Jump to content

Nymphenburger Park


Guest ausgeknipst

Recommended Posts

Guest ausgeknipst

Advertisement (gone after registration)

.

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

 

 

 

 

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Guest ausgeknipst

.

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

 

 

 

 

 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo Markus,

 

für mich als Betrachter ist keine klare Linie erkennbar und irgendwie wirkt die Serie lustlos. Ungefähr so, als hättest Du die Kamera hochgehalten und nur abgedrückt. Bei den Menschen oft angeschnittene Gliedmaßen, keine gestalterische Spannungen bei den Übersichtsaufnahmen und dazu alles in grau in grau. Vielleicht hätte Farbe das eine oder andere noch retten können? Vielleicht fehlt mir aber auch nur der Bezug?

 

Gruß

Thomas

Link to post
Share on other sites

Thomas hat da durchaus Recht.

Einige Bilder sind hierbei mit durchaus Potential und eventuell mit etwas beherzter Nachbearbeitung...

Wenn du erlaubst, würde ich das gerne mal an einem deiner Bilder demonstrieren - jedoch nur mit deinem Einverständnis.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

.

[ATTACH]363944[/ATTACH]

[ATTACH]363943[/ATTACH]

[ATTACH]363942[/ATTACH]

[ATTACH]363945[/ATTACH]

 

Schon vor Jahrzehnten empfahl Theo Kisselbach in seinem Leica-Buch die Messsucherfotografie mit einem 90mm-Objektiv wegen der Konzentration auf Wesentliches zu üben.

Link to post
Share on other sites

Guest ausgeknipst

Advertisement (gone after registration)

Hallo Markus,

 

für mich als Betrachter ist keine klare Linie erkennbar und irgendwie wirkt die Serie lustlos. Ungefähr so, als hättest Du die Kamera hochgehalten und nur abgedrückt. Bei den Menschen oft angeschnittene Gliedmaßen, keine gestalterische Spannungen bei den Übersichtsaufnahmen und dazu alles in grau in grau. Vielleicht hätte Farbe das eine oder andere noch retten können? Vielleicht fehlt mir aber auch nur der Bezug?

 

Gruß

Thomas

 

Hallo Thomas,

 

danke für Deine Anmerkungen! Du kannst versichert sein, dass ich mir das (im positiven Sinne) zu Herzen nehme und verinnerliche. Denn mein Ziel ist ganz klar, den Blick und das Gefühl für gute Fotosituationen zu entwickeln und irgendwann vielleicht einmal soweit zu schärfen, dass das eine oder andere befriedigende Ergebnis herauskommt. Ich hatte mir im Herbst schon einmal Deine beeindruckenden Bilder im LFI angeschaut und kann nur sagen, dass dies ein Beispiel für vollendete Fotokunst ist, die ich bei den eigenen Gehversuchen sozusagen vor dem inneren Auge habe.

 

Das ist jetzt vermutlich keine befriedigende Antwort, weil sie total ausweichend klingt. Aber was soll ich sagen? Jede Rechtfertigung wäre mir gegenüber Könnern wie Dir schlicht und einfach peinlich. Was sollte so etwas bringen … da bin ich mir gegenüber gerne hart. Lernen bedeutet für mich viel schauen und versuchen die Prozesse, die hinter guten Bildern stehen, ein wenig nachzuvollziehen. Da steckt ja unendlich viel Potential drin. Die stets latent vorhandene Unzufriedenheit über das eigenen Tun kitzelt einen dann quasi zu einer ständigen Neuausrichtung des Blicks. Der eigene Schatten ist leider renitent, aber gelegentlich schafft man es ja doch einen frischen Blick zu bekommen und sein Foto besser aufgestellt als noch beim letzten Mal zu schießen.

 

In diesem Sinne nochmal danke und hoffentlich auf bald mit einen Bild, das dem Meister ein wohlwollendes Augenzwinkern bescheren möge!

