Jump to content

Neue Objektive für die SL


steppenw0lf

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

@ Chaemono

Pardon, aber ich finde, Du stellst Dir zu viele Fragen, die Du gar nicht beantworten kannst. Wer weiß denn schon, welche Objektive in 15 oder 20 Jahren für die SL auf dem Markt sein werden. Durchforste das jetzige Angebot, suche aus und mache damit wunderbare Aufnahmen. Nur nach dem noch Besseren Produkt zu schielen bringt nichts, es macht einen nur verrückt. Jedenfalls ist das meine Erfahrung. Ich besitze zwar keine SL, aber in einem Punkt bin ich mir ziemlich sicher, die Objektive werden nicht leichter eher das Gegenteil. Siehe Zeiss u.a. Bei der SL und anderen Kameras richten sich die Objektivkonstruktionen nach den Erfordernissen des Sensors, bei der M ist der Sensor den Erfordernissen des riesigen Objektivparks angepasst worden. Deswegen dürfte es auch schwierig sein, AF-M-Objektive in die vorhandene Objektivpalette zu integrieren.

 

Gruß

leiceria

Edited by leiceria
Link to post
Share on other sites

Guest digiuser_re-reloaded

Fein. Aber was ist mit den Fragen: 1.) Wäre mit den neuesten Design- und Produktionsmethoden das 50er Lux-SL nicht kleiner ausgefallen? 2.) Wird es mal ein 50er Cron-SL geben, das kleiner und besser sein wird als das 50er Lux? 3.) Wenn man jetzt das 50er erwirbt, wird es nicht in ein paar Jahren ein besseres, kompakteres 50er Lux-SL geben? Nachdem man das Interview gelesen hat, entsteht der Eindruck, man bringt ein 50er Lux-SL jetzt auf den Markt, das nach den neusten Leica Standards für SL Objektive nicht mehr State of the Art ist.

 

 

Viel interessanter ist doch Frage 4. 4.) Lebe ich überhaupt noch, wenn die kleinen leichten SL Superlinsen kommen?

 

Antwort: Weiss ich nicht, deshalb kaufe ich auch das jetzt kommende Summilux.

Link to post
Share on other sites

@steppenw0lf und digiuser

Vielen Dank für Eure Antworten. Das hilft schon mal. Jetzt fällt mir die Entscheidung auch einfacher.

 

@leiceria

Danke Dir auch. Hier eine Ausschnitt aus dem erwähnten Interview auf dem RDF, wo Peter Karbe sagt, wie sehr viel besser ("simply amazing", "very unique and special") die noch zu erscheinenden 35, 75 und 90 Summicrons sein werden. Das löst nicht unbedingt Vorfreude auf das 50er Summilux-SL bei mir aus.

 

http://www.reddotforum.com/content/2016/09/setting-a-new-standard-with-leica-sl-lenses-a-discussion-with-peter-karbe-at-photokina-2016/

 

DF: So, jumping right in, how good are these new prime lenses, the 35, 75 and 90 Summicrons that will be coming out over the next year? 

PK: These primes redefine everything. They are simply amazing in terms of total optical performance, as well as mechanical. Fast autofocus. Next level image quality.

 

 Next level? The SL zoom lenses are already incredible. They are probably the best zooms I have ever used, at least as good as the best Leica primes. Are we looking at similar quality with the new Summicron-SL lenses?

Better. The SL zooms are already very, very good, with prime lens quality. Now, we raise the bar for prime lens performance. You have not seen a look like this before.

 

When you talk about a new look, are we talking about sharpness, bokeh, or something else?

Yes, both of those. The sharpness DOF curve, which you can visualize as a parabola, has been changed from what you have seen in the past. We’ve tightened and raised the curve, so that f/2 will offer a look that is similar to f/1.4. It is very unique and special. And, at the same time, will offer greater sharpness at the point of focus. The contrast of in focus and out of focus will be more pronounced, which produces a very 3D effect.

Edited by Chaemono
Link to post
Share on other sites

Die "Roadmap" soll zeigen, dass Leica die SL-Linie perspektivisch weiter verfolgt. Man sieht, was noch kommt und kann sich darauf einstellen. (Manche werden schon anfangen zu sparen.)

Das in der Roadmap angekündigte  50er Summilux erscheint auf den ersten Blick anachronistisch. In Zeiten der analogen Fotografie mit Spiegelreflexkameras war ein Summilux sinnvoll um bei schwachem Licht noch manuell scharfstellen zu können und relativ lichtunempfindliches Filmmaterial ausbelichten zu können. Die Leica-SL erlaubt aber hohe ISO-Werte und besitzt einen Autofokus, somit sind extrem lichtstarke Objektive eigentlich nicht mehr zwingend erforderlich, wenn man bei schlechtem Licht fotografieren will. Wenn Leica nun aber trotzdem ein Summilux 50 produzieren will, so ist dies dem Renommee einer Edelmarke geschuldet, die immer schon besondere Objektive hervorgebracht hat und mit den Mitbewerbern einfach mithalten muss. Ein klares Signal, dass Leica die SL-Linie weiter verfolgen will.

 

Gruß

Joachim

Link to post
Share on other sites

Benötige ich AF, sind mir die Zooms genug. Will ich mit einer Festbrennweite gestalten, verzichte ich bei dem zu erwartenden Preis für eine Neuanschaffung gerne auf den AF und verwende dafür mein M-Glas.

 

Wer macht eigentlich immer diese Vorschläge, die der Leica Ag gar nicht gefallen können. Adapter, R und M Linsen an moderne aktuelle Leicas. in großem Umfang umgelabelte Konkurrenz-Produkte als Leica-Ersatz-Kameras, Fremdkameras um R und M Linsen, vor Ewigkeiten gekauft, nutzen,..... usw   usw

Das Programm heißt "Leica" und aus ist.

Neuerscheinungen werden gekauft, wie das immer schon war und angekündigte Produkte werden vorbestellt. Mehr als Leica braucht man doch nicht.

Link to post
Share on other sites

 

When you talk about a new look, are we talking about sharpness, bokeh, or something else?

Yes, both of those. The sharpness DOF curve, which you can visualize as a parabola, has been changed from what you have seen in the past. We’ve tightened and raised the curve, so that f/2 will offer a look that is similar to f/1.4. It is very unique and special. And, at the same time, will offer greater sharpness at the point of focus. The contrast of in focus and out of focus will be more pronounced, which produces a very 3D effect.

 

Erinnert mich an mein Apo-Summicron 50. Da vermisse ich Blende 1.4 allerhöchstens ab und zu aufgrund der Lichtstärke (die M ist halt schon nur beschränkt High-ISO-tauglich), aber nicht aufgrund der Freistellung oder der gesamten Bildwirkung. Wenn Leica sowas für die SL herausbringt, können sich die SL-Fotografen freuen. 

Link to post
Share on other sites

Guest digiuser_re-reloaded

Aber klein würde ein APO-Summicron auch für die SL nicht. Immerhin würde in der Optik ein AF Antrieb und eine elektomechanische Blendenverstellung eingebaut. 

 

BTW, besonders klein fand ich die auf der Photokina gezeigten Summicron Dummys auch nicht.

Link to post
Share on other sites

@steppenw0lf und digiuser

Vielen Dank für Eure Antworten. Das hilft schon mal. Jetzt fällt mir die Entscheidung auch einfacher.

 

@leiceria

Danke Dir auch. Hier eine Ausschnitt aus dem erwähnten Interview auf dem RDF, wo Peter Karbe sagt, wie sehr viel besser ("simply amazing", "very unique and special") die noch zu erscheinenden 35, 75 und 90 Summicrons sein werden. Das löst nicht unbedingt Vorfreude auf das 50er Summilux-SL bei mir aus.

 

http://www.reddotforum.com/content/2016/09/setting-a-new-standard-with-leica-sl-lenses-a-discussion-with-peter-karbe-at-photokina-2016/

 

DF: So, jumping right in, how good are these new prime lenses, the 35, 75 and 90 Summicrons that will be coming out over the next year? 

PK: These primes redefine everything. They are simply amazing in terms of total optical performance, as well as mechanical. Fast autofocus. Next level image quality.

 

 Next level? The SL zoom lenses are already incredible. They are probably the best zooms I have ever used, at least as good as the best Leica primes. Are we looking at similar quality with the new Summicron-SL lenses?

Better. The SL zooms are already very, very good, with prime lens quality. Now, we raise the bar for prime lens performance. You have not seen a look like this before.

 

When you talk about a new look, are we talking about sharpness, bokeh, or something else?

Yes, both of those. The sharpness DOF curve, which you can visualize as a parabola, has been changed from what you have seen in the past. We’ve tightened and raised the curve, so that f/2 will offer a look that is similar to f/1.4. It is very unique and special. And, at the same time, will offer greater sharpness at the point of focus. The contrast of in focus and out of focus will be more pronounced, which produces a very 3D effect.

Hilft dir vielleicht jetzt nicht weiter, aber mal ehrlich, glaubst du im Ernst, daß irgendeiner hier im Forum oder wo auch immer sagen wird, das Foto ist richtig mies, es wäre deutlich schöner, wenn es mit dem neuen Summi-was weiß ich gemacht worden wäre? Wenn Du immer warten willst, bist die optimale (was das auch immer sein soll) Linse rauskommt, verzögert sich das ganze doch ein bißchen, weil ja anschließend die SL-2, 3, 4 oder 5 rauskommt. Bei der ganzen Warterei sollte du das Fotografieren aber nicht vergessen.

Grüße

Marc

Link to post
Share on other sites

Aber klein würde ein APO-Summicron auch für die SL nicht. Immerhin würde in der Optik ein AF Antrieb und eine elektomechanische Blendenverstellung eingebaut. 

 

BTW, besonders klein fand ich die auf der Photokina gezeigten Summicron Dummys auch nicht.

 

Klar, kompakt gibts für Kleinbild offenbar nur mit der M. Die müssen sich bei Leica jedenfalls verdammt sicher sein, dass die SL ein attraktives System bleibt, trotz Mittelformat-Auftritten in ähnlichen Preisdimensionen bei Gehäusen und Objektiven. Und für die S müssen sie auch langsam was bringen. In fünf Jahren gibt keiner mehr so viel Geld aus für einen KB-Body mit 24 oder einen MF-Body mit 36 Megapixeln, ausser vielleicht man käme mit so wenig Licht aus wie eine D5. Und die Objektive wollen wirklich mal gefordert sein. Vorhin habe ich grad mal das Summarit 35mm an der M240 und an der Mono1 verglichen. Der Unterschied sticht ins Auge: das Farbbild sieht fast schon weichgespült aus gegenüber dem Schwarz-Weiss. Leica-Linsen, und dazu nicht mal die teuersten, lösen so hammermässig auf, dass nur noch der Sensor der Flaschenhals ist. Aber das ist ja eine andere Baustelle bei Leica.

Link to post
Share on other sites

Klar, kompakt gibts für Kleinbild offenbar nur mit der M. Die müssen sich bei Leica jedenfalls verdammt sicher sein, dass die SL ein attraktives System bleibt, trotz Mittelformat-Auftritten in ähnlichen Preisdimensionen bei Gehäusen und Objektiven. Und für die S müssen sie auch langsam was bringen. In fünf Jahren gibt keiner mehr so viel Geld aus für einen KB-Body mit 24 oder einen MF-Body mit 36 Megapixeln, ausser vielleicht man käme mit so wenig Licht aus wie eine D5. Und die Objektive wollen wirklich mal gefordert sein. Vorhin habe ich grad mal das Summarit 35mm an der M240 und an der Mono1 verglichen. Der Unterschied sticht ins Auge: das Farbbild sieht fast schon weichgespült aus gegenüber dem Schwarz-Weiss. Leica-Linsen, und dazu nicht mal die teuersten, lösen so hammermässig auf, dass nur noch der Sensor der Flaschenhals ist. Aber das ist ja eine andere Baustelle bei Leica.

Ich denke für die S und wohl auch die SL sind Bodyweiterenticklungen bei Leica schon in der Planung. Der Objektivpark ist für beide Systeme schon ziemlich gediehen (S) oder schon so weit in der Planung vorangeschritten (Roadmap für die SL), dass Leica auch in der Kameraweiterentwicklung nicht zu lange warten wird.

 

Gruß

Joachim

Link to post
Share on other sites

Benötige ich AF, sind mir die Zooms genug. Will ich mit einer Festbrennweite gestalten, verzichte ich bei dem zu erwartenden Preis für eine Neuanschaffung gerne auf den AF und verwende dafür mein M-Glas.

 

Wobei man noch sehen muss, ob die, für die digitale SL optimierten Linsen nicht doch noch mehr aus dem Sensor herausholen, als die M-Objektive, ein Konzept das aus Filmzeiten herrührt.

 

Wenn man die Größe der Objektive für das rein digital entwickelte FT-Format anschaut (auch MFT) dann wird klar: gemessen am Verhältnis Sensorgröße zu Objektivgröße sind die SL-Objektive fast zierlich....

Edited by saxo
Link to post
Share on other sites

 

 

Wenn man die Größe der Objektive für das rein digital entwickelte FT-Format anschaut (auch MFT) dann wird klar: gemessen am Verhältnis Sensorgröße zu Objektivgröße sind die SL-Objektive fast zierlich....

 

Also das darf ich wohl bestreiten!!! Siehe:  https://www.olympus.de/site/de/c/lenses/om_d_pen_lenses/m_zuiko_premium/m_zuiko_digital_45mm_118/m_zuiko_digital_45mm_118_specifications.html

Das Sensorformat hat den Faktor 2, das Objektivvolumen wohl eher 10!

Und das gilt für ALLE  Olympus Zuiko.

Aber auch alle aber wirklich alle Sony Objektive für die A7 Serie sind nur 1/4 so groß

wie die Leica Objektive. Und A7 ist Vollformat!!

Selbst mein Mittelformatobjektiv H4 80 mm (welches noch dazu den Verschluss integriert hat) hat nur einen Bruchteil

der Größe der angekündigten SL Objektive.

Irgendwas habens da nicht ganz herraussen denke ich.

Link to post
Share on other sites

Also das darf ich wohl bestreiten!!! Siehe:  https://www.olympus.de/site/de/c/lenses/om_d_pen_lenses/m_zuiko_premium/m_zuiko_digital_45mm_118/m_zuiko_digital_45mm_118_specifications.html

Das Sensorformat hat den Faktor 2, das Objektivvolumen wohl eher 10!

Und das gilt für ALLE  Olympus Zuiko.

Aber auch alle aber wirklich alle Sony Objektive für die A7 Serie sind nur 1/4 so groß

wie die Leica Objektive. Und A7 ist Vollformat!!

Selbst mein Mittelformatobjektiv H4 80 mm (welches noch dazu den Verschluss integriert hat) hat nur einen Bruchteil

der Größe der angekündigten SL Objektive.

Irgendwas habens da nicht ganz herraussen denke ich.

 

Ganz ruhig, die vielen !!!! lassen auf Aufregung schliessen.... :icon_peace:

 

Das provozierende 'zierlich' nehme ich auch gerne zurück

 

Meine Rechnung bezieht sich auf einen MF-Sensor mit 1/4 der Fläche eines KB Sensors und der von mir früher benutzten Zoom Objektive mit Bildstabilisierung an einer Panasonic GH2. Ich war erstaunt wie groß die guten Standard-Objektive waren (HS12035, nur 24-70mm KB Äquivalent, Filtergrösse 58! [bei 7,4cm lang] das mal 4....., selbst wenn man nur den Cropfaktor nimmt wären mal 2 für Filter 58 schon groß, oder?). Es gab zwar kleine Zooms, die waren aber miserabel in der Abbildungsleistung (z.B. PS14042, wurde sogar von Panasonic nachmals nachgebessert, auf Garantie, aber die Q blieb mässig..).

 

Nichts für ungut....

 

 

PS: Hasselblad Zooms mit einem KB Äquivalent von 24-90mm und entsprechender Lichstärke sind mir unbekannt. Aber kleiner dürften die SL-Objektive ruhig sein, das sehe ich auch so.

Edited by saxo
Link to post
Share on other sites

Ganz ruhig, die vielen !!!! lassen auf Aufregung schliessen.... :icon_peace:

 

Das provozierende 'zierlich' nehme ich auch gerne zurück

 

Meine Rechnung bezieht sich auf einen MF-Sensor mit 1/4 der Fläche eines KB Sensors und der von mir früher benutzten Zoom Objektive mit Bildstabilisierung an einer Panasonic GH2. Ich war erstaunt wie groß die guten Standard-Objektive waren (HS12035, nur 24-70mm KB Äquivalent, Filtergrösse 58! [bei 7,4cm lang] das mal 4....., selbst wenn man nur den Cropfaktor nimmt wären mal 2 für Filter 58 schon groß, oder?). Es gab zwar kleine Zooms, die waren aber miserabel in der Abbildungsleistung (z.B. PS14042, wurde sogar von Panasonic nachmals nachgebessert, auf Garantie, aber die Q blieb mässig..).

