Jump to content
Dao De Leitz

Modifikation für M: Tilt-/Shift-Balgengerät mit M-Bajonett und Leitz M39 Objektivgewinde

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

- kleine optische Bank mit E. Leitz M-Bajonett / L. M39 Gewinde,
für die universelle Verwendung an ‚M-Sytemkamera‘ mit Visoflex- und Vergrößerungsobjektiven.
                                                       (^ " " spiegellose Systemkamera mit elektronischen Sucher)




(Auf Flickr: TS-Balgen-M 1 von Dào Dé Leitz)


Gewicht Tilt-/Shift-Balgengerät M: 909g, inklusiv dem kameraseitigen Zwischenring OUFRO/16469 (67g) - Bild bei Zwischenringe …

… als Fortsetzung meiner Themenreihe Modifikation für M: Zwischenringe für Visoflexobjektive an Systemkamera M, APO-Extender-M, TO-M

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Adaptierung an das Leitz Camera M-Bajonett erfolgt über ein original Objektivbajonett.
Dieses ist u.a. Baugleich der Bajonettfassung wie es in diversen E.Leitz Zubehörteilen Verwendung findet:
   - Adapter mit Stativfuß (Nr.16466(Y)/OUBIO) {links mitte}
   - Zwischenring für Leica-M (Nr. 543195) {links unten}
   - Mikroskopobjektiv 0.32x (Nr. 543193) …



(Auf Flickr: TS-Balgen-M 2 von Dào Dé Leitz)

Eine andere Perspektive auf die verwendeten Zwischenringe findet sich in Kaviar #923.

Somit sind fast alle spiegellosen Systemkameras und (foto-) optische Apparate mit M-Bajonett -Adaption einsetzbar. *

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Objektivseitig können über einen auswechselbaren Adapterring (kleine ‚Platine’) leichte Objektivköpfe und M39 Vergrößerungsobjektive fixiert werden.
Folgende E. Leitz Visoflexobjektivköpfe sind u.a. montierbar:

 

- E. Leitz Elmar 1:3,5 / 65mm
- E. Leitz Elmarit 1:2,8 / 90mm
- E. Leitz Tele-Elmar 1:4 / 135mm





(Auf Flickr: TS-Balgen-M 3 von Dào Dé Leitz)


Die zweckmäßigen (Visoflex-) Objektivköpfe sind in der Anwendung einfach klasse und genial! *

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anwendung bei Makro- und Produktfotografie:

Speicherkarte

 



KAF-10500 & Objektivkopf Elmarit-M 1:2.8/90mm auf Tilt-/Shift-Balgengerät M
aus Forumbeitrag: Speicherkarte … (mit einer weiteren T./S.-Aufnahme)

(Auf Flickr: Speicherkarte von Dào Dé Leitz)


Bucheinspannkasten

 



KAF-10500 & Objektivkopf Elmarit-M 1:2.8/90mm auf Tilt-/Shift-Balgengerät M

aus Forumbeitrag: Kaviar #…(mit zwei weiteren T./S.-Aufnahmen)

(Auf Flickr: Bucheinspannkasten von Dào Dé Leitz)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als weiterer Anwendungstest zunächst nur die Bildwirkung der Visoflexobjektive in der Standardanwendung.



E. Leitz Elmarit 1:2,8 / 90mm, Bl. ~8





E. Leitz Elmar 1:3,5 / 65mm, Bl. ~11


Diese Vergleichsbilder sind mit T echnologisch optimierten Sensor* erfolgt.
                                                  ( ^^Sony Nachfolgesensor NEX-6)

Share this post


Link to post
Share on other sites

.

 


 

E. Leitz Elmarit 1:2,8 / 90mm, Bl. ~8


Der angeflogene Assistent zeigt mit dem Schnäbelchen die Position der Darstellungsebene an.
Mir wäre es lieber gewesen, der Vogel hätte ein Auge auf die ‚Bildebene‘ geworfen. (;-)

Dieses mangelbehaftete Bsp. soll die gestiegenen Herausforderungen, durch die erweiterten Einstellparameter und deren sichtbare Grenzen verdeutlichen.

Daher nachfolgend ein Link zur besseren, detailreichen Aufnahme mit dem Elmar-M 1:3,5 / 65mm bei Blende 11:

 - auf Flickr Beispiel 2

 

.

