Jump to content

Umfrage: wer hat in seiner M9, ME, MM oder M240 einen ausgetauschten Sensor?


Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Wie aus anderen Einträgen hervor geht, sind es offensichtlich keine Einzelfälle, das der Sensor ausgetauscht werden musste. Dies geschieht zwar wohl meistens auf Kulanz.

 

Damit wir aber einen Eindruck bekommen, wie groß das Problem sein könnte, versuche ich hier dazu eine Umfrage:

 

wer hat in seiner M9, ME, MM oder M240 einen ausgetauschten Sensor?

 

Es scheint wichtig zu sein,

 

  1. wann die Kamera gekauft wurde (mit Seriennummer)
  2. wann der Sensor getauscht wurde
  3. und warum

 

ich fange mal mit meiner M9 an:

gekauft 12/2009 (Sensor defekt ausgeliefert)

S/N 3834236

Sensor getauscht 4/2010 (ich wollte sie nicht gleich wieder hergeben)

Sensor erneut defekt 7/2014 und muss getauscht werden

Link to post
Share on other sites
  • Replies 2.3k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Das sollte in der Tat so sein. Das Problem ist, dass die Reaktionen eines mittelgroßen Unternehmens nicht mit dem Tempo hier im Forum mithalten können. Ich kann gut verstehen, dass hier der Eindruck entsteht, dass Leica untätig ist. Dem ist definitiv aber nicht so: Leica arbeitet derzeit - auf allen Ebenen - intensiv an mehreren Baustellen: 1. Die genauen Ursachen für die Problematik festzustellen und mögliche Abhilfe zu suchen 2. Eine offizielle und für Kunden möglichst befriedigende Kulanzlö

Hier im Forum das offizielle und ausführliche Statement von Stefan Daniel persönlich: http://www.l-camera-forum.com/leica-forum/forum-zur-leica-m9/356484-ccd-sensor-info-von-leica-camera.html   Gruß Andreas   Wer zu faul ist zum Klicken:    

Zunächst möchten wir betonen, dass wir die Unannehmlichkeiten mit Ihrem CCD-Sensor sehr bedauern. Wir sind uns der Problematik sehr bewusst und prüfen derzeit parallel weitere Maßnahmen, die dem genannten Effekt vorbeugen, um einem erneuten Auftreten dieser Beschädigungen langfristig vorzubeugen.   Der ausgetauschte CCD-Sensor ist technisch identisch mit dem in Serienprodukten verbauten Sensor. Ein erneutes Auftreten von Korrosionseffekten kann nicht ausgeschlossen werden. Die erweitere Kulanz

Posted Images

Moin,

 

meine M9 (SN# 3908xxx, 2010) habe ich vor einem Monat zur Sensorreinigung abgegeben, da der Sensor Flecken hatte, die mit der üblichen Reinigungsprozedur nicht verschwanden. Ich tippe auf einen Ablösenprozeß der oberen Schicht.

 

Ich bekam dann nach ein paar Tagen eine Mitteilung, daß das Sensorboard auf Kulanz getauscht werden soll, die Ersatzteile aber im Rückstand sind.

 

Vorgestern rief mich der CS an und sagt mir, daß im Moment nicht absehbar ist, wann eine Reparatur wieder möglich ist und wenn ich nicht so lange warten möchte, könne ich im Tausch plus Aufpreis eine M (240) erwerben.

 

Das klingt eigentlich auch ganz vernünftig und ich warte nun auf das schriftliche Angebot, das ich wohl morgen haben müsste.

 

Grüße, Robert

Link to post
Share on other sites
Moin,

 

meine M9 (SN# 3908xxx, 2010) habe ich vor einem Monat zur Sensorreinigung abgegeben, da der Sensor Flecken hatte, die mit der üblichen Reinigungsprozedur nicht verschwanden. Ich tippe auf einen Ablösenprozeß der oberen Schicht.

 

Ich bekam dann nach ein paar Tagen eine Mitteilung, daß das Sensorboard auf Kulanz getauscht werden soll, die Ersatzteile aber im Rückstand sind.

 

Grüße, Robert

 

Kommt mir bekannt vor !

Link to post
Share on other sites
Moin,

 

meine M9 (SN# 3908xxx, 2010) habe ich vor einem Monat zur Sensorreinigung abgegeben, da der Sensor Flecken hatte, die mit der üblichen Reinigungsprozedur nicht verschwanden. Ich tippe auf einen Ablösenprozeß der oberen Schicht.

 

Ich bekam dann nach ein paar Tagen eine Mitteilung, daß das Sensorboard auf Kulanz getauscht werden soll, die Ersatzteile aber im Rückstand sind.

 

Vorgestern rief mich der CS an und sagt mir, daß im Moment nicht absehbar ist, wann eine Reparatur wieder möglich ist und wenn ich nicht so lange warten möchte, könne ich im Tausch plus Aufpreis eine M (240) erwerben.

 

Das klingt eigentlich auch ganz vernünftig und ich warte nun auf das schriftliche Angebot, das ich wohl morgen haben müsste.

 

Grüße, Robert

 

Das klingt nicht so gut....

Link to post
Share on other sites
Moin,

 

meine M9 (SN# 3908xxx, 2010) habe ich vor einem Monat zur Sensorreinigung abgegeben, da der Sensor Flecken hatte, die mit der üblichen Reinigungsprozedur nicht verschwanden. Ich tippe auf einen Ablösenprozeß der oberen Schicht.

 

Ich bekam dann nach ein paar Tagen eine Mitteilung, daß das Sensorboard auf Kulanz getauscht werden soll, die Ersatzteile aber im Rückstand sind.

 

Vorgestern rief mich der CS an und sagt mir, daß im Moment nicht absehbar ist, wann eine Reparatur wieder möglich ist und wenn ich nicht so lange warten möchte, könne ich im Tausch plus Aufpreis eine M (240) erwerben.

 

Das klingt eigentlich auch ganz vernünftig und ich warte nun auf das schriftliche Angebot, das ich wohl morgen haben müsste.

 

Grüße, Robert

 

Was bitteschön, klingt daran venünftig ?

 

Es gibt Fotografen die gerne noch....

 

- den ( konventionellen ) Bildfeldwahlhebel

- das extern beleuchtete (3.) Suchermaskenfenster ( natürliche Beleuchtung der Masken - ohne LED )

- kein Liveview / keine Filmfunktion

- das alte Daumenrad

- etc.

 

....wünschen.

 

Und sich deshalb bewusst für eine M9/M9P/MM ( die wirklichen "Meilensteine" ) entschieden haben.

 

Die sollen jetzt wegen eines "Werkfehlers" nach dem teuren Anschaffungspreis + Aufpreis in die Röhre schauen ?

 

Sehr vernünftig - Für den Hersteller, nicht für den Kunden.

Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Das klingt nicht so gut....

 

Das sehe ich auch so.

Kulant, aber ewige Wartezeiten. Die Notwendigkeit einer Nachbesrellung deutet auf nicht nur singuläre Ausfälle hin. Hoffentlich haben die genug geordert...

Gruß,

Fjheimann

Link to post
Share on other sites
Guest Wolfgang Sch
Das sehe ich auch so.

Kulant, aber ewige Wartezeiten. Die Notwendigkeit einer Nachbesrellung deutet auf nicht nur singuläre Ausfälle hin. Hoffentlich haben die genug geordert...

Gruß,

Fjheimann

 

Ist die M-E nicht mehr im Programm?

 

So wie die genannte Aussage von Leica ist, wird der Sensor noch gebaut. Wenn es etwas dauert, dann ist das vom Hersteller aus zu verstehen, den sowas baut man bestimmt chargenweise, aber es deutet wirklich darauf hin, dass eine ganze Produktionsperiode von dem Problem betroffen ist und Leica spat reagiert.

 

Leica könnte für solche Fälle dem Kunden eine M-E für die Wartezeit ausleihen, anstatt sofort den Absatz der M anzukurbeln.

Link to post
Share on other sites

Ich habe meine M9 (Serien-Nr. 4340XXX aus 2012) im März 2014 zum Service gebracht, um den Sensor reinigen zu lassen (Staubflecken, die sich nicht entfernen ließen). Eigentlich sollte ich darauf warten können, allerdings eröffnete mir dann, dass das Sensorglas gebrochen ist...

 

Die Reparatur sollte gut 10 Tage dauern, im Endeffekt hielt ich die Kamera aber erst knapp vier Wochen später wieder in meinen Händen. Ich war zufrieden, weil ich meine M9 komplett "runderneuert" wieder zurück bekam. Ich hoffe, der jetzige Sensor hält!

 

Mich würde Interessieren, Robert, wie hoch denn der Aufpreis für eine M240 ausfallen soll?

Link to post
Share on other sites

wieso? dem Kunden eine weiterentwickelte Kamera als Upg anzubieten ist doch legitim.

 

Die Me ist eine abgespeckte Version der M9 und diese ist nicht mehr im Programm.

 

Ich erhielt meine M9 vor zwei Wochen mit auf Kulanz getauschtem Sensor zurück.

Die M9 kommt aus der ersten Baureihe.

 

Das beiliegende 50 er sollte angepasst werden ( Backfokus) was nur mit einem

Tausch des Schneckenganges möglich gewesen wäre, habe ich aufgrund der

Kosten dafür nicht machen lassen.

 

Der Fokus passt jetzt trotzdem

Glück gehabt.
Link to post
Share on other sites

Dazu passt ein Beitrag von Torsten Overgaard perfekt:

(der Beitrag ist zur Zeit fast am Ende der Seite)

leica.overgaard.dk - Thorsten Overgaard's Leica Pages - Leica M Monochrom Henri Digital Rangefinder Camera - Page 23: "Visiting Cambridge University"

 

New sensor in my Leica M Monochrom

As I rarely use the Leica M Monochrom these days, after the Leica M 240 came out and is now my preferred tool, I sent the camera to Leica in Wetzlar for adjustment and cleaning so as to prepare it for either eternal shelf life in my museum, or to sell it.

I think it is safe to say that the camera has always worked like a dream, in fact I can't recall a single problem with this camera. Yet, when Leica had finsihed the focus adjustments and cleaning, they sent me an e-mail that they had decided to change the sensor as the coating on the sensor glass showed small signs of cracking or peeling off. This is a different error than some of the Leica M9 sensors that had simply cracked, but both the Leica M9 sensors and the Leica MM sensors can have sign of coating on the sensor glass coming off.

Before you start worrying, remember that Leica still produce both the Leica ME and the Leica MM that uses those sensors. The Leica Digilux 2 from 2004 can still be repaired now, 10 years later (the Sony sensor in the Leica Digilux 2 can go black in some cases due to himidity/heat, and then Leica Camera AG replace them free of charge). Likely the Leica ME and MM will see the end of production in 2015 or 2016, so in 2026 I would start worrying if I still owned and used my then 14 year old Leica MM from 2012 and wanted to make sure I could take photos with it also at Christmas year 2050. In other words; deal with it if and when.

Link to post
Share on other sites

Ich vermute schon, daß die Sensoren zumindestens temporär knapp werden könnten - so sieht es jedenfalls aus, wenn ich alle Beiträge hier interpretiere...

 

Ich bin einem Upgrade auf die M (240) prinzipiell auch nicht abgeneigt. Das ist auch ein kulantes Vorgehen von Leica (ebenso wie eine Reparatur), allerdings wüsste ich schon gerne, ob ich dann beim Tausch nicht ein Auslaufmodell erwerbe und es nach der Photokina eine M (241) gibt und die M (240) als neue M-E präsentiert wird. Und ich damit in ca. 4 Jahren womöglich wieder vor einem ähnlichen Problem stehe. Dafür wären mir dann die ca. 3250,- € Aufpreis etwas zu teuer.

 

Zwischenzeitlich habe ich noch meine Sony a7R. Das wird aber keine Dauerfreundschaft werden...

Link to post
Share on other sites
Was bitteschön, klingt daran venünftig ?

 

....

 

Und sich deshalb bewusst für eine M9/M9P/MM ( die wirklichen "Meilensteine" ) entschieden haben.

 

Die sollen jetzt wegen eines "Werkfehlers" nach dem teuren Anschaffungspreis + Aufpreis in die Röhre schauen ?

 

Sehr vernünftig - Für den Hersteller, nicht für den Kunden.

 

Also, vernünftig finde ich das trotzdem - eine funktionierende M ist mir immer noch lieber als eine defekte M9.

Link to post
Share on other sites

Dann bleibt wohl für CCD Fans nur die M-E in Kübelwagengrau

als Alternative.

Wird wohl Zeit, neue (verbesserte) CCDs produzieren zu lassen.

 

Fall nicht, sehe ich nur einen monochromen Ausblick.

 

Vorschlag an Leica: Die Kosten einfach auf die Sondereditionen (jene mit Plüsch, Leopardenfell und Diamanten) aufschlagen. Dann freuen sich die High Society, alle Fotografen und auch die Eigner....

 

Kann man eigentlich bei den Digitalen das Herstellungsjahr anhand der Seriennummer feststellen?

Edited by M-Mount
Link to post
Share on other sites
Was bitteschön, klingt daran venünftig ?

 

Es gibt Fotografen die gerne noch....

 

- den ( konventionellen ) Bildfeldwahlhebel

- das extern beleuchtete (3.) Suchermaskenfenster ( natürliche Beleuchtung der Masken - ohne LED )

- kein Liveview / keine Filmfunktion

- das alte Daumenrad

- etc.

 

....wünschen.

 

Und sich deshalb bewusst für eine M9/M9P/MM ( die wirklichen "Meilensteine" ) entschieden haben.

 

Die sollen jetzt wegen eines "Werkfehlers" nach dem teuren Anschaffungspreis + Aufpreis in die Röhre schauen ?

 

Sehr vernünftig - Für den Hersteller, nicht für den Kunden.

 

Was ist denn die Alternative? Eine M9 mit getauschtem Sensor, den in 4 Jahren das gleiche Schicksal ereilt? Für mich sieht das Sensor-Problem der M9 nach einem systematischen Fehler aus.

Von allen oben genannten Merkmalen im Zitat oben würde ich tatsächlich keines vermissen, die M ist deutlich schneller als die M9. Aber sie ist leider noch nicht die perfekte M, die wir gerne hätten.

Weshalb ich zuerst die Sony a7R angeschafft hatte. Aber die ist leider noch weniger perfekt als die M... klar, kostet nur ein drittel, aber ich hätte mir im Nachhinein betrachtet den Umweg trotzdem irgendwie gerne gespart. Aber das gehört sicher in einen anderen Thread "Erfahrung a7R/M9/M" oder so...

 

Über den mir angebotenen Aufpreis könnte man sicher diskutieren oder verhandeln.

 

Was mich dabei noch interessiert: wer hat ein ähnliches Angebot erhalten?

Link to post
Share on other sites
Also, vernünftig finde ich das trotzdem - eine funktionierende M ist mir immer noch lieber als eine defekte M9.

 

 

Stimmt !

 

 

....und in 4 Jahren könnte selbst eine dann nicht mehr funktionierende M immer noch besser sein als ein nicht mehr funktionierendes M9-Derivat. Die ist dann bei der nächsten Upgrade-Option sicher mehr wert..

 

Bei der sich abzeichnenden Halbwertzeit digitaler Ms könnte ein M-Abo eine echte Option sein.

Link to post
Share on other sites

Da stimme ich Dir zu !

Meine 1953 erworbene Leica IIf und meine beiden 1963 erworbenen Leica M2 - Kamera versehen immer noch ihren Dienst !

(Eine der beiden M2 wurde im Jahr 2000 von Leica gecheckt und die IIf wurde 2013 von Reinhardt überholt.)

 

Hier der Beweis.

Edited by Horst Wittmann
Zusatz: Fotos
Link to post
Share on other sites
....und in 4 Jahren könnte selbst eine dann nicht mehr funktionierende M immer noch besser sein als ein nicht mehr funktionierendes M9-Derivat. Die ist dann bei der nächsten Upgrade-Option sicher mehr wert..

 

Bei der sich abzeichnenden Halbwertzeit digitaler Ms könnte ein M-Abo eine echte Option sein.

 

Das "Stimmt" bezog sich auf: http://www.l-camera-forum.com/leica-forum/leica-m7-mp-film-m/8842-i-love-my-mp-79.html#post1350849

Link to post
Share on other sites
Dafür wären mir dann die ca. 3250,- € Aufpreis etwas zu teuer.

 

 

Verstehe ich das richtig? Der Leica CS bietet Dir zum Aufpreis von 3250 € den Tausch deiner defekten M9 in eine M 240 an?

 

Auch meine M9-P befindet sich aktuell zur Reparatur. Im Zuge dieser (Leiterband erneuern, da die Verschlusszeiten nur noch unvollständig angezeigt werden) ist in dem Kostenvoranschlag auch der (kostenlose) Austausch des Sensors aufgeführt...

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...