Jump to content

frage zum kauf eines summaron 3.5/3.5


Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Guten Abend liebe Leicianer!

 

ich befinde mich seit knapp einem halben jahr in besitz einer leica II aus dem jahre 1938! ein wunderschoenes goldstueck (vor kurzem ist zwar die belederung zerbrochen und abgefallen, aber ich muss sagen ohne gefaellt sie mir momentan noch fast besser).

habe den schatz auf dem weg nach suedamerika in zuerich erstanden, leider ist das "kit-objektiv", wenn man das so sagen kann, ein russisches industar 22.

da mir nach dem verschiessen so einiger filme der stil des industar endgueltig ueber ist und ich mich nach weiterem horizont, aeaeh winkel sehne habe ich mich hier in buenos aires mal nach objektiven umgeschaut.

 

gerade eben ein hektor 4.5/135 erstanden, laut summilux jahrgang 1935 fuer umgerechnet ca 36 euro. keine kratzer und habe gerade bei neuem hinschauen festgestellt dass da so ein paar kleine punktfoermige truebungen sind (im laden nicht bemerkt). fokus und blende laufen superweich und sanft und zart und einfach leica!

 

aber nun zu meiner eigentlichen frage:

 

koennte mir jetzt noch ein summaron 3.5/35 kaufen, serienummer 1019368, laut summilux bj¨'52, das glas sieht mir (abgesehen von miniminimalsten putzspuren) glasklar aus, blende und fokus gehen butterweich und sauber und bis euf eine klitzekleine delle ganz vorne and diesem rand der uebersteht wie neu.

kosten soll das ganze umgerechnet ca 175 euro.

dazu wird mir noch ein aufstecksucher 35mm original leica fuer 72 euro angeboten. der sucher leifert ein einwandfreies bild und scheint mir eine sinnvolle nachruestung fuer die leica II zu sein

, ist von aussen betrachtet jedoch recht benutzt und der kitt fuer das vorderglas scheint an ein paar stellen nicht mehr vollstaendig zu sein.

 

nun liebe kenner, ich wollte mal fragen zu was ihr mir raten wuerdet.

 

danke schon mal im voraus und gruesse aus buenos aires

 

tobias

Link to post
Share on other sites

Hallo und willkommen!

 

Schön zu hören, dass jemand so ein "Goldstück" tatsächlich benutzt.

 

Zu dem Summaron: wenn die Optik wirklich gut ist, und die Mechanik tadellos, ist der Preis - vielleicht noch - angemessen. Die älteren Summarone mit A-36-Filtern werden recht häufig angeboten, allerdings kann ich nicht beurteilen, ob das auch für Buenos Aires gilt.

 

Bei dem Sucher würde ich nach der Beschreibung nicht zugreifen. Sucher sind teuer, der SBLOO zumal; es lohnt aber, einen gut erhaltenen zu suchen, und dafür dann auch deutlich mehr auszugeben, denn nur der erfüllt seinen Zweck.

Link to post
Share on other sites
Guest liesevolvo

Preis für Objektiv scheint gerade noch okay. Sucher? Angst vor Materialmix??? Der Voigtländer-35-Sucher in Metall ist hervorragend und preislich akzeptabel. Musst Du ein bisschen entscheiden, ob Du fotografieren willst (dann eher Voigtländer) oder mehr sammeln und ein zeitgenössisches Ensemble haben willst (dann sparen und später zulangen).

 

Grüße aus Köln, Lenn

 

Ach so, ja: Willkommen!

 

Welchen Sucher nimmst Du für 135?

Edited by liesevolvo
Nachfrage
Link to post
Share on other sites

Hallo Tobias,

 

neu hier....dann mal rein!..

 

ein Summaron an sich ist eine gute Linse.....aber der Preis scheint mir doch etwas zu hoch, wenn sie schon einen Schlag bekommen hat...

Ohne Foto ist es schwer zu sagen, wie der Zustand beurteilt wurde...

