Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'voigtländer'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Leica Forum

  • International User Forum
    • Leica M System
    • Leica L-Mount
    • Leica Q / Leica Q2
    • Leica X
    • Leica D-Lux / Digilux / V-Lux / C-Lux
    • Leica R System
    • Leica S System
    • Leica FOTOS App
    • Leica Collectors & Historica
    • Photo Forum
    • Leica & General Discussions
    • Leica Forum Discussions
    • LHSA Member Forum
    • Events & Member Meetings
  • Deutsches Leica Forum
    • Leica M-System
    • Leica L-Mount
    • Leica Q / Leica Q2
    • Leica X
    • Leica D-Lux / Digilux / V-Lux / C-Lux
    • Leica R System
    • Leica S System
    • Leica FOTOS App
    • Leica Sammler & Historica
    • Foto-Forum
    • Leica & Allgemeine Diskussionen
    • Leica Forum Diskussionen
  • Challenges / Wettbewerbe
    • Digi - Lux Challenge
    • Leica X Challenge
    • Leica Mini Challenge
    • Leica One Challenge
    • Barnack Challenge

Categories

  • Leica Q
  • Leica M (Typ 240)
  • Leica SL (Typ 601)

Categories

  • Leica Q
  • Leica M (Typ 240)
  • Leica M Monochrom (Typ 246)
  • Leica SL (Typ 601)

Categories

  • Leica M
    • Leica M Cameras
    • Leica M Lenses
    • Leica M Accessories
    • Leica M Wanted
  • Leica L-Mount
  • Leica S System
  • Leica Q
  • Leica X
  • Leica D-LUX / V-LUX / DIGILUX
  • Historica
    • Leica R System
    • Screwmount Leica
  • Misc

