Jump to content

Recommended Posts

Das ist mir eindeutig zu schwarz. Hängt vielleicht auch mit dem ungünstigen ,praktisch fehlendem Licht zusammen?

 

Danke,

 

die hohen Kontraste und Schwärzen des Kodachrome 200 wurden in Lightroom 5 schon erheblich verringert.

Im dunklen Arbeitszimmer erschien es bei Gischt und Eiszapfen noch sehr hell, das sieht heute bei Tageslicht schon milder aus.

Die Urkräfte des Rheinfalls sollten nicht weichgespült werden.

 

Anregung, dieses Dia aus dem Archiv zu holen und zu bearbeiten, war eine Diskussion in der englischsprachigen Abteilung, wo ein Forent sich über Lichteinfall beim Noctilux an der M-240 bei Langzeitbelichtung mit starkem Graufilter beim Fotografieren eines Wasserfalls beschwerte.

 

Meine Frage dort war, ob man Wasserfälle nicht auch mal wieder scharf abbilden könne, statt den bekannten Geschmack in den Staaten weiter nachzuahmen, stets butterweiche Langzeitstativaufnahmen von Wasserfällen als das Non-Plus-Ultra darzustellen:

 

 

 

 

http://www.l-camera-forum.com/leica-...7000-a-10.html

Link to post
Share on other sites

Sagt mir leider überhaupt nicht zu.

Das hängt weniger mit der technischen Ausarbeitung als mit der Gestaltung zusammen. Nirgendwo findet das Auge Ruhe, eine Anhäufung

vieler Details, die kein Bild ergeben.

Link to post
Share on other sites
Sagt mir leider überhaupt nicht zu.

Das hängt weniger mit der technischen Ausarbeitung als mit der Gestaltung zusammen. Nirgendwo findet das Auge Ruhe, eine Anhäufung

vieler Details, die kein Bild ergeben.

 

Hingucker sollte das Felsloch sein, das man eher in amerikanischen Nationalparks als im Altvater Rhein vermutet.

 

Wenn ich mit Besuchern am Rheinfall bin, teilen sich die Meinungen:

Die einen finden Ruhe in dem ständigen Strömen und Dröhnen der urgewaltigen Wassermassen, andere werden dort eher unruhig oder sogar ängstlich, z.B. auf dem Fussgängerüberweg parallel zur Eisenbahnbrücke.

 

Übersichtsbilder gibt es in allen Postkartengrößen, wenn auch eher mit Sommermotiven:

 

 

 

 

M6, Kodachrome 200, Schaffhausen 2006.

Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Gut, nachdem ich das zweite gesehen habe gefällt mir das erste doch!

Liegt diesmal aber eindeutig an der Ausarbeitung.

Besonders die Rosa-Färbung irritiert mich etwas!

Link to post
Share on other sites

...

So kommt das Bild natürlich nie an die Wand.

Sollte mehr eine Spielerei mit dem Schweizer Kreuz werden, das nach Art der roten Londoner Doppeldecker im Schwarz-Weiß-Poster zitiert wurde:

 

http://www.ikea.com/de/de/images/products/vilshult-bild-mit-rahmen__0099126_PE240719_S4.JPG

Link to post
Share on other sites
brutaler kitsch, mit der farbspielerei und dem eiche-naturrahmen.

 

Danke, das triffts durchaus; Du solltest da mal hinfahren, den dort versammelten Kirsch kann kein Foto wiedergeben.

Die Rahmen sind die Dämme, die halten, damit die Fotos nicht ins Forum auslaufen.

Sie siind schlicht an bauhaus'schen Formen orientiert, Kitsch braucht schwülstige Neobarock-Rahmen.

Aber vielleicht kopierst Du noch einen verendenden Hirsch ein, dann schaue ich mal nach dem passenden Rahmen.

Link to post
Share on other sites
Guest Her Berger
Danke, da muss ich mal Lightroom 5 suchen, ob ich etwas ähnliches finde.

 

Ne ne, lass man lieber, kein Foto der Welt hat 'colour-key' verdient.

 

Die harten Kontraste von dem ersten Bild finde ich gut.

Der Rheinfall ist halt kein Säuselfluss.

Link to post
Share on other sites
Danke, da muss ich mal Lightroom 5 suchen, ob ich etwas ähnliches finde.

