Jump to content

dannyotto

Members
  • Content Count

    6
  • Joined

  • Last visited

About dannyotto

  • Rank
    Neuer Benutzer

Profile Information

  • Country
    Deutschland
  1. Nein, daran lag es nicht. Alle Einstellungen waren in Lightroom auf Nullwerte gesetzt. Es wird wohl doch einfach eine Überbelichtung in Kombination mit ISO80 gewesen sein. Ich hatte mich wohl von der noch vorhandenen Zeichnung täuschen lassen. Danke an alle, die mir auf die Sprünge geholfen haben.
  2. Ich glaube diese Seite werde ich im Handbuch noch einmal aufschlagen müssen.
  3. Danke für die zahlreichen Antworten und vor allem den ISO 80 Tipp. Ich bin natürlich davon ausgegangen, dass ich bei ISO 80 den größtmöglichen Kontrastumfang habe.
  4. Vielen Dank für eure Antworten. Überbelichtung war auch mein erster Gedanke. Allerdings wäre in diesem Fall keine Zeichnung mehr vorhanden. Im DNG schaut der Himmel genau aus, wie auf dem JPG. Eben habe ich noch ein zweites Bild rausgesucht: http://dannyotto.com/upload/L1001177.DNG Dieses ist links im Bereich der Sonne zwar überbelichtet, rechts tritt jedoch der gleiche Effekt auf. Wenn man im Lightroom alle Einstellungen auf Nullwerte zurücksetzt (nur Wiederherstellung auf 20) und mit der Farbtemperatur spielt, kann man schön sehen, was passiert.
  5. Hallo. Gestern Nachmittag, bei sonnigem Wetter, habe ich auf einem Feld ein paar Fotos geschossen. Hinterher nach dem Importieren im Lightroom ist mir aufgefallen, dass auf diesen Teile des Himmels nicht blau, sondern grau dargestellt wurden. Das Foto ist nicht sonderlich überbelichtet, das sollte also nicht das Problem sein. Vorstellen könnte ich mir nur, dass es am eingestellten Weißabgleich liegen könnte. Dieser stand auf Tageslicht. Heute habe ich noch ein paar Testaufnahmen mit automatischem Weißabgleich gemacht, das Phänomen von gestern konnte damit nicht mehr feststellen. Ha
×
×
  • Create New...