Jump to content
Sign in to follow this  
Guest Horst Wittmann

Werksseitiger Umbau LEICA IIf auf LEICA IIIf mit VLW.

Recommended Posts

Guest Horst Wittmann

Advertisement (gone after registration)

Dennis Lany schreibt in seinem Buch "Das Produkt- und Sammler-Buch" , 1993, Seit 69, daß einige Leica IIf werksseitig in eine Leica IIIf umgebaut wurden. Einige Umbauten werden wohl auch auf Wunsch mit einem Selbstauslöser ausgestattet worden sein.

 

Ich habe eine derartig umgebaute LEICA IIIf mit VLW und rotenn Kontaktzahlen in Händen gehabt (SNr. 7995xx).

 

Beim Betrachten dieser Kamera fiel mir auf, daß das VLW zur Aufwickelspule hin keine Abdeckung des Selbstauslösers besitzt. Das Räderwerk liegt also FREI im Gehäuse.

 

Ist dies eine Abweichung von den üblichen Gepflogenheiten oder sind alle Leica IIIf-Kameras mit VLW ohne Abdeckung ausgeliefert worden ? Außerdem verfügt der Bodendeckel mit 3/8" Gewinde nicht über die "Nase" für die Filmführung. (Ausricht-Markierung zum Filmeinlegen)

 

Gruß Horst.

Edited by Horst Wittmann
Zusatz

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Später wurden an der IIIg, vielleicht auch IIIf, wenn ich es recht sehe, wie bei der M3 und M2 Bodendeckel mit verschiedenen Stativgewinden geliefert.

str.

Share this post


Link to post
Share on other sites
D

Beim Betrachten dieser Kamera fiel mir auf, daß das VLW zur Aufwickelspule hin keine Abdeckung des Selbstauslösers besitzt. Das Räderwerk liegt also FREI im Gehäuse.

 

Ist dies eine Abweichung von den üblichen Gepflogenheiten oder sind alle Leica IIIf-Kameras mit VLW ohne Abdeckung ausgeliefert worden ? Außerdem verfügt der Bodendeckel mit 3/8" Gewinde nicht über die "Nase" für die Filmführung. (Ausricht-Markierung zum Filmeinlegen)

 

 

Habe mal in einer IIIf No.657xxx nachgeschaut, bei der das Vorlaufwerk ebenfalls werksseitig nachgerüstet sein müsste - wenn man den Angaben glaubt, dass erst ab No. 685000 das Vorlaufwerk serienmäßig eingebaut war. Hier ist es ebenso wie bei einer 768xxx - also mit serienmäßigem VLW -, dass man dessen Mechanik im Inneren sieht. Es befindet sich zwar davor ein gewölbtes Metallteil, das deckt das VLW aber nicht völlig ab. Unterschiede zwischen beiden Modellen gibt es nicht.

 

Der Original-Bodendeckel mit 3/8" der 657xxx (Nummer ist eingeritzt) hatte aber auch schon die "Nase" zur stabileren Filmführung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
dass man dessen Mechanik im Inneren sieht. Es befindet sich zwar davor ein gewölbtes Metallteil, das deckt das VLW aber nicht völlig ab.

 

so ist es auch bei meinen werkseitig mit vorlaufwerk ausgestatteten IIIf.

Gruß OLAF

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Horst Wittmann

Zunächst herzlichen Dank für die Hinweise.

 

Von dem VLW der Leica IIIf habe ich ein Fotoge macht. Ich hoffe, daß das Bild einen besseren Eindruck vermittelt. Das freiliegende Hemmwerk kommt mir eigenartig vor.

 

Nach Lany gibt es für die Leica IIId ein VLW, das äußerlich die gleiche Erscheinung zeigt (abgesehen von den sechs konzentrisch abgestuften Ringe an der Spitze des Spannhebels) wie die späteren VLW der Leica IIf und Leica IIIf. Die Konstruktion beider VLW ist grundsätzlich unterschiedlich und nicht außstauschbar. Das VLW meiner Kamera hat drei Ringe am Spannhebel.

 

Kann mir ein Forent Auskunft geben, ob das abgebildete VLW meiner Leica IIIf zur ersten oder zweiten Konstruktion gehört ?

 

Horst

Edited by Horst Wittmann
Korrektur

Share this post


Link to post
Share on other sites
...

Kann mir ein Forent Auskunft geben, ob das abgebildete VLW meiner Leica IIIf zur ersten oder zweiten Konstruktion gehört ?

 

 

Das sieht tatsächlich anders aus, als die oben beschreibene Lösung mit dem "gewölbten Metallteil". Ich werde vielleicht heute abend dazu kommen, ein Foto zu machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Das sieht tatsächlich anders aus, als die oben beschreibene Lösung mit dem "gewölbten Metallteil". Ich werde vielleicht heute abend dazu kommen, ein Foto zu machen.

 

dito, Gruß OLAF

Share this post


Link to post
Share on other sites

So sieht es innen drin aus - bei einer anscheinend werksseitig mit Vorlaufwerk nachgerüsteten IIIf (nicht anders als bei einer serienmäig mit VLW ausgestatteten):

 

 

Deutlich zu erkennen das "gewölbte Metallteil", das den Mechanismus größtenteils verbirgt; dahinter blitzt aber noch etwas auf, der Mechanismus wird also nicht vollständig verdeckt.

 

Im "Leica Camera Repair Handbook" von Tomosy gibt es leider keine Erläuterungen zum Aufbau des Selbstauslösers.

Edited by UliWer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Horst Wittmann
So sieht es innen drin aus - bei einer anscheinend werksseitig mit Vorlaufwerk nachgerüsteten IIIf (nicht anders als bei einer serienmäig mit VLW ausgestatteten):

 

[ATTACH]179118[/ATTACH]

 

Deutlich zu erkennen das "gewölbte Metallteil", das den Mechanismus größtenteils verbirgt; dahinter blitzt aber noch etwas auf, der Mechanismus wird also nicht vollständig verdeckt.

 

Im "Leica Camera Repair Handbook" von Tomosy gibt es leider keine Erläuterungen zum Aufbau des Selbstauslösers.

Vielen Dank für das Einstellen des Bildes !

Bei einem Vergleich mit meiner IIIf scheint die Montagebasis des VLWs identisch zu sein. Ich vermute, daß bei einer Reparaturmontage die Abdeckung einfach vergessen wurde. Bei meiner IIIf sitzen die beiden Schrauben der Abdeckung oben auch etwas tiefer. Sie zeigen deutliche Spuren einer Demontage/Montage.

 

Es ist schade, daß in der Literatur kein Hinweis auf die Konstruktion des VLWs zu finden ist ( -jedenfalls weiß ich nichts- ).

 

Nochmals vielen Dank für die Mühe mir zu helfen.

 

Horst.

Edited by Horst Wittmann
Korrektur.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • By Kampermann
      Since i bought my first Leica III from 1934, i fell in love with these old Barnacks. I introduced it also in a nice review with pictures of many accessories. 

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    • By lynnb
      friendly cafe staff, Sydney 2016.
      IIIf Summitar 5cm f/2 LTM Agfa APX100 in Rodinal
    • By lynnb
      hot day outside a tyre centre, Sydney, summer 2016
      IIIf Summitar 5cm f/2 LTM Agfa APX100 in Rodinal
    • By Nordwand
      Meine M 262 geht beim einschalten, egal ob single modus oder Reihenaufnahme immer automatisch
      in den Selbstauslösemodus. Wenn ich dann dann von single in den selbstauslösemodus und dann wieder zurück
      auf Singlemodus schalte geht es meistens, manchmal geht funktioniert dann der singlemodus aber bei Reihenaufnahme geht dann gar nichts mehr.
      Ist hier jemand  dieses Problem bekannt oder selber davon betroffen?
      Hab die M jetzt 3 Monate.
    • By Ihavenoidea
      I just enherited a Leica. I know it's an iiif but not sure on prices. Also a lot of extras came with it. Looking to sell it. Any help would be appreciated
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy