Jump to content

Belederung der M9 aus dem á la carte Programm?


Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Hallooo erst maaal

 

Schon seit einiger Zeit lese ich interessiert in diesem Forum, heute habe ich mich angemeldet, da ich zu einem bestimmten Thema noch keine Antwort gefunden habe:

Seit Ende 2012 bin ich, nach M3 und M6 bei der M9-P angekommen. Nun würde ich gerne das originale "Vulkanit" in eine Belederung des Leica á la carte Programms austauschen. Bei Leica wurde ich allerdings gewarnt vor den Glattleder Varianten, weil sich Unebenheiten des Gehäuses zu stark abbilden würden (Schrauben, Löcher usw.) Nur die Varianten Echsenprägung oder Straussenprägung kämen in Frage, aber genau diese gefallen mir nicht, eigentlich wollte ich das schwarze Sattelleder. Nun zur Frage: Hat irgend jemand negative Erfahrung mit Glattleder auf M9 oder M8 gemacht? Oder sind die Leicas an dieser Stelle nur sehr pingelig? (Geringe Abdrücke würden mich nicht stören!) Gibt es ernst zu nehmende Alternativen zur originalen Leica-Belederung? Erfahrungen?

 

Fragen, über Fragen...

 

Danke für evtl. Antworten,

Gruß,

Rüdiger

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

für die Leica M9 gab es nie eine Auswahl an Belederungsvarianten. Das á la carte Programm von Leica gibt es nur für die Leica MP und M7. Da diese andere -kleinere- Gehäuseabmessungen haben passen diese Belederungen nicht an die Leica M9, M9-P.

 

Gruss,

 

Moritz

Link to post
Share on other sites
Guest ausgeknipst

In den USA gibt es eine Firma, die alle möglichen Varianten und Faben der neuen Belederung anbietet.

Die Adresse weiss ich leider nicht mehr, findet man aber sicher. Allerdings muss man die Kamera

dann auch für einige Zeit auf die große Reise schicken. Klappt aber wohl alles sehr gut, was ich so gehört habe.

Link to post
Share on other sites

Da ist ja nicht so viel zu friemeln. Alte Belederung abreißen, den Restkleber, der am Gehäuse bleibt, abrubbeln (geht mit dem Finger), und das passgenaue neue Stück aufkleben.

Wegschicken wäre aufwendiger gewesen.

Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Hallo,

 

für die Leica M9 gab es nie eine Auswahl an Belederungsvarianten. Das á la carte Programm von Leica gibt es nur für die Leica MP und M7. Da diese andere -kleinere- Gehäuseabmessungen haben passen diese Belederungen nicht an die Leica M9, M9-P.

 

Gruss,

 

Moritz

 

Nein, offiziell gibt es das nicht, trotzdem machen die Leicas, gegen Bezahlung (fast) alles möglich.

 

Nur bei Glattleder auf der M9 tun sie sich extrem schwer, als wenn es Überwindung kosten würde, weil es eben im Ergebnis nicht den Ansprüchen von Leica entspricht.

Ist das etwas über-pingelig? Oder ist es am Ende gar nicht so schlimm, wenn sich ein paar Unebenheiten des Gehäuses abbilden? ...Das war meine Frage.

 

Gruß - Rüdiger

Link to post
Share on other sites

Hi,

diese Belederung ist erheblich dünner, die M9 hat erheblich mehr

Stellen am Gehäuse die nicht eben sind.

Es wird also nicht sehr sauber aussehen, insofern haben sie ja recht

wenn sie diese Warnung aussprechen.

Wenn dass egal ist, und Geld keine Rolle spielt, kann man es ja machen

lassen. Und ggf. auch wieder zurück.

Gruß

Horst

Link to post
Share on other sites

Danke für die Antworten!

 

Auf der google-Suche nach Beispielbildern bin ich auf die Leica M9 Neiman Marcus limited edition mit braunem Straußenleder gestossen. Weis jemand, ob es sich dabei um die gleiche "Straußenprägung kastanie" (Rindleder!) des á la carte Programms handelt? Oder war das "echtes" Straussenleder bei der limited edition?

 

Gruß,

Rüdiger

 

edit: p.s.: Irgend wie muss es aber dennoch möglich sein, die Unebenheiten der M9 bei der Belederung mit Glattleder in den Griff zu bekommen: Beispiel

Edited by rlippok
Link to post
Share on other sites
Danke für die Antworten!

 

Auf der google-Suche nach Beispielbildern bin ich auf die Leica M9 Neiman Marcus limited edition mit braunem Straußenleder gestossen. Weis jemand, ob es sich dabei um die gleiche "Straußenprägung kastanie" (Rindleder!) des á la carte Programms handelt? Oder war das "echtes" Straussenleder bei der limited edition?

 

Gruß,

Rüdiger

 

edit: p.s.: Irgend wie muss es aber dennoch möglich sein, die Unebenheiten der M9 bei der Belederung mit Glattleder in den Griff zu bekommen: Beispiel

 

Hi,

natürlich könnte man die Löcher spachteln, nur wie willst Du im Falle einer Reparatur

das Gehäuse wieder öffnen..........

Dass muss schon leicht zugänglich bleiben, sonst könnte eine Rep. im Totalschaden enden.

Gruß

Horst

Link to post
Share on other sites

gab es denn die M9 in Vulkanit, ich dachte immer die letzte die das hatte war die M8.2.

Also ich finde es an meiner M8.2 genial, da geht nichts ab und wächst auch nicht nach Jahren,wie bei den gelben.

 

LG Andreas

Link to post
Share on other sites
Tim, hast du deine Kamer zu den Jungs in die USA geschickt,

oder hast du dir das Leder zusenden lassen und dann selbst gefriemelt??

