Jump to content

Wie weit noch mit Firmware für M9-P


Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Hi

 

Hab mich gestern, beim Benutzen meiner M9-P gewundert, ob:

 

a) Leica eine neue Firmware rausbringen wird für die M9-P

B) wie weit kann Leica mit einer Firmware gehen (ebenfalls für die M9-P). Damit meine ich, ob es Verbesserungen geben wird, oder neue Funktionen o.ä. (und NEIN: keine Autofokus Funktion :D)

 

Gruss aus Zürich

Link to post
Share on other sites

Ich wuensche mir auch schon lange einen Wert zwischen 1/60 und 1/125 bei der laengsten Verschlusszeit im A-Modus.

Schoen waers wenn die Hersteller die neuen kleinen "Features", welche es bei einem neuen Model gibt gleich per Firmwareupdate auf das alten nachruesten wuerden. Wird aber nicht passieren, denn wer soll dann noch die neue M kaufen? :D

Denke da der Nachfolger nun erschienen ist wirds auch keine FW-Updates mehr fuer die M9 geben, leider.

Link to post
Share on other sites

ich bin eigentlich zufrieden mit der FW. ich wollte nur noch wissen, wie weit Leica mit der FW gehen kann oder darf und ob es überhaupt noch fw für unsere M9 oder P geben wird.

 

"Dürfen" wird nicht das Problem sein. Wer könnte es ihnen wohl verbieten. "Wollen" müssen sie natürlich zunächst einmal. Und was das "Können" angeht, irgendwann ist vermutlich die Hardware soweit ausgereizt, dass sich auch durch Weiterentwickeln der Firmware keine signifikante Verbesserung der Funktionen mehr erreichen lässt.

 

Da die aktuelle ME eine (in unwesentlichen Punkten abgespeckte) Variante der M9/M9-P ist, werden diese höchstwahrscheinlich ebenso lange solange mit neuer Firmware unterstützt, wie die ME.

Link to post
Share on other sites

Ein Hersteller von Con-Zoomer-Elägdronigg wird solange Firmware-Updates liefern, wie er:

 

  • ein Produkt herstellt und dessen Nachfolger noch lange nicht fertig ist,
  • ein Produkt weiterhin herstellt oder in großen Mengen auf Lager hat und sich das Produkt ohne Firmware-Update schlecht abverkauft,
  • den Kunden einen signfikanten Support includiert Weiterentwicklung auch nach Produktherstellungsende versprach.

 

Die M9-P wird schon lange nicht mehr hergestellt, ein Nachfolger wird produziert und bereits verkauft, ein "Druck" aus den o.g. Punkten besteht nicht und Leica hat schon immer irgendeinen Druck aussitzen können. Ausserdem sei auf die Erfahrungen mit den anderen älteren Digitalkameras von Leica verwiesen. Bei der M9-P bestünde aus Leicas Sicht eigentlich kein Grund, anders zu verfahren. Es sei denn, man möchte unbedingt nette Geschenke machen.

Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Ich wuensche mir auch schon lange einen Wert zwischen 1/60 und 1/125 bei der laengsten Verschlusszeit im A-Modus.

Schoen waers wenn die Hersteller die neuen kleinen "Features", welche es bei einem neuen Model gibt gleich per Firmwareupdate auf das alten nachruesten wuerden. Wird aber nicht passieren, denn wer soll dann noch die neue M kaufen? :D

Denke da der Nachfolger nun erschienen ist wirds auch keine FW-Updates mehr fuer die M9 geben, leider.

 

Die M-E ist nach wie vor im Angebot und entspricht bei den Funktionen, die durch Firmware beeinflusst werden können, exakt der M9.

Die letzte Version der Firmware für die M8 (2.014) stammt meines Wissens vom Juni 2011 also fast zwei Jahre nach Beendigung der Neuproduktion. Diese letzte Version brachte auch noch Veränderungen für die mit der Objektiverkennung bewirkten Korrekturen. Zeigt also, dass es nach Produktionsende noch substantielle Firmwareanpassungen geben kann.

 

Für die früheren Kameras und die M-E wird es sicher Firmware-Updates geben, wenn es neue Objektive gibt (soweit man nicht schon in früheren Versionen vorgesorgt hat).

 

Bei der M9/M-E fiele mir kaum was anderes ein, was daneben noch korrigiert werden könnte. Die Kompatibilität von Speicherkarten ist zwar nicht 100% gewährleistet, die Grenzen des Prozessors geben aber anscheinend nicht mehr her. Es gibt dann noch irgendeinen Bug bei der Verwendung des sog. "diskreten Modus", den man - anscheinend auch wegen der vorhandenen Elektronik - bisher nicht restlos beseitigen konnte. Ähnlich mit einem in der Praxis völlig irrelevanten - und deshalb auch kaum jemals entdeckten - Fehler bei bestimmten Funktionen der Blitzsteuerung.

 

Zusätzliche Funktionen der neuen M, die sich irgendwie per Firmware implementieren ließen, fallen mir beim besten Willen nicht ein, da die allesamt vom neuen Sensor und völlig anderen Prozessor einschließlich der Stromversorgung abhängen.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Hi,

aus welchem Grund sollte LEICA da noch viel Zeit und Geld investieren???

Die Kamera läuft aus, nicht sofort aber in absehbarer Zeit.

Und signifikante Verbesserungen sind mit diesem Modell doch nicht mehr zu

erwarten, sie ist ja schon ein paar Tage auf dem Markt.

Was sie bis jetzt nicht kann, wird sie auch in Zukunft nicht mehr können.

 

Nicht ganz ausschließen würde ich Kleinigkeiten, die den Weiterbetrieb in Zukunft

sicherstellen sollte es Hardwaremäßige Veränderungen am Markt geben.

 

Gruß

Horst

 

PS

ich würde mir aus meiner Erfahrung mit dem DMR heraus aber noch ein paar Akkus

zulegen wollen.

Link to post
Share on other sites

Hi,

aus welchem Grund sollte LEICA da noch viel Zeit und Geld investieren???

Die Kamera läuft aus, nicht sofort aber in absehbarer Zeit....

 

M9 und M9-P sind bereits ausgelaufen, OK. Aber die ME wurde ja gerade erst (vor weniger als 6 Monaten) eingeführt. Warum diese schon "in absehbarer Zeit" wieder auslaufen soll, erschließt sich mir nicht.

Link to post
Share on other sites

M9 und M9-P sind bereits ausgelaufen, OK. Aber die ME wurde ja gerade erst (vor weniger als 6 Monaten) eingeführt. Warum diese schon "in absehbarer Zeit" wieder auslaufen soll, erschließt sich mir nicht.

 

Hi,

das wird der Markt völlig alleine entscheiden.........:)

 

Ich sehe dies so, wer ca. 5K€ plus Optiken für eine Kamera ausgeben kann,

der kann auch 6,5K€ locker machen und hat das Spitzenmodell mit Zukunftsaussicht.

 

Wenn die Hartwarebeschaffung in einiger Zeit wegen geringer Stückzahlen

Unverhältnismäßig teuer werden wird, sind die Tage gezählt.

 

Gruß

Horst

Link to post
Share on other sites

Man könnte das Problem mit dem manchmal sich nicht aufziehenden Verschlusses im Diskret-Modus beheben. Oder die Sache mit dem Clipping: Wenn man nur die ausgefressenen Lichter rot angezeigt haben will, passiert dies erst dann, wenn das Bild geschrieben ist. Will man es sofort in der Vorschau sehen, geht das nur bei "Lichter und Schatten". Das war beides nicht immer so.

  • Like 3
Link to post
Share on other sites

Man könnte das Problem mit dem manchmal sich nicht aufziehenden Verschlusses im Diskret-Modus beheben. Oder die Sache mit dem Clipping: Wenn man nur die ausgefressenen Lichter rot angezeigt haben will, passiert dies erst dann, wenn das Bild geschrieben ist. Will man es sofort in der Vorschau sehen, geht das nur bei "Lichter und Schatten". Das war beides nicht immer so.

 

Genau diese beiden Punkte treiben mich auch um! Ich hoffe da noch auf Behebung der früher nicht vorhandenen Fehler! Eigentlich sehe ich da Leica auch in der Pflicht - eben weil diese Fehler früher mal nicht vorhanden waren.

Link to post
Share on other sites

Man könnte das Problem mit dem manchmal sich nicht aufziehenden Verschlusses im Diskret-Modus beheben. Oder die Sache mit dem Clipping: Wenn man nur die ausgefressenen Lichter rot angezeigt haben will, passiert dies erst dann, wenn das Bild geschrieben ist. Will man es sofort in der Vorschau sehen, geht das nur bei "Lichter und Schatten". Das war beides nicht immer so.

 

Hi,

aber genau dieses geht bei einem solchen Sensor nicht, da musst Du eben noch ein Bild

mit geänderten Werten machen.

Bei der neuen M sollte dies aber gehen...........:)

Gruß

Horst

Link to post
Share on other sites

Ich verstehe deine Aussage nicht, Poseidon.

Oder du meine nicht.

 

Hi,

ich meinte nur die Sache mit dem Clipping:, bzw. die Anzeige davon vor der Aufnahme,

das andere ist aber wohl kein allgemeines Problem, das jeder hat, oder??

 

Gruß

Horst

Link to post
Share on other sites

Horst,

 

Ich meinte nicht Clipping vor der Aufnahme.

Ich meinte nach der Aufnahme: Bei "nur Lichter" siehst du

die roten Bereiche erst nachdem das Bild fertig geschrieben wurde.

Das war eben nicht von Anfang an so.

 

Gruss Stephan

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...