Jump to content

Wie den Einstieg ins M-System wagen?


Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Nun, vielleicht ist es nun soweit und ich wage den Schritt. Zunächst einmal muss ich jedoch noch etwas gezielter von der "Schwarm-Intelligenz" hier profitieren, meine Fragen bzw. Ideen also mit der Bitte um Vorschläge unter Berücksichtigung meiner Vorgaben. Mein Budget beträgt 4000€, eher weniger als mehr, ausschließlich Gebrauchtkauf, gesetzt ist lediglich die M9 und die zwei Brennweiten (85/90, keine 70 und 35/40, keine 50 und keine 28mm), leider ist mir die Q doch zu eingeschränkt in der Brennweite:

 

Leica M9, bis 2300€ (+/-)

Leica Elmarit 90mm 2.8? 650€

35mm Leica/Zeiss/Voigtländer...? Also ca.1000€ noch übrig für diese Brot und Butter BW.

 

Nicht so wichtig: High speed mit 1.4, aber nice to have

Wichtig: Abgeblendet scharf, offen darf es auch eher "klassisch" abbilden.

 

Meine Motive: ALLES, ich hab mich damit abgefunden, keinen unverwechselbaren Stil zu haben, es gibt einfach so viel zu fotografieren: https://www.flickr.com/photos/99491204@N05/

 

Vielen Dank und Grüße

 

Martin

Edited by docmarten
Link to post
Share on other sites
  • Replies 79
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich bin noch vorsichtig mit Berichten. Ich habe die Kamera zu Weihnachten bekommen und gleich am 28.12. nach Wetzlar geschickt. Nicht weil sie kaputt war, sondern weil ich auf allen meinen M bisher Leica auf die Deckkappe habe gravieren lassen. Deswegen nur ein kurzer Eindruck.    Die Kamera ist perfekt justiert (habe ich mit dem Spydr Lenscal gemessen) und kann alles viel oder wenigstens ein bisschen besser als die M9: Viel besseres Display; noch besser verarbeitet; viel besserer Akku (der lä

ich find Klappdisplay prima (aber nicht an der M ...) Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!

Hatte ja schon seit dem Jahr 2000 ein Klappdisplay (Powershot G1 + G3), aber erst seit der Fuji X-T1 bin ich ein absoluter Fan dieses viel belächtelten Amateur-Features geworden. Wenn man an die analoge Zeit zurück denkt, erinnert man sich an Visoflex, Winkelsucher und Lichtschachtsucher in diversen Formaten. Es gab das "Klappdisplay" in diversen Erscheinungsformen quasi schon immer in der ernsthaften Fotografie. Nur Leica braucht es halt nicht in der perfekten Form und Größe, die heute möglich

Posted Images

Was Deine Auswahl angeht, so finde ich sie sehr gut brauchbar. Eine M9 bekommst Du für diesen Preis - manchmal sogar mit einem neuen Sensor.

90er ok.

Bei 35 mm empfehle ich ein Zeiss ZM 2/35, dann hast Du sogar noch etwas über (und kannst es vielleicht doch in Form eines Zeiss TM 2/50 anlegen).

Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Kann man das eigene Thema nach ein paar Stunden nicht mehr editieren? Strange...

 

Wie wohl abzusehen war sind einige Angebote per p.n. rein gekommen, aber: Ich such aktuell keine M9.

 

Und die Ratschläge dürfen schon etwas ausformuliert werden.

Edited by docmarten
Link to post
Share on other sites

Die Brennweite 85 mm gibt es nur von Zeiss, aber über dieses Objektiv habe ich noch nie etwas gelesen. Die Optik gibt es in der Bucht für ca. 750 € und weniger, neu.

Die Brennweite 40 mm gibt es von Leica, aber es wird nicht der richtige Rahmen eingespiegelt da dieses Objektiv für die Leitz/Minolta CL/CLE gedacht war.

 

Objektive mit 90 mm Brennweite gibt es es reichlich.

