Jump to content
Sign in to follow this  
Moo-Crumpus

Blitzen an Leica M5 o.ä.

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Hallo,

 

ich bin immer wieder ernüchtert, wenn ich mit meiner Leica M5 blitze - ähnlich schlechte Ergebnisse erziele ich allerdings auch an geliehenen M8en.

 

Gibt es ein brauchbares Tutorial, welches die wesentlichen Stellschrauben so erläutert, dass man das recht einfach verstehen kann?

 

Bislang stelle ich an der M5 stets die Belichtungszeit auf die Blitzsyncronzeit von 1:35s, wähle die Blende, und tippe die Blende und Iso an SF24D in Automatik -A- ein.

 

Dann sind die Bilder meist eklatant fehlbelichtet, sowohl unter- als auch überbelichtet.

 

Ich bräuchte ein wenig Nachhilfe, habe im Internet nichts gefunden, und Lieteratur findet sich auch nur zu modernsten Automaten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am einfachsten/preiswertesten ist es wenn man ein Digiflash von Gossen verwendet.

 

Digiflash dort halten wo korrekt beleuchtet werden soll, Blitz (nicht Kamera) auslösen, Lichtwert am Digiflash ablesen und Blende am Kamera entsprechend einstellen. (Verschlusszeit ist ja mehr oder weniger vorgegeben). Kamera auslösen. Das war es dann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es sollte doch auch bei Leicas die alte Formel gelten:

Blende = Leitzahl des Blitzes (in Abhängigkeit von der ISO-Zahl) geteilt durch Entfernung in Metern

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eben. Was heisst, Leitzahl in Abhängigkeit zur ISO?

... und ist es nicht in etwa das, was ich am SF24D einstelle? Dem gebe ich doch Blende und ISO mit, der sollte dann doch die Lichtmenge selbst steuern?

Share this post


Link to post
Share on other sites
und ist es nicht in etwa das, was ich am SF24D einstelle? Dem gebe ich doch Blende und ISO mit, der sollte dann doch die Lichtmenge selbst steuern?

ne er kennt ja die Entfernung nicht

(rsp bei der M5 gibt´s kein TTL Blitzen)

_ Ernsthaft: ich kenne den SF24 nicht. "Normalerweise" besitzen Blitzgeräte mehrere Modi die man einstellen kann/muss.

Für die M5 sind eigentlich nur zwei Modi interessant

_ M : ohne Steuerung . Blitz gibt maximales Licht ab Hier gilt "Blende = Leitzahl des Blitzes (in Abhängigkeit von der ISO-Zahl) geteilt durch Entfernung in Metern". D.H. du stellst die ISO am Blitzer ein, und die Blende am Objektiv nachdem du die Entfernung geschätzt/gemessen hast.

_ A : mit einfacher Steuerung. Ein Sensor im Blitz misst das reflektierte Blitzlicht und steuert dieses.

Du gibst ISO und die eingestellte Blende (meist hat man die Auswahl zwichen 3-5 Automatik"Blenden) am Blitzgerät ein, und die Blende am Objektiv.

 

Ob das SF24 diese "A" Funktion hat entzieht sich meiner Kenntnis. im Notfall RTFM

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

also ich kenne den SF 24 D auch nicht, kann aber sagen, daß ich seit Jahren mit Metz-Blitzen, vorzugsweise CT 34BC und zwei CT 40, also eigentlich uralten Dingern, sowohl direkt als auch indirekt blitze und in aller Regel ausgezeichnete Ergebnisse habe, soweit man das von Blitzaufnahmen sagen kann. Ich vermute daher entweder eine nicht korrekte Einstellung des SF 24 oder vielleicht auch mal ein defektes Blitzgerät?

 

Freundliche Grüße am Sonntag (aber natürlich nicht nur ...)

 

Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Eben. Was heisst, Leitzahl in Abhängigkeit zur ISO?

... und ist es nicht in etwa das, was ich am SF24D einstelle? Dem gebe ich doch Blende und ISO mit, der sollte dann doch die Lichtmenge selbst steuern?

 

Ich kenne dein Blitzgerät nicht, aber es geht so, wie schon jemand nach mir sagte. Du stellst die Leitzahl deines Blitzes fest (die ändert sich halt mit der ISO-Zahl des verwendeten Films, angegeben wird vom Hersteller meist die Leitzahl bei ISO 100), schätzt/misst die Entfernung, dividierst Leitzahl durch Entfernung und hast deine Blitzblende. Wenn das nicht zu vernünftig belichteten Bildern führt, stimmt entweder einer der Parameter nicht oder der Blitz ist kaputt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

..... der 24er Blitz kann dies eigentlich alles. Die Entfernung zum Objekt ist die die eine Sache, die sollte man unter der Blitzeinstellung A prüfen und die Beschaffenheit des Objektes ist die andere Sache, d.h. bei stark reflektierenden Flächen wird der Blitz zu früh 'abgeregelt'.

 

Die sicherste Methode ist das Blitzen unter M und hier gilt es, einfach den spezifischen Wert am Blitzgerät einzustellen. z.B. beim Aufhellen nur eine geringe Lichtdauer (z.B. 1/8 Blitzleistung) bei Nullabgleich zur Belichtung an der Kamera oder beim Blitz als Hauptlicht die bekannte Leitzahlformel von Canonier anwenden. Beim manuellen Blitzen kann man auch entsprechende Erfahrungswerte ansetzen, die allerdings zuvor erarbeitet werden müssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich mit M (M6 und M8) blitzen muss, dann mit dem SF 24 D.

Diesen stelle ich auf A, stelle die verwendete ISO ein, und teile die Leitzahl, hier i.d.R. 24, durch die Entfernungsmeter zum Motiv. Das ergibt dann die Blendeneistellung.

Beispiel: Motiventfernung 3 m ergibt dann Blende 8.

 

Die Ergebisse sind dann okay. Abweichungen kann ich als Selbstentwickler in der Duka noch korrigieren. Die digitalen dann halt mit LR und PS.

 

Grüße thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Normalerweise stellt man am Blitzgerät im A(utomatik)-Betrieb die Filmempfindlichkeit ein und liest dann die Blende ab, die an der Kamera einzustellen ist. Man kann dann auch noch sehen, in welchem Entfernungsbereich das Gerät die Lichtmenge regelt.

Dann sollte es mit der M5 klappen.

So hatte ich nie Probleme.

 

Gruß

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Grundsätzlich: Die M5 blitzt bei einer 50. tel Sekunde. Wenn ich den SF 20 Blitz benutze wollte, nehme ich die "A" Funktion, stelle den ISOI/ASA/DIN Wert am Blitz ein und bekomme die Blende angezeigt, die ich an der Kamera einstellen muss.ISO/DIN/ASA an Blitz und Kamera sollten natürlich korrespondieren.

Mit der M6 TTL kann ich mit diesem Blitz auch auch "TTL" belichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
... Wenn ich den SF 20 Blitz benutze wollte, nehme ich die "A" Funktion, stelle den ISOI/ASA/DIN Wert am Blitz ein und bekomme die Blende angezeigt, die ich an der Kamera einstellen muss.ISO/DIN/ASA an Blitz und Kamera sollten natürlich korrespondieren.

Mit der M6 TTL kann ich mit diesem Blitz auch auch "TTL" belichten.

 

Beim SF 24D bekomme ich in der Stellung A nach Festlegung des ISO-Wertes eine Kombination aus Blende und maximaler Entfernung angezeigt. Also z.B. bei ISO 100, Blende 5,6 und 3,5m, Blende 4 und 5m usw.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich mit der M blitzen will, dann kräuseln sich mir die Fußnägel und ich nehme doch lieber eine Canon-SLR oder gleich die Rolleiflex. Aber da funktioniert das mit der Leitzahl, Blende und Entfernung tatsächlich genauso.

 

Leica hat ausnahmsweise mal das Rad nicht neu erfunden und gehorcht ganz brav den naturwissenschaftlich gegebenen Grundlagen. Irgendwie auch ganz nett, oder?

 

Beste Grüße,

Franz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die guten Ratschläge. Ich werde das eine oder andere versuchen. Sollte doch nicht so schwierig sein.

 

Wenn ich scharf stelle, kann ich am Objektiv die Entfernung in etwa ablesen, und stelle die Blenden/Entfernungskombination entsprechend ein, so in etwa sollte es mit dem SF24D auf A gehen, nehme ich aus den Kommentaren. Mit allen anderen - Blitzautomaten - denn auch. Bisher hatte ich die Blende ausgesucht, die mir für das Motiv geeignet erschien, und dann die Blende in SF24D eingegeben - und dachte, der wird bei der erreichten Lichtmenge schon dicht machen. Geht wohl nicht so, wie ich vorhatte, Schärfentiefe als Element liegt da wohl im Streit mit Blitz.

 

Bisher nehme ich die CM Zoom, die ist ein tolles Blitzdings.

 

Wenn ich von der ausgerechneten Blende des Blitzes abweichen möchte, kann ich an der Kamera die Blende ändern, und muss an dem Blitz entsprechend +/- Blende +/- EV 1:1 nachregeln?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy