Jump to content

SoFi-Chaser

Members
  • Content Count

    1,167
  • Joined

  • Last visited

About SoFi-Chaser

  • Rank
    Erfahrener Benutzer

Converted

  • City
    bei Mainz

Profile Information

  • Country
    Deutschland

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. mein Bild gehört mir. Punkt. ich zeige Bilder - wenn überhaupt - nur hier und im Nikonpoint, nach entsprechender Aufbereitung. Wenn wirklich mal größere Datenmengen übergeben werden müssen, wird gezippt, mit Kennwort versehen, und WETRANSFER angestoßen.
  2. ich bin jetzt ein knappes viertel Jahrhundert mit dem Leica Virus infiziert, als Student unerreichbar. Immer wieder waren die - auch nach Rotpunkt-Maßstäben - Top-Linsen mit mehreren Netto-Monatslöhnen ein Stück unerreichbar, aber nach persönlichem Gusto dennoch preiswert. Also dauerte es mitunter Jahre, bis man sich sowas leisten konnte, wenn man denn unbedingt wollte. Ich habe auch andere Systeme daheim, auch 1,2-Linsen in ähnlicher Brennweite. Technisch frage ich mich, ob ich das ohne extrem-Justage aller Bodies auf exakt diese Linse überhaupt nutzen kann? Und wenn dann doch mal ein
  3. d'accord. Mit einer kleinen Einschränkung aus Erfahrung: Der Indikator muss _noch_ genauer werden, als schon als Fortschritt von D800 zu D810 gepriesen. Eine Wechselbare Scheibe mit Prismen und Schnittbild in R-Präzision muss schon sein. Dann klappt's auch mit dem (schwarzgelben) Nachbarn.
  4. Herr Reinhardt hatte mir damals mein Fischauge auch zerlegt und gerichtet, als beim Nikon-Umbau was im Objektiv verschwunden war. Solange man nicht an die Zentrierung muss, könnte es bei ihm klappen. Und das Nikon ist genial für frei hand mal eben schnell das Plümschn oder Käfer mitnehmen. Sobald Stativ und berechenbarer Wind -> das 100Apo.
  5. Dann versuch ich's mal: Alles kompakt mit einem Griff immer dabei. Lohnt sich natürlich erst bei entsprechenden Mengen, aber die kommen gerade bei Reisen schnell mal zusammen. Temperatur-Stabilität bezieht sich natürlich nicht auf Kälte. Aber selbst im Auto in der Sonne unter einer Decke oder in den Schlafsack eingewickelt haben die Filme bisher so manche (Wüsten-)Tour gut überstanden.
  6. Ich bin vor Jahren dem Glogowski-Tipp nachgegangen und habe im Outdoor-Laden eine skandinavische Butterbrotdose aus Metall erstanden. Passen doppelt so viele Filme rein, auch in Patrone, hält auch dicht, und vor allem die Temperatur. Einen roten Punkt hat sie allerdings nicht
  7. Präzisionsoptik ist nicht immer was für tolerante Leute Ich sehe jedenfalls mit Erleichterung, dass Novoflex bei Adaptern offenbar wieder empfohlen werden kann. Meine ersten Gehversuche mit unzureichenden Ergebnissen bei Novo und ziemlich guten - aber eben auch nicht zufriedenstellenden - bei NoName haben mich bis heute zum Systemtrenner gemacht. Was ich nur nicht ganz verstehe: Wenn beim NoName eine Schieflage diagnostiziert wird, dann müsste doch der Tilt-Effekt auftauchen und wenigstens auf einer Achse alles gleichscharf dargestellt werden, wie beim Novo. Denkfehler?
  8. Nikonpoint ... (als ob es auch noch ein anderes gäbe ... ) In der MF-Rubrik werden alle möglichen Schätze von ambitionierten Kollegen an N-Kameras verwendet und die Nutzer mit Beispielbildern beglückt. Für Leica muss man gfs etwas suchen, aber es findet sich so einiges . Die -> Linkübersicht hilft aber.
  9. .... ich darf gar nicht dran denken, dass um ein Haar Nikons auch mit R-Bajonett gebaut worden wären. An der EOS40d war zwar einfaches Adaptieren möglich, aber nicht nur die Belichtung war murks, auch eine gigantische Fokus-Shift hat mich fast verzweifeln lassen. Beim Leitax-Umbau für die 12MP-FX-Sensoren habe ich mich bisher nur erfolgreich am 2x-Extender versucht. Das Fisheye ging in die Hose. Und das 28erPC brauche ich zu oft an der R8. Also kein Vermixen der Systeme, immerhin habe ich genug Nikkor-Altglas. Allerdings bin ich nicht umsonst beim roten Punkt gelandet. Nikkor i
  10. Den erwähnten Thread habe ich nicht ganz gelesen, das 4/280 besitze ich nicht, nur das 2,8er. Die erwähnten Artefakte kenne ich zum Teil schon aus Film-Zeiten. Der Abstand Reflex-Lichtquelle auf dem Bild je nach Filternutzung oder nicht lässt eigentlich nur einen Schluß zu: Licht wird von der Sensor-Oberfläche zurück auf das Filter und wieder auf den Sensor geworfen - oder eben auf die weiter entfernte Rücklinse. Das war früher bei unterschiedlichen Filmen unterschiedlich stark ausgeprägt, und bei verschiedenen Chip-Fabrikaten wird das auch nicht anders sein. "digital optimiert" heißt ja
  11. Wieso? auch weisse Zwerge kühlen aus, dann haben wir wieder den roten Punkt.
  12. Habe lange darüber nachgedacht. Bin auch alles andere, als R-Verweigerer und habe auch die Hoffnung auf die viel zitierte Lösung noch nicht aufgegeben. Die neue Struktur orientiert sich wohl am aktuellen Programm, und da ist nun mal leider wenig R zu finden. Sofern die M-orientierten Beiträge aus dem Analog-Forum ins jetzige analoge M-Forum, und die Chemie-lastigen Beiträge zur Dunkelkammer wanderten, bliebe ja fast nur R übrig und eine einfache Umbenennung wäre möglich. Allerdings hätten die dafür verantwortlichen Moderatoren und Admins mein tiefstes Mitgefühl.
  13. SoFi-Chaser

    Zooms

    Ob man sich hier einig wird? Wäre ja das erste mal Ich habe die drei Eingangs erwähnten Zooms an der D3. 14-24 - einfach Klasse, nur die Nahgrenze ist zu wenig, wenn man das 15/3.5 an der R8 gewohnt ist. Reflex-Empfindlichkeit in der Tat enorm aber handhabbar. 24-70 - am kurzen Ende bei Offenblende nur bedingt brauchbar, aber sonst - eben nur etwas schwerer als andere. 70-200 VR II --> das "II" ist an FX enorm wichtig. Aber auf die Linse lass ich nix kommen. Das I-er durfte nicht lange bleiben. An R habe ich nur Festbrennweiten. Aber da ist auch oft ein Stativ mit von der Partie
  14. Ich merk's auch mal vor, kann aber nix versprechen. Nur ein Hinweis zur Anfahrt aus Südwesten: Die B9 als Autobahn-Alternative wird wohl bei Nackenheim gesperrt sein! Man will das ausgerechnet nach den Ferien machen, bei zig tausend Autos pro Tag ...
  15. Zum Glück kam ich sogar ohne diese Viertelstunde aus. Beim Kassensturz für die Planung zur gemeinsam angeschafften Immobilie habe ich dann aber auch gemerkt, was sich in 20 Jahren Rotpunkt so alles in Glas und Metall manifestiren kann
×
×
  • Create New...