Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'defekt'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Leica Forum

  • International User Forum
    • Leica M System
    • Leica L-Mount
    • Leica Q / Leica Q2
    • Leica X
    • Leica D-Lux / Digilux / V-Lux / C-Lux
    • Leica R System
    • Leica S System
    • Leica FOTOS App
    • Leica Collectors & Historica
    • Photo Forum
    • Leica & General Discussions
    • Leica Forum Discussions
    • LHSA Member Forum
    • Events & Member Meetings
  • Deutsches Leica Forum
    • Leica M-System
    • Leica L-Mount
    • Leica Q / Leica Q2
    • Leica X
    • Leica D-Lux / Digilux / V-Lux / C-Lux
    • Leica R System
    • Leica S System
    • Leica FOTOS App
    • Leica Sammler & Historica
    • Foto-Forum
    • Leica & Allgemeine Diskussionen
    • Leica Forum Diskussionen
  • Challenges / Wettbewerbe

Categories

  • Leica Q
  • Leica M (Typ 240)
  • Leica SL (Typ 601)

Categories

  • Leica Q
  • Leica M (Typ 240)
  • Leica M Monochrom (Typ 246)
  • Leica SL (Typ 601)

Categories

  • Leica M System
    • Leica M Cameras
    • Leica M Lenses
    • Leica M Accessories
    • Leica M Wanted
  • Leica L-Mount
  • Leica S System
  • Leica Q
  • Leica X
  • Leica D-LUX / V-LUX / DIGILUX
  • Historica
    • Leica R System
    • Screwmount Leica
  • Misc

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


City


Hobbies


Job


Name


Your Leica Products / Deine Leica Produkte


Website


PLZ

Found 14 results

  1. Hallo Community, bei meiner M6 liegt seit neustem der Belichtungsmesser konsequent 2 Blenden falsch. Ich hatte vor kurzem die Batterie ausgetauscht gegen zwei LR44 Knopfzellen und jetzt sagt mir der Belichtungsmesser ich muss 2 Blenden überbelichten. Wora könnte das liegen? Möglicherweise hängt das mit folgendem zusammen: Mir ist ein Film (wie auch immer das möglich ist) vom Verschluss eingeklemmt worden und dann abgerissen. Der Verschluss machte soweit einen normalen Eindruck, aber vielleicht ist irgendwie was mit dem Belichtungsmesser im Gehäuse zusammen gekommen? Vielen Dank für eure Hilfe
  2. Liebe Mitglieder, Ich habe eine Digilux 2 mit einer späten Seriennummer, also zu einer Zeit gebaut, wo es keine Probleme mit dem Sensor geben soll wie bei den früheren Produktionen. Jetzt ist es mir passiert, dass die Camera von Zeit zu Zeit nicht mehr anging, dann aber wieder doch, also soetwas wie ein Wackelkontakt. Wenn sie angeht ist sie voll funktionsfähig, wenn sie nicht angeht passiert gar nichts. Ich habe sie zu Leica eingeschickt und telefonisch erklärt bekommen, die Camera sei nicht mehr reparabel, da die Elektronik kaputt sei und Leica die entsprechende Platine nicht mehr lagert. Auch auf wiederholte Nachfrage wurde mir nicht gesagt, was genau kaputt sei und stattdessen angeboten zu einem ermäßigten Preis eine neue Camera zu kaufen. Meine Frage ist nun, ob jemand jemanden kennt, dem ich die Camera zur Reperatur schicken kann? Der Defekt ist ja an/aus, es müsste sich also um ein relativ grobstoffliches Problem handeln, dass ggf. auch ohne neue Platine repariert werden könnte. Auch würde ich gerne wissen, ob ich anderenfals die Platine von der baugleichen Pannasonic benutzen könnte? Ich bin Geigenbaumeister und war sehr glücklich mit dieser Camera um meine Instrumente abzulichten! Sie war für mich als Laie perfekt und lieferte sehr charmante Photos. Liebe Grüße und vielen Dank für die Hilfe :-)
  3. Hallo, ich habe die Möglichkeit eine Leica M3 mit 50mm Summicron, 35mm "Brillen"-Summaron und 90mm Elmar in äußerlich gutem Zustand mit einigen inneren "Problemen" zu erstehen. Die Probleme (die ich herausfinden konnte) lauten wie folgt: - Selbstauslöser ist defekt (Hebel locker, ohne Widerstand) - Scharfstellung im Sucher / Rolle am Bajonett ist träge (besonders im Nahbereich in dem sich manchmal gar nichts tut) - es werden dauerhaft die Leuchtrahmen / Bildfelder von 50mm und 135mm angezeigt, der Hebel hierfür ist scheinbar ohne Funktion und mit dem 90mm Objektiv ändert sich auch nichts im Sucher Die Zeiten scheinen ganz gut zu laufen und ansonsten gibt es im Inneren der Kamera sehr geringe Anzeichen von Korrosion. Nun meine Frage: Lohnt es sich die Kamera reparieren zu lassen und hat jemand Erfahrungen welche Kosten auf mich zukommen können? Einen Preis für Alles habe ich noch nicht, allerdings auch hier die Frage wieviel so ein Set in Anbetracht einer Reparatur kosten darf. Schonmal vielen Dank
  4. Hallo, nach jahrelangem Lesen im Forum habe ich eigentlich immer eine Antwort auf meine Fragen gefunden, so dass ich nicht selbst tätig werden musste. In diesem speziellen Fall leider nicht... Hier nun meine Frage. Meine beiden R8 weisen exakt den gleichen Defekt auf. Dieser entstand jeweils mit angesetzem Summicron R 90. Der Defekt besteht darin das der Spiegel nach dem Auslösen auf halber Strecke stehen blieb. Er läßt sich auch doch leichten Druck nicht mehr in seine Ausgangsposition zurückbringen. Kennt jemand dieses "Phänomen" auch bzw. weiss ob man den Spiegel wieder "einrenken " kann? Kann das Objektiv wirklich der Verursacher sein? Dazu muss ich noch sagen, das ich jahrelang mit dieser Kombination ohne jedes Problem fotografiert habe. Der CS hatte telefonisch keine Idee woran es liegen könnte, wobei eine Repartur sicher teuer würde als eine gebrauchte bei Ebay...
  5. Hallo Leicaprofis! Als mein Nachbar verstarb, überliess er mir seine Leica M3. Allerdings ist sie wohl, auch laut seiner Aussage defekt. Angeblich sollte ein Reparatur 600€ kosten. Ich werde mal das Problem schildern. Sobald ich den Spannhebel spanne, öffnet sich der Verschluss. Wenn ich auslöse, macht es einmal "Klick", jedoch schappt der Verschluss erst wieder zuürck wenn ich loslasse. Die Kamera ist quasi, egal auf welcher eingestellten Belichtungszeit, im Bulb Modus. Ist dies ein bekanntes Problem? Und ist die Angabe von 600€ für die Reparatur realistisch? Es wäre wirklich schade, denn die Kamera ist sonst in einem Guten Zustand. Ich würde mich über Antworten freuen. mit freundlichen Grüßen, Stig