Edited by Dao De Leitz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

.

 

 

 



E-Leitz Elmar 1:3,5 / 65mm, Bl. ~11

(Auf Flickr: Beispiel 3 von Dào Dé Leitz)


 ' Hier wurde versucht, die Wasseroberfläche auf die ‚Bildebene’ zu kippen. ' 
 

 - ich glaube Nassreinigung ist etwas anderes … 



Gruß Thorsten 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier wurde das Blütenmeer und die Gräser der Heide auf die Sensorebene gelegt.

 

 

 

 

 

 

 

 

KAF-10500 & E. Leitz Elmar 1:3.5/65mm

aus Blütentraum (#7633)

 

 

 

 

 

 

 

Auf Flickr: Heide Tilt - M  von Dao De Leitz

 

Gruß Thorsten

Edited by Dao De Leitz

Share this post


Link to post
Share on other sites

...

 

 

 

 

 

 

Objektivkopf E. Leitz Elmar 1:3.5/65mm,

 aus Forumbeitrag: Wein ... (mit zwei weiteren T./S.-Aufnahmen)

 

 

 

 

 

 

(Auf Flickr: im Album zum Tilt-/Shift- Balgengerät M von Dào Dé Leitz)

 

Gruß Thorsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

...finde ich auch! Und wundere mich, dass sie mir damals entgangen war. (Na ja, ich weiß schon warum, und einige Andere hier auch)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Anmerkungen.


 ( Viele Gegenstände der Betrachtung sind schon arg schräg und laufen offensichtlich schief, da hilft dann auch kein Tilt & Shift. {#922/#1285} - 

  )

 

_______________________________________________________________________________________________
 
Um im Bilde zu bleiben, habe ich versucht den verbleibenden Bildkreis grob zu bestimmen:

 

  >=  ~70mm  beim E. Leitz Elmar 1:3,5 / 65mm
  >=  ~80mm  beim E. Leitz Tele-Elmar 1:4 / 135mm
  >=~111mm  beim E. Leitz Elmarit 1:2,8 / 90mm

 

Der Arbeitskreis ist feststellbar beschränkt aber noch ausreichend für eine Nutzung.

 

Gruß Thorsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier noch mal die  genannten Objektive in der Präsentation für den Beitrag  SATE´s - Small Angle Tri Elmar´s #2 .

 

 

.          E. Leitz Elmarit M 2.8/90mm  (auf Flickr)


Der linke Ausschnitt zeigt die 'tri' Visoflexobjektive im Detail.

 

____________________________________________________________________________________________________________

     Einen Leitfaden mit Anwendungsbeispielen zu Tilt/Shift bietet Novoflex zum herunterladen an.
      (Link zum PDF, bzw. die Suchbegriffe  'Anwendungsbeispiele Tilt Shift Novoflex pdf '  führen auch zum Dokument)

____________________________________________________________________________________________________________

 

Gruß Thorsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

.

 

 

 

 M8.2, Visoflex III, 543195, E. Leitz Telyt-M 6,8 / 400mm ( Tilt-/Shift-Balgengerät-M  und E. Leitz Tele-Elmar 4/135mm)

Anwendung und Bildbeispiel:   Kohlmeise &  'Making of'

 

 

 


Bevor die Verzerrungen überhandnehmen und die Belastungsgrenzen erreicht werden, sollte man sich einen anderen Arbeits- bzw. Bildkreis auswählen.  

Am 26.11.2017 um 17:31 schrieb Dao De Leitz:

 ( Viele Gegenstände der Betrachtung sind schon arg schräg und laufen offensichtlich schief, da hilft dann auch kein Tilt & Shift. {#922/#1285} - 

  )

Gruß Thorsten - auf Flickr   (;-)
 

Am 25.11.2017 um 16:00 schrieb halo:

...  ( Na ja, ich weiß schon warum, und einige Andere hier auch)

Share this post


Link to post
Share on other sites

... zu den Ursprüngen ...

E. Leitz Visoflex III mit Prismensucher (4x)

                                      & Senkrechtlupe (5x)

                         E. Leitz Balgeneinstellgerät II Nr. 16556

                              Ringe für die Montage am Balgengerät:

                                  E. Leitz M-Bajonett  Nr. 16596

                                      E. Leitz 1:4/90, 1:3,5/65 1:2,8/90 Objektive Nr. 16558

                                          E. Leitz M39  Objektive Nr. 16590

 

 

KAF-10500 und Objektivkopf 90mm Elmarit f/2.8 (bei 3.4)

 

Gruß Thorsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Similar Content

    • By dietermoellhoff
      Liebe Experten*innen im Forum,
      ich wohne in Frankfurt a. M.. Da gibt es etliche Hochhäuser, die ich - als. engagierter Amateur - gelegentlich gerne fotografiere. Bis jetzt mit meinen Normalobjektiven (50 mm/35 mm). Das Ergebnis sind - zwangsläufig - häufig stürzende Linien. Ich möchte ungern eine Profiausrüstung mit Mittelformat (Linhof etc.) kaufen. Ist die Kombination einer M9 mit dem Leica PC Super Angulon R 2;8/28 mit Adapter für M9 für "den Hausgebrauch" eine tragfähige, ausreichende Lösung?
      Danke für die Antworten.
      Beste Grüße vom Main
      Dieter
    • By Dao De Leitz
      The 8080 can be regarded as the first of the early 8-bit fully functional microprocessors and was introduced by Intel in 1974.
       
       
       
       
       

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden! ( on Flickr )
       
       
       
       
      Processors and arithmetic coprocessors with 8-bit data bus. (Configurable on MC68882)
       
       
       
       

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden! ( on Flickr )
       
       
       
       
       
      .
    • By Dao De Leitz
      Der 8080 kann als erster vollwertiger 8-Bit-Mikroprozessor der Anfangszeit angesehen werden und wurde 1974 von Intel eingeführt.
       
       
       
       

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden! ( auf  Flickr )
       
       
       
       
      Prozessoren und Arithmetik Koprozessoren mit 8-Bit Datenbus. (Beim MC68882 konfigurierbar.)
       
       
       
       
       

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden! (  auf Flickr  )
       
       
       
       
      .
       
    • By Joshi_H
      Hallo,
       
      ich bin neu hier und Sony A7RMII-Nutzer - habe hier also eigentlich nichts verloren. Angemeldet habe ich mich wegen eines Beitrags im internationalen Forum zum Thema JOBO LensTrue:      Jobo LensTRUE: like a shift lens, but in post production    
       
      Ich dachte, ich poste das hier falls jemand aus dem Raum Köln / Bonn / Düsseldorf Interesse hat einen Blick darauf zu werfen, denn wir treffen uns kommenden Freitag zu einem offenen Sony-Stammtisch und ich könnte zum LensTRUE System eine Demo machen falls Interesse besteht.
       
      Vielleicht noch ein paar Hintergrund-Informationen:
       
      Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit dem Thema "shiften" und "Shift-Objektive" mit und für meine Sony-Kameras (tilten ist für mich nicht von Interesse). Mein Wissen liegt auch heute noch, nach 3 oder 4 Monaten relativ intensiver Beschäftigung mit dem Thema, sicherlich weit hinter den Erfahrungen und dem Wissen von anderen zurück.
        Anfangs habe ich mir Canon T/S und Nikon PC-Objektive angeschaut, habe auch mit Mirex-Adapter geliebäugelt und mir Objektive von anderen Herstellern wie z.B. Samyang usw. angeschaut. Viele Stunden vor dem Internet und Erfahrungsaustausch on- und offline haben mich zunächst verwirrt und dann davon überzeugt, dass Shift-Objektive so gar nicht zu meiner Art des Fotografierens passen, da ich auch Architektur gerne mal im Vorbeigehen mache. Außerdem ging es mir insgesamt auch weniger um stürzende Linien (die ich bei Architektur übrigens reizvoll finde und gerne gestalterisch einsetze) sondern auch um die Verzerrung von Objekten und die Veränderung von Proportionen. Stürzende Linien kann man eigentlich recht gut mit Lightroom Upright korrigieren, bei Bildern ohne vertikale und horizontale Linien versagt Lightroom Upright bei der Perspektive (o.k., das geht dann manuell) aber bei den Proportionen z.B. in der People- oder Objektfotografie im Studio und auch Outdoor ist Lightroom Upright überfordert. Kurz, ich habe eigentlich auch nach einer Lösung gesucht, die man auch bei dynamischen Model-Shootings verwenden kann, wo man auch mit Unter- und Aufsichten arbeitet und diese dann vielleicht korrigieren möchte.   Irgendwann bin ich dann auf das JOBO LensTRUE-System aufmerksam geworden bzw. gemacht worden. Da die Firma in Gummersbach sitzt bin ich nach erster Kontaktaufnahme mal hin und wir haben sehr schnell zusammengefunden. Ich könnte hier und jetzt versuchen alles im Detail zu erklären, aber das ist alles schon mal geschrieben worden - die Informationen findet ihr auf der LensTRUE Homepage unter http://www.lenstrue.com. Nach einer ersten Testphase war ich mehr als nur interessiert, mittlerweile haben JOBO und ich die Zusammenarbeit vertieft und ich bin nun JOBO LensTRUE Ambassador. Das erwähne ich, damit ihr mich zu diesem Thema richtig einordnen könnt. Klarstellen möchte ich an dieser Stelle aber: Ich bin weiter objektiv, kritisch und dabei konstruktiv gegenüber JOBO und LensTRUE. Ich werde von JOBO nicht gesponsert oder bezahlt. Das einzige Goodie ist, dass ich das System kostenlos nutzen darf als Gegenleistung für mein Feedback zum Produkt, Verbesserungsvorschläge und Bildmaterial.   Ich nutze JOBO LensTRUE jetzt seit 2 Monaten immer dann, wenn ich mit der Kamera vor die Tür oder ins Studio gehe und dabei zu 95% ohne Stativ. Für mich hat diese Lösung entscheidende Vorzüge:   1. Ich kann alle unterstützten Objektive für das digitale Shiften verwenden und das sind bei mir FE 16-35, FE 35 ZA, FE 55 ZA und FE 70-200. Die Liste der unterstützten Hersteller, Kameras und Objektive wächst ständig. Im Moment werden Kameras mit Kleinbild-Sensoren und Mittelformat-Kameras unterstützt, aber wer weiß. Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden! 2. Das digitale Shiften unterstützt Neigungswinkel über 11° und offiziell bis 35°; ich habe aber auch schon jenseits 35° gute Ergebnisse erzielt. 3. Auf die Verwendung eines Stativs kann ich verzichten, was mich schneller und flexibler macht. 4. Auch wenn ich es nicht so oft einsetze ist der virtuelle Perspektivwechsel sehr interessant   Für Fotografen, die nicht nach dem Erlebnis bei der Verwendung von T/S-Objektiven suchen, sondern perspektivisch und in den Proportionen korrekte Aufnahmen erzeugen wollen und vielleicht sogar liefern müssen, halte ich das für eine geniale Lösung, die preislich unter einem T/S-Objektiv liegt und damit unschlagbar günstig ist. Natürlich muss der Workflow um ein oder zwei Schritte erweitert werden, denn die Korrektur im LensTRUE visualizer muss schließlich sein, aber dieser Extraschritt wird durch die Vorzüge aufgewogen - zumindest für mich. Leider gibt es die Software zur Zeit nur für Mac, aber ich denke im nächsten Jahr wird eine Windows-Version kommen. Mir wurde aber von einem Fall berichtet, wo jemand anstatt 2 oder 3 Shift-Objektiven ein JOBO LensTRUE und einen Mac gekauft hat. So geht's natürlich auch :-).  
      Viele Grüße,
       
      Jörg
    • By regular
      Hello all,
       
      I have recently bought a Noctilux ASPH (under warranty), and decided to have it perfectly calibrated and matched with my M9 (out of warranty). So both were sent to Leica Solms.
       
      Now Leica's representative tells me that the M9's CCD sensor is misaligned and some repair should be charged. When I ask this person if the misalignment is due to some incorrect tolerance during the M9 assembly, he answers that it is most certainly due to some chock or bad usage like "skiing with the camera" (!).
       
      Have you met some similar issues if "sensor misalignment" before ? Was it due to unsifficient tolerance during assembly, bad QC, or some chock (how bad) ?
      Do you know if a sensor can really move that easily ?
       
      The only case I have found was due to bad QC checking :
      http://www.l-camera-forum.com/leica-forum/customer-forum/260171-some-thoughts-leica-quality-leica-nj.html
       
      Thanks & regards,
      David
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy