Jump to content

rauschen und mikrokontrast


feuervogel69

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

hallo,

 

endlich nach langer überlegung das 21er biogon erstanden. super an der m8!

 

beim vergleich einiger bilder der m8 fällt mir auf, daß bei gleicher isozahl (2500) bilder mit dem 21er biogon wesentlich rauschfreier (farbrauschen) sind, als z.b. mit dem CV 15er...

 

meine deutung ist momentan die, daß ein hoher mikrokontrast des objektivs auch in schwachlichtsituationen quasi die besseren eingangswerte für eine fehlerfreiere bayerinterpolation liefert und damit das rauschen wesentlich weniger in erscheinung tritt.

 

summarum: im high-iso-bereich objektivseitig mit hohem mikrokontrast zu arbeiten verringert das rauschen.

 

spinne ich? gegenmeinungen? gegentests? (ich habe einfach keinen nerv jetzt stundenlang testreihen zu schießen, bitte verzeiht, daß ich hier einfach mal subjektiv gefühlt was in die runde werfe-ist aber denke ich allemal besser als der 21. m5-thread ;-))) )

 

das würde im prinzip ja auch bedeuten, daß man bei 2500 iso und niedrigkontrastobjektiven (alte leitz, voigtländer bei offenblende z.b. ultron) rauschfreiere ergebnisse hätte, wenn man mit gesclossenerer blende arbeitet. (?)

 

jedenfalls führt im ersten anlauf die verwendung von höchstkontrastobjektiven an der m8 zu top ergebnissen bei hohen isozahlen. das hat mich überrrascht und erfreut. gedanklich erscheint mir meine "fährte" auch logisch. bayer braucht kontrast.....

 

gibt es test o.ä. die mal konkret das rauschverhalten einer kamera in beziehung zur kontrastleistung eines objektivs setzen? mir scheint das relevanter zu sein, als man denkt. bei film nimmt sich das ja weniger, weil die körnung unabhängig vom objektiv da ist.

 

spitzlichterverbrennung habe ich nich nicht getestet (diese gefahr müßte demnach ja auch steigen, oder?)

 

auch interessant wie nachschärfen sofort mit artefaktbildung bestraft wird. die regler werden quasi immer "heißer" :-))

 

es lohnt sich immer wieder, genau zu überlegen wie objektiv und digisensor in beziehung zueinander stehen.

 

 

 

lg matthias

Link to post
Share on other sites

das kraftwerk is doch schon mal ein beispiel.... andre kommen noch. ich muß mich erstmal in die brennweite einarbeiten. allerdings wirken viele bilder hier im forum nicht: z.b. habe ich ein schönes "rapunzelbild" damit gemacht- kletterer an einem steilen berg wo oben ein romatisches minischlössschen thront. im original sind die kletterer wunderbarf zu erkennen (rattenscharf....) aber in der forumsauflösung sieht man da nix mehr :-(((

 

da macht das bild dann keinen sinn mehr.

 

lg matthias

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...