.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Gerne natürlich!

 

ich dachte in etwa so.

Somit wäre eine eindeutige Steigerung der durchaus interessanten Bilddiagonalen (gebildet durch die Bänke) gegeben, was die Bildaussage unterstreicht.

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Hallo Thomas,

 

danke für Deine Anmerkungen! Du kannst versichert sein, dass ich mir das (im positiven Sinne) zu Herzen nehme und verinnerliche. Denn mein Ziel ist ganz klar, den Blick und das Gefühl für gute Fotosituationen zu entwickeln und irgendwann vielleicht einmal soweit zu schärfen, dass das eine oder andere befriedigende Ergebnis herauskommt. Ich hatte mir im Herbst schon einmal Deine beeindruckenden Bilder im LFI angeschaut und kann nur sagen, dass dies ein Beispiel für vollendete Fotokunst ist, die ich bei den eigenen Gehversuchen sozusagen vor dem inneren Auge habe.

 

Das ist jetzt vermutlich keine befriedigende Antwort, weil sie total ausweichend klingt. Aber was soll ich sagen? Jede Rechtfertigung wäre mir gegenüber Könnern wie Dir schlicht und einfach peinlich. Was sollte so etwas bringen … da bin ich mir gegenüber gerne hart. Lernen bedeutet für mich viel schauen und versuchen die Prozesse, die hinter guten Bildern stehen, ein wenig nachzuvollziehen. Da steckt ja unendlich viel Potential drin. Die stets latent vorhandene Unzufriedenheit über das eigenen Tun kitzelt einen dann quasi zu einer ständigen Neuausrichtung des Blicks. Der eigene Schatten ist leider renitent, aber gelegentlich schafft man es ja doch einen frischen Blick zu bekommen und sein Foto besser aufgestellt als noch beim letzten Mal zu schießen.

 

In diesem Sinne nochmal danke und hoffentlich auf bald mit einen Bild, das dem Meister ein wohlwollendes Augenzwinkern bescheren möge!

.

 

Du solltest dein Licht nicht gar so weit unter den Scheffel stellen.

Hier und da mal etwas genauer geschaut, beherzt den Ausschnitt bestimmt, oftmals etwas näher ran und gut is...

Viel Spass dabei.

Link to post
Share on other sites

Guest ausgeknipst

ich dachte in etwa so.

Somit wäre eine eindeutige Steigerung der durchaus interessanten Bilddiagonalen (gebildet durch die Bänke) gegeben, was die Bildaussage unterstreicht.

 

Absolut klar! Danke. :)

Link to post
Share on other sites

Guest ausgeknipst
Du solltest dein Licht nicht gar so weit unter den Scheffel stellen.

Hier und da mal etwas genauer geschaut, beherzt den Ausschnitt bestimmt, oftmals etwas näher ran und gut is...

Viel Spass dabei.

 

Danke mumu! Mach Dir keine Sorgen, ich werde die Kamera deswegen jetzt nicht wegschmeißen, die Freude daran ist immer noch viel zu groß!

Grundsätzlich ist es mir immer lieber einzusehen, dass ich ganz unten anfange, da sind die Glücksgefühle, wenn man was erreicht, dann umso schöner ... ;)

 

Außerdem kann man hier ja schnell unterscheiden, wenn Kritik positiv gemeint ist (wie bei Thomas), oder manchmal auch quasi als Ausprägung von Dauergranteln nur runtermachen will.

Und letztlich hält doch die Freude über den phantastischen Höhenflug von Leica, die Legende, die weiterlebt, der Stolz und natürlich der Umstand, dass alle hier auch einen Teil dazu beitragen, ja das hält irgendwie zusammen... :)

Das macht es locker, weit über die Frage von guten und schlechten Bildern hinaus.

Link to post
Share on other sites

Danke mumu! Mach Dir keine Sorgen, ich werde die Kamera deswegen jetzt nicht wegschmeißen, die Freude daran ist immer noch viel zu groß!

Grundsätzlich ist es mir immer lieber einzusehen, dass ich ganz unten anfange, da sind die Glücksgefühle, wenn man was erreicht, dann umso schöner ... ;)

 

Außerdem kann man hier ja schnell unterscheiden, wenn Kritik positiv gemeint ist (wie bei Thomas), oder manchmal auch quasi als Ausprägung von Dauergranteln nur runtermachen will.

Und letztlich hält doch die Freude über den phantastischen Höhenflug von Leica, die Legende, die weiterlebt, der Stolz und natürlich der Umstand, dass alle hier auch einen Teil dazu beitragen, ja das hält irgendwie zusammen... :)

Das macht es locker, weit über die Frage von guten und schlechten Bildern hinaus.

 

Freut mich und immer fleissig Bilder einstellen.

Ich lerne ebenfalls bei jedem eingestellten Bild neu dazu.

Link to post
Share on other sites

Hallo Markus,

 

danke für die Blumen, auch wenn das alles viel zu dick aufgetragen ist.

 

Aber einmal zu Deinen Bildern hier. Schön das darüber gesprochen wird.

 

... danke für Deine Anmerkungen! Du kannst versichert sein, dass ich mir das (im positiven Sinne) zu Herzen nehme und verinnerliche. Denn mein Ziel ist ganz klar, den Blick und das Gefühl für gute Fotosituationen zu entwickeln und irgendwann vielleicht einmal soweit zu schärfen, dass das eine oder andere befriedigende Ergebnis herauskommt...

 

Nun, als Betrachter kann ich nur das wiedergeben, was ich sehe und was ich dabei empfinde. Kurz: Entweder gefällt ein Bild oder nicht. Dies soll jedoch kein Urteil und erst recht kein Dogma darstellen. Wir sind fast alles Amateure hier und Bilder sollten zunächst nur dem Bildautor, dem Fotografen gefallen.

 

Ich denke, Du bist auf keinem schlechten Weg. Du experimentierst und versuchst für Dich Wege zu finden, wie man etwas abbilden könnte. Das finde ich gut. Zudem ist eine feste Brennweite, und dann auch noch ein Weitwinkel, besonders am Anfang keine leichte Brennweite. Leute die bewußt mit der Fotografie anfangen rate ich meist zu Brennweiten ab 50mm oder gar zum leichten Tele. Es ist am Anfang leichter zu beherrschen, schult den Blick für das Wesentliche, was weiter oben schon genannt wurde, und überwindet eine Hemmschwelle näher ans Motiv ran zu müssen.

 

Das Weitwinkelobjektiv hingegen zwingt Dich meist dazu zum Motiv hinzugehen, möchte man in ihm nicht nur eine "Vieldraufoptik" sehen. Beim Weitwinkel ist es viel schwieriger die Gestaltung unter Kontrolle zu halten, als beim Standard- oder Teleobjektiv und nicht umsonst fällt bei dieser Gattung Objektiv oft der Spruch, daß Vordergrund Bild gesund macht.

 

Bei vielen Deiner hier gezeigten Bilder fällt auf, daß viel zu viel drauf ist. Die Konzentration auf das Wesentliche im Bild zählt. Reimar hat es in seinem Beispiel gut verdeutlichen können. Schon entsteht etwas, worauf man sich einlassen kann, wird die Bildidee auf den Punkt gebracht.

 

Versuche zudem ein Gefühl zu entwickeln wie eine Bildidee oder eine Aussage am besten vermittelt wird. Hierzu ist es ebenso wichtig ein Gefühl für Farbe und Schwarzweiß zu entwickeln, als auch auf das richtige Licht zu achten.

 

Das kommt alles so mit und mit und ich wünsche Dir weiterhin an Deinen Bildern, die ich mit Interesse weiter verfolgen werde.

 

Gruß

Thomas

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...