 

 

Grüße,

Jan

Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Bei der Kombination von «Goldstück» und «Industar» vermute ich, daß der Leicaschriftzug auf der Camera nicht ganz dem Original entspricht.

 

str.

 

 

Das ist mir auch eingefallen, aber das kann auch ein Überreagieren meinerseits sein.

Vielleicht bekommen wir ja mal ein Bildchen der Güldenen.

Link to post
Share on other sites

Leider gibt es das Summaron nicht in goldener Fassung, dann wäre der Preis ziemlich gut. So würde ich die Kombination Sucher/Objektiv noch etwas nach unten zu handeln versuchen. Dürfte man bitte mal ein Bild des Zürcher Goldschatzes sehen? Sie sind recht selten.

Link to post
Share on other sites

aaaalso erstmal vielen dank fuer die vielen antworten.

scheine mich allerdings etwas unklar ausgedrueckt zu haben:

1: summaron hat keine goldfassung, ist alles silberfarben

2:bin nicht so der profi in sachen kategorisieren und beim exakten namen nennen, aber der genennte sucher ist der hier :http://www.mir.com.my/rb/photography/companies/nikon/nikkoresources/RF-Nikkor/Leica_RF/Leica-Universal-Finder/LeitzSBLOOfinderA.jpeg

aeusserlich halt recht abgewetzt, aber glas noch top klar und ohne kratzer etc.

3 : zur kamera: habe damals auch versucht herauszufinden ob faelschung oder original, und bin mit meinen laienkenntnissen + internet zum schluss gekommen: original. hat auf der vorderseite 4 kleine schwarze schrauben, belichtungszeiten z, 20-1 (wobei ich diese einstellung nicht verstehe, wuerde mich freuen wenn mir die einer erklaeren koennte), 30, 40, 60, 100, 200, 500; seriennummer: 275469; nullmarkierung vorhanden und oberseite sieht auch so aus wie sie sollte. das sind die punkte soweit ich mich erinnere. foto gestaltet sich gerade schwierig da ich in buenos aires und ohne digicam bin, werde ich aber hochstellen sobald ich wieder in deutschland bin.

 

fuer das 135er benutze ich den eingebauten sucher + daumenpeilung, leicht komplizierte sache muss ich sagen.

 

Wie erkenne ich zweifelsfrei ob das objektiv pilz oder niederschlagsbelag hat?

und wenn es das nicht hat und ich das objektiv noch auf 150 euro runterhandeln kann, was wuerdet ihr sagen: kaufen oder lassen?

 

merci bien

tobias

Link to post
Share on other sites
Der verlinkte Sucher ist der Leitz SBLOO für die Leica. Für 75 Euro ist der fast geschenkt.

Unsere Nachfrage nach dem Goldstück bezieht sich auf die Camera. Schimmert sie wie Gold oder so ähnlich oder ist sie silbern verchromt?

Zur Belichtungszeit: 20-1 auf dem Zeitenrad stellt die 1/20 ein, ist auf der Cameravorderseite ein weiteres Zeitenrad, muß dann auch die 20 eingestellt werden, wird dort 1 oder 8 oder so eingestellt, dann ist es 1 Sekunde oder der achtel usw.

str.

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

kamera ist silbern verchromt, also nur gefuehlt ein goldstueck.

zweites einstellrad auf der vorderseite fehlanzeige, das heisst dann wohl ich fotografiere auf der einstellung immer mit einer zwanzigstel sekunde...

wenn der sucher fast geschenkt ist sollte ich mir den wohl mal in die (foto)tasche stecken....

 

Objektiv?

Link to post
Share on other sites
Der Preis des Objektivs ist im Rahmen. Und wenn die Camera silbern ist, ist unsere Sorge wahrscheinlich gegenstandslos. Wir waren durch das Wort Goldstück verunsichert. Das Objektiv ist recht gut und noch bestens brauchbar.

str.

Link to post
Share on other sites
Guest liesevolvo

Erkennen der Sauberkeit des Glases: Gegen Lichtquelle (Halogen-Strahler 50 Watt ist gut) halten , ganz leicht schräg einblicken, drehen. Und noch drauf achten, ob die Lamellen der Blende nicht völlig verölt sind (bei kleineren Objektiven etwas schwieriger). Das lässt sich zwar im Gegensatz zu Pilz richten, aber das ist nicht billig.

 

Grüße! Lenn

Link to post
Share on other sites

...3 : zur kamera: habe damals auch versucht herauszufinden ob faelschung oder original, und bin mit meinen laienkenntnissen + internet zum schluss gekommen: original. hat auf der vorderseite 4 kleine schwarze schrauben, belichtungszeiten z, 20-1 (wobei ich diese einstellung nicht verstehe, wuerde mich freuen wenn mir die einer erklaeren koennte), 30, 40, 60, 100, 200, 500; seriennummer: 275469; nullmarkierung vorhanden und oberseite sieht auch so aus wie sie sollte. das sind die punkte soweit ich mich erinnere. foto gestaltet sich gerade schwierig da ich in buenos aires und ohne digicam bin, werde ich aber hochstellen sobald ich wieder in deutschland bin.

...

 

Die Beschreibung kann zu einer echten Leica passen, es gibt aber auch "echte Goldstücke". Z.B:

Goldleicas aus Russland oder

 

Kamera- und Fotomuseum Kurt Tauber: Leica-II-Kopie Gold Marine

 

Die sind ganz sicher falsch. Man kann sie aber vielleicht benutzen, und warum nicht, wenn es Spaß macht.

 

Eine echte müsste so aussehen:

http://www.l-camera-forum.com/leica-forum/leica-sammler-historica/97535-die-ist.html

 

oder beim Baujahr 1938 wahrscheinlicher so:

 

Google-Ergebnis für http://www.leitzmuseum.org/CameraMakes/Leica/1938-II-D-2-1.jpg

 

Hier gibt es ganz gute Beschreibungen von Original und Nachahmungen:

How to identify a fake Leica

 

Zur Objektivfrage: man kann den Marktwert eines Objektivs nicht vernünftig beurteilen, wenn man es nicht gesehen, in der Hand gehalten und gründlich geprüft hat. Es mag bessere Summarone für weniger als 150;-€ geben, aber auch schlechtere, für die deutlich mehr verlangt wird.

 

Ich würde an Deiner Stelle nicht auf den Rat aus dem Internet hören, sondern eher zu einem Händler gehen, der Erfahrung mit gebrauchten Leicas hat und mich dort beraten lassen.

Link to post
Share on other sites

also so schoen wie die schwarze ist sie zwar nicht, dafuer sieht sie allerdings haargenauso aus wie die gegooglete. ist echt ne echte

 

zur haendlerberatung: einen haendler zu finden in buenos aires der sich mit leicas auskennt ist gar nicht mal so einfach, und der eine den ich habe ist just derjenige welche das objektiv verkaufen moechte...

was ist die gerahr bei veroelten blenden? und ist eine blende schon veroelt sobald sie leicht oelig ist?

 

gruesse tobi

Link to post
Share on other sites
Guest liesevolvo

So riesig problematisch sind leicht verölte Blenden nicht, aber auch nicht gerade ideal. Irgendwann kann das Öl kleben. Ist bei Spiegelreflex-Kameras mit ihren Springblenden deutlich kritischer. Im Sommer hatte ich ein Summilux-50 zur R gekauft, da funktionierte die Springblende erst nach Profi-Reinigung wieder absolut zuverlässig.

 

Ich wollte Dich eigentlich nur drauf hinweisen, dass unverölte Blenden gemeinhin als Qualitätsmerkmal gebrauchter Objektive angesehen werden. Andererseits hat ein Freund mir kürzlich ein 2/50-R abgekauft, dessen Blenden auf der Rückseite etwas verölt sind. Funktioniert ohne jedes Problem.