 

Nichts für ungut....

 

 

PS: Hasselblad Zooms mit einem KB Äquivalent von 24-90mm und entsprechender Lichstärke sind mir unbekannt. Aber kleiner dürften die SL-Objektive ruhig sein, das sehe ich auch so.

 

Nein, nein Aufregung ist mit meinem Posting  nicht verbunden.  Ich habe ja sehr deutlich geschrieben worauf ich mich beziehe. Unsere Bezugsgrößen sind offensichtlich nicht ident, na gut ist eben so. Aber bitte vergleiche den 4/3 Sensor der Olympus mit dem Festbrennweiten Objektiv 1,8/43mm = rd. 90 mm mit dem kommenden 90 mm Objektiv am VF Sensor der SL!!!!

Olympus wird wissen, warum es kein spiegelloses  VF System  baut.

Oder bitte schau dir die Vollformatobjektive vom Sony A7 System an. Auch nicht klein, aber trotzdem mini gegen unsere SL Objektive. Aber ist sowieso egal, man muß es zur Kenntnis nehmen bis sich vielleicht ein anderer Anbieter findet und für das SL System eben kleinere AF Objektive baut. Wird aber wohl nicht so schnell sein, leider.

Lg. Hans.

Link to post
Share on other sites

Wobei man noch sehen muss, ob die, für die digitale SL optimierten Linsen nicht doch noch mehr aus dem Sensor herausholen, als die M-Objektive, ein Konzept das aus Filmzeiten herrührt.

 

Wenn man die Größe der Objektive für das rein digital entwickelte FT-Format anschaut (auch MFT) dann wird klar: gemessen am Verhältnis Sensorgröße zu Objektivgröße sind die SL-Objektive fast zierlich....

@Unbekannter Photograph "Benötige ich AF, sind mir die Zooms genug. Will ich mit einer Festbrennweite gestalten, verzichte ich bei dem zu erwartenden Preis für eine Neuanschaffung gerne auf den AF und verwende dafür mein M-Glas." Das ist die Debatte, die ich auch führe, aber ich stimme dem ersten Punkt von saxo voll zu. 

 

Ich finde die aktuellen Zooms für die SL nicht zu groß, wenn man die Abbildungsleistung berücksichtig. Sehr gut abgedichtet und mit Bildstabilisator ausgestattet sind sie auch noch. Ich nehme auch Hans (fotoschrott) Bezug auf Olympus und Sony A7 zur Kenntnis. Vielleicht wäre es auch kleiner gegangen. 

 

Ich möchte auf das Interview mit Peter Karbe zu den neuen SL Summicrons zurückkommen, damit ich nicht missverstanden werde. Nochmals danke an alle für die Antworten. Ich finde das 50er Summilux-SL nicht zu groß, wenn man es mit dem Otus vergleicht. Mir geht es vielmehr darum, dass es das erste Festbrennweiten-Objektiv für die SL ist, auf das viele gewartet haben. Und es wird sicherlich hervorragende Abbildungsleistung haben. Aber bevor man es überhaupt gekauft hat entsteht durch Aussagen zu den neuen Summicrons wie "these primes redefine everything", "simply amazing", "next level image quality", "now we raise the bar for prime lens performance", "have not seen a look like this before" und "very unique and special" Kaufreue oder besser gesagt Wunschreue.

 

Hier der Wikipedia Link zu Kaufreue https://de.wikipedia.org/wiki/Kaufreue.

 

"Unter Kaufreue (engl. buyer's remorse) wird in der Verkaufspsychologie die Unsicherheit eines Kunden nach dem Erwerb einer Leistung verstanden...Die Kaufreue steht unmittelbar im Zusammenhang mit nachträglichen Zweifeln an den zugesagten (emotionalen) Nutzwerten der Leistung."

 

Das ist der Punkt. Durch das Interview entstehen "Zweifel an den zugesagten (emotionalen) Nutzwert der Leistung" des 50er Summilux-SL und zwar nicht nachträglich sonder schon im Vorfeld. Wie clever ist das?

Edited by Chaemono
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...