Jump to content

Foto-Online

Members
  • Content Count

    25
  • Joined

  • Last visited

About Foto-Online

  • Rank
    Member

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Country
    Deutschland

Recent Profile Visitors

46 profile views
  1. Vielen Dank UliWer, verstanden. Der alte Polfilter ginge dann max am meinem 50mm Summicron.... Der neue Filter ist, so wie ich es gelesen habe, auch "nur" linear. Funktioniert der dann an einer A7 II? Wie ist die Erfahrung mit dem neueren 13356 ? VG Matthias
  2. Manchmal kann man ja solche Lichter gut für den Bildeffekt nutzen - sollte das der Kunde zu schätzen wissen.... (-;
  3. Hallo zusammen, ich suche für mein Leica 35mm Summilux ASPH einen Polfilter und bin dabei auf dieses ältere Modell von Leica mit der Nummer 13352 gestossen. Ich benötige den Filter primär zur Vermeidung von Reflexionen bei Fotos von Oldtimern, würde ihn aber auch bei Landschaftsbildern verwenden. Ansonsten habe ich noch ein 50mm Summicron und ein 90mm Elmarit. Mir gefällt an dem Filter die angebaute Sonnenblende. Schützt vor Licht und Schlägen. Ich verwende meine Leica Objektive an einer Sony A7 II. Ist der Filter linear oder zirkular? Hat jemand Erfahrung mit diesem
  4. Hallo zusammen, ich suche für mein Leica 35mm Summilux ASPH einen Polfilter und bin dabei auf dieses ältere Modell von Leica mit der Nummer 13352 gestossen. Ich benötige den Filter primär zur Vermeidung von Reflexionen bei Oldtimern, würde ihn aber auch bei Landschaftsbildern verwenden. Mir gefällt an dem Filter die angebaute Sonnenblende. Schützt vor Licht und Schlägen. Hat jemand Erfahrung mit diesem Filter? Wie ist die Qualität - Unschärfen am Rand, Vignettierung, Polarisationseffekt? Braucht man für diesen Filter auch den Adapter, den man an die Linse schraubt um dara
  5. Hallo Martin, Danke für Deine schönen Beispiele. Dass das mit dem bereinigen per Software so gut geht, macht Hoffnung. Es gibt ja auch Corner Fix, DXO.... Dein Plugin Vorschlag schaue ich mir gerne an. Ein Plugin hilft immer den Workflow möglichst einfach zu halten. Vielleicht reicht ja auch Lightroom. VG Matthias
  6. Hallo Carsten, mir ist klar, das die Objektive mit M-Mount von CV am Besten an einem M-Body funktionieren. Daher habe ich bisher alles in M-Mount gekauft um vielleicht irgendwann einen M-Body zu kaufen oder auch bei einem anderen Body in der Adaption einheitlich zu sein. Es scheint so, dass die neueren Generationen wie z.B. die Z-Reihe bei Nikon mit entsprechendem Glas noch affiner umgehen. Ich will aber bei Nikon derzeit nicht einsteigen, da es bisher kaum Linsen für meine Anwendungen gibt. Elmarit R hatte mir auch der Leica Store Empfohlen. Die sind aber wieder deutlich größ
  7. Hallo Carsten, vielen Dank. Den Bericht kannte ich noch nicht. Das mit der gefühlten Blende Unterbelichtung kenne ich auch von anderen Linsen, wenn sie nicht für den entsprechenden Body entwickelt wurden. Der Bericht bezieht sich aber nur auf die unterschiedliche Vingnettierung. Kein Wort über die Schärfe an den Rändern. Leider kann man durch die starke Vignettierung nichts erkennen. Wären das Samyang Linsen für 200€ - 300€, würde mir das reichen. Aber bei MF Linsen von 1.000€ und mehr finde ich die Wertung "brauchbar" nicht sehr überzeugend. Darf man an WW-Linsen nicht die Erwartu
  8. Hallo Martin, das mit der D7200 stimmt, man kann sie als Cropsensor natürlich für das 70-200mm nehmen und hat dann 105-300mm dabei. In manchen Situationen macht das Sinn. Ich persönlich trenne ich lieber von Dingen. Es wird schnell unübersichtlich und man stellt fest, dass man es letztlich doch nicht mehr so braucht. Auch steigen die Ansprüche an IQ, die dann die Linsen der D7200 nicht mehr so liefern kann. Das Glas von Fuji ist besser, war aber auch teurer. Ich hatte eine D70 behalten, nachdem ich mir eine D300 gekauft hatte. Irgendwann fing der Gummi der D70 an klebrig zu werden.
  9. Ja, Z6 ist in der Tat ein Thema. Nur was soll man da aktuell an AF-Linsen rauf packen? Das 24-70 f4, f4 Die FB sind noch sehr teuer..... , kein Reisezoom. Man könnte sich mit dem 24-70 f4 behelfen, weil im Kit günstig, evt. ein lichtstarkes f-Mount mit 35 oder 50mm. Die dürften trotz Adapter kürzer als die neuen Z-Mounts sein. Zu den Leicas wäre die Z6 toll, mit dem gleichen Body auch ein AF-System zu betreiben. Das die Z7 besser mit den Leica Linsen umgehen sollen, habe ich auch gelesen. Siehe hier: https://www.eoshd.com/2018/10/first-ever-shots-from-the-nikon-z7-at-f1-0-with-leica-noct
  10. Hallo Martin, das ist auch mein Gedanke. Bei stringenter Nutzung des M-Mount brauche ich ggf. nur den Adapter zu wechseln. Ich bin mir nur nicht so sicher, ob das bei WW funktioniert, daher schiele ich auf das Loxia. Du schreibst jetzt, das CV 21mm f1.8 passt. Wäre ja auch ganz nett mit dem f1.8.. auch wenn größer. Ich habe noch ein DSLR Nikon (D7200) und Fuji System und will eigentlich auf zwei Systeme runter. Sony war nur ein Kompromiss, weil bis dato die einzige ML, die Leica Glas gut verarbeitet (Leica SL außen vor). Eigentlich will ich die D7200 verkaufen. Für Z6/7 ist die Linsenaus
  11. Das stimmt mit dem "akzeptabel" stimmt. Aber für das Geld ist akzeptabel nicht akzeptabel.... und ich glaube, es dauert noch ein bisschen, bis ich einen M-Body mein Eigen nennen darf.
  12. Funktioniert den das Super-Elmar mit 21mm an einer Sony A7 II? Im Prinzip müssten doch dort die gleichen Probleme des Tri Elmar auftreten. Der Sensor kann mit Brennweiten < 21mm nicht umgehen. Vom Biogon 21mm f2.8 ließt man ebenfalls von den gleichen Problem.
  13. Ich habe das Tri Elmar getestet und mich gegen die Linse ntschieden. Das Ding ist schon eine Show, aber max an einer M10 mit elektronischem Sucher. Die IQ ist für das Investment an der Sony zu wenig. Bleibt noch die Flexibilität und die Bauqualität..... aber nicht für das Geld bei der IQ, obgleich ich ein gutes Angebot für ein Gebrauchtes hatte. Das Zeiss Biogon 12mm f2.8 mit M-Mount soll sehr nah an das Leica 21mm ran kommen, macht aber letztlich die gleichen Probleme an der Sony. Zumindest liest man es, daher habe ich es gar nicht erst getestet. Wenn jemand andere Erfahrungen gemacht h
  14. Das Argument sehe ich für mich anders. Natürlich kann ich für eine Sony sehr gute Objektive kaufen, habe den Vorteil des AF und keine Nachteile des Adaptierens wie z.B. nicht vollständige Exif Dateien, manuelles hinterlegen von Brennweiten oder Umstellen auf manuelles Fotografieren. Was mir die Kombination Leica M-Glas mit einer modernen ML bietet. - Ich bekomme sehr gute Gläser, extrem scharf, lichtstark von höchster Qualität und einer tollen Haptik. - Die Gläser sind dazu für VF unschlagbar klein. - Ich kann an eine Sony noch weitere, für mich vorwiegend alte Linsen ada
×
×
  • Create New...