Jump to content

guyhein

Members
  • Content Count

    428
  • Joined

  • Last visited

About guyhein

  • Rank
    Erfahrener Benutzer
  • Birthday 05/06/1947

Converted

  • City
    Luxemburg
  • Hobbies
    Fotografie, Astronomie, Geologie
  • Job
    Lehrer i.R.
  • Your Leica Products / Deine Leica Produkte
    Leica 3, Leica M2, MDa, CL, M6, M8, M9, X1, X2, X-Vario
    D Lux 4, D Lux 6

Profile Information

  • Country
    Luxemburg

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Noch ein Farbtupferl vom Emmelberg in der Eifel: Pseudobrookit, 40fach vergrössert.,
  2. Hier ein erstes Foto: Topas-Kristalle vom Emmelberg in der Eifel. Vergrösserung 55 fach.
  3. Die Stereomikroskop-Serie Leica S9 erlaubt Makromineralienfotos von hervorragender Qualität. Der Clou: In der S9i ist die Kamera gleich eingebaut. Das erlaubt zusammen mit einer LED-Ringleuchte und LED-Lampen sowie einer Stacking-Software Makroaufnahmen allererster Güte.
  4. ...und noch ein astronomisches... Diesmal das Sternbild Leier. Elmarit 2,8/90 mm mit Offenblende. Bel. 30 s bei ISO 1600. Verarbeitet mit PSE 11 und Pixinsight. Bisher ist die SL die erste Kamera, die bei 1600 ISO und 30 s Belichtung kein Bildrauschen zeigt.
  5. Neuer Versuch mit Leica SL und Tele-Elmar 4/135 mm. Das Bild besteht aus 4 Teilbildern, die mit PanoramaStudio 2pro zusammengesetzt wurden. Jedes der 4 Teilbilder wurde wiederum aus 5 Fotos gestackt (Bel: 5x30 s bei ISO 1600) und mit PSE11und GradientXTerminator verarbeitet. Das Panorama zeigt die '3-Länderecke' Cassiopeia, Andromeda und Perseus. Die bisherigen Versuche waren so überzeugend, dass ich nun zufriedener Besitzer einer Leica SL bin. Nach 90 Minuten Einsatz in der kalten, feuchten Luft ist die Kamera sehr feucht, um nicht zu sagen nass. Das steckt die SL locker weg.
  6. Nach einigen astronomischen Testaufnahmen kann ich bestätigen, dass die SL voll astronomietauglich ist. Die Aufnahme ist ein Stack aus 5 Fotos, die mit dem M-Adapter und dem Tele-Elmar 135/4 gemacht wurden. Aufnahmezeiten 20 resp. 30 s bei 1600 ISO. Gesamtbelichtungszeit: Etwa 100 s. Nachgeführt wurde mit einer EQ-8 Montierung. Bei 1600 ISO sind die Bilder absolut ohne Rauschen. Anders als das Büchlein zum M-Adapter beschreibt, liegt die Unendlichkeitsmarke am Anschlag und nicht kurz davor. Somit kann das Scharfstellen per Live View unterbleiben. Das Live View ist jedoch so empfindlich,
  7. Hallo Arvid, hallo mnutzer, nochmals vielen Dank für Ihre Mühe. Für mich stellt sich das Problem ab sofort nicht mehr, da ich für Astro-Aufnahmen auf die Nikon D800e umgestiegen bin. Vorteil der Nikon: Ich kann meine Belichtungszeiten und -intervalle über einen Timer elektronisch steuern und mich ins Warme zurückziehen. Mit der M8 geht nur der manuelle Auslöser oder der Drahtauslöser. Ich mußte leider feststellen, daß beide bei niedrigen Temperaturen ab der 5.-6. Auslösung nicht mehr funktionieren. Fazit: Sternklarer Himmel, großer Tatendrang, Auslösen geht nicht mehr, einpacken, Frust
  8. Hallo Arvid, ich habe den Download versucht, er wird unterbrochen durch die Mitteilung:' Safari kann diesen Download nicht fortsetzen............scheint keine gültige Datei zum Laden zu sein. Auch Ihr Kontaktlink endet mit einer 'Error'-Anzeige. Das Droplet liess sich downloaden, aber ich komme damit nicht klar. Ich muss an dieser Stelle gestehen, dass das, was Ihnen sehr einfach erscheint, für einen 'Normal-User' ein Buch mit 7 Siegeln ist. Ich bin gern bereit, für Ihr Programm sogar zu zahlen, wenn man es wie alle Programme (Photoshop etc...) einfach runterladen und gleich loslegen k
  9. Hallo Arvid, vielen Dank für Ihre Hilfe!!!! Ich werde Ihr Programm sofort ausprobieren! Viele Grüße, Guy
  10. Da meine 5 Zoll-Bahn weder Modellbahn noch richtige Bahn ist, zeige ich einige Bilder hier. Bild 1 zeigt einen Ausschnitt der Anlage, Bild 2 meinen Freund Marcel auf großer Fahrt.
  11. Richtig! Eine 5 Zoll-Bahn. Auch mit 66 ist man noch jung! Gruß Guy
  12. Hallo Jochen, Über Meade kann ich nichts sagen, da ich noch nie mit einem Meade gearbeitet habe. Scheint aber sehr gute Qualität zu sein. Mist kann sowieso keiner (mehr) verkaufen, da dafür die Konkurrenz viel zu gross ist. Beobachtungen mache ich nur mehr sehr sporadisch (mit Astrophysics 127 mm/1000 mm Apochromat, Maksutov STF 180 mm, Myauchi Binokular usw.). Fotografieren tu ich im Moment ohne Teleskop, nur mit der M8 auf der Grundplatte der Montierung. Gruß Guy
  13. Hallo Jochen, hab ich (noch) nicht. Folgt demnächst! Gruß Guy
  14. Als Zugabe ein Foto von Orionnebel, Flammen-und Pferdekopfnebel, etwa 12 mn belichtet mit M8+ Tele Elmar 135 mm + UHC-Filter. Das Bild wurde aus drei Bildern gestackt und mit der professionellen Software Pixinsight von einem Freund verarbeitet. Der Umgang mit dieser Software ist mir leider zu kompliziert, aber das Resultat ist phantastisch. Gruß Guy
×
×
  • Create New...