 

Korrekturpinsel ->alle Werte auf 0, Sättigung auf -100, "automatisch maskieren" deaktivieren, große Pinselspitze und los.

Dann auf "löschen" und mit kleiner Pinselspitze auf die Flagge.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By mnutzer
      Wurde Vuescan 9.6.07 noch nicht vollständig an macOS High Sierra angepasst?
       
      Scannen ist keine meiner täglichen Übungen, aber für den nächsten Barnack-Challenge sollen einige Negative digitalisiert werden.
      Inzwischen läuft der MacMini unter High Sierra und jetzt will das aktuelle Vuescan-Programm trotz Neuaufspielung der von hamrick.com für High Sierra angezeigten Version nicht mehr problemlos funktionieren: 
       
      1. Gewählte Einstellungen werden nicht richtig als .ini-Datei gespeichert.
      Die wieder geladenen Einstellungen sind verändert, meistens auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.
       
      2. Ausschnitte werden willkürlich verkleinert, z.B. rechteckige Formate verkürzt auf quadratische Formate.
       
      3. Zahlenwerte werden bereits bei der Eingabe nicht übernommen, auf Fantasiewerte verändert oder zurückgestellt.
       
      Was tun - außer auf das nächste Vuescan-Upgrade warten?
       
       
    • By Sharif
      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!Tiefgaragenausfahrt by Herr Sharif, auf Flickr
       
      Bessa, Color Skopar 3.5/28, Trix 400@1600
       
      Sharif
    • By Sharif
      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!Hallo Grobspanplatte! by Herr Sharif, auf Flickr
       
      Leica M2, Leica Elmarit 2.8/28 asph, Kodak Trix 400, Ilford Ilfotec LC29, Plustek Opticfilm 7600, Vuescan
       
      Sharif
    • By mnutzer
      "Where's my Coke?" 

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden! 
      ・  Leica IIIa syn  ・  'cron 50 coll.  ・  AGFA-Scala  ・  Nikon Coolscan  ・  Vuescan  LrPsCC  ・  Academy fountain  ・  Palace Park  ・  Stuttgart  ・  Germany  ・  March 2016.  ・

       
    • By plasticman
      I'm considering the hitherto unthinkable: switching from Vuescan to Silverfast. I just want some opinions from users of Silverfast.
        Background: I've been pretty satisfied with Vuescan the last few years. But one scenario in particular exposes a problem I keep having trying to export totally flat, linear, color-negative scans: when the entire image is high-key (over-exposed or simply an image that's intentionally just one narrow section of the full tonal range), I find that pretty much nothing I do will give me a scan that is correctly flat and at the same time only fills the correct part of the histogram. Instead of this, the tones get redistributed across the entire range of the histogram - which gives a highly contrasty scan where the opposite is what I intended. There may be workarounds - if you know how to fix this let me know - but my aim is to always simply export the flattest, linear, most neutral *batch* scan without needing to tweak output on a single-image basis. I find ColorPerfect, PhotoShop and Lightroom are all better at manipulating color and contrast etc than Vuescan, and I'd prefer to keep the scanning software out of the image-manipulation process, as far as possible.   This is where my experiments with the latest Silverfast demo come in: the output scans are all much flatter, and maybe more boring. But that's what I want! They also sometimes seem to find slightly more color 'nuance' in things like masses of leaves in a forest of trees. This is a difficult thing to be sure about, as the color is influenced by the tonality.   Anyway, the extra bonuses are that the scans are much faster. They also have slightly sharper characteristics at 100% view - though they don't actually extract more detail than Vuescan at 4000dpi (so possibly just USM - if so, I'd love to know how to switch it off, as I don't want the software to do any pre-processing).   I'm still looking and comparing the two softwares, and I'm not sure yet, but there are definitely things that bother me about Silverfast:   - the price-gouging structure - the censored support forum (and the often dismissive tone of the 'help') - the crazily unintuitive and unhelpful (and downright ugly) interface - this gets in the way of everything.  - the program often does something (like a prescan) when you simply close an interface element (like the frame-finder function) - the lack of any in-depth documentation - apart from a third-party book that they sell(!!) you on their site - the general feeling that the company don't give a **** about their users   I'd like to hear from people who use the software - especially with scanners like the Coolscan range - and are actually happy with it (or unhappy for specific reasons).
×
×
  • Create New...