Ich persönliche habe ein deutlich gebrauchtes Elmarit 2,8/90 mm der ersten Baureihe für kleines Geld gekauft. Diese Optik ist bei 2,8 nicht superscharf sondern eher nur mäßig. Die maximale Schärfe lässt sich durch abblenden aber deutlich steigern. Bitte beachte dass diese Objektive rund 50 Jahre alt sind und eine Reinigung des Linsensystems notwendig sein kann.

An meiner Schraubleica nutze ich ein altes 4,0/9 cm Elmar. Diese Objektive gibt es im vernünftigen Zustand für etwa 150 €. Das gleiche Objektiv gibt es in einer M-Bajonett Version. Die Schärfe ist klar den aktuellen Rechnungen unterlegen, doch völlig ausreichend bei Blende 5,6-8. Diese Objektive sind häufig trübe, eine Reinigung der Linsen ist fast Pflicht.

Beide Objektive gibt es als versenkbare Versionen.

Weiter nutze ich das 4,0/90 mm Macro Elmar in der ersten Version, welche optisch vermutlich identisch zur zweiten Version ist. Was soll ich sagen, das Objektiv ist der Hit. Der Anschaffungspreis eher ein Witz, möglicherweise bekommst du es ja gebraucht um einiges günstiger. Das Objektiv ist winzig, leicht und ultra scharf. Abblenden bringt keine Verbesserung mehr da es nichts zu verbessern gibt.

Als sehr gut gilt das letzte Tele Elmarit 90 mm, die erste Tele Elmarit Version ist wunderbar handlich. Ebenso sollten die Summarite sehr gut sein.

 

Als 35er nutze ich nur den von dir nicht gewünschten dicken Brummer. Hier ist das bereits erwähnte Zeiss 2,0/35 sicher einen Blick wert. Sehr beliebt ist das 35er Summicron, über welches es etliche Erfahrungsberichte gibt.

 

Ich persönlich glaube das du mit einem gebrauchten 35er Summicron und einem älteren 90er (Tele)Elmarit sehr gut bedient bist. Beide Optiken haben zudem ein 39 mm Filtergewinde

Link to post
Share on other sites
...

 

Als 35er nutze ich nur den von dir nicht gewünschten dicken Brummer. Hier ist das bereits erwähnte Zeiss 2,0/35 sicher einen Blick wert. Sehr beliebt ist das 35er Summicron, über welches es etliche Erfahrungsberichte gibt.

 

Ich persönlich glaube das du mit einem gebrauchten 35er Summicron und einem älteren 90er (Tele)Elmarit sehr gut bedient bist. Beide Optiken haben zudem ein 39 mm Filtergewinde

Erst einmal vielen Dank für deine interessanten Ausführungen, Franco. Was für einen dicken Brummer meinst du? Ausgeschlossen hab ich doch nichts.

Link to post
Share on other sites

Was Deine Auswahl angeht, so finde ich sie sehr gut brauchbar. Eine M9 bekommst Du für diesen Preis - manchmal sogar mit einem neuen Sensor.

90er ok.

Bei 35 mm empfehle ich ein Zeiss ZM 2/35, dann hast Du sogar noch etwas über (und kannst es vielleicht doch in Form eines Zeiss TM 2/50 anlegen).

Man kann Dir keine " PN" mehr schicken. 

Briefkasten voll??

Link to post
Share on other sites

6% belegt...!?r

Sorry docmarten,  das ist ein bisschen verwirrend und ein Missvertständnis Deinerseits. Mein Beitrag mit der Aussage Briefkasten voll? steht zwar unter Deinem letzten Beitrag, richtet sich aber aber an den zitierten Beitrag von unserem Mitforenten PeterL eine Etage höher. 

Link to post
Share on other sites

So, meine ersten Tests seit Jahren mit dem Messsucher der M9, es geht noch, aber will ich das? Sicher die erste Frage, die man sich beantworten muss. Aber diese Farben...OOC, Blende 3.5, Iso 320, 1/60 mit einem 50er Summarit. Gleiche Einstellung beim 2. Bild, den Fokus "verschwenkt", der Fokus liegt auf der  Frau mit der grünen Jacke rechts, hat auch geklappt...aber bei 1.4 sehe ich schwarz.

 

 

 

 

 

[/url] Edited by docmarten
Link to post
Share on other sites

tja, will ich das.....gute Frage.

 

Beim AF habe ich auch oft fehl fokussierte Bilder, was sicher an mir liegt.

 

Beim Messucher mit 1,4 ist nicht einfach beim verschwenken der Camera, Parallel zur Sensor Ebene soll gehen.

 

ist im Einsatz auch nicht sooo einfach .....

Link to post
Share on other sites

Hallo Docmarten,

Ich hatte mal das 35mm Summarit 2.5 (also das ältere) und mochte es sehr gerne. Später bin ich auf ein Summicron umgestiegen. Habs nicht bereut, aber im Grunde reicht das Summarit. Das 2.5 ist ausserdem eine sehr hübsche linse, finde ich...

Für den Anfang reicht meiner bescheidenen Meinung nach. Wahrscheinlich reicht ein 35mm sowieso für alles. Aber ich glaube man lernt den Umgang mit der Leica schneller wenn man nicht zwischen Brennweiten wechselt.

 

Zum Thema Fokus/Verschwenken bei Offenbarende: das ist wohl nicht die Stärke einer Messsucher-Kamera mit Manuellem Fokus. Da bist du mit einer modernen DSLR mit ganz vielen Fokuspunkten besser bedient. Die Stärke der Leica M liegt darin dass man angenehm vor-fokussieren kann. So ist man schneller als jeder Autofokus aber das klappt natürlich besser bei Blende 5.6 und aufwärts.

Ich bin gespannt ob du dich zum Einstieg durchringen wirst. 

Grüße,

Link to post
Share on other sites

Ein paar Gedanken von meiner Seite:

 

Mit einer M9/M9-P oder M-E machst Du grundsätzlich nichts falsch. Ich habe die M9-P und die M (240). Müsste ich mich entscheiden, dann würde ich die M9 behalten, trotz Sensorproblem. Dieses wird  mittlerweile kostenlos behoben.

 

Bei den Objektiven rate Ich Dir auch zu gebrauchten Summariten 35 und 90. Mit denen machst Du im Einstieg nicht falsch. Natürlich könntest Du auch mit einem Summicron 35 starten, dann müsstest Du wohl auf ein 90er warten und auch hier ist nicht unbedingt das deutlich schwerere Apo Summicron 90 zwingend notwendig. Das 90er Summarit ist mit der Lichtstärke 2.5 sehr nah an 2.0 und lichtstärker als alle Zooms ... und zum freistellen reicht es allemal. Aber es gibt hier auch nicht wenige, denen reicht ein Summicron 50 für vieles, sogar für die Weltreise ... 

Link to post
Share on other sites

also ich habe den Schritt mit einer gebrauchten M9 (knapp 1000 Bilder) gemacht und bereue ihn nicht. Ich hatte bereits für die T ein Summarit 90 und habe mir dann ein Summicron 35 dazu gekauft, mit dem ich fast alles mache. Ein wenig fehlt mir ein 50er. Da lacht mich eigentlich das Zeiss 1.5 an (ist doch wesentlich günstiger als das Summilux). Und später mal ein 24er oder ein 28er...:-)

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für eure Beiträge!

 

Ich hab die Entscheidung aber erst einmal (wieder) auf Eis gelegt, da ich ja zur M9 immer auch ein schnelles DSLR System parallel betreiben muss wegen Reportagen und Porträts (nein, das geht nicht rein manuell!) und ich ein neues Landschafts WW brauche (20-24mm). Und solange mir für die alltäglichen Schnappschüsse die Bildqualität der A7II mit den vorhandenen (also kostenlosen) manuellen Linsen von 28/35/50/85mm (+Kit Zoom und Nikon70 - 210mm) gefällt und das Fokussieren wirklich schnell und problemlos funktioniert bleibe ich vorläufig dabei.

 

Ich weiß nun, dass ich für 3000€+ ein gebrauchtes M9 System mit 2 "ordentlichen" Objektiven (oder einem sehr guten) kaufen kann und zur Not ohne viel Verlust auch wieder verkaufen kann. Also wird der Plan mich durchs kommende Jahr begleiten, Ende offen...

Edited by docmarten
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...