Jump to content

The Leica Forum uses cookies. Read the privacy statement for more info. To remove this message, please click the button to the right:    OK, understood.

Photo
- - - - -

Leica R7: Blendensteuerung geht nur bis Blende 16; Kamera oder Objektiv?

sticky aperture release

  • Please log in to reply
26 replies to this topic

#1 iDon

iDon

    Member

  • Members
  • PipPip
  • 10 posts

Posted 14 March 2017 - 14:22

Advertisement (Gone after free registration)

Hallo liebe R-Gemeinde,

 

Ich habe eine Leica R7, die lange eine Vitrine zierte und in meinen Händen mehr benutzt werden soll. Dazu gibt es momentan ein 2/50 Summicron und ein 2,8/100 Macro+Elpro.

Das wunderschöne APO-Macro Elmarit 100 habe ich gestern zurückbekommen, es wurde eine verharzte Blende repariert.

Mir ist jetzt folgendes aufgefallen:

-Auch nach Reparatur ist die Blende, wenn man den Blendenhebel manuell bewegt, immer noch nicht so snappy, wie beim 50er Summicron. Wenn ich aber beim Auslösen bei 1/2000 von vorne auf die Linse bzw. von hinten bei geöffneter Rückwand und Verschluss schaue, sieht es so aus, als sei die Blende während der Auslösung ausreichend geschlossen, da sehe ich keine Bewegung mehr. Ist das normal so? Steuert die Leica den Blendenhebel "zwangsweise" oder wird die Blende einfach "losgelassen" und schließt durch Federkraft im Objektiv (wie zum Beispiel bei Pentax K, was mir vertrauter ist)? Oder muss ich die Reparatur reklamieren und es wieder wegschicken? Ich weiß, theoretisch sollte ich einen Film dafür opfern, um es zu testen...

 

-wenn ich Blende 22 und bulb mode einstelle, sehe ich, dass die Blende nur bis 16 schließt. Wenn ich dann bei geöffnetem Verschluss/während der Belichtung die Blende auf 16 öffne und wieder auf 22 drehe, wird die Öffnung kleiner. Gleiches gilt auch, wenn ich dann während der Belichtung den Abblendhebel drücke. Dann schließt das Objektiv weiter bis 22. Es scheint also, als könne die Kamera nur bis Blende 16 schließen, auch bei anderen Belichtungszeiten habe ich nicht den Eindruck, als würde das Objektiv von der Kamera bis 22 geschlossen. Ich habe dazu nur wenig im Internet gefunden, aber immerhin einen Hinweis, dass die Blendensteuerung von R4-R7 nach vielen Jahren "schwach" werden könne; ich weiß jetzt nicht, ob das was mit einem Magneten oder mit Verschmutzung zu tun haben kann. Angeblich ist es möglich, die Bodenplatte zu entfernen und die Steuerung mit Feingefühl zu reinigen. Weiß da jemand mehr? Gerne würde ich es selbst reparieren, wenn das möglich ist. Auch wenn Blende 22 bei mir nicht oft vorkommt, so hätte ich gerne das Gefühl, es mit einer einwandfreien Kamera zu tun zu haben (ist sie ansonsten auch).

 

Mit der R7+Summicron50 habe ich keine Probleme. Das geht ja nur bis Blende 16;)

 

Danke für Eure Hilfe!



#2 SilentShutter

SilentShutter

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 2,456 posts

Posted 14 March 2017 - 14:49

Ich muss gestehen ich verstehe nur Bahnhof.  :)

 

Das Objektiv selbst läßt sich wenn auch nur schwergängig demontiert bis 22 sichtbar abblenden richtig ?

 

An der Kamera geht es bei Manuell/Zeitautomatik aber nicht bzw. schließt nur bis "gefühlt" 16 richtig ?



#3 iDon

iDon

    Member

  • Members
  • PipPip
  • 10 posts

Posted 14 March 2017 - 15:02

Also:

-Das Objektiv lässt sich prinzipiell vollständig abblenden. Also ohne Kamera oder an der Kamera per Abblendhebel. Allerdings ist das Blendenhebelchen auf Bayonettseite nicht ganz so widerstandslos zu bewegen wie beim anderen R-Objektiv.

 

-Das Objektiv funktioniert scheinbar fehlerfrei an der Kamera in allen Modi, die Kamera schließt beim Auslösen aber nur bis Blende 16, auch wenn Blende 22 eingestellt ist. Per Abblendhebel kann man es aber bis 22 schließen.

 

Ich hoffe, das macht den Text oben etwas einfacher verständlich:)

 

Letztenendes sind es zwei Fragen:

 

-darf die Blende etwas schwergängiger sein, als bei anderen Objektiven? Gibt es da bei anderen R-Besitzern auch Unterschiede zwischen den Obektiven bei einwandfreier Funktion?

 

-Wie repariere ich die R7, sodass die Blende während des Auslösens wieder bis Blende 22 schließt und nicht nur bis 16?


Edited by iDon, 14 March 2017 - 15:05.


#4 SilentShutter

SilentShutter

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 2,456 posts

Posted 14 March 2017 - 15:14

Ich habe eine Menge altes "Geraffel" und selbst zwischen Optiken der selben Baureihe bzw. Brennweite gibt es Unterschiede.

 

Persönlich würde ich zuerst die Kamera nach dieser langen "Liegezeit" etwas bewegen bevor ich sie zum Service gebe oder gar

selbst versuche daran herumzubasteln. 



#5 iDon

iDon

    Member

  • Members
  • PipPip
  • 10 posts

Posted 14 March 2017 - 15:17

Ich habe eine Menge altes "Geraffel" und selbst zwischen Optiken der selben Baureihe bzw. Brennweite gibt es Unterschiede.

 

Persönlich würde ich zuerst die Kamera nach dieser langen "Liegezeit" etwas bewegen bevor ich sie zum Service gebe oder gar

selbst versuche daran herumzubasteln. 

Auch in Hinblick auf die Leichtgängigkeit der Blende?
 

Die Kamera wurde von mir schon bewegt, leider vorerst nur mit längst abgelaufenem Material... Zum Service wird die aber nicht mehr gehen, das lohnt sich für mich nicht. Wenn es einfach zu reparieren geht für jemanden ohne zwei linke Hände, dann gut, wenn nicht, dann nicht.

 

Dienliche Hinweise werden gerne gesehen:)



#6 ferdinand

ferdinand

    Erfahrener Benutzer

  • Moderators
  • 21,198 posts

Posted 14 March 2017 - 15:26

....-Auch nach Reparatur ist die Blende, wenn man den Blendenhebel manuell bewegt, immer noch nicht so snappy, wie beim 50er Summicron. 

 

 

Ich habe die Spannung vom Blendenhebel beim 2,8/100 mit der anderer R Objektive verglichen und ich kann da -zumindest gefühlt- keinerlei Unterschiede feststellen. Vielleicht liegt es daran 



#7 iDon

iDon

    Member

  • Members
  • PipPip
  • 10 posts

Posted 14 March 2017 - 15:32

Danke, das ist schon mal eine Info!



#8 R-ler

R-ler

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1,884 posts
  • City / Ort:Rheinland

Posted 14 March 2017 - 17:10

Hallo,

 

bewege den Mitnehmer für die Blende am Objektivbajonett mal nur sehr wenig ( 2-3mm)bei geschlossener Blende und lasse ihn dann los.

Das alles mit seeeehr viel Gefühl.

Wenn die Blende dann schnell und ohne Widerstand wieder komplett schließt, sollte es nicht am Objektiv liegen. Läuft sie nur verzögert zurück

oder bleibt in der minimal geöffneten Position stehen, liegt es am Objektiv.

 

Probier mal, dann sehen wir weiter.


  • SilentShutter said thank you to this

#9 Andreas_Kreuz

Andreas_Kreuz

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1,501 posts

Posted 14 March 2017 - 21:29

Das wunderschöne APO-Macro Elmarit 100 habe ich gestern zurückbekommen, es wurde eine verharzte Blende repariert.

Mir ist jetzt folgendes aufgefallen:

-Auch nach Reparatur ist die Blende, wenn man den Blendenhebel manuell bewegt, immer noch nicht so snappy, wie beim 50er Summicron.

Dann war die Reparatur nicht so 100%ig perfekt.

 

 

Wenn ich aber beim Auslösen bei 1/2000 von vorne auf die Linse bzw. von hinten bei geöffneter Rückwand und Verschluss schaue, sieht es so aus, als sei die Blende während der Auslösung ausreichend geschlossen, da sehe ich keine Bewegung mehr. Ist das normal so?

Ja, so sollte es sein.

 

Steuert die Leica den Blendenhebel "zwangsweise" oder wird die Blende einfach "losgelassen" und schließt durch Federkraft im Objektiv

Letzteres, die Blende wird einfach "losgelassen" und schließt durch Federkraft.



