Jump to content

Monochrom - richtige Entscheidung?


Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Hallo,

 

ich hatte bereits die X1 und die M9, somit hat mich der Leica-Virus schon angesteckt.

Die Leica wollte ich seit der M6 (als diese noch aktuell war) haben, konnte mir diese aber nicht leisten. Es hat mich die Herausforderung am Fotografieren fasziniert. Belichtung, Blende etc. selbst zu bestimmen, ohne zuerst sicher zu sein, ob ich mit meiner Überlegung richtig lag. Lernen als Hobby.

Als die M8 kam, war ich unsicher, aber habe mich noch beherrschen können. Ich war mir sicher, dass eine M9 mit Vollformat kommt. Warum digital? Weil ich das Ergebnis meiner Überlegungen sofort überprüfen könnte.

2010 habe ich die M9 gekauft. Was hat mich gestört? Ich verband die Leica mit der schon immer legendären Möglichkeit bei wenig Licht fotografieren zu können - kein Spiegelschlag etc. Mit der Zeit hat sich der Vorteil relativiert, da sehr viele Kameras durch ISO-Fähigkeiten den Vorteil von Leica überholt haben. Das einzige was Leica noch geboten hat, war die NUR manuelle Bedienung und "altmodische" Belichtungsmessung - kein Vorteil, aber eben ein Teil meiner früheren Faszination, die Belichtung selbst zu erarbeiten.

Eine Kurze Zeit habe ich überlegt, eine M7 zu kaufen, nach dem Motto, einfach und handwerklich vorgehen zu "müssen" und zu können.

Die aussterbende Filmversorgung und Verarbeitung wurde auch hier im Forum langsam als nicht mehr lohnenswert beurteilt. Also habe mir überlegt auf eine neue M10 zu warten.

Die M9 habe ich verkauft - noch zu einem sehr guten Preis :)

 

Die neue M bietet zwar mehr Möglichkeiten, aber gerade das wollte ich bei Leica nicht. Es ist einfach eine moderne Kamera mit einem Rest an Nostalgie geworden.

Jetzt habe mich entschlossen, die Leica Monochrom zu erwerben und stehe kurz vor dem Kauf. Ich denke, dass ich damit meine "analoge" M7 hätte, aber eben mit der Möglichkeit, die Ergebnisse gleich prüfen zu können und endlich wieder die Möglichkeit in dunkleren Umgebungen fotografieren zu können. Die Fotos von der M9 habe ich auch zu 90% als S/W bearbeitet.

Ich denke, die Monochrom ist noch die einzige Leica, die einen wirklich klassischen Charakter hat, mit allen Vorteilen der digitalen Technik und ohne den Ballast und Verführungen der modernen Nikon bzw. Canon Kameras.

 

Jetzt zu der eigentlichen Frage. Ist meine Überlegung aus Eurer Sicht richtig? Eine Frage, die ich selbst beantworten muss, aber vielleicht hat Jemand es auch so gemacht und kann von den Erfahrungen berichten?

 

PS: .....oder einfach die neue M nehmen, die sogar günstiger ist, und die modernen "Spielereien" zuerst vergessen? Mit der Zeit könnte mann von den neuen Möglichkeiten auch mal Gebrauch machen.....

Edited by Fotograph
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

.... Eine M7 wäre günstiger als M oder MM zu bekommen ;)

 

Was ich allerdings nicht verstanden habe ist der Grund dafür, die M9 zu verkloppen. Die MM ist zwar eine 'geile' Kamera aber mit der M9 und SW-Konvertierung hat man ebenfalls gute SW-Ergebnisse.

 

Ich persönlich tendiere eher zur MM als zur neuen M

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

...M9 und SW-Konvertierung hat man ebenfalls gute SW-Ergebnisse.

 

.....eben nicht ganz. Die M9 ist "nur" bis 1600 ISO ohne wirklich störendes Rauschen (auch bei S/W) nutzbar.

Das erste Foto habe ich mit 1600 ISO (M9) gemacht und das Rauschen ist etwas zu stark.

Die Aufnahme der älteren Dame mit Lampe dagegen mit 1250 ISO und es ging sehr gut.

 

PS: für meine Arbeit habe ich noch Nikon D800, aber die geht nicht mit, wenn ich "nur" Fotos "für mich" machen will. Somit sollte die Leica nur als Hobby betrachtet werden.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Edited by Fotograph
Link to post
Share on other sites

...PS: .....oder einfach die neue M nehmen, die sogar günstiger ist, und die modernen "Spielereien" zuerst vergessen? Mit der Zeit könnte mann von den neuen Möglichkeiten auch mal Gebrauch machen.....

 

Das wäre sicherlich die vernünftigere Lösung, es gibt nämlich auch mal Motive, welche in Farbe einfach mehr wirken.

Wenn die M9 weg ist, keine andere digitale Farb-Kamera mit M-Bajonett da ist und nur "Platz" für eine einzige digitale Leica wäre, würde ich aus rationalen Gründen eher auf die neue M setzen.

 

Mit ein wenig Kenntnissen in der s/w-Konvertierung ist die neue M einfach die bessere, weil in ihren Möglichkeiten breiter gefächerte, Kamera.

 

Grüße von einem sehr zufriedenen Monochrom-Nutzer ;)

 

Jochen

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

...ist das eine "versteckte" Antwort auf meine Frage? ;)

 

Nein, mein Antwort war schon der ganze Text. :D

 

Ich sehe in meiner Monochrom die Kamera, die mir am meisten Freude bereitet, gerade weil sie so speziell ist.

 

Aber als einzige digitale Kamera wäre sie mir zu wenig, denn egal wie sehr ich s/w mag, es gibt auch Bilder, die einfach nach Farbe schreiben.

 

Deine M9 ist ja schon weg und mit den neuen ISO-Fähigkeiten der neuen M sehe ich die als die bessere Wahl als die Monochrom an, wenn man nur eine einzige Leica M haben möchte.

 

Gruß

Jochen

Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Stand vergangene Woche vor derselben Entscheidung (habe meine MP verkauft und eine MM bestellt).

Da 90% deiner Bilder in s/w enden denke ich, ist die MM die richtige Entscheidung.

Rest-Skrupel sind natürlich auch bei mir noch vorhanden, aber wenn die MM erst mal da ist (hat noch Lieferzeit), werden die auch noch verschwinden. ;)

Link to post
Share on other sites

Deine M9 ist ja schon weg und mit den neuen ISO-Fähigkeiten der neuen M sehe ich die als die bessere Wahl als die Monochrom an, wenn man nur eine einzige Leica M haben möchte.

 

Deshalb überlege ich ja die ganze Zeit, die Monochrom könnte ich sehr bald haben, für die neue M bin ich (zur Not) ebenfalls ganz oben auf der Warteliste. Aber...... hätte ich eine universale Kamera haben wollen, könnte ich auch meine Nikon D800 nehmen, die ich für meine Arbeit einsetze.

 

Gruß

Link to post
Share on other sites

Aber als einzige digitale Kamera wäre sie mir zu wenig, denn egal wie sehr ich s/w mag, es gibt auch Bilder, die einfach nach Farbe schreiben.

 

Wie er schreibt, hat er für seine Arbeit ja noch eine D800.

Link to post
Share on other sites

So wie Du schreibst schlägt Dein Herz für SW und die Monochrom.

Nimm sie!

 

Brauchst Du doch noch Farbe digital versuche es einmal mit einer NEX, evtl. gebraucht plus M-Bajonettadapter. (Ich duck mich mal lieber;))

Vielleicht kaufst Du auch eine M9 zurück wenn demnächst ein reichliches Angebot die Preise noch etwas drückt.

 

Gruß, Rolf

Link to post
Share on other sites

ich hätte das nie für möglich gehalten, dass die Monochrom so ein Verkaufshit wird. Obwohl ich auch gerne SW fotografiere, könnte ich mir derzeit nicht vorstellen (v.a. auch wegen der Anschaffungskosten) eine MM zu kaufen.

Ich würde mir eine M kaufen und die SW Fotos analog machen bzw. ggf. von Farbe auf SW konvertieren. Ich glaube, dass es noch einige Zeit (zumindest SW) Filme geben wird.

Die hohe ISO Fähigkeit wäre für mich nicht die oberste Priorität.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Das hat er sechs Minuten nach dem Beitrag von mir geschrieben, welchen du zitiert hast. :D

 

Könnte ich in die Zukunft sehen, würde ich Lotto spielen. :D:D

 

Gruß

Jochen

 

Sorry Jochen, das habe ich wirklich erst später geschrieben :)

 

Das Einzige, was mich (noch) von der Monochrom abhält, ist die verlorene Möglichkeit die Filter und Emulationen bei dem Bearbeiten zu nutzen. Alle Funktionen brauchen eben die Farbinformation - auch wenn nur im Hintergrund. Die Monochrome reizt mich aber wirklich als eine letzte "vintage" Kamera. Vielleicht muss ich mir noch Gedanken über die echten Filter machen.....

Link to post
Share on other sites

... Das hat er sechs Minuten nach dem Beitrag von mir geschrieben, welchen du zitiert hast...

 

Sorry; zeitlich haben wir in einem ziemlich engen Fenster beide geantwortet und ich habe vor dem Drücken auf "antworten" nicht nochmals geschaut. Aber das mit der Hellseherei wäre sicher interessant, wenn man's denn könnte! :D

Link to post
Share on other sites

... Obwohl ich auch gerne SW fotografiere, könnte ich mir derzeit nicht vorstellen (v.a. auch wegen der Anschaffungskosten) eine MM zu kaufen...

 

Kommt natürlich auf die Anzahl Filme an. Ohne eigene Dunkelkammer, alles nur vom Dienstleister kann ganz schön "einschenken" ;)

Link to post
Share on other sites

...

Die M9 habe ich verkauft - noch zu einem sehr guten Preis :)

 

Die neue M bietet zwar mehr Möglichkeiten, aber gerade das wollte ich bei Leica nicht. Es ist einfach eine moderne Kamera mit einem Rest an Nostalgie geworden.

Jetzt habe mich entschlossen, die Leica Monochrom zu erwerben und stehe kurz vor dem Kauf. Ich denke, dass ich damit meine "analoge" M7 hätte, aber eben mit der Möglichkeit, die Ergebnisse gleich prüfen zu können und endlich wieder die Möglichkeit in dunkleren Umgebungen fotografieren zu können. Die Fotos von der M9 habe ich auch zu 90% als S/W bearbeitet.

Ich denke, die Monochrom ist noch die einzige Leica, die einen wirklich klassischen Charakter hat, mit allen Vorteilen der digitalen Technik und ohne den Ballast und Verführungen der modernen Nikon bzw. Canon Kameras.

 

Jetzt zu der eigentlichen Frage. Ist meine Überlegung aus Eurer Sicht richtig? Eine Frage, die ich selbst beantworten muss, aber vielleicht hat Jemand es auch so gemacht und kann von den Erfahrungen berichten?

 

PS: .....oder einfach die neue M nehmen, die sogar günstiger ist, und die modernen "Spielereien" zuerst vergessen? Mit der Zeit könnte mann von den neuen Möglichkeiten auch mal Gebrauch machen.....

 

Ein Fotoapparat, der auch bewegte Filme machen kann, ist blöd. Im besten Fall zahlst Du dort Geld für die Entwicklung überflüssiger Features, eine aufgeblasene Anleitung und unübersichtliche Menues. Im schlimmsten Fall verwendest Du noch Zeit darauf, diese Features auzuprobieren.

 

Das dürfte für viele Features der neuen M gelten.

 

Die letzte Entwicklung vor der M war wohl die MM. Wenn das eh 90% Deiner Fotos deckt, ist das der letzte Stand.

Link to post
Share on other sites

Die Monochrome reizt mich aber wirklich als eine letzte "vintage" Kamera.

 

Sorry, aber die MM ist ungefähr so "vintage" wie ein aktueller Fiat 500 oder ein Hahnemühle-Ausdruck eines gescannten HCB-Negativs.:o

Wenn "vintage" für Dich kaufentscheidend ist, hol Dir ne M3 und gut.

Mit dem eingesparten Geld kannst Du bis an Dein Lebensende "Vintage" S/W Filme belichten und entwicklen

Die Ergebnisse schlagen, richtige Verarbeitung vorausgesetzt, JEDES MM-Foto.:D

Wegen der Verfügbarkeit würde ich mir keine Sorgen machen. Nicht bei S/W.

Link to post
Share on other sites

Ich habe im praktischen Vergleich keinen einzigen Film gefunden, der es in Bezug auf die technische Qualität (Abbildungstreue, Tonwerte) mit einer DNG aus der Monochrom aufnehmen könnte. Das will hier zwar keiner hören und ich höre schon den Aufschrei der Empörten, aber wenn man die Ergebnisse frei von Vorurteilen vergleicht, bleibt kein anderer Schluss.

Aber ein Foto ist mehr als nur ein Abbild, es ist Interpretation und der Einfluss bestimmter Sensoreigenschaften ist selbstvertsändlich gewünscht und unterstützt die künstlerische Anmutung. Deshalb hat Film (mit all seinen Fehlern) weiterhin seine Berechtigung. In Wirklichkeit gibt es keine Frontstellung zwischen der Monochrom und einer MP! Ich fotografiere trotz meiner Begeisterung für die Monochrom auf Film, weil er anders ist und weil mich die Praxis mit Film mindestens genauso begeistert.

  • Like 11
Link to post
Share on other sites

....Ich habe im praktischen Vergleich keinen einzigen Film gefunden, der es in Bezug auf die technische Qualität (Abbildungstreue, Tonwerte) mit einer DNG aus der Monochrom aufnehmen könnte.

 

Diese Aussage kann ich (noch) nicht so recht glauben. Vielleicht liegt's auch an der Anmutung, daß mir immer noch Film-basierte SW-Fotografie besser gefällt. Aber die Monochrom hat aus meiner Sicht auch Vorteile, vor allem in Bezug auf das (fast) fertige Bild aus der Kamera, ohne Gepanschte und Zeitaufwand.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...