Jump to content
Rennrocky

4X5 der Thread

Recommended Posts

# 162: Das Gesicht ist im Verhältnis zu den Gliedmaßen viel zu klein. Bei sitzenden Personen sollte die Brennweite länger sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heute zum ersten Mal mit meiner neuen Intrepid 4x5 II unterwegs gewesen (hier vorgestellt unter „nicht immer nur Kaviar“).

 

Ich bin wirklich überrascht: Ging alles ganz flott eingestellt, keine Light Leaks, scharf … und zum ersten Mal kein „Rücken“ nach dem Fotospaziergang. Das Ding ist so herrlich leicht und klein (eingeklappt 18x18x7cm, knapp 1kg)!

 

Leider musste ich die Kiste ziemlich weit nach oben kippen und korrigieren mit den Standarten ging auch nicht mehr … Beim nächsten mal wieder mit richtig schön stürzende Linien. Die hier sind nicht richtig Fisch oder Fleisch, ich weiß.

 

Prämissen I by

Herr Sharif, auf Flickr

 

Intrepid 4x5 II, Nikkor M 8/300, Ilford FP4, Epson Perfection 750

 

Sharif

Edited by Sharif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Hallo Sharif,

 

der Eindruck "nicht Fisch oder Fleisch" wird vielleicht auch dadurch provoziert, dass die beiden Bilder nebeneinander stehen und zugleich auseinanderstreben.

Evtl die Bilder vertauschen oder separat einstellen?? Könnte mE die Wirkung deutlich steigern, only my 2 cts.

 

Btw: Neugierige Frage. Wie entwickelst Du, Schale oder Dose.

 

Gruß

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Detlef,

 

danke für die Anregung. Ich habe allerdings die beiden Fotos schon länger hin- und hergeschoben. 

Die beste Lösung ist wohl: Einzeln. Aber ehrlich: So toll finde ich sie beide nicht gelungen (nicht Fisch, nicht Fleisch).

Ich wollte in der Hauptsache nur zeigen, dass die preiswerte kleine Kamera funktioniert. 

 

Entwickelt werden bei mir die 4x5 Filme im Stearman-Tank. Geht genauso einfach wie mit jeder anderen Dose.

Ich scanne die Filme dann mit einem Epson Perfection.

 

Sharif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Darmstadt, Wöhlerweg

 

 

 

Intrepid 4x5 II, Nikkor M 8/200, Ilford FP4 in Rodinal, Scan mit Epson Perfection und Silverfast

 

Ich mag Rodinal ja sehr gerne. Aber die Ergebnisse werden schon sehr hart. Trotz wenig schütteln. Beim nächsten Mal nehme ich wieder einen (leider teureren) Ilford-Entwickler (Ilfotec LC29).

 

Sharif

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim nächsten Mal nehme ich wieder einen (leider teureren) Ilford-Entwickler (Ilfotec LC29).

 

Sharif

Nimm für den FP4+ den Xtol 1:1. Günstig und wirklich gut. 10 Minuten @ 20C, 30 Sek. Dauerkipp, danach alle 30 Sek x 3, recht flott. Du wirst begeistert sein.

 

Edit: Hätte ich glatt vergessen: 80-100ASA

Edited by Tmx

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn der Film bei der verwendeten Zeit zu kontrastreich kommt, verkürzt man beim nächsten Mal die Zeit. Da brauch man sich doch keinen vermeintlich besseren Entwickler zu suchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn der Film bei der verwendeten Zeit zu kontrastreich kommt, verkürzt man beim nächsten Mal die Zeit. Da brauch man sich doch keinen vermeintlich besseren Entwickler zu suchen.

 

Man vielleicht nicht. ich schon. Der Ilfotec LC29 steht bei mir sowieso herum. ich fand' die Ergebnisse besser.

 

Sharif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sei dir unbenommen. Aber ich finde es halt immer wieder äußerst befremdlich, nach welchem Maßstäben Urteile darüber abgegeben werden, welcher Entwickler "bessere Ergebnisse" liefert. Klar unterscheiden sich Entwickler in Bezug auf Empfindlichkeitsausnutzung, Schärfe, Korn und ggf. Form der Schwärzungskurve.

Aber der Kontrast ist bei so ziemlich allem Entwicklern leicht über Verdünnung, Konzentration, Bewegungsregime oder Entwicklungszeit steuerbar.

 

Wenn du zwei Kameras hast und mit derjenigen, "die du eigentlich sehr magst", bei der die Belichtungskorrektur jedoch auf -2 eingestellt ist, immer unterbelichtete Negative bekommst, was machst du da? Die Belichtungskorrektur verändern oder die Kamera in den Schrank verbannen, weil dir die Bilder aus der anderen Kamera besser gefallen ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du zwei Kameras hast und mit derjenigen, "die du eigentlich sehr magst", bei der die Belichtungskorrektur jedoch auf -2 eingestellt ist, immer unterbelichtete Negative bekommst, was machst du da? Die Belichtungskorrektur verändern oder die Kamera in den Schrank verbannen, weil dir die Bilder aus der anderen Kamera besser gefallen ?

Ganz klar, ab in den Schrank! [emoji6]

 

Sicherlich ist es so wie Du beschreibst, dass eine Steuerung in gewissen Grenzen möglich ist. Es ist aber auch subjektiv, ob einem generell der Look gefällt oder nicht. In Verbindung mit dem FP4+ (mein Standardfilm von KB bis 4x5, neben dem Acros 100) ist Rodinal nicht der Entwickler meiner Wahl, obwohl ich die Filme grundsätzlich einteste.

 

Beim Tri-X und 16C gefällt mir der Look in der Kombination wieder, auch beim Foma400@100ASA und Standentwicklung.

 

Mittlerweile gebe ich zu, dass es sinvoll ist sich auf eine Film-, Entwicklerkombination zu beschränken wie von diversen Quellen empfohlen. Die Ergebnisse werden konstant, weil man seine Kombination kennt und darauf gut aufbauen kann.

 

Der Xtol ist es bei mir zum Standardentwickler geworden als Konzentrat (in 2.5l anstatt in 5l destilliertes Wasser aufgelöst) sehr gut haltbar und dosierbar. Eine sehr gute Abhandlung über den Entwickler gibt es von Joerg Bergs, dem Besitzer von meinlab, der den Entwickler standardmäßig einsetzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz klar, ab in den Schrank! [emoji6]

 

Sicherlich ist es so wie Du beschreibst, dass eine Steuerung in gewissen Grenzen möglich ist. Es ist aber auch subjektiv, ob einem generell der Look gefällt oder nicht.

Kein "aber". Nichts anderes habe ich geschrieben.

Es war hier nun aber schlicht von zu hohem Kontrast die Rede.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In den "harten" Bildern ist aber alles an Zeichnung vorhanden, es kommt nur etwas dunkel rüber. Minütchen kürzer entwickeln und gut is?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz klar, ab in den Schrank! [emoji6]

 

Sicherlich ist es so wie Du beschreibst, dass eine Steuerung in gewissen Grenzen möglich ist. Es ist aber auch subjektiv, ob einem generell der Look gefällt oder nicht.

 

Wenn er mit LC29 zu lange entwickelt, wirds auch zu hart. Und wenn man mit XTOL zu lange entwickelt, ebenfalls.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ruhe jetzt! 

 

Ich habe schon mehrere 4x5-FP4 in Ilford-Ilfotec entwickelt. Die Ergebnisse haben mir besser gefallen.

Zumal ich die Erfahrungen mit Rodinal auch bei anderen Filmen gemacht habe … ach was erzähl' ich hier.

 

Sharif 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy