Jump to content

schn€id€r

Members
  • Content Count

    324
  • Joined

  • Last visited

About schn€id€r

  • Rank
    Erfahrener Benutzer

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Danke Dir, das ist eine gute Idee! Darauf hätte ich mal beim Auseinandernehmen meines Fahrradhelmriemens kommen sollen... Ich werde zur Hasselblad berichten, wenn ich ein Ergebnis habe; das kann aber etwas dauern. Gruß Michael
  2. Danke Dir für diesen Hinweis! Ich habe die 503CW. An so etwas wie die Lichtdichtungen hatte ich auch erst gedacht - aber dann müssten die Flecken doch eigentlich hell (also im Negativ schwärzer) sein, wenn Lichteinfall die Ursache ist? Oder begehe ich einen Denkfehler? Ich hatte mir auch diese Seite angeschaut: https://www.stefanheymann.de/501cm/magazindichtungen.htm. Das wäre der Weg, sie auszutauschen, nehme ich an. Jetzt probiere ich es erstmal mit mehr Entwicklerflüssigkeit (und auch vielleicht mit einem Entwickler, der weniger schäumt...). Viele Grüße (und vielen Dank auch für die Kl
  3. Vielen Dank für die Tipps, Sharif und ralf3 - das werde ich auf jeden versuchen! Immerhin ist es ja tröstlich, dass ich nicht der einzige mit dem Problem bin... Viele Grüße Michael
  4. Hallo, dieses Bild stelle ich vor allem ein, weil ich dazu eine Frage an die 6x6-Experten habe: Ihr seht ja die dunklen Wölkchen am rechten Rand. Das habe ich in letzter Zeit ziemlich häufig, aber nicht immer (auch sind nicht immer alle Bilder auf demselben Film betroffen). Ich entwickle in einer 1 l - Jobo-Dose, meist mit R09 (entspricht Rodinal), je nach Film um die 12 Minuten, alle 60 s 2-3 Kipprhythmus. Der Filmtyp spielt wohl keine Rolle. Meine Vermutung wäre, dass, wenn der Entwickler mehr schäumt, sich dann kleine Luftbläschen am oberen Rand der Spule (also im Bild rechts) festsetz
  5. Nidda, vor ein paar Tagen. Viele Grüße Michael M10 135 Apo-Telyt
  6. Hallo zusammen, ich stehe vor dem Problem, dass der Filmstreifenhalter für meinen Minolta Dimage 5400 I-Scanner zerbrochen ist (nach 15 Jahren). Im Anzeigenmarkt habe ich eine entsprechende Suchanfrage geschaltet, auf die ich hier noch aufmerksam machen wollte. Ich hoffe, dass das erlaubt ist. Viele Grüße Michael
  7. Hallo, nachdem die #44 gerade nochmal erwähnt wurde, habe ich es endlich geschafft, zwei Bilder nebeneinander zu stellen; die Objektive stehen drüber. Die kissenförmige Verzeichnung beim asph. ist auch nur am äußersten Rand sichtbar - nur wenn da eine gerade Linie verläuft, irritiert es schon manchmal. Selbst wenn das Bild #67 ein Vollformat wäre, wären die geraden Linien nach meiner Einschätzung zu weit vom Rand entfernt, als dass sich die diskutierte Verzeichnung hier bemerkbar machen würde. Das erste Summicron mit 8 Elementen hat im direkten Vergleich keine Verzeichnung, das Summa
  8. Ich möchte jensthoes zustimmen: Bei meinem Summicron 35 asph. (ca. 2009 gekauft) ist es genauso. Meiner Einschätzung nach entspricht diese Verzeichnung auch genau dem Bild, das man dem Datenblatt entnehmen kann, und Lightroom entfernt sie auch ganz gut - woraus ich wiederum schließen würde, dass das so beabsichtigt ist und kein Defekt. Das erste Summicron und das Summaron haben diese Verzeichnung überhaupt nicht. Hier ein weiteres Bild mit dem Summicron 35 asph.: Viele Grüße Michael
  9. 503cw, 2.8/80, FP4 in ID11, Epson 4870 Viele Grüße Michael
  10. Mir gefallen die Bilder auch sehr gut; mein Favorit ist #6; #13 ist auch sehr eindrucksvoll. Glückwunsch zu der gelungenen Serie!
  11. I see the same behaviour at my M10 and the 6-bit-coded Novoflex adapter for R lenses. Are there any different experiences how the menue behaves if the adapter (original or novoflex) is attached? Best Michael
  12. Mir gefallen die alle sehr gut, besonders das vorletzte. Gruß Michael
  13. Erstmal vielen Dank an alle Beiträger und die, die den "gefällt-mir"-Knopf gedrückt haben! Ich hätte gar nicht gedacht, dass dieses Foto so eine Debatte auslösen könnte. Kurz zur Bearbeitung: So viel habe ich da gar nicht gemacht, jedenfalls nicht mehr als in der Dunkelkammer möglich wäre. Das Licht war ganz merkwürdig an diesem Tag, sehr fahl, ich denke, das sieht man auch noch. Wenn die Bildstimmung als "bedrohlich" oder ähnlich rüberkommt: Das sollte so sein. Deswegen auch die Bildaufteilung. Ich war vorher noch nie an diesem See und habe ihn nicht als idyllisch oder so wahrgenommen. Da
  14. Das hatte ich auch bei meiner M10; der Service hat es dann richtig eingestellt. Gruß Michael
×
×
  • Create New...