Jump to content
kunzhobel

Visoflex Telyt 400mm f 5

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Liebe Gemeinde,

 

ich besitze oben genanntes Objektiv und nutze es gerne mti dem Visoflex III an der M9 für Tierphotographie. Da unsere Kraniche und Raubvögel recht scheu sind, würde ich gerne eimal einen Extender aus der R-Serie einsetzen. Dabei aber natürlich weiterhin auf Unendlich fokussieren können.

Bei meinem Visoflex 280er f 4,8 ist mir dies bereits gelungen. Kopf des 280ers abschrauben ans Balgengerät M II anschrauben( mit Adapter 16598 J), hinten M auf R-Adapter (14127f) dann Extender und zum Schluss R auf M-Adapter. (22228), Visolex, M9. Der durch das "Einsparen der Fokussierschnecke gewonnene Platz reicht, um auf Unendlich fokussieren zu können.

Nun kann man ja beim alten Telyt 400mm f 5 auch den Kopf abschrauben und somit Platz für die beiden nötigen Adapter gewinnen. Ich finde aber keine Informationen, woran man den großen 400er Telytkopf anschrauben könnte, um ihn z. B am Balgen adaptieren zu können. Für Hinweise (auch über das Gewinde am Kopf des Telyt 400 mm f 5) wäre ich dankbar.

 

Gruß Gregor

Edited by kunzhobel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für Deine Antwort Thomas! Aber der Faden beantwortet meine Fragen nur teilweise. Er zeigt ja nur Möglichkeiten auf, den 400er Kopf ans Telefit zu bringen. Wenn ich den 400er Kopf am Televit anschraube, habe ich ja den selben Abstand, wie bei der normalen Foussierschnecke. Ich brauche, wenn ich Platz gewinnen will für die beiden nötigen Adapter, um den Extender einzubauen, aber eine verkürzende Möglichkeit. Da sehe ich eigentlich nur den Balgen als Möglichkeit. Übrigens erweitert der Extender zusammen mit dem Okular für R-Objektive die Nutzungsmöglichkeiten des 400er Telyts als Fernrohr sehr schön.

 

Gruß Gregor

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier noch mal ein Bild des 400er Telyts als Fernrohr mit dem 2x Extender.

 

 

Gruß Gregor

Edited by kunzhobel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für Deine Antwort Thomas! Aber der Faden beantwortet meine Fragen nur teilweise. Er zeigt ja nur Möglichkeiten auf, den 400er Kopf ans Telefit zu bringen. Wenn ich den 400er Kopf am Televit anschraube, habe ich ja den selben Abstand, wie bei der normalen Foussierschnecke. Ich brauche, wenn ich Platz gewinnen will für die beiden nötigen Adapter, um den Extender einzubauen, aber eine verkürzende Möglichkeit. Da sehe ich eigentlich nur den Balgen als Möglichkeit. Übrigens erweitert der Extender zusammen mit dem Okular für R-Objektive die Nutzungsmöglichkeiten des 400er Telyts als Fernrohr sehr schön.

 

Gruß Gregor

Man kan aber einen Televit-R benutzen, Apo-Extender und R-M adapter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Lieber Jaap,

 

danke für Deine Antwort. Wenn ich den Televit R nutze ist es doch, als wenn ich ein R-Objektiv nutze. Ich kann dann doch mit Visoflex nicht auf Unendlich fokussieren? Ich habe eine M9 als Kamera, so dass ich auf diese Fokussiermöglichkeit angewiesen bin. Bei Live View wäre ja alles kein Problem.

 

Gruß Gregor

Share this post


Link to post
Share on other sites

So liebe Visoflexgemeinde, es ist geschafft! 560mm und 800mm laufen jetzt mit der M9. Ich stelle mal die verschiedenen Lösungen vor. Zunächst 560mm:

Hier gibt es zwei Möglichkeiten: Einmal mit Balgen M: und abgeschraubten Kopf des 280er Telyt: Hinten werkelt

Novoflex Adapter M auf R

2x Extender R

Leitz Adapter R auf M.

Edited by kunzhobel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und nun 800mm. Grundlage ist natürlich das 400er F5. Hier habe ich festgestellt, dass man auf Unendlich fokussieren kann, wenn man den 16466 "einspart" und stattdessen einen ganz normalen Leitz M auf E39 Adapter nimmt, der ja nur 1mm aufträgt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kompliment dass du das hinbekommen hast. Es ist allerdings eine sehr sperrige Konstruktion, und ich frage mich, ob so etwas für die Tierfotografie im Freien, wo es auf Flexiblität und schnelles Reagieren ankommt, wirklich das geeignete Instrument ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kompliment dass du das hinbekommen hast. Es ist allerdings eine sehr sperrige Konstruktion, und ich frage mich, ob so etwas für die Tierfotografie im Freien, wo es auf Flexiblität und schnelles Reagieren ankommt, wirklich das geeignete Instrument ist.

Bei 560mm und 800mm ist die Arbeit vom Stativ aus absolute Grundvoraussetzung. Wenn man es noch nie gemacht hat, wundert man sich, wie stabil das Stativ und der Kugelkopf sein müssen. Es gibt dann aus meiner Sicht keinen so großen Unterschied zu einer normalen D-SLR. Viel wichtiger wäre, dass die M9 high-iso fähig wäre, um die Verschlusszeiten zu begrenzen. Ok, Springblende ist natürlich besser als die Vorwahlblende der Visoköpfe.

 

Gruß Gregor

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

einfacher ist es mit der "R" Variante der Optiken, also dem 400er R Telyt und dem 560er R Telyt.

jeweils mit Extender 1,4 oder 2.0 sind das am 400er 560mm und 800mm.

Mit dem 560er 784mm 1120mm.

Mit dem richtigen Adapter sowohl an der M wie auch an der SL zu verwenden.

An der M natürlich dann nicht einfach so, da braucht es noch den Sucher.

Und eben nicht an jeder M.

 

Nur in der Praxis sind diese Brennweiten so kaum zu benutzen, diese wirklich ohne Verwacklung

zu benutzen ist fast unmöglich. Schon das einstellen fällt sehr schwer, denn hat man die Hände an

der Optik wackelt das zu fotografierende Objekt derartig stark das man es fast nicht mehr erkennt.

 

Das schwerste Stativ ist da keine wirkliche Hilfe mehr, es ist kaum möglich ein schnelles Objekt

wirklich zu erwischen.

 

Anders mit modernen Optiken, z.B. einem CANON 500mm mit Bildstabi und 1,4er oder 2,0er

Extender also auch 700mm oder 1000 mm Brennweite, da gelingen solche Bilder auch Dank

höherer ISO zu 50% auch schon mal frei Hand.

Natürlich gibt es auch da viel Ausschuss.

 

Gruß

Horst

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe heute noch mal einige Testbilder gemacht mit der 800er-Kombi. Die Ergebnisse (bei idealen Bedingungen) sind gut aber nicht berauschend:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy