Jump to content

Leica M-8 Schnappis


baunataler
 Share

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

•  Kamin, damit der Rauch beim nächsten Grillfest besser abzieht...   

 

Link to post
Share on other sites

  • 1 year later...
  • 1 month later...
  • 3 weeks later...
  • 1 year later...
vor 5 Minuten schrieb thomas_schertel:

Winterpostkarte (mit Trielmar auf 28)

 

Gruß
Thomas

Hallo Thomas,

ja, das Tri-E ist schon ein echt scharfes Teil an der M8. Meins habe ich leider abgegeben, die M8.2 bleibt aber, gebe ich nicht mehr her.

Dein Bild ist interessant, sieht erst mal ganz „normal“ aus. Schöne Farben, weiße Dächer und blauer Himmel. Bis dann auffällt, wie die zwei Häuser regelrecht ineinander gekracht sind. Irgendein Bruchstück hat sich dann noch in der Lücke verklemmt. Was ist denn da passiert? Ein frühes Beispiel von bayrischem Dekonstruktivismus?😉

Gruß, Rainer

Link to post
Share on other sites

Hallo Rainer,

die Häuser haben die Friedhofsmauer als Rückwand. Und weil diese ehemalige Wehrmauer sehr alumgebaut habent ist, hat sie in diesem Bereich keine Ecken, sondern ist gebogen. Deshalb stehen die Häuser schief.

Das Glasdach wurde angebracht, als die Eigner das rechte Haus umge baut haben. Unten eine Wohnung, oben Pensionszimmer. Dabei ist die Treppe im Inneren weggefallen und diese Außenanlage entstanden. Komischerweise stehen diese Gebäude als einzige auf unserem Kirchberg weder unter Ensemble- noch Denkmalschutz. Auf der anderen Seite ist es noch viel moderner. mein Nachbar mag es eckig. Ich hab da bloß kein Bild vorrätig. Vielleicht schaffe ich morgen eins.

Gruß
Thomas

Link to post
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb thomas_schertel:

Hallo Rainer,

die Häuser haben die Friedhofsmauer als Rückwand. Und weil diese ehemalige Wehrmauer sehr alumgebaut habent ist, hat sie in diesem Bereich keine Ecken, sondern ist gebogen. Deshalb stehen die Häuser schief.

Das Glasdach wurde angebracht, als die Eigner das rechte Haus umge baut haben. Unten eine Wohnung, oben Pensionszimmer. Dabei ist die Treppe im Inneren weggefallen und diese Außenanlage entstanden. Komischerweise stehen diese Gebäude als einzige auf unserem Kirchberg weder unter Ensemble- noch Denkmalschutz. Auf der anderen Seite ist es noch viel moderner. mein Nachbar mag es eckig. Ich hab da bloß kein Bild vorrätig. Vielleicht schaffe ich morgen eins.

Gruß
Thomas

Vielen Dank für die Erklärung, überzeugt. So etwas wächst einfach. Fotografie als Heimatkunde. 

Grüsse, Rainer 

Link to post
Share on other sites

Am 12. Februar 2021 um 16:50 schrieb thomas_schertel:

Hallo Rainer,

die Häuser haben die Friedhofsmauer als Rückwand. Und weil diese ehemalige Wehrmauer sehr alumgebaut habent ist, hat sie in diesem Bereich keine Ecken, sondern ist gebogen. Deshalb stehen die Häuser schief.

Das Glasdach wurde angebracht, als die Eigner das rechte Haus umge baut haben. Unten eine Wohnung, oben Pensionszimmer. Dabei ist die Treppe im Inneren weggefallen und diese Außenanlage entstanden. Komischerweise stehen diese Gebäude als einzige auf unserem Kirchberg weder unter Ensemble- noch Denkmalschutz. Auf der anderen Seite ist es noch viel moderner. mein Nachbar mag es eckig. Ich hab da bloß kein Bild vorrätig. Vielleicht schaffe ich morgen eins.

Gruß
Thomas

Das Bild würde in das Buch „Eigenwillige Eigenheime" von Turit Fröbe passen.

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb thomas_schertel:

So, das ist auf der anderen Straßenseite. Modern, aber man ißt gut dort.

Gruß
Thomas

Danke Thomas!

Ist das mit Deiner M8 aufgenommen? Irgendwie etwas verwaschen insgesamt.

Interessante Gegend - der Vorbereich hat ja durchaus sehr positive Aufenthaltsqualitäten ... aber in der Fügung von Gebäuden etwas speziell 🙂 so wie das Zeltdach neben dem Satteldach und dazwischen die Deflektorhaube turnt, unterhaltsam :-)) Auf jeden Fall eine andere Welt zu dem ersten Foto der Gegenseite. Vielen Dank fürs Zeigen.

Link to post
Share on other sites

Ich hätte länger belichten sollen.  Und die Bearbeitung mit Irvan View war eher rudimentär. 

Über geschmack beim Bauen kann man sich streiten. Da haben mehrere Generationen ans alte Haus drangebaut. Aber den Gästen scheint es zu gefallen, wenn kein Lockdown ist, sind die fast immer ausgebucht

 

Link to post
Share on other sites

In der vergangenen Woche habe ich gemeinsam mit der M8 gefroren - aberes war schön :-).

Hier ein paar Eindrücke von einigen Spaziergängen:

Link to post
Share on other sites

Link to post
Share on other sites

 

Edited by reuter
doppelt
Link to post
Share on other sites

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...