Jump to content

Leica 50 AA vs. 50 Summilux


Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Ich habe heute mein APO-Summicron-M 2.0/50mm ASPH. erhalten und gleich mal ein paar Testfotos im direkten Vergleich zum Summilux gemacht. Da die Dämmerung schon einsetzte, als ich das Paket erhalten habe, sind die Lichtbedingungen leider nicht 100% vergleichbar.

 

Hier mal zwei Beispielbilder (100% Ausschnitte):

 

Summilux 50 Asph. @ f/2.0:

8415191324_c61aeb3176_o.jpg

 

50 AA @ f/2.0:

8415190968_b9b513b757_o.jpg

 

Ein Bild vom gesamten Testfoto:

8414092839_5cded52e80_o.jpg

 

Weitere Ausschnitte und Details zu dem Test finden sich in meinem Blog:

Quick Test of the Apo-Summicron 2.0/50mm Asph. | Wild Places

 

Morgen werde ich weitere Tests bei hoffentlich konstantem Licht machen.

 

Boris

  • Like 5
Link to post
Share on other sites

Nein, das Bild ist nicht verwackelt. Es wurde von einem sehr stabilen Gitzo-Stativ mit Selbstauslöser aufgenommen und sieht auch bei Wiederholung so aus.

 

Kontrast kann man nicht beurteilen, da sich das Licht leicht geändert hat.

 

Boris

Link to post
Share on other sites

Ich würde auch sagen, das Summilux-Bild ist verwackelt. Verwackelte Bilder vom Stativ habbich selber schon gehabt. Sowas gibt's.

 

Sollte es wirklich nicht verwackelt sein, dann gehört das dieses Summilux zum Service. Das 50er Apo-Summicron ist zwar besser ... aber nicht so viel besser – oder vielleicht in der äußersten Ecke, aber dies ist nicht äußerste Ecke. Die eigentlichen Stärken des Apo-Summicron liegen ohnehin ganz woanders.

Link to post
Share on other sites

Ich würde auch sagen, das Summilux-Bild ist verwackelt. Verwackelte Bilder vom Stativ habbich selber schon gehabt. Sowas gibt's.

 

Sollte es wirklich nicht verwackelt sein, dann gehört das dieses Summilux zum Service. Das 50er Apo-Summicron ist zwar besser ... aber nicht so viel besser – oder vielleicht in der äußersten Ecke, aber dies ist nicht äußerste Ecke. Die eigentlichen Stärken des Apo-Summicron liegen ohnehin ganz woanders.

 

Also gut ... ich hatte noch ein zweites Summilux Objektiv dabei und habe dies im direkten Vergleich auch mitgetestest:

8415461486_c161caf292_o.jpg

 

Das Ergebnis ist vielleicht einen Hauch besser als bei dem anderen Summilux, aber immer noch deutlich schlechter als das 50AA. Vielleicht würdest Du jetzt empfehlen, dass beide zum Service müssen, da waren sie aber schon (u.a. wegen Fokusjustage) und wurden von Leica als 100% i.O. gestestet.

 

Boris

Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Vielleicht würdest Du jetzt empfehlen, dass beide zum Service müssen ...

Nein, ich würde sagen, meine erste Vermutung trifft zu: Verwacklung. Soll heißen, das Problem liegt wohl eher nicht an den Summiluxen selbst, sondern eher am Stativ, dem Stativkopf oder der Schnellwechselplatte (oder was immer du da benutzt hast).

 

Mein Summilux-M 50 mm Asph ist jedenfalls nicht so mies. Wohlgemerkt – ich bezweifle nicht im geringsten, daß das Apo-Summicron überlegen ist ... ach was, ich bezweifle es nicht nur nicht, ich weiß es ;) Aber – erstens ist der Unterschied bei halber Bildhöhe nicht so riesengroß, wie du es hier suggerierst, und zweitens liegen die wesentlichen Stärken des Apo-Summicron ohnehin nicht so sehr in der besseren Schärfe als solcher, sondern vielmehr in der natürlicheren Wiedergabe insgesamt.

Link to post
Share on other sites

Nein, ich würde sagen, meine erste Vermutung trifft zu: Verwacklung. Soll heißen, das Problem liegt wohl eher nicht an den Summiluxen selbst, sondern eher am Stativ, dem Stativkopf oder der Schnellwechselplatte (oder was immer du da benutzt hast).

 

Sehr sehr unwahrscheinlich. Ich habe mit der Stativ/Kopf-Kombination (Gitzo Serie 2 mit Kirk-Platte ohne Mittelsäule und Acratech Kopf) schon über 20.000 Fotos gemacht und nie ein Problem festgestelt.

 

Ich habe aber auch noch ein Gitzo Serie 5 Stativ mit einem Burzynski Kopf rumliegen und kann gerne die nächsten Testfotos mit dieser Kombination machen. Stabiler geht's nicht mehr.

 

Boris

Link to post
Share on other sites

Noch aussagekräftiger wäre dieser Test hier und im Blog ausgefallen, wenn eine gänzlich schwarze Wand in einem völlig dunklen Zimmer aufgenommen worden wäre.

Ein Bearbeitungsprogramm ist dazu da, ideal zu bearbeiten, nicht, um alles über den gleichen Kamm zu scheren.

(Ach je, das Summilux zeigt Farbsäume, wo sie hingehören, beim Summicron aber fast gänzlich vermißt werden.)

str.

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

Sehr sehr unwahrscheinlich.

Auch nicht unwahrscheinlicher, als daß deine Testaufnahmen den tatsächlichen Unterschied zwischen Summilux-M 50 Asph und Apo-Summicron-M 50 Asph korrekt wiedergeben.

 

 

Ich habe mit der Stativ-Kopf-Kombination schon über 20.000 Fotos gemacht und nie ein Problem festgestellt.

Ich hatte mit meinem Stativ auch schon tausende von einwandfreien Aufnahmen gemacht, bis es mir zum ersten Male gelungen war, vom Stativ verwackelte Aufnahmen zustandezubringen – mittlerweile sogar schon zweimal (aus verschiedenen Gründen).

 

 

Ich habe aber auch noch ein Stativ Gitzo Serie 5 mit einem Burzynski-Kopf rumliegen und kann gerne die nächsten Testfotos mit dieser Kombination machen. Stabiler geht's nicht mehr.

Das Problem – sofern es tatsächlich an dieser Stelle zu suchen wäre, was nach wie vor nur eine Vermutung meinerseits ist – wäre gegebenenfalls nicht die mangelnde Stabilität des Statives, sondern ein Bedienfehler von Seiten des Fotografen ;) Es kann immer vorkommen, daß eine Feststellschraube nicht richtig angezogen, eine Schnellwechselplatte schief eingelegt, ein Klemmhebel nicht umgelegt, der Boden zu weich, oder die Kamera beim Auslösen unbemerkt erschüttert worden ist. Insbesondere ist es immer kritisch, wenn das Stativ im Schnee steht.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Noch aussagekräftiger wäre dieser Test hier und im Blog ausgefallen, wenn eine gänzlich schwarze Wand in einem völlig dunklen Zimmer aufgenommen worden wäre.

 

Ein Bearbeitungsprogramm ist dazu da, ideal zu bearbeiten, nicht, um alles über den gleichen Kamm zu scheren.

 

(Ach je, das Summilux zeigt Farbsäume, wo sie hingehören, beim Summicron aber fast gänzlich vermißt werden.)

 

str.

 

 

So ein Schwachsinn. Wenn ich die optischen Eigenschaften von zwei Objektiven vergleichen möchte, werde ich natürlich versuchen so viele Randbedingungen wie möglich konstant zu halten und nicht im LR bei jedem einzelnen Bild individuell so lange rumdrehen, bis alles wieder gleich aussieht.

 

Es macht echt Spaß Testberichte zu veröffentlichen. Die Einen versuchen einem immer einzureden, dass entweder das Objektiv defekt sein und/oder ein Bedienfehler vorliegt und die anderen diskutieren immer über das PP.

 

Jetzt kann ich langsam nachvollziehen, warum viele damit aufgehört die Ergebnisse zu posten und die Tests nur noch für sich selbst durchführen.

 

Boris

Link to post
Share on other sites

Boris,

 

auf Deiner Webseite zeigt Du mehr Bilder bzw. Ausschnitte. Mir scheinen die Unterschiede zwischen dem Cron und dem Lux nur auf dem hier gezeigten Bild derart deutlich, bei den anderen liegen die Objektive näher beieinander. Das verstehe ich nicht recht.

 

Elmar

Link to post
Share on other sites

Wäre auch merkwürdig, wenn man beim doppelten Preis keine Qualitätsunterschiede feststellen würde... Die meisten Tests kann man kritisieren - wie bei einer Statistik macht man sie am besten selbst ;) Ich bin trotzdem dankbar für solche Posts und wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß mit der neuen Linse!! :D

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Boris,

 

auf Deiner Webseite zeigt Du mehr Bilder bzw. Ausschnitte. Mir scheinen die Unterschiede zwischen dem Cron und dem Lux nur auf dem hier gezeigten Bild derart deutlich, bei den anderen liegen die Objektive näher beieinander. Das verstehe ich nicht recht.

 

Elmar

 

Meine Erfahrung ist, dass das Summilux bei größeren Blenden keine gleichmäßige Schärfe über das Bildfeld hat. Es gibt Bereiche, die sind schärfer und andere die sind weniger scharf. Im Gegensatz zu den meisten anderen Objektiven sind die weniger scharfen Bereiche nicht auschließlich im Randbereich. Das MTF Diagramm für das Summilux deutet dieses Verhalten auch bereits an. Ursache kann Bildfeldwölbung sein, es kann aber auch mit der relativ aufwendingen asphärischen Korrektur dieses Objektivs zusammenhängen, bei der man immer auch Kompromisse eingehen muss. Unter Umständen ist der Kompromiss beim Summilux ein herausragendes Bokeh sowie eine extrem gute Schärfe in der Bildmitte bei Offenblende auf Kosten eines ungleichmäßigen Schärfeverlaufs über das restliche Bildfeld.

 

Boris

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Na,ihr müsst das verstehen, das ist doch nachzuvollziehen das er Unterschiede brauch. Auch wenn sie etwas künstlich "herbeigezaubert" scheinen.

 

Wie soll er sonst rechtfertigen, ein 2,0 50mm für 6000€ gekauft zu haben, statt für 1750€.

 

So muss man schnell ein Summilux verreissen, da es zumindest im Preis höher ist.

Link to post
Share on other sites

Jetzt kann ich langsam nachvollziehen, warum viele damit aufgehört die Ergebnisse zu posten und die Tests nur noch für sich selbst durchführen.


Gute Objektive verlangen gute Bilder, damit sie zeigen können, was in ihnen steckt.

Wenn man Objektive vergleicht, sollte man wissen, wo ihre Vorzüge und Nachteile sind.

Auf die LUF-Größe heruntergerechnete Bildchen sind für differenzierte Aussagen unbrauchbar.

Ein auf 1.4 und ein auf 2.0 gerechnetes normales Objektiv bei 2.0 zu vergleichen ist schon möglich, geht aber an grundsätzlichen geometrischen Gesetzen vorbei.

Wenn einige der Objektivtester keine Testbildchen mehr hier einstellen, ist das Ziel meiner Bemerkungen erreicht. Ihren Eingangssatz zu zitieren erspare ich mir.

str.

Link to post
Share on other sites

Ich muss hier weder etwas rechtfertigen noch ein Summilux verreissen. Ich mag das Summilux sehr gerne, es hat nur bestimmte Schwächen und die sollte man kennen und akzeptieren.

 

Ich tendiere im Moment sogar dazu das 50AA wieder zurückzuschicken, da die Unterschiede für meinen Haupteinsatzbereich (Landschaftsfotografie) die Preisdifferenz eigentlich nicht rechtfertigen. Leicht abgeblendet bleibt gegenüber dem Summilux eigentlich nur die reduzierten CAs übrig und eine etwas bessere Auflösung sehr feiner Details, allerdings auf Kosten eines deutlich reduzierten globalen Kontrasts.

 

Hier findet sich mein abschließender Erfahrungsbericht:

More Tests of the Apo-Summicron-M 2.0/50mm Asph. | Wild Places

 

Jetzt dürfen sich dann gerne wieder alle über die Testmethodik aufregen und beschweren.

