Jump to content
Sign in to follow this  
iwi

Leica IIf im Studio?

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Hallo zusammen,

 

gibt es hier im Forum jemanden, der Erfahrungen mit einer Schraubleica in einem Fotostudio hat? Ich habe meine IIf mit einem IR-Blitzauslöser verbunden, um damit die Blitzköpfe zu steuern, leider haben diese entweder zu früh oder zu spät ausgelöst - jedenfalls ist der ganze Film schwarz :-(

Gibt es Erfahrungswerte hinsichtlich Belichtungszeit und Einstellung der Kontaktscheibe? Die alte Bedienungsanleitung gibt hier für mich nicht viel her.

 

Vielen Dank schon mal und schöne Grüße

Ingo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ingo,

 

yep, habe ich schon mal gemacht. Kontaktzahl auf 2 gestellt, das Synchronkabel dran und los gehts (ein Freund ist mit seiner digitalen Nikon gescheitert, leider kein Handbuch dabei

)

 

Viel Spaß

Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

danke, ich werde mich mal rantasten. Meine bisherige - leider schiefgegangene Einstellung der Kontaktzahl war 1. Kann man grundsätzlich sagen: Je höher die Kontaktzahl, desto länger die Blitzverzögerung nach Auslösen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kann ich Dir leider nicht sagen, mir wurde damals die 2 bei einer 1/30 Sekunde empfohlen. Damit klappt es auch mit meinem eigenen Metzblitz prima

 

Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Ingo,

yep, habe ich schon mal gemacht. Kontaktzahl auf 2 gestellt, das Synchronkabel dran und los gehts (ein Freund ist mit seiner digitalen Nikon gescheitert, leider kein Handbuch dabei

)

Viel Spaß

Stefan

Hihihi, etwas ähnliches habe ich neulich mit einer Freundin erlebt, 'ne recht moderne Digi-Canon, Eye-Fi-Karte und iPad dabei, auch das Handbuch, aber das waren deutlich über 300 Seiten ...

 

Bei der IIf kann man wohl nicht einfach mal die Rückwand aufklappen und durchspechetln

(wie bei ordentlichen Kameras), aber da könnte gerade bei Blitz ein Stück Leuchtfolie (phosphoreszierend!) helfen (zur Not nachleuchtendes Bundeswehr-Trassierband). Das (oder die Folie) statt Film rein, schön von Vorne in die Kamera blitzen und schnell gucken (geht natürlich nicht bei prallem Sonnenschein).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Ingo !

Für die IIf mit roten Kontaktzahlen: Kontaktzahl 20 bei 1/50s, auf Seite 9 hier : http://www.l-camera-forum.com/leica-wiki.de/images/5/53/PDF_BA_rote_Kontaktz-1-.IX-53-DY_Nr.8375b.pdf

mit schwarzen Kontaktzahlen: Kontaktzahl 2 bei 1/30s, auf Seite 7 hier : http://www.l-camera-forum.com/leica-wiki.de/images/9/9e/Die_synchronisierte_Leica_schw-2-.Kontaktzahlen.pdf

Ich hoffe das paßt so für dich,

Gruß,

Philipp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Zum Überprüfen der Synchronisation bei einer Schraubleica - wie von Jan Böttcher angeregt - reicht es, ein Stückchen weisses Papier (zB. Rückseite einer Visitenkarte) hinter den Verschluß zu schieben. Dann ohne Objektiv in einem leicht abgedunkelten Raum von vorne in die Kamera blitzen. Man kann so einwandfrei erkennen, ob der Verschluß ganz oder teilweise geöffnet ist.

Nachdem das alles mechanisch ist, kann die richtige Einstellung der Kontaktzahl auch kurz vor oder hinter der "2" sein.

 

Gruß,

Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

nachdem ich nicht dder Einzige bin, der das mit den Kontaktzahlen nicht kapiert, traue ich mich hier mal, mich auch zu outen: wozu sind diese Kontaktzahlen überhaupt da, wenn man nur zwei von ihnen benötigt (je eine für Elektronenblitz und Blitzlämpchen)? da hätte es doch ein einfacher Schalter auch getan. kann man damit auch die Synchronisation auf einen späteren Verschlusszeitpunkt bei längeren Verschlusszeiten einstellen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin arno_nym !

Wenn man in der Bedienungsanleitung die Kontakzahlen Tabellen ansieht,

dann fällt auf, daß die verschiedenen Blitzbirnchen Typen bei gleicher Belichtungszeit

verschiedene Leitzahlen hatten.

Manche waren eben heller als andere,

manche mögen auch ein anderes Abbrennverhalten gehabt haben,

zB. langsames Starten, kurzer Höhepunkt, oder manche waren schnell da und brannten lange.

Dem Rechnung zu tragen gab es für die verschiedenen Typen andere Kontaktzahlen,

die bewirkten, daß der Verschluß immer dann gänzlich auf war,

wenn der Blitz auch richtig hell war mit der richtigen Farbtemperatur dann.

In bestimmten Grenzen kann die Leitzahl verringert werden

durch Änderung der Verschlußzeiten und der Kontaktzahlen

ohne die Blende schließen zu müssen.

Mit manchen konnte man sogar bei 1/1000sec blitzen, und das mit einem Schlitzverschluß.

Die Birnchenblitzerei muß schon eine rechte Wissenschaft gewesen sein.

besonders mit wechselnden Blitzbirnchen in verschiedenen Blitzern.

Peter Lausch schreibt dazu auch recht schön : Leicastory - Die Leica IIIf, IIf und If

Richtig langweilig wirds ja dann mit dem Elektronenblitz, damals Blitzröhre genannt.

Gruß,

Philipp

 

zB IIIf mit dem niedlichen kleinen Chico-Blitzer

Share this post


Link to post
Share on other sites

so einen ähnlichen Chico hätte ich ja auch noch, Blitzbirnchen habe ich auf dem Flohmarkt ebenfalls in ausreichender Zahl aufgetrieben. was mir noch fehlt ist das Blitzkabel und ne Batterie.

 

hätte da auch noch jemand ne idee, wo man sowas kriegt oder welche Batterie man da passend machen kann?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin !

Die passenden Batterien mit 22,5v, rund oder eckig aber mit runden senkrechten Kanten

gibt es wohl noch in USA : Search Results : Batteries and Chargers for Cars, Solar, Airsoft, Power Tools, Razors, Door Lock

Hier in Europa nur die mit eckigen Kanten, die nicht in den großen Leica Blitz passen,

oder alte mit Restspannung.

16 Volt Rest läd den alten Blitz auch noch.

"rockabilly" ist aber der begnadete Blitzer den man fragen sollte,

aber hier schon länger nicht mehr aktiv, aber vielleicht antwortet er auf PN : http://www.l-camera-forum.com/leica-forum/members/rockabilly.html

Gruß,

Philipp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann scheint mir nur die Größe der Batterie der einer AA-Batterie zu entsprechen, aber ich habe meinen Chico auch noch nie benutzt.

Wenn 16V auch schon reicht könnte man sich vielleicht auch mit hintereinander geschalteten Knopfzellen und etwas Klebeband behelfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...