#10 R-4

R-4

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 2,234 posts

Posted 14 March 2017 - 22:10

Ich habe es auch ausprobiert: Wie Ferdinand geschrieben hat, es gibt keinen Unterschied bei verschiedenen R-Objektiven, was das Verhalten des "Blendenmitnehmers" angeht. 

 

Gruß

Joachim



#11 poseidon

poseidon

    Poseidon

  • Members
  • 13,006 posts
  • City / Ort:Hessen (an der Lahn)

Posted 15 March 2017 - 17:48

Hi,
wer hat es denn repariert?
Gruß
Horst

Manchmal fotografiere ich auch.......... :)


#12 iDon

iDon

    Member

  • Members
  • PipPip
  • 10 posts

Posted 20 March 2017 - 17:13

Hallo, danke für eure Hilfe. Ich habe das Objektiv heute wieder an HOST Photoservice zurückgeschickt. War eigentlich zufrieden, da sie eine Kamera von mir günstig und schnell auf Vordermann gebracht haben und auch das Objektiv. Nur leider die hier geschilderte Problematik und ich hab auch schon wieder Ölspuren an der Blende gesehen. Sobald ich es wieder zurückbekomme, werde ich mal was schreiben über unterschiedliche Reparaturerfahrungen...



#13 R-4

R-4

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 2,234 posts

Posted 20 March 2017 - 18:44

Hallo, danke für eure Hilfe. Ich habe das Objektiv heute wieder an HOST Photoservice zurückgeschickt. War eigentlich zufrieden, da sie eine Kamera von mir günstig und schnell auf Vordermann gebracht haben und auch das Objektiv. Nur leider die hier geschilderte Problematik und ich hab auch schon wieder Ölspuren an der Blende gesehen. Sobald ich es wieder zurückbekomme, werde ich mal was schreiben über unterschiedliche Reparaturerfahrungen...

Die haben wohl die Blendenlamellen geölt, wegen der Schwergängigkeit des Blendensystems, das geht aber gar nicht. Die Blendenlamellen, so hat mir das ein Kameratechniker mal wörtlich erklärt, müssen "furztrocken" sein. Andernfalls ölen ja die Linsen mit ein.

 

Gruß

Joachim



#14 X2_Neuling

X2_Neuling

    X 2, immer dabei

  • Premium Member
  • 5,757 posts

Posted 20 March 2017 - 22:28

... Andernfalls ölen ja die Linsen mit ein.

 

Nicht nur das. Verölte Blendenlamellen pappen zusammen. Und dann geht nix mehr.


  • R-4 said thank you to this

Clemens

 


#15 iDon

iDon

    Member

  • Members
  • PipPip
  • 10 posts

Posted 21 March 2017 - 16:28

Die haben wohl die Blendenlamellen geölt, wegen der Schwergängigkeit des Blendensystems, das geht aber gar nicht. Die Blendenlamellen, so hat mir das ein Kameratechniker mal wörtlich erklärt, müssen "furztrocken" sein. Andernfalls ölen ja die Linsen mit ein.

 

Gruß

Joachim

Naja, das ist ein recht renomierter Laden, ich glaube nicht, dass die so einen Quatsch machen würden.

Auf der Rechnung stand "bestmöglich gereinigt" bei Blende... Müssen sie jetzt halt nachbessern, schließlich gibt's Gewährleistung. Wenn dem so sein wird, worauf ich hoffe, werde ich es abhaken als "kann passieren":)

 

Dennoch möchte ich nicht ausschließen, dass trotzdem das Problem an der R7 besteht, frei nach dem Motto "man kann auch Läuse und Flöhe haben". Daher würde mich weiterhin interessieren, ob sich jemand mit der Blendensteuerung auskennt...


Edited by iDon, 21 March 2017 - 16:30.


#16 poseidon

poseidon

    Poseidon

  • Members
  • 13,006 posts
  • City / Ort:Hessen (an der Lahn)

Posted 21 March 2017 - 17:01

Naja, das ist ein recht renomierter Laden, ich glaube nicht, dass die so einen Quatsch machen würden.

Auf der Rechnung stand "bestmöglich gereinigt" bei Blende... Müssen sie jetzt halt nachbessern, schließlich gibt's Gewährleistung. Wenn dem so sein wird, worauf ich hoffe, werde ich es abhaken als "kann passieren":)

 

Dennoch möchte ich nicht ausschließen, dass trotzdem das Problem an der R7 besteht, frei nach dem Motto "man kann auch Läuse und Flöhe haben". Daher würde mich weiterhin interessieren, ob sich jemand mit der Blendensteuerung auskennt...

 

Hi,

ein Apo Macro, was ja nicht nur ein paar Cent Wert hat,

hätte ich niemals fremd reparieren lassen.

Zumal es mit 3 Jahren Garantie auf die originale Reparatur auch wieder eine

Wertsteigerung gehabt hätte.

Gruß

Horst


Edited by poseidon, 21 March 2017 - 17:02.

Manchmal fotografiere ich auch.......... :)


#17 R-ler

R-ler

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1,884 posts
  • City / Ort:Rheinland

Posted 21 March 2017 - 17:18

Hi,

ein Apo Macro, was ja nicht nur ein paar Cent Wert hat,

hätte ich niemals fremd reparieren lassen.

Zumal es mit 3 Jahren Garantie auf die originale Reparatur auch wieder eine

Wertsteigerung gehabt hätte.

Gruß

Horst

Solange die Werkstatt ihr Handwerk versteht ok.

Nun ist das Problem da. Mal sehen wie es weiterläuft.



#18 R-ler

R-ler

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1,884 posts
  • City / Ort:Rheinland

Posted 21 March 2017 - 17:24

Natürlich kann die Kamera auch ihren Beitrag leisten. Schließlich muss die Kamera die Springblende schließen.

Da kann es nach langem Nichtgebrauch auch zu einer gewissen Schwegängigkeit kommen.

Das tritt dann aber bei allen Objektiven auf.

Das kann man meist selbst wieder hinbekommen. Bei meiner R5 habe ich es machen müssen.

Würde ich aber nur angehen, wenn es wirklich Probleme macht und nicht auf Verdacht.

 

Gruß

Michael



#19 poseidon

poseidon

    Poseidon

  • Members
  • 13,006 posts
  • City / Ort:Hessen (an der Lahn)

Posted 21 March 2017 - 17:30

Solange die Werkstatt ihr Handwerk versteht ok.

Nun ist das Problem da. Mal sehen wie es weiterläuft.

 

Im Prinzip wäre es egal, nur ist das Macro etwas komplizierter im Aufbau.

 

Übrigens ist an Blendenlamellen niemals Öl, diese haben eine Beschichtung

welche die Reibung vermindert.

Daher kommt es bei schlechten Beschichtungen auch zum Blendenabrieb. 

Auch in der Blendenführung ist kein Öl und darf auch keines rein.

Das einzige Schmiermittel befindet sich im Schneckengang, dieses ist so

zäh das es sich auch bei hohen Temperaturen nicht verflüssigt.

 

Weiß der Teufel was die da rein gemacht haben, jedenfalls gehört so was nicht

in eine Optik, und war auch von Hause aus niemals drinnen.

 

Gruß

Horst


Edited by poseidon, 21 March 2017 - 17:32.

  • thowi and M3Tom said thank you to this

Manchmal fotografiere ich auch.......... :)


#20 R-4

R-4

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 2,234 posts

Posted 21 March 2017 - 17:51

Naja, das ist ein recht renomierter Laden, ich glaube nicht, dass die so einen Quatsch machen würden.

Auf der Rechnung stand "bestmöglich gereinigt" bei Blende... Müssen sie jetzt halt nachbessern, schließlich gibt's Gewährleistung. Wenn dem so sein wird, worauf ich hoffe, werde ich es abhaken als "kann passieren":)

 

Dennoch möchte ich nicht ausschließen, dass trotzdem das Problem an der R7 besteht, frei nach dem Motto "man kann auch Läuse und Flöhe haben". Daher würde mich weiterhin interessieren, ob sich jemand mit der Blendensteuerung auskennt...

Das mit den Ölspuren auf den Blendenlamellen hast Du oben selbst erwähnt und wie Horst eben geschrieben hat, darf da auch keines sein. 

Du könntest natürlich mit Kamera und Objektiv zu einem Händler gehen, der gebrauchte Leicas verkauft und deine Kamera mit einem anderen R-Objektiv des Händlers und entsprechend dein Objektiv mit einer anderen Kamera kombinieren und testen. Da bekommst Du dann endgültige Sicherheit was nicht funktioniert.

 

Gruß

Joachim




0 user(s) are reading this topic