Das Friemeln ist in der Praxis etwa 10 Minuten Arbeit. Ich habe dass schon mehrmals gemacht; war immer genau passend und problemlos.

Link to post
Share on other sites

Ich hatte meine M9 anlässlich des Upgrades zur M9P mit einer "a-la-carte"- Belederung problemlos umrüsten lassen. Allerdings hatte ich das Straußenleder gewählt, da Glattleder zu wenig griffig sind. Von einer "Beklebung" mit Fremdleder würde ich persönlich Abstand nehmen, da die Leica dann eben nicht mehr original ist.( Wie ein schönes Auto mit billigen Baumarkt- Felgen;))

Link to post
Share on other sites

"hattest Du Dich für das schwarze oder für das braune Straußenleder entschieden?"

Antwort: Zur Chrom- M9P das braune Straußenleder. Braun+Grau= für die italienischen Momente der Lebens...

. Bin derzeit nicht daheim, daher kann ich ein Foto nicht liefern.

Beim Leica- CS sind aber alle Leder- Muster vorhanden, so dass man in Ruhe "anprobieren" kann.

Link to post
Share on other sites
  • 4 months later...

Am letzten Freitag habe ich mir in Wetzlar meine neu belederte M9-P abgeholt:

 

Nach dem ich lange überlegt hatte, ob ich es trotz aller Warnungen vor evtl. "Unebenheiten" des Gehäuses wagen sollte die Variante "schwarzes Sattelleder" zu wählen, habe ich es dennoch riskiert. Und obwohl im Auftrag auch nochmal schriftlich gewarnt wurde, mit: "Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sich konstruktiv bedingte Unebenheiten des Gehäuses im Laufe der Zeit auf dem Leder abbilden. Hierfür übernehmen wir keine Garantie.", bin ich vom Ergebnis mehr als begeistert!

...offiziell wird für die M9 übrigens nur strukturiertes Leder angeboten.

Gruß,

Rüdiger

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By jurlik
      Nach einem Monat löst sich Die Belederung von meiner Luxus Q2mono ab. Meine Frage an Benutzer : hat jemand schon Ähnliches Problem, und womit man die Belederung wieder ankleben kann. Oder ist es Fall für die Reparatur?   Was ist bloß aus deutscher Wertarbeit geworden?

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    • By epmul
      I am looking at trying to refresh a  small area of the vulcanite to the left of the lens mount on my Leica M 240 as it is slightly lighter than the rest  Is there any recommend way of doing this without making things worse ?
      Appreciate any sound advice

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    • By Al Brown
      Proudly show your Leica M that is not regular out-of-the-store leather/skin. Possibly tell where you had it done.
      Here is mine. Factory replaced in Wetzlar.

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    • By Pixolin
      Meine M7 hat (leider viel zu lange) überwiegend unbenutzt im Wohnzimmerschrank gelegen. Gelegentlich habe ich den Auslöser ein paar mal betätigt, damit sie nicht verharzt, aber das war's eigentlich auch schon.
       
      Nun ist mir vor ein paar Tagen aufgefallen, dass sich die Belederung der Rückklappe an den Kanten hochwölbt und scheinbar der Kleber löst:
       

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden! 
      Meine ersten Eindrücke beim Customer Service waren zunächst frustrierend:
       
      Mein erster Kontakt meinte, ich möchte doch bitte einfach die Kamera mal einschicken, bitte vorher den Akku entnehmen (mein Einwand, die M7 hätte keine Akkus, schien die Mitarbeiterin sehr zu irritieren). Der angebotene Rückruf blieb dann zunächst aus.
       
      Eine zweite Gersprächspartnerin teilte mir mit, dass eine Reparatur auf Kulanz nicht mehr in Frage käme (habe die Kamera im Januar 2003 von Leica im Austausch gegen eine defekte M6 TTL bekommen (lange Geschichte), die Kulanzzeit ist also um 7 Monate überschritten). Sie würden aber nur den Materialwert berechnen, also rund 110 € (vermutlich zzgl. MwSt).
       
      Nachdem ich hier gelesen habe, dass der DX-Abtaster Probleme bereiten kann, habe ich beim Customer Service gefragt, was da der Austausch kosten würde. "Ob denn was defekt ist?" – An meiner Kamera scheint die DX-Abtastung soweit zu funktionieren (ISO-Zahl wird bei Einlegen korrekt angezeigt), lediglich die Filmentnahme gestaltet sich etwas schwierig (hakelig). Aber nach meinen bisherigen Erfahrungen habe ich keine Lust auf die nächste Reparatur.
       
      Am Nachmittag kam dann doch noch der avisierte Rückruf und der Mitarbeiter schien zumindest von pauschalen Auskünften Abstand zu nehmen und meinte, das müsste sich ein Techniker einfach mal anschauen. Gute Idee! Am Donnerstag werde ich mal persönlich hinfahren. Wahrscheinlich wird man mir eine Komplett-Revision verkaufen wollen, die ich mir aber nicht leisten kann und auch nicht leisten möchte angesichts der handvoll Filmrollen, die ich mit der Kamera verschossen habe.
       
      Nun aber zu meiner Frage:
      gelegentlich liest man hier von CameraLeather.com Custom camera leather and leatherette Ich habe aber keine Ahnung, wie einfach/schwierig der Wechsel einer Belederung ist. Letztendlich würde ich vielleicht ein paar Euro sparen, aber ich möchte aus meiner Kamera auch kein verhunztes Bastelobjekt machen. Was würdet Ihr empfehlen?
       
      Für ein paar Tips vor meinem Besuch in Solms wäre ich dankbar.
×
×
  • Create New...