Eindruck z.B. in Innenräumen grauen die dunklen Teile aus. Im Endeffekt war dies aber die Unterbelichtung. Verstellt man die +/- Anpassung so, dass die dunklen Teile richtig belichtet sind, ist schwarz auch schwarz. Gleiches tritt m.E. auch in den Schatten bei Sonnenschein auf. Abmildern kann man dies durch die JPG-Einstellung. Der  Sucherrand (die da wo die Belichtungszeiten stehen) ist auch - im Gegensatz zu den Konkurrenten eher dunkelgrau als schwarz. Das alles scheint Leica so gewollt zu haben um einen "realistischen" Bildeindruck zu erzeugen - oder es ging nicht anders aus technischer Sicht, was mich aber wundern würde, denn dann müssten es alle Sucher  haben.

 

Link to post
Share on other sites

vor 16 Stunden schrieb TeleElmar135mm:

Das alles scheint Leica so gewollt zu haben um einen "realistischen" Bildeindruck zu erzeugen - oder es ging nicht anders aus technischer Sicht, was mich aber wundern würde, denn dann müssten es alle Sucher  haben.

Ich habe auch eine V-Lux 5 (bzw. die Panasonic-Version).

Da macht es einfach Spaß zu Zoomen (vom sagenhaften Zoombereich mal abgesehen) und den brillanten Sucher zu genießen.

Bei der SL ist es einfach ein Sucher, der das abbildet, was man anvisiert. So wie ein Zielfernrohr. Ein Genuss ist das Durchsehen nicht unbedingt. Das ist jetzt natürlich ein wenig übertrieben aber im Grunde genommen sagst du das ja auch aus.

Link to post
Share on other sites

vor 17 Stunden schrieb Thomas_M10:

ich habe den Customer Care einmal angeschrieben, ob ich ohne Termin meine SL dort einmal vorführen kann.

Wie vermutet - sie schlagen vor, dass ich die Kamera da lasse und von Technikern überprüfen lasse. Nur dann kann genau analysiert werden, ob etwas nicht stimmt.

Jetzt haben wir uns auf einen Kurzcheck geeinigt, und evtl. Abgabe.

Link to post
Share on other sites

Hallo Thomas,

vor 1 Stunde schrieb Thomas_M10:

Bei der SL ist es einfach ein Sucher, der das abbildet, was man anvisiert. So wie ein Zielfernrohr. Ein Genuss ist das Durchsehen nicht unbedingt. Das ist jetzt natürlich ein wenig übertrieben aber im Grunde genommen sagst du das ja auch aus.

vielleicht meine ich zu verstehen was Du meinst, weiß es aber nicht. Daher verstehe ich nicht was Du meinst? 😉

Gruß 
Thomas

Link to post
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb thowi:

Daher verstehe ich nicht was Du meinst?

Hallo Thomas,

irgendwie komme ich nicht drauf, wie ich das besser ausdrücken soll. Ich versuche es mal.

Als ich meine gebrauchte SL (Typ 601) zum ersten Mal einschaltete, ein Objektiv einsetzte, auf den Balkon ging und durch den Sucher sah dachte ich: „Na ja. Da sieht man zwar, was auf das Bild kommt, aber so richtig Spaß macht der Blick durch den Sucher nicht.“

Das hat sich zwar mit der Zeit relativiert, manchmal sieht es besser aus, aber ich frage mich, ob man das nicht mit einer Veränderung der Einstellungen verbessern könnte. Aber da gibt es nichts einzustellen. Jeden falls nicht für den Benutzer. 

Vielleicht beim Leica Customer Care? 

Aber jetzt bist du vollständig informiert, oder?

Viele Grüße

Dein Namensvetter

Link to post
Share on other sites

Hallo Namensvetter,

Am 10.8.2022 um 19:45 schrieb Thomas_M10:

irgendwie komme ich nicht drauf, wie ich das besser ausdrücken soll. Ich versuche es mal. ...

vielen Dank für Deine Antwort. Wenn ich Dich jetzt richtig verstanden habe, ist Dir der Sucher Deiner SL "zu neutral" abgestimmt? Quasi so, als würdest Du durch den Sucher analogen R schauen. Natürlich, unverfälscht, seiner natürlichen Umgebung angepasst. Was Du suchst, so verstehe ich das, ist somit der Blick wie auf einen Monitor oder ein Mobiltelefon, wo Kontrast und Farben meist verstärkt sind weil Du auch eine von hinten beleuchtete Fläche guckst. 

Ich frage deshalb so explizit nach, da ich mich zur Zeit durchaus mit der SL/SL2 als eventuell zukünftiges System beschäftige. Wenn ich mir das Sucherbild der SL 601 in Erinnerung rufe, gefiel es mir besonders durch die für meinen Eindruck relativ neutrale Wirkung. Ich muss dabei sagen, dass ich mit dem R-System komme und ich daher den optischen Sucher gewöhnt bin. Aber so ist jeder etwas anders eingestellt. 

Das man den Sucher bei der SL/SL2 nicht selbst angleichen kann, war mir bisher nicht bekannt und ich danke für den Hinweis.

Gruß
Thomas

Link to post
Share on other sites

Hallo Thomas,

wenn du überlegst in das SL System einzusteigen und vom / mit dem R-System kommst, kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen das es sehr gut funktioniert. Hatte lange Jahre R6/R6.2 mit Objektiven von 28-280mm im Gebrauch, hauptsächlich mit Dia-Flimen. Ende 2019 habe ich mich dann zur SL2 durchgerungen. Und 1 Jahr nur mit meinen alten R-Optiken fotografiert.

Ich war überrascht wie gut die Ergebnisse sind, mehr als man je mit Film hinbekommen hat. Nachdem das Konto sich vom Schock erholt hatte habe ich auch ein SL-Objektiv gekauft, das SVE 16-35, da ich noch kein Superweitwinkel im R-System besaß. Die Qualität der Bilder ist naturlich nochmal etwas besser.

Und der Sucher ist meiner Meinung nach Spitze, muß aber dazu sagen das ich mich mit keinen anderen Systemen beschäftigt habe, wollte halt gern bei Leica bleiben. DIe Haptik der Sachen, gerade auch vom alten R-System, habe ich bisher noch nicht bei anderen Marken gefunden. Außerdem ist es ein Hobby und da muss es haupsächlich Spaß machen, auch wenn andere den besseren Autofocus, Blitzsteuerung usw. haben.

Mit der SL2 ist es halt wie eine digitale R.

Schade ist nur das an dem R/L Adapter die Entriegelungstaste für das Bajonett nicht so wie beim R-System aussieht, wäre irgendwie schön.

Gruß Christian

Link to post
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb thowi:

vielen Dank für Deine Antwort. Wenn ich Dich jetzt richtig verstanden habe, ist Dir der Sucher Deiner SL "zu neutral" abgestimmt? Quasi so, als würdest Du durch den Sucher analogen R schauen. Natürlich, unverfälscht, seiner natürlichen Umgebung angepasst.

Ich war heute auf der Durchreise eine Stunde in Wetzlar. Zuerst beim Customer Care, dann im Store.

Beim Vergleich mit einer anderen Sl (Typ 601) konnten wir feststellen, dass deren Sucher sich genauso verhält wie der meiner Kamera. Es ist genau anderes herum, als du es beschrieben hast - ich wünsche mir ein Sucherbild wie bei einer analogen Spiegelreflex, das Sucherbild meiner Kamera erscheint mir besonders bei Sonnenschein zu dunkel und zu kontrastarm. Dass man es in der Helligkeit nicht durch Einstellungen verändern kann wusste ich, und der freundliche Mitarbeiter beim Customer Care hat es auch bestätigt.

Aber - er machte mir den Vorschlag, zum Store zu gehen und mir das alles bei einer SL2 anzusehen und zu vergleichen.

Und jetzt kommt es. Bei der SL2 gibt es eine Funktion um die Helligkeit des Suchers (EVF) zu verändern. Genau das, was ich vermisse. Und - der Sucher der SL2 ist gegenüber der meiner SL (601) deutlich brillanter, natürlicher und unverfälschter, so wie bei einer analogen Spiegelreflex. Da liegen Welten zwischen. Damit macht es wirklich Spaß, Motive auszusuchen. 

Ich denke nicht einmal, dass man mit der SL2 unbedingt „bessere“ Bilder macht, aber das Fotografieren selbst macht sicher schon mehr Spaß, und das ist es doch, was Leicas gegenüber anderen Kameras auszeichnet. Zumindest für mich.

Im Store habe ich dann den Flyer für die „exklusiven Vorteilsaktionen“ mitgenommen. Irgendwie habe ich die Sorge, dass ich mir beim Ausprobieren der SL2 einen Virus eingefangen habe und leicht infiziert bin 😅 

Link to post
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Thomas_M10:

(...)

Im Store habe ich dann den Flyer für die „exklusiven Vorteilsaktionen“ mitgenommen. Irgendwie habe ich die Sorge, dass ich mir beim Ausprobieren der SL2 einen Virus eingefangen habe und leicht infiziert bin 😅 

Gegen den Virus hat selbt Biontech nichts und Boostern hilft da auch nicht. Strenge Klausur und eine noch strengere Finanzministerin haben einen gewissen Schutzeffekt und was hilft ist das Warten auf die SL3 mit dem noch bessern Sucher ...

Aber zum Trost (für mich) ich konnte mir aus der Familie heraus vor einigen Jahren mal eine Sony ausleihen. Da ist der Sucher der SL Gold dagegen und die 24MP gegen die ca. 45 MP waren bis A2 zu gut wie nicht relevant udn von der Bedienung ganz zu schweigen ...

Link to post
Share on other sites

Hallo Thomas,

Am 12.8.2022 um 23:46 schrieb Thomas_M10:

... Es ist genau anderes herum, als du es beschrieben hast - ich wünsche mir ein Sucherbild wie bei einer analogen Spiegelreflex, das Sucherbild meiner Kamera erscheint mir besonders bei Sonnenschein zu dunkel und zu kontrastarm. ...

verstehe und vielen Dank für die Erläuterung.

Jeder solche Eindrücke wahrscheinlich etwas anders wahr. Als ich die SL (601) nach der Vorstellung das erste mal in der Hand hielt und durch den Sucher schaute, war ich positiv überrascht. Für mich kam das schon recht gut hin, zumal ich bis dahin elektronische Sucher ablehnte. Ich verglich die Dinger oftmals mit Restlichtverstärkern, da das Sucherbild nichts mit dem Originaleindruck zu tun hatte. Bei der 601 war es, wie gesagt, das erste mal anders.

Das der Sucher der SL2/SL2s noch eine Spur besser ist, sollte nicht wirklich verwundern. Ein weiterer Vorteil ist natürlich, wie Du schreibst, dass man die Helligkeit des Suchers der vorgenannten Modelle anpassen kann.

Gruß
Thomas

Link to post
Share on other sites

vor 36 Minuten schrieb thowi:

Das der Sucher der SL2/SL2s noch eine Spur besser ist, sollte nicht wirklich verwundern.

Hallo Thomas,

er ist meiner Ansicht sogar sehr viel besser als der von der 601. Jetzt spielt das natürlich für die Qualität der Fotos, die ich mit der 601 mache, nur indirekt eine Rolle. Damit bin ich eigentlich zufrieden - wenn ich auch manchmal den Eindruck habe, dass ich bei der Nachbearbeitung (ich bearbeite ausnahmslos alles meine Fotos mit Lightroom nach) mehr korrigieren muss als z.B. bei Fotos mit der M11 oder mit meiner V-Lux. Besonders, was die Farbtemperatur betrifft, da muss ich immer deutlich korrigieren.

Da ist es wirklich erstaunlich, was die Smartphones heute leisten. Fotos mit meinem iPhone 12 Pro sind z.B. eigentlich immer korrekt belichtet, scharf und korrekt in der Farbtemperatur. Da besteht kein Bedarf nach Nachbearbeitung.

Viele Grüße

Thomas

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...