 

Grüße nach 'weit weg'! Lenn

Link to post
Share on other sites

Moin Tobias !

Seltsamerweise hatte ich mit den Summaronen für die Schraubleica immer Pech.

Bei 3 Käufen haben sich seltsame Trübungen im Innern gezeigt,

die allerdings nur mit einer starken punktförmigen Leuchte (Led-Taschenlampe)

feststellbar waren, sogar bei einem Neueren mit größerem Filtergewinde.

Herr Reinhardt hielt es, auf meine email-Anfrage, für eine Beschädigung der Vergütung.

Die scheint nach meiner Erfahrung ja recht oft vorhanden zu sein. siehe Anhangbilder.

Gut sollen aber auch die Canon-Serenar Schraubobjektive zu sein.

Außerdem meine ich, daß Kratzer auf diesen kleinen Linsen

mehr zum Tragen kommen als auf einer großen Linse,

oder sehe ich das falsch?

Viel Glück bei der Suche,

Philipp

Link to post
Share on other sites
Guest maddoc2003jp

Buenos Aires ? Der Verkäufer des 3.5/3.5 Summaron ist nicht zufällig "Leicaspain" ? Ich frage nur deshalb, weil ich von ihm - online - ein Summarit 5cm 1:1.5 (LTM) gekauft habe, dass jetzt auf dem Weg zu Sherry Krauter (Golden Touch) ist, um es kalibrieren / reparieren zu lassen. Entfernungeinstellung vollständig daneben ...

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By mr_bom
      Hello members,
      I’m curious about the new Summaron-M 28mm 5.6
      It’s Focusing tab stuck at the framelines selector and cannot go to close focus. 
      Does this occurs to every M-body that has rectangle framelines selector? 😅
      Thanks in advance
      Thatchapon

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    • By TheGodParticle/Hari
      Most of us seem to be photographers as well as collectors.
      Show me your favorite lenses, old and new alike.
      I like the Noctilux range for the extreme apertures, but I prefer the Summilux range for the best speed:size/weight ratio.
      Here’s a Summilux gathering of 21, 24, 28, 35, 50 and 75mm. All in black. 

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    • By Revolver
      Just wanted to share my first impressions of the mini 28mm f5.6 summaron lens:
      I wanted to get this lens for street photography ever since it came out and finally pulled the trigger. I was a little skeptical of its output having seen both good and bad shots on reviews with the lens, but wanted first hand experience and to finally scratch that 28mm daido moriyama itch.
      After the opening a nice black box and admiring this silver jewel for a moment in my hand, I quickly attached it to M10 and went searching for some test shots on a clear but cloudy day. I shoot my film M/A at f5.6 on bright sunny days so wasn’t worried by its lack of low light capabilities.
      The reverse position of the focusing tab takes some getting used to, really not very hard, and for closer subjects you need to take a step back than what is normal for other lenses, as you need more distance to bring things in focus. But from the moment I started snapping away I felt the same wonder and joy that you do with other Leica lenses.
      After an hour or so of taking photos this is what I noticed most: the center of this lens is very sharp but not in a clinical way; there is a smoothness to images; some shots do not produce vignetting but some do which, gives it the “classical” feel and really sets off objects in a cool way; its kind of an unpredictable lens which i like and comes down to personal preference; color accuracy was very good and no different than my 50mm summilux & 35mm summicron; the size of the lens is perfect for adding a 3rd lens to my small leather street bag.
      Overall, I’m very pleased with my decision to get this lens. Not only imbued with a piece of Leica history but also very capable of producing cool images in daylight conditions. I personally think this is one of those special lenses to own that captures unique qualities rather than the clinical kind you find everywhere else. Unlike, with other leica lenses where i expected images to be great, i was expecting this one to be less so, but was proven wrong. It really is a great little lens and has exceeded my expectations. Thank you Leica for making this!
       
       
       
    • By Keith (M)
      MP, 35mm Summaron f2.8, HP5Plus.
       

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
×
×
  • Create New...