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


City


Hobbies


Job


Name


Your Leica Products / Deine Leica Produkte


Website


PLZ

  1. In den letzten Wochen habe ich mir die verschiedenen im Netz kursierenden Berichte über das Voigtländer Heliar classic 50/1.5 näher angeschaut. Die Meinungen unter den Kommentatoren differieren ja zum Teil erheblich. Matt Osborne - auf weiten Strecken sehr wohlwollend gegenüber allen Voigtländer-Objektiven - bezeichnet es als "Rubbish", hat aber diese Zuschreibung vor ein paar Tagen zumindest aus dem Titel seines youTube-Video über das Objektiv herausgenommen und fragt jetzt mit dem aktuellen Titel noch: "Can a BAD Lens be good?" - Steve Huff spricht begeistert von "The Dream Queen" und nennt es ein "Bokeh Beast". Oz Yilzmaz bespricht das Heliar classic in seinem leicareview-youTube-Kanal sehr differenziert. Am Anfang seines Testes sei er sehr zurückhaltend gewesen. Am Ende zollt er diesem "very special lens" doch ziemlich hohen Respekt. - Und schließlich hat Elmar Egner von Qimago Ende September 2021 per Video einer durchweg positive Rezension abgegeben. - Meine Frage an die erfahrenen "Leicisti" hier im Forum: Wer von Euch hat Erfahrungen mit diesem Objektiv und mag etwas darüber berichten?
  2. Nach dem Auspacken meines Weihnachtsgeschenkes: das brandneue Voigtländer APO-Skopar 90 mm.
  3. Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir bei folgendem Problem weiterhelfen: Ich habe eine Leica SL und habe mir nun das Voigtländer 35mm 1.4 gekauft inklusive dem Leica M-Adapter L. Leider wird an meiner Kamera angezeigt, es sein ein "Kommunikationsfehler Objektiv" vorliegend. Die SL hat das neustes Betriebssystem installiert, ich habe die Profile durchprobiert und in den Einstellungen verschiedenste Punkte probiert. Als ein kleiner Hinweis, die SL, der Adapter und das Objektiv sind alles Originalwaren. Gibt es jemanden unter euch, der ein ähnliches Problem hatte und kann mir dabei helfen?
  4. Because Voigtlander has released the VM Apo Lanthar 50 mm I thought you might be interested to see a comparison of the Apo Summicron and the Apo Lanthar. I have tested with the Sony A7R4. If you see the pictures you can hardly tell them apart. The Apo Lantar is a gem for its money. Contrast and sharpness of both lenses are full open already impressive. The Leica has the advantage that it has the same quality and is even smaller then the Lanthar For all pictures see
  5. Hi, there is a lively discussion of the 35 and 50 Leica Apos. This made me look how my Voigtländer Apo-Lanthar 2/50 behaves (M9 - f2) : Crops :
  6. Hi there. Couple of days ago I decided to try some LTM glass on my Leica MP and bought a new Fotodiox 50/75 adapter. While it worked perfectly I was surprised and mostly heart broken to see that the mid line of the lens mount had been scratched on my beloved camera which I saved for such a long time to buy. The scratch is superficial as far as I can see and on the 4,5,6 and 7 o'clock directions (The photo which I share on here doesn't do them justice. They are more visible than what looks like here). I didn't have time to develop my film so I cannot say if it damaged the mount on funtional level. But I want to learn your experiences with similar situations if you had any. I read that these things can happen even when you use native lenses on cameras but as far as I know for the last 9 months my Voigtlander 35mm f/2 Ultron didn't damage or let alone scratch the lens mount on my MP. I reattached my Voigtlander after experiencing this situation and shooting another roll of film with it to see if there is any problem. Is there a possibility that I damaged my camera functionally? Can my Voigtlander be attached to the lens mount securely and without further damage either to the lens mount or the lens itself? What are you thoughts on Fotodiox adapters? The adapter that I bought seems that it is made of a material that is not similar to the material that Leica uses on its mount. I would be grateful to read your thoughts. Thanks in advance.
  7. Moin Leute, erstmal vielen Dank für die Tipps der letzten Woche. Nun ist die Leica M9 zusammen mit dem Voigtländer seit 10 Tagen in meinen Händen. Seht hier meine ersten Erfahrungen und Meinungen zu dem guten Stück: http://carlitopix.com/leica-m9-in-2017/ Saludos aus Andalusien Carsten
  8. Hallo und sorry, falls diese Frage schon gestellt/beantwortet wurde. Habe so recht nichts gefunden. Nutze aktuell eine M6 mit einem 15er und 35er Voigtländer (+ 90er elmarit) und würde dies auch zukünftig mit einer M9 tun wollen. Da Leica diese Fremdscherben nicht kodiert, kann ich sie trotzdem weiter nutzen? Was gäbe es zu beachten. Vielen Dank für Eure Erfahrungen/Antworten. nils
  9. Laut japanischer VC Heimatseite wird ein neuer 15er und ein 21/25er Kombisucher in Metallausführung angeboten . Listenpreise in Japan sind 29500 und 27500 Yen.
  10. Guten Tag liebe Analog-Fans, hier nun mein erster Beitrag, und gleich ein problematischer... Meine BESSA R die ich erst 2006 gekauft habe zeigt Probleme: Die Aufnahmen auf dem Filmstreifen von über 15 Filmen überlappen sich sehr häufig so als ob der Film nicht weit genug transportiert wurde, nachdem eine Aufnahme gemacht wurde. (leider bin ich zwischendurch nicht zum entwickeln gekommen was den schaden nicht gerade minimiert (( ) Interessanterweise gibt es folgende Dinge festzustellen: Da die Aufnahmen sich zum Teil überlappen müssten mehr als 36 Bilder auf den Kleinbildfilm passen. Dies ist nicht der Fall. Irgendwie gleicht die Kamera die Überlappungen regelmäßig wieder aus, was dazu führt, das hin und wieder ein breiterer unbelichteter Streifen auf dem Film erkennbar wird. Bei einer Überprüfung mit geöffneter Kamera stellte ich jedoch fest, das mit einem Film desselben Herstellers wie die anderen die die Fehler aufwiesen jedes Bild exakt weitergespult wird und die Abstände exakt dieselben sind. Ich habe den film einmal "durchgeknipst" und nach jedem Filmtransport eine Markierung gemacht. Die Abstände zwischen den 36 Aufnahmen sind konstant dieselben. Bei einem weiteren Versuch hat sich ebenfalls kein Fehler gezeigt. Es ist für mich nun rätselhaft wie es zu den Überlappungen kommen konnte und vor allem wie die Kamera den Ausgleich wieder hinbekommt und in das "richtige" Abstandsmaß zurückkehrt. Dies kombiniert mit der Tatsache das der Testfilm tadellos "gehandelt" wurde gibt mir Rätsel auf. Auf meiner Suche nach Antworten von Bessa Fans bin ich leider nicht fündig geworden, weshalb ich nun hoffe unter Euch Leica-Enthusiasten hat jemand mal "klein" also mit Bessa angefangen und kennt vielleicht diese Macke oder hat ne Erklärung welcher technische Defekt diesem Paradoxon zugrunde liegen könnte. Vielen Dank schonmal im Voraus! thomas
  11. Hallo, Der Titel sagt es fast schon. Mein gebraucht gekauftes CV Nokton 50mm 1.5 hat das bekannte Problem entwickelt: zuerst leichtes Spiel des Blendenringes, und nun Klappergeräusch im Inneren (lose Schraube), und der Fokusring bleibt auf halbem wege stecken. Kann mir jemand einen guten Reperaturservice in Deutschland empfehlen? Danke vielmals
  12. Hallo Hat schon jemand das Voigtländer 21 mm / F4,0 Color Skopar Pancake II an einer M9 ausprobiert ? und wie steht es um die beiden anderen Weitwinkel - 15 mm / F 4,5 Super Wide Heliar - 12mm F5,6 Ultra Wide Heliar asphärisch Gruß Karl-Albert
  13. Hallo. Habe im englischsprachigen X1-Forum gesehen, dass viele einen RUNDEN Voigtländersucher verwenden. Der sieht ja richtig klasse aus. Kein Vergleich zum globigen und unschönen eckigen VL-Sucher oder zum Original von Leica. Offenbar handelt es sich dabei aber um einen alten Sucher? Oder? Kann jeman etwas dazu sagen? Taugt der runde Sucher für die X1. Danke für Eure Tipps.
  14. I use one of the new VM mount Voigtlander 15mm wide angles on my M9. At first I had problems with it but with advice from these forums,I use both the 21mm F/2.8 setting in the camera + Cornerfix and the images are "clean" again. I was thinking I may have to get the 16-18-21 WATE, and am still actively considering it, as this is a group of focal lengths I use a lot. However there are some concerns that I have, for which I would like to "pick the brains" of people who have used both.(N.B. With the WATE I would use the 16mm setting the most.) Firstly, I'm very impressed by my 15mm in terms of sharpness & I've seen some samples from the WATE which are no better. For example is this a good representation of what the WATE can do?. http://a.img-dpreview.com/gallery/leicam9_preview/originals/l1070505_aw.jpg This image from the dPreview review of the M9 is not as sharp as my 15mm. Would you expect better from the WATE? Secondly I'm a bit concerned about the 16-18-21 viewfinder. The lens itself is quite small and light but this viewfinder looks a monster. If anyone has experiences of using both and would be happy to share their experiences/opinions I'd be very grateful, since the chances of me getting to try one out are remote.
  15. Hi, ich habe die Möglichkeit ein Voigtländer Color Skopar 2,5/35 Typ PII günstig zu kaufen. Kann jemand sagen wie gut die Qualität gegenüber einem Summarit 2,5/35 (neu) zu bewerten ist. Ich habe zwar einige Hinweise im Web gelesen, diese sind aber meist etwas "schwammig" und wenig praxisnah. Ich bin ein typischer "Straßenfotograf" der mit einer M6 auch gerne in SW Fotografiert.Gut finde ich an den Objektiv neben dem Preis die sehr kleine Bauform und das Gewicht von unter 140 g.
  16. Hallo Leute, nachdem ich mir manchmal denke, das man nur einmal lebt, muss jetzt eine M240er her. Aus meiner Sicht gerade preislich ein guter Einstieg in das M System. Gesagt getan. Meine Traumlinse, das Leica Summilux-M 24mm 1.4 ASPH ist mir aber einfach zu teuer - und zu schwer. Ich wusste, wenn es mal eine M wird, dann ist das Voigtländer Classic Collection Nokton 35mm 1.4 auf jeden Fall meine engere Wahl. Meine Frage: Auf was sollte man achten? Es gibt auch SC und MC, und warum gibt es diese kaum gebraucht, oder bin ich blind? Danke schon mal. Euch allen schon mal eine gute Zeit. Möge das Jahr 2021 besser werden als dieses!
  17. M8 Monochrom, Voigtlander 35mm 1.4 @ 1/125 at f5.7 ISO 400 at the Dunkin on the corner of 97th and Madison in Manhattan's Upper East Side.
  18. The focus post is a pain. It unscrews for removal which means one should be able to screw in a focus tab. I asked Gandy at Cameraquest who suggested someone could 3D print one. Does anyone here have expertise with doing so?
  19. Back in October when I bought my M10-P I also picked up a Voigtlander 50mm f1.2 but the call of the Summicron is loud and I quite fancy picking up a 50mm f2. I like the Voigtlander albeit I think it’s a bit bigger than ideal and weighty too. Wondering if a Summicron (v4 or v5) is really that ‘much better’ than the Voigtlander and if I’ll save save weight/size if I swapped over to one. Thoughts anyone?
  20. bevor es hier Ärger wegen der Erwähnung einer Konkurrenzfirma gibt Voigtländer /Cosina hat einen M-> MFT Adapter ins Programm aufgenommen.... Ich wollte das lediglich nicht in 4-5 Threads (G1 /GH1, MFT...) posten - von mir aus kann der Mod diesen hier dann zumachen VM ƒ}ƒCƒNƒƒtƒH[ƒT[ƒYƒAƒ_ƒvƒ^[
  21. Just to inform. Cosina has announced a new Nokton 50mm F 1.1: ƒmƒNƒgƒ“50mm F1.1 lens cut http://www.cosina.co.jp/seihin/voigt/v-lens/v-l-m/index.html
  22. Nur als Querinfo: die japanische Fotozeitschrift AshaiCamera Ausgabe Juni 2009 berichtet von einem Nokton 50 /1.1 das anlässlich des Jahrestages der VC Messsucher Bessa (1999-2009 ?) als Sondermodell (?)herauskommen soll. Interessant wäre der ganze Artikel (falls also ein OM in Japan (z.B. maddoc) in die Printausgabe schauen könnte ????????????????????????????? 2009?6?? guugle Übersetzung Google Translate
  23. Liebe erfahrene Leica-Freunde, ich besitze ein "älteres" Voigtländer Nokton 50mm f1.5 Objektiv mit Schraubgewinde, welches ich mit einem M-Bajonett-Adapter (ebenfalls von Voigtländer) an meinen analogen und digitalen M-Kameras nutze. Leider hat dieses Objektiv an der digitalen M (240) ein bisschen "Backfocus", die tatsächliche Schärfe-Ebene liegt also weiter hinten als das Schnittbild im Entfernungsmesser. Oder konkret formuliert: wenn ich im Messsucher auf die Augen fokussiere, dann sind auf dem Foto die Augen etwas unscharf, die Schläfen oder Ohren jedoch scharf abgebildet. Nun die Frage an die erfahrenen Leica-Besitzer und -Bastler: Wie kann ich diesen Backfocus am Objektiv korrigieren / justieren? (am Messucher der Kamera liegt es zum Glück nicht, denn andere Objektive fokussieren ja korrekt) Ich bedanke mich sehr herzlich für hilfreiche Tips, Tricks und Hinweise. Christian
  24. Hi everyone! Voigtländer’s two most recent vintage lenses have been widely available for quite a few months, but I find very few “real life” reviews on line, and none from the usual suspects specifically, I am looking for feedback on personal experience/testing with the Color-Skopar 21mm f/3.5 VM on digital Ms (not curious about other 21mm lenses, nor Sony mount version, nor speculation based on specs sheet, nor inferences from the 35mm Ultron nor general talk about VM lenses). Anyone in this forum actually used the lens with a digital M yet? If yes, how did it perform for you (resolution/contrast, potential quirks in corners, distortion, vignetting, rendering in general, focusing reliability, etc) ? Please forgive me if the specific performance topic was already discussed in detail in this forum. Or can you point to any (good) output-based review blog/video (found one using film M, a couple showing lens rather than discussing performance and plenty of reviews for E-mount version)? Or simply pictures shot through the lens (preferably high res downloads)? i have seen the promotional picture samples published at launch, so no need to point there! Thanks beforehand!
  25. Hallo zusammen, weil ich die Idee, Vintage-Objektive an modernen Digitalkameras zu verwenden, interessant finde, habe ich zwei Wochen lang das Heliar 3,5/50 mm VM aus der Classic Line von Voigtländer an meiner M9 ausprobiert. Kurz-Bericht: Das Ding hat mir Spass gemacht. Vom Design und der Verarbeitung her ein echtes Schmuckstück, zwingt das Heliar zum entschleunigten Arbeiten ... im besten Sinne. Zusammen mit der M9 hatte ich das Gefühl, mit einer Kamera aus den 1950er Jahren zu arbeiten (noch mehr als sonst, wenn ich mit der M9 fotografiere ). Die Bildqualität war top. Kann ich das Heliar grundsätzlich empfehlen? Ja und Nein. Wer hofft, dass das Objektiv den Bildern einen Vintage-Look vermittelt, wird enttäuscht. Das Ding ist einfach zu gut. Noch immer ein 5-Linser wie der klassische Vorgänger, aber völlig neu berechnet. Sehr gute Schärfe bereits bei der (mässig lichtstarken) Offenblende, farbneutral wirkendes Rendering, kaum erwähnenswerte Abbildungsfehler. Lediglich Vignettierung, aber das stellt ja heutzutage kein Problem mehr dar. Manch einer wird sich also fragen, warum man sich unter diesen Umständen die "Vintage-Arbeitsweise" mit geringer Lichtstärke, gemeinsam drehenden Blenden- und Fokussierringen und dem Blendenring ohne Raststufen antun muss. Wer es dagegen liebt, old style zu arbeiten und dennoch seinen Objektiven zeitgemäße Leistung abverlangt, wird mit dem Heliar sicher glücklich. So ganz nebenbei hat das Ding auch noch ein vergleichsweise geringes Eigengewicht und eine sich nach vorn verjüngende Bauform, die den Sucher nicht abdeckt. Nachfolgend noch ein Bilder, die ich mit dem Heliar gemacht habe. (Wer die lange Fassung lesen möchte, findet sie in meinem Blog: https://www.bonnescape.info/praxistest-voigtlaender-heliar-3-5-50mm-vm/)
×
×
  • Create New...