Jump to content
Sign in to follow this  
spero pa

M3 Negative Problem - Any Suggestions

Recommended Posts

Looks like back door lightleak. Are the exposures with this strip those You did not take pictures for a longer period = filmsegment was for longer time in this place, exposed via backdoor?

Test this with & without a black tape around back door.

Gold luck

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

thanks Thomas,

 

its a good point, i never wind on the film until i am ready to take the next which is unmeasured amount of time. i will investigate this option cheers. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

This type of leak has been discussed in another thread somewhere on this board. It is not from your rear door, rather from through your lens.  It's my belief that it's due to your shutter curtain not being quite tight enough against the light baffle.  Thomas is correct, in that it only appears in frames that have been left in the gate for any period of time.

 

The solution?  I had a very bad case of this on my M2 and tightened the curtain tension (you can see how to do this on YouTube). I was unwilling to tighten the tension too much (a quarter turn on each curtain) because it can screw up your shutter timing. It worked pretty well, but not completely.

 

Another member consulted a Leica technician, and, apparently the only way to fix it properly is a rather costly disassemble.  

 

My suggestion, and what has been working for me, is to stop down your lens to f/16 or f/22 anytime you plan to leave your shot in the gate. Or, and probably preferably, use a lens cap.  I'm a street shooter who hates using lens caps, other than storage, so that doesn't really work for me.  In bright sun, you need to be careful. Not so much inside. I also put my camera lens down, when placing it on a table or shelf.  This is a good habit, as it protects your camera from any direct sunlight into the lens, which will burn a hole rather quickly in your curtain.

 

Good luck and good shooting.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • By Anigrapher
      Hallo werte Leica-Forumsteilnehmer,
      vor gut einem Jahr hatte ich mich wegen eines Belichtungsproblems meiner R4 hier im Leica-Forum bereits zu Wort gemeldet (und weiss nun endlich auch, dass der kleine Elektromagnet, der die Springblende im rechten Moment stoppen soll, defekt ist. Alle bisherigen Reparaturangebote überstiegen aber bei weitem den Wert der Kamera, so dass ich mir als "vorläufigen" Ersatz für mein R-System eine zweite R5 zugelegt habe, die auch glücklicherweise tadellos funktioniert...).
      Ich möchte Heute aber ein anderes Thema ansprechen, welches mir schon seit einiger Zeit sprichwörtlich "unter den Fingernägeln brennt": Findet ihr auch, dass innerhalb von nur gut ein bis zwei Jahren das Preisniveau der Analogfotografie exorbitant gestiegen ist???
      Klar, dass das fast schon unterirdische Preisniveau für alte Kameras, Filme, Entwickler & Entwicklungslabore von vor gut zehn Jahren längst Geschichte ist, nie mehr wiederkehren wird und sicherlich auch dem Fortbestand der filmbasierten Fotografie nicht unbedingt förderlich war. Nischeninteressen können durchaus kostspielig sein, und dazu gehört klassisches Fotografieren auf Film ja inzwischen eindeutig. Aber was jetzt gerade abgeht - ganz ohne Corona-Krise - ist nun wirklich teils schon absurd! Da werden etwa für uralte, abgelaufene 135er-Diafilme wie Agfa Precisa oder Kodak Elitechrome teilweise reinste Wucherpreise verlangt. Hier mal ein Beispiel aus dem bekannten Online-Auktionskaufhaus:  https://www.ebay.de/itm/Fur-Sammler-1x-Agfa-Agfaphoto-Precisa-CT-100-36-Diafilm-Ablaufdatum-2014-12/223921237768?hash=item3422beef08:g:-OAAAOSwvRJeTrdi Aha, für Sammler also - ernsthaft?! Es gibt wirklich schon Leute, die jetzt unbedingt noch mal einen erst vor kurzem ausgelisteten Drogeriemarkt-Diafilm verknipsen wollen und bereit sind, derartige Wucherpreise zu berappen??? Bei den gebrauchten Kameras sieht es nicht besser aus. Auch hier meint wohl mittlerweile jeder windige, Opas Keller ausräumende Erbschaftler irgendeiner banalen Durchschnitts-Spiegelreflex, er habe das große Los gezogen und müsste hinsichtlich des aufgerufenen Verkaufspreises nun einen auf Fachhändler machen. Kam mir jedenfalls so vor, als ich unlängst eine Kamera für eine fotografierende Freundin aussuchen durfte, die nicht allzu teuer sein und einen PK-Anschluss haben sollte. Also mal bei Ebay-Kleinanzeigen nach alten Ricohs umgesehen, weil diese entsprechend eigener Erfahrung einfach, gut und robust sind. Doch dann kam tatsächlich nur sowas hier bei rum: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/ricoh-xr-10-mit-zubehoer/1332175555-245-4619 Die gleiche Kamera - ich würde sie als ganz gut ausgestattetes Einsteigergerät bezeichnen - habe ich noch mit einem deutlich besseren 50er-P-Rikenon vor drei Jahren für sage und schreibe 15 Euro bei einem Fachhändler (!) als Wühltischfund erworben. Sie funktioniert übrigens ganz ausgezeichnet, was ich von den genannten Privatangeboten eher nicht erwarten würde... Ich bin wohl nicht der Einzige, dem dieses aktuelle Wucherpreisniveau auf dem Gebrauchtmarkt aufgefallen ist, auch der von mir sehr geschätzte Foto-Youtuber Steffen Schüngel hat dies unlängst thematisiert: https://www.youtube.com/watch?v=YN1hXQmbaNA
      Was meint ihr, findet ihr auch, dass die derzeit stark steigende Preisspirale im Endeffekt zu einer weiteren Abnahme an Filmfotografie-Interessierten - inzwischen soll das "Jammertal" ja schon durchschritten sein und wieder mehr auf Film fotografiert werden - und damit irgendwann zu einem selbst für den geneigten Leica-Nutzer kaum noch bezahlbaren Vergnügen werden könnte? Die verschiedenen Meinungen hierzu würden mich mal interessieren.
       
      Grüße an alle Leica-Fans,
      Anigrapher
    • By gwpics
      Life is pretty quiet photographically for me at the moment, mostly due to really bad weather with heavy rain which makes street photography almost impossible. This means I am continuing my journey through my archives, and this I had forgotten. It shows a typical English pastime - playing bowls. The white clothes are the standard dress for everyone, and afternoon tea is almost compulsory. English tradition at its best.
      Leica M3 + 50mm Summicron f2. Ilford 400 Delta. 1997.

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    • By ashley12234
      Hello everyone!
      I'm new to the leica film cameras but I came up a rather very nice iiif in great condition which comes with a summarit 50mm f1.5 going for about $550. This sounded like a pretty good deal to me, however, upon closer inspection the lens seemed to have a lot of haze (not sure about fungus) as when I performed the light test there were specks everywhere. It seemed to be internal and in the second glass?? Not sure how to fix it or if I even can, also the focus ring was pretty stiff (but that isn't a deal breaker or anything). Like I said, the body of the camera was in very good condition however the lens is my biggest concern. As most of you are owners/experts and such please help me out and let me know if this is a good deal or not. 
      Thanks, Ashley
    • By Andreas_Kreuz
      Immer mehr Flughäfen rüsten ihre Sicherheitsschleusen auf neuartige CT-Scanner um, auch in Deutschland. Sie bringen für Flugpassagiere deutlich mehr Komfort, Filme und Fotopapier werden hingegen bereits bei einem Durchgang durch die Geräte ruiniert – davor warnen jetzt Kodak Alaris und Ilford unabhängig voneinander.
      https://www.photoscala.de/2020/02/02/gefahr-am-airport-neue-ct-scanner-ruinieren-jeden-film/
       
    • By frame-it
      Got this new film..images on the lomo site looked quite interesting

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!  
       
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy