Jump to content

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Vollformatvergrößerungen mit Negativrand!

 

Wer kennt das Problem nicht? Man möchte Vollformatvergrößerungen mit schwarzem Negativrand erstellen, und der Rahmenrand ist nicht 100%ig gleichmäßig dick/dünn. Ursache ist, dass selbst die Negative nicht 100%ig rechteckig sind (Überstrahlungen, Lichtbeugungen, Brennweitenabhängigkeit), der Vergrößerer nur 99,9999%ig aber eben nicht 100%ig senkrecht aufs Grundbrett ausgerichtet ist, die Maskenbänder des Vergrößerungsrahmen labberig gelagert sind, ...

Mit dem Vergrößerungsrahmen von Kienzle ist das kein Problem! Schaut mal:

 

Vergr

 

Ich bin NICHT bei Kienzle beschäftigt oder am Umsatz beteiligt, sondern nur ein sehr zufriedenen Kienzle-Rahmen-Benutzer, was ich bereits in einem Praxistestbericht veröffentlicht habe. 30 Jahre habe ich auf so ein Gerät warten müssen (einige Selbstbauversuche hinter mir).

Zugegeben, es handelt sich nicht um ein billiges Schnäppchen, aber die Wertigkeit sucht ihresgleichen.

Vielleicht ist es für den einen oder die andere interessant.

 

Wenn Mr. Kienzle dies lesen sollte, kann er mich kontaktieren, und ich teile ihm dann meine Bankverbindung mit ;-)

Link to post
Share on other sites
Vollformatvergrößerungen mit Negativrand!

 

Wer kennt das Problem nicht? Man möchte Vollformatvergrößerungen mit schwarzem Negativrand erstellen, und der Rahmenrand ist nicht 100%ig gleichmäßig dick/dünn. Ursache ist, dass selbst die Negative nicht 100%ig rechteckig sind (Überstrahlungen, Lichtbeugungen, Brennweitenabhängigkeit), der Vergrößerer nur 99,9999%ig aber eben nicht 100%ig senkrecht aufs Grundbrett ausgerichtet ist, die Maskenbänder des Vergrößerungsrahmen labberig gelagert sind, ...

Mit dem Vergrößerungsrahmen von Kienzle ist das kein Problem! Schaut mal:

 

Vergr

 

Ich bin NICHT bei Kienzle beschäftigt oder am Umsatz beteiligt, sondern nur ein sehr zufriedenen Kienzle-Rahmen-Benutzer, was ich bereits in einem Praxistestbericht veröffentlicht habe. 30 Jahre habe ich auf so ein Gerät warten müssen (einige Selbstbauversuche hinter mir).

Zugegeben, es handelt sich nicht um ein billiges Schnäppchen, aber die Wertigkeit sucht ihresgleichen.

Vielleicht ist es für den einen oder die andere interessant.

 

Wenn Mr. Kienzle dies lesen sollte, kann er mich kontaktieren, und ich teile ihm dann meine Bankverbindung mit ;-)

 

Nett beworben, aber die Idee gab es bereits vor Kienzle und ist immer noch zu haben und m.E. mindestens so gut bei besserem Preis-/ Leistungsverhältnis):

 

Z.B.

SAUNDERS EASEL 16X20 PROFESSIONAL HIGH QUALITY FOUR BLADE EASEL WITH PRECI KNOBS | eBay

 

SAUNDERS 11X14 PROFESSIONAL GRADE 4- BLADED EASEL FOR DARKROOM - EX. COND. ! | eBay

 

http://www.tiffen.com/Saunders%20Easels%20List802.PDF

 

Mein Saunders Rahmen tut seit 15 Jahren seinen Dienst (4 Maskenbänder, jeweisl 5 cm breit) - wurde nie nachjustiert und ist nach wie vor perfekt planparallel.

 

Beste Grüße,

 

Johannes

Link to post
Share on other sites
Nett beworben, aber die Idee gab es bereits vor Kienzle und ist immer noch zu haben und m.E. mindestens so gut bei besserem Preis-/ Leistungsverhältnis):

 

Lieber Johannes,

du musst mal genau hinschauen! Was nützt dir ein Maskenrahmen, an dem zwei Maskenbänder nur ein- und nicht zweiseitig feststellbar sind. Das heißt, dass kein Winkel absolut zuverlässig exakt ist.

Das Besondere am Kienzle-Rahmen ist, dass JEDES Maskenband an beiden Seiten absolut exakt und spielfrei feststellbar ist (anhand einer Skala). Ich weiß nicht, ob es so etwas bereits gab.

 

Sollte ich mich geirrt haben, so distanziere ich mich natürlich von Obigem und behaupte dann gerne das Gegenteil :-)

 

Im Übrigen: Ich werbe nicht, ich gebe nur Tipps (für die, die noch nicht mitbekommen haben, dass es trotz Digitalisierung noch tolle Neuerungen fürs Nasslabor gibt)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Leicanier
      Hi, leider hat mich die Sufu nicht weiter gebracht. Ich habe auf meinem System (Win 8, CC aktuell, Nik aktuell) folgende Problematik:
       
      Wenn ich nach der Bearbeitung im RAW Konvertrer eine Monochromdatei, in Photoshop, in einem NIK Plugin öffnen möchte, egal ob DNG, Tiff oder Jpeg,
       
      bekomme ich z.Bsp. die Fehlermeldung: Der Befehl Silver Efex Pro2 ist momentan nicht verfügbar
       
      Auch die Neuinstallation der Nik Plugins änderte nichts.
       
      In LR CC, mit dem ich ungern arbeite, gibt es keine Probleme, jedes Plugin läst sich in d.o.g. Dateiformaten öffnen.
       
      Auch M9 Dateien lassen sich in Photoshop CC mit Silver Efex Pro 2 problemlos öffnen.
       
      Habt Ihr eine Idee woran es liegen könnte?
       
      DAnke und Gruß Klaus
    • By PhotoLoge84
      Hallo!
      und abermals wende ich mich an die verehrte Gemeinschaft mit einem Problem und bitte euch um Aufklärung.
      In meiner Enrwicklungspraxis begegne ich jedesmal einem Problem, und zwar ab welchen Moment die fürs Angangkippen 30 Sekunden (oder 60, wie auch immer, spielt hier gerade keine Rolle) zu messen sind? Es steht hie und da, man soll die Uhr sofort starten, sobald das ganze Entwicklungsbad in der Entwicklungsose hineingegossen wurde. Alles soweit klar, ABER ich brauch auch einige um die Kappe ordentlich und dicht aufzusetzen. Es nimmt bei meinem Jobo-Tank so bis 5 Sekunden, bei meinem Universaltank von Paterson dagegen gute 10 Sekunden. Muss ich denn diese Zeit in jenen 30 Sekunden vom Anfangkippen berücksichtigen und somit keine 30 sekunden mehr, sonder die übriggebliebenen 20 Sekunden kippen? Oder spielt das eurer Meinung nach keine Rolle und man kann etwa die Uhr erst dann starten, wenn die Dose dicht geschlossen ist? Wie macht ihr das? Ich meine, ihr könnt glauben, dass ich extrem langsam bin, wenn ich 12 Sekunden brauche mit dem Paterson, aber es fällt mir einfach recht schwer, diesen so zu schließen, dass während der Entwicklung das ganze Bad einmal nicht raus ist. Wäre sehr dankbar, wenn ihr eure Meinung dazu äußern könntet. LG - Lukas
    • By sylvie
      Hey allerseits,
      ich bin ziemlich verzweifelt auf der Suche nach einem vernünftigen Vergrösserungsrahmen.
      Der Jetzige macht mich nämlich wirklich irre. Alles ist ständig schief und krumm, ich muss
      immer mit einer Hand den Rahmen aufhalten, während ich das Papier versuche zu positionieren.
      Und bevor ich nun irgendwelche blöden Kompromisse mache, möchte ich schon etwas richtig Gutes.
       
      Meine Frage an Euch: Hat jemand zuuuufälligerweise noch jemand einen, den er nicht mehr braucht?
      30x40 wäre gut. Den Versamask halt mit Grundplatte und Rahmen, Abdeckblechen, Passstiften und
      Masken. Im Idealfall auch Quadrat.
       
      Büdde
      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!Sylvie
    • By Kofi1133
      Guten Tag,
       
      Ich fotografiere bereits seit einem guten Jahr SW Analog und entwickle jeden Film selber. Da ich jetzt eine M6 besitze (vorher R4) steigen auch die Qualitätsansprüche an mein Fotos.
       
      Leider schaffe ich bei der Entwicklung keine gute Qualität
      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!Hier die Eckdaten zu meinem Entwicklungsprozess:

      Entwickler: APH-09 von APOX
      Fixierer: A300
      Filme: APX 100 oder TMax-100

      Digitalisiert werden die Filme durch Abfotografieren mir Canon 5D Mk.II und Makroobjektiv.
       
      Alle Chemikalien sind neu gekauft worden.
       
       
      ALLE von mir entwickelten Filme zeigen eine sehr schwachen Kontrast. Ich habe dabei selbstverständlich versucht die Entwicklungszeit zu variieren, was aber nur geringe Qualitätsverbesserungen bietet. Deswegen glaube ich, dass der Qualitätsverlust nicht der Entwicklungszeit geschuldet ist.
       
      Das erste Bild zeigt exemplarisch das von mir beschreiben Problem. Das Bild ist nicht bearbeitet und wurde von mir lediglich in Photoshop invertiert.
       
      Bild 2 zeigt das selbe Foto, von mir in punkto Kontrast und Helligkeit bearbeitet.
       
       
      Gibt es Vorschläge von erfahrenden Selbstentwicklern wie die die Qualität meiner Fotos steigern kann?

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    • By Melusina
      Hallo liebe Fotografenkollegen
       
      Ich habe vor kurzem ein super Angebot bekommen, einen Dunco II 67VC Vergrößerer für lau in meine Dunkelkammer aufnehmen zu können, der bisher nur mit einer herkömmlichen Kaiser Zeitschaltuhr genutzt wurde. Ich möchte jedoch das dazugehörige Messsystem Wallner Vario 30 nutzen, wozu mir leider jede Anleitung fehlt.
      Google habe ich schon mehrmals bemüht, bisher ohne Erfolg, es scheint als sei dieser Fabrikant im Internet vom Erdboden verschluckt. Einzig und allein die Nachfolgefirma, FEM Kunze, habe ich finden können, was mich dennoch nicht wirklich weitergebracht hat.
      Jetzt wollte ich fragen ob hier jemand das Gerät kennt, eine Anleitung besitzt oder sogar noch nutzt? Ich würde mich über jede Information freuen, und falls jemand die Anleitung eines ähnlichen Geräts von Wallner/FEM Kunze besitzt oder einen Link dazu kennt, wäre das vielleicht auch schon sehr hilfreich.
      Hier noch ein Foto das für den Umzug gedacht war, ein besseres habe ich im Moment leider nicht: Pic-Upload.de - 20140404_093501.jpg
       
       
      Ich danke euch im voraus
       
      MfG Melusina
×
×
  • Create New...