 

Boris

Link to post
Share on other sites

Meine Erfahrung ist, dass das Summilux bei größeren Blenden keine gleichmäßige Schärfe über das Bildfeld hat. Es gibt Bereiche, die sind schärfer und andere die sind weniger scharf. Im Gegensatz zu den meisten anderen Objektiven sind die weniger scharfen Bereiche nicht auschließlich im Randbereich.

Das entspricht auch meiner Erfahrung, und das ist durchaus keine Summilux-M-50-Asph-Spezialität, sondern findet sich bei vielen anderen Objektiven auch.

 

 

Das MTF-Diagramm für das Summilux deutet dieses Verhalten auch bereits an.

Ganz genau.

 

 

Ursache kann Bildfeldwölbung sein, es kann aber auch mit der relativ aufwendingen asphärischen Korrektur dieses Objektivs zusammenhängen ...

Die Hauptursache sind sphärische Aberrationen einerseits und Vignettierung andererseits. Die sphärischen Aberrationen nehmen zum Bildrand zu, deshalb fällt die MTF-Kurve ab ... Bildfeldwölbung mag auch noch ihren Teil dazu beitragen. Doch andererseits bewirkt die Vignettierung, daß die effektive Öffnung zum Bildrand hin kleiner wird, was den Aberrationen entgegenwirkt, so daß die MTF-Kurve wieder ansteigt. In der äußersten Ecke nimmt der Effekt der sphärischen Aberrationen wieder überhand, so daß die Kurve schlußendlich in den Keller geht.

 

Die asphärische Korrektur unterbindet dieses Grundmuster nicht vollständig, doch verläuft die MTF-Kurve bei voller Öffnung trotz des Auf und Nieder insgesamt deutlich höher als beim rein sphärischen Vorgänger. Erst das Apo-Summicron-M 50 Asph setzt da noch deutlich einen drauf ... allerdings nicht gerade für umsonst.

 

 

Unter Umständen ist der Kompromiss beim Summilux ein herausragendes Bokeh sowie eine extrem gute Schärfe in der Bildmitte bei Offenblende auf Kosten eines ungleichmäßigen Schärfeverlaufs über das restliche Bildfeld.

Nein. Der Kompromiß ist ein bezahlbarer Preis sowie geringe Größe und Gewicht.

 

Und was meine Kritik an deinen obigen Testaufnahmen angeht – ich nehme alles zurück und bestreite fortan das Gegenteil :D ... im Ernst, ich habe heute eigens anläßlich dieser Diskussion ein paar Testaufnahmen mit meinem 50er Summilux-M Asph bei Blende 2 gemacht. Und siehe da – bei der von dir gewählten Bildhöhe sieht's bei mir auch wie verwackelt aus. Das war mir so bisher noch gar nicht aufgefallen ...

 

 

Ich tendiere im Moment sogar dazu, das Apo-Summicron-M 50 Asph wieder zurückzuschicken, da die Unterschiede für meinen Haupteinsatzbereich (Landschaftsfotografie) die Preisdifferenz eigentlich nicht rechtfertigen. Leicht abgeblendet bleibt gegenüber dem Summilux eigentlich nur die reduzierten chromatischen Aberrationen übrig und eine etwas bessere Auflösung sehr feiner Details, allerdings auf Kosten eines deutlich reduzierten globalen Kontrasts.

 

Hier findet sich mein abschließender Erfahrungsbericht [...]

Moooment! Nicht so schnell!

 

Du bist mit deinen bisherigen Tests den wahren Stärken des Apo-Summicron noch überhaupt nicht auf den Grund gegangen. Die gesteigerte Schärfe allein rechtfertigt den astronomischen Preis tatsächlich eher weniger ... aber da ist noch mehr. Schau dir einmal die Scharf-Unscharf-Übergänge sowie das Vorder- und Hintergrund-Bokeh an. Die überwältigende Qualität des Apo-Summicron ist nicht die Schärfe, sondern seine Transparenz ... die Art, wie es sich selber im Bild unsichtbar macht. Da gibt (fast) keine Artefakte – es ist, als hätte sich die fotografierte Szenerie von selbst aufs Bild gezaubert, ohne daß Objektiv und Kamera im Spiel gewesen wären.

 

Das bekommst du so mit keinem anderen Objektiv hin. Nicht einmal mit Leica-Objektiven.

Edited by 01af
  • Like 4
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...