Jump to content
Sign in to follow this  
PhotoLoge84

Suche Tipps für optimale Entwicklungszeit (TMax400@1600+HC110)

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Hallo, ich habe einen T-Max 400 Mittelformatfilm auf 1600 belichtet, so aus reiner Neugierde auf das Effekt, Bisher habe ich nur KB-Filme gemacht (vorwiegend Tri-X und T-Max 400) und immer auf Nennwerte belichtet, und diese mit zufriedenstellendem Effekt in HC110 (B = 1+31) entwickelt. Mir ist klar, dass bei pushing process schon mit deutlicher Grobkörnigkeit zu rechnen ist, aber dennoch möchte ich mich an mehr Erfahrene unter Euch wenden mit der Frage, ob Ihr vielleicht eine bewährte Methode habt, die Grobkörnigkeit möglichst zu dämpfen? Auf massive devchart habe ich zwar ein Rezept gefunden wo es steht, T-Max 400 at 1600 in HC110 (

bei 20° soll man 7,5 min entwickeln, aber wie immer fehlen da jegliche Informationen zum Thema, welche Optik man von dieser Lösung+Zeit-Kombination erwarten darf. Hat jemand von Euch hier welche Erfahrungen?  Und ja, ich weiß, dass für T-Max-Filme auch in T-Max-Entwicklern bearbeitet werden sollen, aber wie gesagt, ich hab mehrere T-Max-KB in HC110 entwickelt und Resultate sahen sich ganz angenehm an, so dass ich auch meinen ersten MF-Tmax in HC110 bearbeiten werde. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe keine Erfahrung mit dieser Kombination; ich habe auch noch nie HC110 verwendet. Ich weiß nur, dass Ansel Adams diesen Entwickler für MF und Großformat verwendete. Der hat seine Filme für das Zonensystem dafür eingetestet. Ich selbst entwickle den Tmax400 ausschließlich in Spur SLD mit oder ohne Pushmaster und bekomme hervorragende Ergebnisse. Nähere Infos zu diesem Entwickler (mit detaillierten Datenblättern) findest Du auf www.spur-photo.com. 

 

Gruß

leiceria

 

PS. Ich habe diese Kombination auch schon im MF verwendet. Korn ist auch bei höheren Empfindlichkeiten kein Thema.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich selbst entwickle den Tmax400 ausschließlich in Spur SLD mit oder ohne Pushmaster und bekomme hervorragende Ergebnisse. 

Danke leiceria! Muss ich mal ausprobieren. Von diesem Spur SLD hab ich noch nie gehort, es kommt da alles ganz interessant vor! Bevor ich es aber zugeschikt bekomme, entwickle ich meinen Testfilm ganz dem devchart-Rezept getreu - wirds daraus Schrott, dann versuchen wir mal mit dem Spur und mal sehen

 

Damit moechte ich die Diskussion allerdings gar nicht schliessen - Faellt jemandem noch ein Trick oder kennt jemand eine fur push-Zwecke passende Loesungproportion von HC110, dann waere ich sehr dankbar fur Info.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By jakontil
      Kentmere 400 @ box speed

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    • By Chorknabe
      Für die verschiedenen MF-Formate gibt es ja schon einige Sammel-Threads - nur einer scheint noch zu fehlen: 6x17. Für mich persönlich ist das Seitenverhältnis von 3:1 extrem stimmig und strahlt eine große Faszination auf mich aus. Und die Negative oder Dias sind schlicht gigantisch groß. Nach Jahren des Grübelns habe ich daher eine 6x17 Kamera angeschafft: eine reichlich gerockte Fujica G617 mit fest verbautem Objektiv.
       
      Hier nun erste Ergebnisse. Ich freue mich auf (rege?) Beteiligung!
       
       

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
      Fujica G617 mit fest verbautem Fujinon SW 1:8/105; Kodak Ektar 100; Epson V800 mit Silverfast. Nachbearbeitung in Photoshop (viel Staub gestempelt, Farben zart angehoben, verkleinert und nachgeschärft).
    • By Sharif
      Und noch einmal: Parkhaus Moselstraße 
      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden! Diesmal in 6x6. Hatte ich noch nicht versucht.  

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden! 

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden! 
      Fuji GF 670 W, 6x6, Trix 400@400 in Rodinal, Scan mit Epson Perfection 750 und Silverfast
       
      Sharif
       
       
    • By BlackDoc
      Moin!
      Ich hab so gar keine Erfahrung mit den V Gläsern von Hasselblad, aber u.U. Einen Zugriff auf nahezu komplette Ausstattung (inkl. 501 C/M und 503cw). Eigentlich bin ich länger weg von manuellen Systemen, aber .... Jucken tut mich das schon, vor allem: wann kommt man noch einmal an so eine komplette Ausstattung (optisch: 50/60/80/100/120/135/150180/250mm ) ran?
      Allein - ich möchte mich da auf manuelle Systeme unverändert nicht mehr verlassen...
       
      Manuell an digitalen Kameras zu arbeiten ist nun nicht wirklich ein Problem für mich... jedoch: an der SL geht es nur mit Adapter ( den Thread aus dem internationalen Bereich hab ich verfolgt) .
      Hat jemand damit und mit den Gläsern Erfahrungen ? Macht das hier jemand mit diesen Gläsern?
      Habt ihr Bildbeispiele?
       
       
      LG, Jørn
    • By gwpics
      I took this in the Louvre in Paris in 2002. I have just scanned it to add it to my archive. The camera was certainly the M6 and probably the lens was the 35mm Summicron I had back then. It was taken on Agfa Vista 800 colour film, which I have no rational explanation for now because I can't imagine me ever using it. The grain is pretty big, but through judicious use of LRCC I think I have gotten away with it at this size, or at least I hope so! I do like the result.
       
      Gerry

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
×
×
  • Create New...