Jump to content

LeicaAn

Members
  • Content Count

    10
  • Joined

  • Last visited

About LeicaAn

  • Rank
    Neuer Benutzer

Profile Information

  • Country
    Deutschland
  1. Hallo Lenn, vielen Dank für die Infos. Da ich überhaupt keine Erfahrung mit dieser Art von Batterien habe, folgende Frage: Bringt es etwas, die Schutzfolie bei absehbarer längere Nichtbenutzung wieder anzubringen? Gruss Andreas
  2. Hallo, ja, das werde ich mir überlegen, wenn alles andere nicht greift. Einen wirtschaftlichen Totalschaden sehe ich auch nicht, da die Kamera sich auch in einem absolut (optisch) neuwertigen Zustand befindet. Ich glaube, mit ihr wurden nur 1-2 Filme geschossen. Gruß Andreas
  3. Ich habe gehört, dass die Lebensdauer der WeinCell nur wenige Wochen anhält. Hast Du damit Erfahrung? Kann man die "Lebensdauer" durch bestimmte Maßnahmen verlängern? Gruß Andreas
  4. Hallo, ich möchte nochmal auf Deine Frage eingehen: Für die CL waren die Hauptpunkte: Meßzelle erneuern und Schleifer tauschen; ansonsten müsste viel justiert werden (z.B. Belichtungsmesser, E-Messer, Schalter); auch der Verschluß sollte laut Angebot überholt werden. Bei den beiden Objektiven sollte eine Reinigung und Gesamtabstimmung (?) durchgeführt werden. Gruß Andreas
  5. Vielen Dank; das werde ich auf jeden Fall versuchen!!
  6. Hallo Eckart, vielen Dank für die Info. Hast Du auch eine Marke zu empfehlen? Kann ich diese auch über Internet bestellen? (Wo?) Gruß Andreas
  7. Hallo Thorsten, ja, die Dias sind durchweg falsch belichtet. Wahrscheinlich lag es an der falschen Batterie. Welche wäre denn geeignet? Die Quecksilberoxydzelle gibt es ja nicht mehr.Die Objektive habe ich mir nochmals genau angesehen; sie sind nicht trübe, was m.E. auch erklärt, dass die Bilder trotz fehlerhafter Belichtung sehr scharf sind. Gruß Andreas
  8. Hallo m6-surfer, ich habe mir die Dias nochmals angesehen. Alle Bilder sind durchweg falsch belichtet gewesen. So weit ich erkennen kann, sind sie aber absolut scharf. Möglicherweise lag es an der falschen Batteriespannung. Ich bin mir nicht sicher, welcher Batterie ich nochmals einen Versuch starten soll. Die vorgesehene Quecksilberoxydzelle 1,35 Volt ist wohl nicht mehr erhältlich. Hast Du eine Idee? Vielen Dank vorab.
  9. Vielen Dank für die Antworten. Ich muss meine Angaben etwas korrigieren. Die Kosten bezogen sich auf Kamera und die beiden Objektive. Die "Wiederherstellung" nur der CL wurde auf ca. 780,00 € geschätzt. Das mit dem Body habe ich mir auch schon überlegt. Aber die Kamera ist halt ein Erbstück und ich hänge irgendwie an ihr und würde meine bisherigen Analog-Erfahrungen gerne etwas bei weiter ausbauen. Besten Gruß Andreas
  10. Hallo zusammen, von meinem Vater habe ich eine Leica CL (Jubiläumsmodell 50 Jahre Leica mit den Objektiven Summicron 1:2/40 und Elmar-C 1:4/90) übernommen. Leider lag sie (mind.) 30 Jahre unbenutzt im Schrank. Ich möchte sie nun reaktivieren und habe auch einen Probefilm entwickeln lassen. Leider war das Ergebnis nicht sehr gut. Bei einem Anruf bei Leica-Service wurde mir empfohlen, die Kamera zur technischen Überholung hinzuschicken und einen Kostenvoranschlag machen zu lassen. Dieser kam nun: ca. 1.200,00 € für Inspektion/Reinigung/Justierung und diverse Ersatzteile. Meine Frage nun: Kennt
×
×
  • Create New...