Jump to content
Sign in to follow this  
lordon

Erfahrung mit Zörk Panorama Shift Adapter

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Ich mag das Format 6X17. Leider gibt es nur eine digitale Kamera auf dem Markt, die dieses Format abbildet - die Seitz 6X17. Die Kamera liegt aber in einer finanziellen Größenordnung, die für mich nicht in Frage kommt.

Es gibt diverse Lösungen am Markt, die es erlauben, Einzelaufnahmen zu dem Wunschformat zusammenzufügen. Ich hatte meine Anforderungen wie folgt für die Leica M9 formuliert:

- Einfach, auch bei schlechten Sichtverhältnissen zu bedienen.

- kompakt

- so wenig Techik wie möglich

Vor kurzem habe ich den Panorama Shift Adapter von Zörk aus München erhalten. Zusammen mit der Pentax Linse 35 mm. Von meinen ersten "Gehversuchen" möchte ich berichten - vielleicht ist es ja für den einen oder anderen von Interesse.

 

Der Adapter konvertiert Leica M auf Pentax 645. Ich habe die optional erhältliche L-Schiene mit bestellt, sodass nicht die Linse sondern die Kamera geshiftet wird.

Auf dem Adaper sind drei Markierungen angebracht - Position Mitte, Links und Rechts. Verschiebt man über die Markierung hinaus, wird die vorhandene Vignettierung verstärkt, die sich aber leicht entfernen bzw. wegschneiden läßt.

Es gibt einen Hebel, der eine schnelle Verstellung erlaubt und eine Schraube für die Feinjustierung.

Die Qualität des Adapters macht einen sehr hochwertigen, robusten Eindruck.

 

Der Workflow sieht wie folgt aus:

- Objektiverkennung steht auf "Aus"

- (der Adapter befindet sich in der mittleren Position)

- Stativ aufstellen

- Kamera ausrichten

- (Blende und Fokussierung muss in der Regel nicht verändert werden)

- Manuelle Belichtungsmessung in mittlerer Adapter Position

- 1. Auslösung

- Verschieben nach ganz rechts

- 2. Auslösung

- Verschieben nach ganz links

- 3. Auslösung

- Verschieben des Adapters in die mittlere Position für die nächste Aufnahme

 

Die drei Auslösung benötigen inkl. Verschieben des Objektives ca. 2-4 Sekunden. Dieser kurze Zeitraum ist für mich wichtig, insbesondere dann, wenn sich die Belichtungsverhältnisse oder andere Dinge im Motiv ändern.

 

Anbei Beispiele.

(aufgrund eines falschen Parameters in der Kamera war die Belichtung etwas zu hell, was ich korrigiert habe - ansonsten wurden die Aufnahmen ausser dem Zusammenfügen der Bilder nicht verändert)

 

Transport der Ausrüstung: Ich habe in der "Billingham für Leica" die Kamera samt 4 Linsen. Zusätzlich habe die die zwei Zusatztaschen angebracht, in die jeweils der Adapter und die Pentax-Linse untergebracht werden können. Eine sehr kompakte Lösung, gemessen an dem Umfang.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sieht gut aus! In meiner jugendlichen Banausalität schieße ich solche Panoramen aus der Hand. Hier etwa mit ca. 7 Aufnahmen, 50mm Summilux hochkant. Aber sicher lohnt es sich bei kritischeren Motiven, das vernünftig zu machen.

 

Ayasofya by insomnia09, on Flickr

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich mag das Format 6X17. ...

Was ist denn so brandeilig, daß digitale (gestitchte) Aufnahme(n) soviel besser ist (/sind) als 6x17cm Film belichten und scannen (lassen)? (ich kenne da so komische Kauze, die machen das und freuen sich, daß ALLES im Bild zur genau gleichen Zeit fotografiert wird (Wasser, Blätter, Leute, Autos, Wolken, ...))

 

Der Workflow sieht wie folgt aus:

...

- 1. Auslösung

- Verschieben nach ganz rechts

- 2. Auslösung

- Verschieben nach ganz links

- 3. Auslösung

- Verschieben des Adapters in die mittlere Position für die nächste Aufnahme

...

Bei dem einen oder anderen Shift-Objektiv in meinem Arsenal kann das geshiftete Objektiv um 180° gedreht werden, das könnte die Zeit zwischen Aufnahme 1 und 2 erheblich verkürzen (ein Dreh-Handgriff statt schrauben).

 

Bringt die Aufnahme mit mittigem Objektiv noch viel zusätzliche Information auf den Sensot? (bleibt die Bildmitte sonst "frei" oder liefert es nur "irgendwie mehr Auflösung / Material für die Stitchsoftware"?)

Share this post


Link to post
Share on other sites
..Mir ist keine Linse für die Leica M bekannt, die um 180 Grad gedreht werden kann. ...

 

Die Schneider-Kreuznach sind getrennt voneinander im Shift, im Bajonettanschluss und in der Tiltfunktion 360° drehbar.

 

Hier mittels Novoflex Adapter am der M als Beispiel mit dem 50er für die Verstelloptionen, das neue 28er verhält sich genauso.

 

Explaining a Tilt & Shift lens - Kohl Photography - YouTube

 

Gruß

Jochen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Danke für den Hinweis. Die Linse war mir bekannt - aber das 28er ist ja noch nicht auf dem Markt. Der erwartete Preis liegt wohl über 6000 Euro - das liegt leider über meinem Budget. Bei der Zörk Lösung liegt man bei ca 600 Euro plus Linse.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von meiner Seite mal ein herzliches Danke für den Bericht und vor allem die Fotos. So erhält man einen Eindruck, was machbar ist.

 

Ich sondiere im Moment selbst den Markt nach Shift-Adaptern für Pentax oder Mamiya Objektive an Leica T. Ein leidiges Thema, da ich noch keinen Anbieter gefunden habe, der kameraseitig einen T-Anschluss bietet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
..

Ich sondiere im Moment selbst den Markt nach Shift-Adaptern für Pentax oder Mamiya Objektive an Leica T. Ein leidiges Thema, da ich noch keinen Anbieter gefunden habe, der kameraseitig einen T-Anschluss bietet.

 

Ich vermute du wirst länger sondieren müssen. Die "T" ist nicht gerade die typische Architekturkamera

 

Hast du es mal mit Adapteritis versucht. TS ->dSLR , dSLR ->T

(dürfte über kurz oder lang auf dem Markt kommen) oder TS ->T2 , T2 - > Leica T (bei letzterem dürfte es länger dauern)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hast du es mal mit Adapteritis versucht. TS ->dSLR , dSLR ->T

(dürfte über kurz oder lang auf dem Markt kommen) oder TS ->T2 , T2 - > Leica T (bei letzterem dürfte es länger dauern)

 

Habe ich schon mit dem einen oder anderen Hersteller diskutiert. Im Moment geht DSLR-M-T oder M-T.

 

Kameraseitig T wird wohl noch ne Weile dauern, wenn überhaupt ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy