Jump to content
Sign in to follow this  
jp.

Erfahrungen mit Lumix G2 und Leica-Objektiven?

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Hat jemand Erfahrungen mit der Panasonic Lumix G2 in Kombination mit Leica M Objektiven? Ich habe zwar eine schöne, herkömmliche Leica, die natürlich unschlagbar ist (bzw. wäre - sie hat leider einen Defekt), würde aber gerne die Objektive auch digital verwenden ohne gleich ein Vermögen ausgeben zu müssen.

Gruß

jp.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab einige Zeit M- und R-Objektive zuerst an der G1 und später an der GH2 benutzt, parallel zur M9 und zum DMR. Seit kurzem bleibt die GH2 allerdings im Schrank. Die Ricoh GXR mit dem M-Mount-Modul hat die GH2 abgelöst.

 

Wegen des speziell auf M-Objektive abgestimmten Sensors und wegen des fehelnden AA-Filters liefert die GXR mit dem M-Mount-Modul bessere Ergebnisse .Ferner hat die GXR nur einen Crop-Faktor von 1.5, das G-System von 2. Außerdem können am G-System die M-Weitwinkel-Objektive nicht zufriedenstellend benutzt werden, sie ragen zu weit in die Kamera. An der GXR können die M-Weitwinkel benutzt werden. Und sie bleiben wegen des geringeren Crop-Faktors weitwinkeliger als an einer G.

 

Ich würde die GXR mit dem M-Mount-Modul auf alle Fälle einer G2 vorziehen.

 

Gruß

Gertrud

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was Gertrud sagt, stimmt. Zusätzlich haben die Sensoren in der mFT von Oly und Pana im Gegensatz zum GXR-Modul keine Microlinsen, die den schrägen Lichteinfall an den Rändern speziell bei M-WW-Objektiven korrigieren. Deshalb sind die Randbereiche sichtbar unschärfer als die Mittenbereiche.

Edited by ErichF

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nutze die GH2 mit M+R Optiken ab und wann, aber die erforderlichen Brennweiten 2.0/12 und 1,4/25 habe ich aber direkt von Olympus bzw. von Panasonic/Leica gekauft und bin damit zufrieden.

Die G Serie ist aufgrund des Crop Faktors eher etwas für Makro oder Telefotografie. Jedenfalls finde ich das µFT System gelungen, jetzt da entsprechende Brennweiten auf den Markt kommen.

 

Grüße, Thorsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Erstmal vielen Dank an alle! Für mich sind dadurch mit der PEN und der Ricoh GXR zwei weitere interessante, vermutlich bessere Alternativen auf den Plan getreten, die ich so noch nicht auf dem Schirm hatte. Die Entscheidung wird dadurch allerdings nicht leichter ...

 

Gruß

Jan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Hat jemand Erfahrungen mit der Panasonic Lumix G2 in Kombination mit Leica M Objektiven? Ich habe zwar eine schöne, herkömmliche Leica, die natürlich unschlagbar ist (bzw. wäre - sie hat leider einen Defekt), würde aber gerne die Objektive auch digital verwenden ohne gleich ein Vermögen ausgeben zu müssen.

Gruß

jp.

 

In diesem Fall fragst Du den Kollegen Holger der mit seiner Sony sehr zufrieden ist:

 

http://www.l-camera-forum.com/leica-forum/landschaft-reise/213659-im-wald-fast-ursprung.html#post1913326

Share this post


Link to post
Share on other sites

die G2 würde ich wegen des schwacher auflösenden Suchers nicht mit M-Linsen nutzen wollen und allenfalls ie G3 in erwägung ziehen.

 

der Crop von 2 ist allerdings ein Wort.

 

die GXR mit M-Modul habe ich getestet und fand sie eigentlich ganz gut. nur wirkte mir das ganze in der Hand wie eine hässliche Chimäre und nicht wie ein stimmiges Arbeitsgerät. und da waren mir dann 1k€ für die KOmbination mit VF-2, MMounteinsatz und Grundgerät eifach zu teuer. immerhin kriegt man ab 1,8k€ eine gut erhaltene M8, die für den einsatz mit M-Linsen entwickelt ist und bei der man keine Kompromisse (bis auf den Crop halt) zu machen braucht.

 

an mFT habe ich auch M-linsen getestet. An einer OlyPen E-PL-1 ging das leidlich gut. der Preis von 229 eur für das Gehäuse mit Kitzoom war für das ergebnis echt ok. allerdings waren die Bilder mit dem billig wirkenden Plastikkitzoom letztlich sogar (zumindest subjektiv) schärfer als die mit den M-Linsen, so dass ich das adaptieren enttäuscht aufgab. die Plastik-PL-1 hat mir dann auch irgendwie nicht zugesagt und ich hab sie zurückgegeben (Versendungskauf sei dank!)

 

ich warte nun auf die NEX7 mit dem 2MP-Sucher und nur 1,5 Cropfaktor. und vielleicht lache ich ja doch noch die 1,8k€ locker und gönn mir das Original.

 

Ich habe zwar eine schöne, herkömmliche Leica, die natürlich unschlagbar ist (bzw. wäre - sie hat leider einen Defekt),

 

vielleicht schickt Du sie mal zu Herrn Reinhardt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seit gestern experimentiere ich mit der NEX5N, dem elktr. Sucher, meinen M Objektiven, C FD Linsen und ein paar MF Objektiven über Zörkadapter.

 

Davon abgesehen das mir KB mit M9 besser gefällt, ist das Ergebnis was dieses "Fremdprodukt" abliefert sehr überzeugend.

Mit einem 35er Summarit oder dem 50er Lux ist es eine handliche Kombination.

Das 500mm C FD mutiert gar zu 750mm, ich muss nur noch ein paar Vögel in das Futterhäuschen locken

 

PS: Das Gehäuse liegt jetzt bei 429,-

Share this post


Link to post
Share on other sites

...

immerhin kriegt man ab 1,8k€ eine gut erhaltene M8, die für den einsatz mit M-Linsen entwickelt ist und bei der man keine Kompromisse (bis auf den Crop halt) zu machen braucht.

...

 

Der Sensor des M-Mount-Moduls ist auch speziell für den Einsatz mit M-Linsen entwickelt. Zu dem hat man den Vorteil, keine Back- oder Front-Focus-Probleme zu haben, es kann keine Probleme mit dejustierten Messsuchern geben, und man sieht im Sucher genau das, was der Sensor sieht, vom Nahbereich bis nach Unendlich. Und man hat KEIN Magenta-Problem.

 

Das Aussehen der GXR ist natürlich Geschmackssache. Mir gefällt sie. Und sie liegt mir wesentlich besser in der Hand als eine M, wegen ihrer Form und ihrer Haptik.

 

Die M8 war für mich wegen des Magenta-Problems ein NO GO. Ich hab M6, M7, MP und M9. Die M8 konnte ich mir sehr gut verkneiffen. Wenn ich zwischen M8 und GXR mit M-Mount-Modul zu wählen hätte, würde ich ohne lange nachzudenken die GXR nehmen.

 

Gruß

Gertrud

Share this post


Link to post
Share on other sites
(...)hat man den Vorteil, keine Back- oder Front-Focus-Probleme zu haben, es kann keine Probleme mit dejustierten Messsuchern geben, und man sieht im Sucher genau das, was der Sensor sieht, vom Nahbereich bis nach Unendlich.

 

ja, das ist ein vorteil der EVIL-kameras, aber eben auch eine Systemfrage. ich persönlich mag es, wenn ich den Moment der Aufnahme durch den sucher sehen kann und nicht auf eine sterile Mattscheibe oder ein LCD-Feld blicke. aber das ist Geschmacksache. Und die Diskussion darum ist so alt wie die SLR/Sucherkameradebatte. das brauchen wir hier nicht breittreten. denn es gibt für deine Sichtweise mindestens soviele gute Argumente wie für meine.

 

Und man hat KEIN Magenta-Problem.

 

in der Tat. aber ein einfacher IR-Sperrfilter vor der Linse (irgend einen Linsenschutz montieren die meisten Fotofans ohnehin) löst das Problem recht gut, wie ich gehört habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By paulgreenfield
      Just received the new 2X Tele Converter DMW-STC20 for the Panasonic Lumix S PRO Leica 70-200 F4 O.I.S. Sample image below from my SL taken at 40m 
      Panasonic 2x converter   (   400 mm  - Leica - Spot - Aperture priority - ISO 1600 - ¹⁄₅₀₀ sec at ƒ - 8.0 - 0 EV -   )  -1230695.jpg
      Very happy the results so far although maximum aperture is down at f/8.0 - OK for sunny days. Total cost for both items less than 50% of the Leica 90-280 f/2.8-f/4.
      The DMW-STC20 with the Leica 280mm might be fun!

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    • By Reini
      Ist zwar keine Vollblut-Leica.
      Aber für den bevorstehenden Schnorchel- und Strand-Urlaub musste was wasserdichtes und robustes her.
      Um dann hier Bilder herzuzeigen, sollte sie unbedingt ein Leica Objektiv haben. Darum das ältere Modell Lumix DMC FT5. Baujahr 2014.
      Objektiv Leica DC Vario-Elmar 3,3-5,9/28-128mm mit 4,6-fach opt. Zoom
       
      Ist nur zufällig in Camouflage. So merkt man die Gebrauchsspuren nicht so schnell.
      War dafür ein nettes Bundle aus einer Kleinanzeige mit 2tem Akku und 2 64GB Speicherkarten.
      Falls jemand sowas überlegt.
      Erste Eindrücke.
      Die Kamera ist viel kleiner und leichter als gedacht, passt locker in eine Hemdtasche.
      In 1 Sekunde nach dem einschalten bereit.
      Die Menüführung ist nicht überladen. Trotzdem braucht man etwas Übung und Fingerspitzengefühl um die Tasten zu bedienen.
      Es gibt nur eine Handvoll Motivprogramme plus eine Manuelle Funktion.
      Mit der Bildqualität bin ich sehr zufrieden. Zoomen sollte man allerdings tunlichst vermeiden.
      Videoqualität ist auch recht gut (wahlweise AVCHD oder MP4). Durch das geringe Gewicht wackelt man allerdings. Also wo hinstellen oder ein kleines Stativ nehmen.
      Stereomikro. Videolicht.
      GPS ist an Board. Noch nicht getestet, soll laut anderer Tests bis auf 10 Meter genau passen. Höherer Stromverbrauch, eh klar!
      Via W-LAN und Panasonic Image App lässt sie sich fernsteuern und Bilder übertragen.
      Makrofunktion tadellos, Nahbereich bis ca. 4cm.
      Fallhöhe bis zu 2 Meter sollen ihr angeblich nichts antun, Tauchtiefe bis 13m.
       

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    • By Harley-Peter
      Hallo @all hier,
       
      ich bin neu hier im Forum und lese schon eine weile hier mit und hab mich vor ein par Tagen dann hier registriert um die Funktionen hier im Forum besser nutzen zu können. Da ich selber als Admin zwei Foren betreue finde ich, dass eine kurze Vorstellung der beste Weg zum ersten Beitrag ist.
       
      Ich lebe und wohne in Kornwestheim bei Stuttgart und die Fotografie war in den 70ér noch der Beruf bis ich Mitte der 80ér in die IT und Logistik gewechselt habe.
      Da habe ich dann die Fotografie als Hobby für mich neu entdeckt, der Digital Fotografie stand ich immer skeptisch gegenüber so kam es auch das ich erst in 2009 meine erste Digital-Camera kaufte eine Canon G11 die ich dann als Reise-Kamera nutzte, neben meiner Analogen Nikon F3 T die ich heute noch im Gebrauch habe.
       
      Es war jetzt an der zeit nach einer neuen "immer dabei Camera" ausschau zu halten, ich reise gerne und oft und zur letzten Reise im Januar hat mir meine Tochter ihre neue Panasonic Lumix DMC-LX100 zum testen ausgeliehen. Ich war mit ihr in USA und Mexiko unterwegs und war beeindruckt von der kleinen Kamera die Canon G11 ist nicht schlecht aber schon viel größer und schwerer als die LX-100. Ich hatte auch die Möglichkeit eine Sony RX-100 M IV über ein WE zu testen die war richtig gut aber dann für meine Hände fast schon zu klein.
       
      Es ist schon faszinierend wie wenig man mit so einer kleinen Kamera überhaupt bemerkt wird und der Silent-Mod von der LX100 trägt noch mehr dazu bei und wenn man entdeckt wird, wird man mit so einem kleinem Spielzeug nicht besonders ernst genommen und alle verhalten sich natürlich und so gelingen einem damit sagenhafte Aufnahmen.
       
      Mit einer großen professionell anmutenden Kamera geht das nicht jeder wirft sich gleich in pose, oder man wird gleich gefragt für wen oder was man fotografiert in vielen Länder ist es auch üblich eine art Trinkgeld zu bekommen wenn man mit so einer Camera fotografiert wird.      
       
      Eine LX-100 sollte es dann werden für die nähste Reise Mitte Mai auf die Philippinen bei der Suche im Netz bin ich auf gute Angebote gestoßen und von dem gleichen Händler aus China, von dem ich schon meine Canon G11 her hatte fand ich das beste Angebot für 469 € aber ich wurde auch bei der Suche auf eine identische Kamera die fast ein Clon dazu ist die Leica D-Lux Typ 109 aufmerksam.
       
      Dann hab ich mich über die D-LUX weiter informiert und sie gefiel mir Optisch immer besser und technisch wusste ich ja schon von der LX-100 her bescheid. Mein China Händler hatte sie gerade nicht im Programm aber ein identischer Händler der auch über England liefert hatte sie für 712 € im Angebot. Ja man muss schon ein wenig verrückt sein um 250 € mehr nur für die Optik und den Namen mehr auszugeben, aber ich bin halt so verrückt und hab sie bestellt und zwei Wochen später war sie dann da.
       
      Ich konnte jetzt mal beide direkt in der Hand vergleichen und mir gefällt die Leica einfach besser als die Panasonic und ich werde sie bestimmt nicht zurück schicken, mehr kann ich dann nach dem Urlaub im Mai zu den Fotos sagen was ich so kurz die letzten 10 Tage feststellte sind die Bilder von der Qualität her gleich gut.
       
      Gruß Peter
    • By mr5roses
      I've been happy with my Lumix cameras, which I chose partly because they had Leica lenses. I'm tempted to go Leica, but I constantly read that a given Lumix model is a Leica in all but price. Is it so?
    • By HpS
      Has anyone experience of using Lumix branded comparable batteries instead of Leica on the D-Lux 3 or on any other Leica models?
      I am assuming they would be compatible, and/or does someone have some suggestions please are.
×
×
  • Create New...