Jump to content

pthauer

Members
  • Content Count

    12
  • Joined

  • Last visited

About pthauer

  • Rank
    Neuer Benutzer
  • Birthday 12/11/1963

Contact Methods

  • MSN
    Peter@Familie-Thauer.de

Converted

  • City
    München
  • Job
    IT-Berater
  • Your Leica Products / Deine Leica Produkte
    R8 2/35 2,8/90 2,8/135 4/70-210 4/35-70
    V-Lux1

Profile Information

  • Country
    Deutschland
  1. Hallo zusammen nach unzufriedenstellenden Digital-Experimenten habe ich meine R8 wieder aus dem Regal geholt. Erste Ergebnisse mit Color-Negativfilm und Scanning beim Entwickler waren sehr vielversprechend. Kosten waren soweit auch akzeptabel. Nun frage ich mich, welcher Negativfilm hier wohl am Besten ist. Habe jetzt mal Kodak VC160 bestellt um zu testen. Aber nachdem die Entwicklung und das Scanning nun auch Geld kostet, überlegt man sich natürlich, ob es hier nicht auch einfache Filme aus dem Drogeriemarkt tun. Habe bis dato erst einmal einen deutschen Dienstleister ausprobiert. Der scan
  2. Hallo zusammen, möchte nun doch gerne ein paar meiner Leica Festbrennweiten nutzen. Dazu brauche ich einen Adapter zu meiner Oly E-510. Meine Frage nun: Ist die Fokus-Bestätigung bei einigen Billigadapter wert verwendet zu werden? Oder soll man lieber auf die mechanische Qualität von Leica oder Novoflex vertrauen? Habe in der Bucht einen Adapter mit Elektronik für gute 50 Euros gesehen. Er macht von Bild einen guten Eindruck - aber was sagt schon ein Bild. Danke Peter
  3. Hallo Heinz du hast natürlich Recht - Hyperfocal mit der R8 geht super. Aber eben nur analog. Mit einer Olympus und einem AF ist das eine Fummelei, da keine Schärfentiefen-Skalen am Objektiv - also nur über Live-View. Das Ganze sehe ich weniger als SLR versus M Sache als vielmehr als Thema AF versus manueller Fokus. Gruß Peter
  4. Hallo zusammen erst einmal Danke für die Kommentare. Aber mir geht es mehr um die Haptik und die aktive Schärfenkontrolle im Sucher. Bei einer Autofokus-Kamera ist das eben nicht so. Schärfensensor auf Bereich im Bild ausrichten, scharf stellen lassen, Auslöser gedrückt halten, Ausschnitt wählen und dann auslösen. Bei der R8 ist das einfach einfacher. Völlig unabhängig vom Ausschnitt kann ich über die Vollmattscheibe scharf stellen und los. Kann man das mit der M vergleichen? Früher war ich mal ziemlich "tele-fokusiert". Mittlerweile nutze ich vorwiegende Normal- und WW-Brennweiten, da nun
  5. Hallo zusammen Mit analog ging es einfach nimmer und das digitalisieren mit einem Nikon Filmscanner war eher ernüchternd. Also habe ich mich für eine Olympus E-510 entschieden. Macht im Großen und Ganzen gute Bilder - aber der Autofokus macht mir einfach Probleme. Der Anteil an unscharfen bzw. im falschen Bildbereich scharfen Aufnahmen ist einfach extrem hoch. Kann mich erinnern, dass das schon einmal so war, als ich vor vielen Jahren von meiner Voigtländer auf ein Minolta mit AF umgestiegen bin. Das war dann die R8 eine wahre Wohltat. Nun bin ich ernsthaft am überlegen, ob ich nicht auf die
  6. Hallo Kasimir WES Rahmen gibt es bei Foto Sauter in München oder Online bei Scandig (http://www.scandig.de/dia-fotografie/magazine-rahmen/wess-diarahmen-ahx500k-box-mit-50-stueck.html). Sind aber nicht ganz billig - für mich als Standard zu teuer. Also verwende ich die nur, wenns nbedingt nötig ist. Gruß Peter
  7. Hallo zusammen, das Thema "Rahmen" habe ich auch schon angegangen. on WES gibt es Rahmen, die in die Filmperforation greifen und beim Zuklappen das Dia plan ziehen. Das hat mir bei den einen oder anderen Dia schon geholfen. Grundsätzlich wähle ich den Schärfepunkt manuell, um wenigsten die wichtigen Bildteile scharf zu bekommen. Die Unschärfe muss also von etwas anderem herrühren. Selbst bei einem 100ASA Ekta VS sollte man bei 4000dpi schon aufs Korn kommen. Also muss man meines Erachtens mit Kornreduktion von ICE arbeiten. Sonst geht das USM völlig schief - sieht aus wie ein Bild das Pointi
  8. Hallo Horst eindeutig besser - muss ich neidlos eingestehen. Was ist das Geheimnis? Du hattest ja nur das runter-gerechnete Bild. Danke Peter
  9. Hallo zusammen eine Libelle kurz vor dem Start. Freihand fotografiert mit Vario-Elmar 4/70-210 an einer R8. Aufgenommen auf Ektachrome 100 VS. Dann gescannt mit Nikon V. Gruß Peter
  10. Hallo zusammen zuerst einmal danke für die konstruktiven Tipps. Zur Unschärfe: Ist mir auch aufgefallen, obwohl das Dia knackscharf bei der Projektion ist. Hochkant-Bild hat natürlich auch am Dia die unschöne Unschärfe des Büschels im Vordergrund. Ich habe den Eindruck, dass die Unschärfe durch den Scann kommt (Nikon V mit Nikon Scan 4). Wie scannt ihr denn eure Bilder, die ihr ins Forum stellt? Mein Fehler war offensichtlich mit 4000dpi zu scannen und dann auf die Auflösung fürs Forum runterzurechnen. Gruß Peter
  11. Meine Premiere hier im Forum. Kommentare willkommen! Aufgenommen in Kärnten R8 4/35-70 auf Ektachrome 100VS Gruß Peter
  12. Hallo zusammen bin auch seit kurzem Besitzer eines Nikon V. Habe auch schon erste Erfahrungen gemacht und bin für die Tipps dankbar. Ich habe allerdings noch eine Frage zu der Tabelle der Einstellungen. Was heißt hier Faktor (66% bzw. 100%)? Welche Einstellung in der Nikon Scan 4 Palette ist das? Werde demnächst mal meine ersten Scans den kritischen Augen des Forums zeigen. Danke Peter
×
×
  • Create New...