Jump to content

Digitalkamera, ein Opfer ......


Recommended Posts

Der m.E. oft übersteigerte technische Qualitätsanspruch an die Bildergebnisse ist im Leica-Forum natürlich richtig angesiedelt.

Wie die Nikon/Canon/sonstige Kamera-Foren-Mitglieder damit umgehen weiß ich nicht.

Bei anderen Fotofreunden/Anateurfotografen rundum im Bekannten- und Freundeskreis geht es allermeistens viel mehr um den Inhalt der Bilder..... und Auswirkungen von Randstrahlen,"rote Ecken" Magenta-Erscheinungen und all die Schwierigkeiten die man als Leica-Fotograf hat, sind dort unbekannt. Eigentlich sehr befreiend.

Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Diese smartphones machen Fotos, o.k.

Diese Ford/Fiat/VW/Dacia.... you name it fahren von a nach b...

Der Nullachtfuffzehnakkuschrauber dreht die Schraube rein...

 

Sind die Genussmenschen, die einen Oldtimer oder Exoten fahren, die Freunde klassischer alter Werkzeuge oder wir Leicafreaks plemplem? Nur weil wir nicht den bequemen Weg der Massen gehen?

Ganz klar ist eine Fotoausruestung mit einigen Objektiven und ggf. mehreren Kameras sperrig und unbequem, aber

das Wissen um die Fuktion

das Koennen im Umgang damit

der haptische, ja der Genuss mit allen Sinnen

die Freude beim Kontakt und Kommunikation mit Gleichgesinnten

und nicht zuletzt die universellere Nutzbarkeit und die besseren Ergebnisse

machen doch die Nutzung solcher "Gr

Kulturtechniken" unverzichtbar, zumindest fuer mch!

Link to post
Share on other sites

Ja, die Statistik lügt vielleicht nicht. Aber das Smartphone ist nun mal ein Alltagsgegenstand, der immer und überall dabei ist. Ohne dieses Ding trauen sich viele nicht mehr vor die Türe. Und in einem Smartphone ist nun mal eine Kamera eingebaut. Und wenn man schon eine Kamera mit dabei hat: richtig, dann macht man auch mal im Vorbeigehen ein Bild. Ich vermute mal, dass der Absatz bei den einfachen digitalen Kameras zurückgegangen ist und auch noch weiter zurückgehen wird. Wer bisher schon einen Faible für Fotografie hatte wird weiterhin zu einer etwas bessern Kamera greifen (wobei nicht nur Leica gemeint ist).

Link to post
Share on other sites

... 3 Anmerkungen dazu:

 

1. Was ich wirklich erstaunlich finde, ist die Tatsache, dass es unter den wenigen verbliebenen analogen Fotografen die mehrfache tägliche Nutzung aber dann wieder höher ist als die, die maximal einmal am Tag analog fotografieren. Sprich: die, die wirklich noch analog fotografiern, tun das extrem viel!

 

2. Mich würde ja noch interessieren, wie sich die große Gruppe der hier als "Digitale Spiegelreflexkamera" bezeichneten Geräte aufteilt – denn hier enthalten sind ja mit Sicherheit ganz unterschiedliche Kameratypen (Spiegelreflex, EVIL-Systemkamera, Messucher etc.) Hier würde mit Sicherheit rauskommen, dass der große Verlierer tatsächlich die Spiegelreflex ist.

 

3. Am meisten Angst haben müssen wohl die Hersteller der einfachen Digitalkameras, die in Kürze mit Sicherheit komplett durch die Smartphones ersetzt werden ...

Link to post
Share on other sites

Ich finde die Statistik trivial.

Wenn man so fragt müßen fast solche Ergebnisse dabei rauskommen, denn mit der Wahl zwischen täglich und mehrmals die Woche, konnte nix anderes bei rauskommen.

Wer hat schon Zeit mit seiner DSLR wirklich täglich oder mehrfach die Woche zu knipsen, bzw wer nimmt sie immer mit? Hier gehts fast nur um beiläufige Fotografie.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...