  6. Hallo, ich habe heute feststellen müssen, dass sich auf den Linsen meines Summicrons in Moiree-förmiger Fehler befindet. Der Fehler ist neu, es sind weder Schmutz noch Kratzer auf Front- und Rücklinse. Auf meinem letzten Film hatte ich das Muster auf einem Bild mit Gegenlicht entdeckt und mich sehr darüber gewundert. Ich bin mir keiner Schuld bewusst. Kann mir jemand weiterhelfen?? Auf den angefügten Bildern sollte man den Fehler sehen, scheinbar befindet er sich irgendwo hinter der Blende, und nein, es ist kein Lichtreflex. Vielen Dank Ludwig
  7. hallo forum, was macht ihr mit euren minilux "error E2" ? wegwerfen? teuer reparieren lassen? ist seit 8 jahren, also ca 3 jahre nach dem kauf defekt... viele grüße agfabox
  8. Hallo zusammen, ich habe eine Leica C2 geschenkt bekommen, von der man mir nicht sagen konnte wie lange sie im Schrank lag. Ich schätze seit 1998. Habe jetzt eine frische Batterie eingelegt, Bedienungsanleitung zurechtgelegt und siehe da sie funktioniert...auf den ersten Blick...doch dann die Ernüchterung...Sie löst nicht aus. alle Funktionen gehen reibungslos, aber sie löst nicht aus. Ich bin dann ein wenig von meinem Motiv abgerückt wegen der Entfernung, Finger durchgedrückt...Nix... weiß einer von euch ob die C2 zu elektrischen Mängeln neigt? oder ob es einen kleinen Trick gibt, den ich nicht bedacht habe?
  9. Guten Tag liebe Analog-Fans, hier nun mein erster Beitrag, und gleich ein problematischer... Meine BESSA R die ich erst 2006 gekauft habe zeigt Probleme: Die Aufnahmen auf dem Filmstreifen von über 15 Filmen überlappen sich sehr häufig so als ob der Film nicht weit genug transportiert wurde, nachdem eine Aufnahme gemacht wurde. (leider bin ich zwischendurch nicht zum entwickeln gekommen was den schaden nicht gerade minimiert (( ) Interessanterweise gibt es folgende Dinge festzustellen: Da die Aufnahmen sich zum Teil überlappen müssten mehr als 36 Bilder auf den Kleinbildfilm passen. Dies ist nicht der Fall. Irgendwie gleicht die Kamera die Überlappungen regelmäßig wieder aus, was dazu führt, das hin und wieder ein breiterer unbelichteter Streifen auf dem Film erkennbar wird. Bei einer Überprüfung mit geöffneter Kamera stellte ich jedoch fest, das mit einem Film desselben Herstellers wie die anderen die die Fehler aufwiesen jedes Bild exakt weitergespult wird und die Abstände exakt dieselben sind. Ich habe den film einmal "durchgeknipst" und nach jedem Filmtransport eine Markierung gemacht. Die Abstände zwischen den 36 Aufnahmen sind konstant dieselben. Bei einem weiteren Versuch hat sich ebenfalls kein Fehler gezeigt. Es ist für mich nun rätselhaft wie es zu den Überlappungen kommen konnte und vor allem wie die Kamera den Ausgleich wieder hinbekommt und in das "richtige" Abstandsmaß zurückkehrt. Dies kombiniert mit der Tatsache das der Testfilm tadellos "gehandelt" wurde gibt mir Rätsel auf. Auf meiner Suche nach Antworten von Bessa Fans bin ich leider nicht fündig geworden, weshalb ich nun hoffe unter Euch Leica-Enthusiasten hat jemand mal "klein" also mit Bessa angefangen und kennt vielleicht diese Macke oder hat ne Erklärung welcher technische Defekt diesem Paradoxon zugrunde liegen könnte. Vielen Dank schonmal im Voraus! thomas
  10. Ich freue mich sehr seit kurzem Eigentümer einer Leica X1 zu sein. Eine wirklich tolle Kamera. Obwohl ich sehr überzeugt von der Kamera bin, empfinde ich im Rauschverhalten eine auffallende Störung. Um die genannte Störung hervorzuheben, habe ich ein Foto mit folgenden Einstellungen geschossen: ISO 3200 Blende: 2,8 Verschlusszeit: 1/60 Auflösung: 12,2 M Kompression: DNG + JPG Super Fein Film-Voreinstellungen: Standard* Schärfen: Gering Stättigung: Mittelhoch Kontrast: Standard Die JPG und DNG Dateien sind unter folgendem Link zum Download bereit: http://www.volkanbaga.de/downloads_leica.html Im gesamten Bild sind auffallend grell-blaue Punkte zu erkennen. Zudem ist dieses Verhalten im unteren Feld verstärkter zu verzeichnen als oben. Der untere Teil scheint auch heller belichtet worden zu sein. Auch bei ISO 1600, manchmal auch bei 800 kann man dieses "Rauschverhalten" noch erkennen. Bei meiner Suche im Internet nach einem ähnlichen "Rauschverhalten" bei der X1 konnte ich keine Beiträge hierzu finden, bzw. kein Foto mit ähnlicher Charakteristik sichten. Deshalb hoffe ich hier in diesem Forum, Meinungen von X1 Besitzern zu erhalten. Von meiner Canon 450D Spiegelreflexkamera kenne ich diese Art von Rauschen und einen helleren unteren Bereich bei ISO 1600 überhaupt nicht. Deshalb bin ich verunsichert, ob ein Defekt an der Kamera vorliegt. Dass bei diesen ISO-Einstellungen ein starkes Rauschen zu erwarten ist, ist mir klar, aber die strahlend blauen/roten Punkte finde ich unansehnlich. Da ich oft in dunkleren Lichtverhältnissen fotografiere, wäre es frustrierend, wenn ich mich damit abfinden müsste. Ist das Bild-Ergebnis normal oder ist von einem Defekt auszugehen? Vielen Dank! Volkan
  11. Hallo liebe Analog-Freunde, ich bin ganz frisch hier...und hoffe auf Hilfe. Gestern Abend hatte sich die Familie zu einem lange geplanten Diaabend versammelt. Mein Pradovit begann allerdings nach wenigen Minuten ohne Vorwarnung das Magazin Dia für Dia rückwärts durchzujagen - ganz so, als ob ich den entsprechenden Hebel auf der Kabelfernbedienung festhalten würde. Auch ein Abstecken der Fernbedienung, sowie eine Aus- und wieder Einschalten helfen nichts. Der Projektor läuft wie von der Tarantel gestochen rückwärts - auch ohne Magazin. Ich vermute einen Defekt in der Elektronik, fürchte aber, dass ich ohne Schaltplan nicht weiterkomme. Kann mir vielleicht einer von Ihnen weiterhelfen? Schon jetzt vielen Dank und herzliche Grüße aus Bayern!
  12. Jetzt hat es meine M9 auch erwischt... Heute noch auf dem Flugplatzfest schicke Bilder geschossen. Als ich ein weiteres Motiv im Visier hatte, zeigte im Sucher die digitale Anzeige "Err" an. Auf dem Display ist die Meldung "Achtung Verschlussfehler" zu sehen. Habe Batterie, Speicherkarte rausgenommen, wieder eingesetzt. Nichts gebracht. Die Kamera macht weder in "B" noch anderen Zeiten anstalten zu funktionieren. Auch die Funktion "Sensorreinigung" bewegt den Verschluss nicht. Hatte das schon mal jemand von euch? Gibt es einen "Kaltstart" Trick? Extrem ärgerlich... gerade mal 2500 Aufnahmen und dann sowas. Greets Roland
  13. Liebes Forum, meine Leica D-Lux 3 stellt neuerdings alle Fotos in allen Modi mit dünnen weißen, Querstreifen dar, die wie eine Jalousie darüber gezogen sind. Es werden auch nahezu keine Farbwerte dargestellt (s. angehängte Fotografie, die allerdings in der Mac-Vorschau etwas geglättet wirkt). Meine Vermutung war, dass es sich dabei evtl. um ein Chip- oder Sensor-Problem handelt. Seltsam ist allerdings, dass die Videofunktion weiterhin funktioniert. (Das Phänomen zeigt sich auch durchgängig bei verschiedenen Speicherkarten). Weiß jmd. Rat, um was für einen Defekt es sich handeln könnte? Lohnt sich eine Reperatur? Herzlichen Dank!
  14. Liebes Forum, mich plagt ein Problem. Meine vor 18 Monaten gebraucht (vom Leica-Händler) gekaufte M8 hat einen Verschlussdefekt. Der Aufzug geht extrem schleppend und "hängt", einmalig hatte ich auch die Anzeige "Shutter fault", die jedoch wieder verschwand. Da ich bislang zwar leider zahlreiche, aber meist am Ende gute Erfahrungen mit dem Kundenservice hatte (3x M6TTL, davon 2x Totalausfall, einmal die üblichen M7-Marotten Bildzählwerk, lose Belederung, DX-Kontakt, alles bei extrem vorsichtiger und sporadischer Nutzung), habe ich die M8 eingeschickt. Der KVA bewegt sich bei 460 Euro. Umfang: Verschlussmechanik instandsetzen, Aufzugmechanik instandsetzen. Dieser Verschluss hat laut Exif-Reader noch nicht einmal 4000 Auslösungen hinter sich! Eine schriftliche Nachfrage hinsichtlich einer detaillierten Fehlerbeschreibung wurde bislang (knapp 10 Tage) ignoriert. Ich hatte eigentlich noch für dieses Jahr eine M9 auf dem Zettel, bin aber angesichts meiner bisherigen Leica-Bilanz inzwischen etwas unsicher. In der Forensuche habe ich bislang nur wenig entsprechende Berichte gefunden, aber ein komplett defekter Verschluss nach 3.900 Auslösungen kann doch nicht wirklich ernstgemeint sein! Wie sieht es mit den konstruktiven Unterschieden der Verschlüsse M8 vs. M9 aus? Wenn ich jetzt für sagenhaftes Geld die M8 reparieren lasse und gegen eine M9 in Zahlung gebe, möchte ich nur ungern in zwei Jahren mit dem gleichen Problem dastehen. Irgendwelche Erfahrungen oder Tipps? Bin für alle Hinweise dankbar. Ich bin dermaßen genervt momentan diesbezüglich, dass ich sogar schon nach der neuen D800 geschielt habe, obwohl ich mich im Meßsucherbereich eigentlich richtig wohlgefühlt hatte und die Kompaktheit der Ms sehr, sehr schätze. Aber wenn man nicht mehr ohne Backup-Gehäuse aus dem Haus gehen kann (10 Jahre Leica und 4x Kundendienst für defekte Kameragehäuse...), wird mir das irgendwann doch zu viel. Ich sehe die Kamera schließlich nicht als Statussymbol oder Sammlerstück. sondern möchte damit sogar Fotos machen... Herzlichen Dank und viele Grüße, Henning
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy