Jump to content

Chorknabe

Members
  • Posts

    5,011
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    21

Profile Information

  • Member Title
    Erfahrener Benutzer
  • Country
    Deutschland

Converted

  • City
    Jena
  • Hobbies
    Singen, Fotografieren, Mountain Bike..
  • Job
    Ingenieur

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Chorknabe

    Umsonstiges

    Es lebe die Vertikale! TX-1 + 4/45 + Tmax400
  2. Ein kleines Update aus dem Sommer 2021. Der Porta400 zauberst manchmal wirklich wundervoll zarte Farben. Fujica G617; 8/105mm; CF + 0.6S GND; Kodak Portra 400; Epson V800
  3. Chorknabe

    Umsonstiges

    Hongkong. Schon ein paar Jahre alt. Mit der Metro ist man in wenigen Minuten unter dem Wasser durchgefahren. Aber mit den alten Fähren hat das ganze viel mehr Charme - und man hat außerdem eine großartige Aussicht. M6 + 3/35 Summicron + TMax 400
  4. Chorknabe

    Umsonstiges

    TX-1 mit 30er auf T_Max 400
  5. Ich hab an meiner M6 über viele Jahre ein Elmarit-M 2.8/90mm genutzt und war bezüglich der optischen Qualität mehr als zufrieden. Verglichen mit meinen anderen M-Linsen ist es aber recht schwer (jammern auf hohem Niveau), weswegen ich es immer seltener unterwegs genutzt habe. Seit zwei Jahren liegt es schon eingepackt im Schrank zum Verkauf, aus Gründen bin ich einfach nicht dazu gekommen. Bei Interesse PN 😉
  6. Ja, das 30er ist nicht sehr häufig und wird zu heftigen Preisen gehandelt (wobei Leica-Besitzer nicht zu sehr geschockt sein dürften). Und die XPan-Linsen sind fraglos ihr Geld wert. Als Alternative gibt es die bekannte Bastler-Methode eine Nikkor 35mm Shift-Objektive an die XPan zu adaptieren. Es vignetiert nur am äußersten Bildrand, wodurch kaum gecropt werden muss. Auch optisch soll es sehr brauchbare Ergebnisse liefern. Gar keinen. Ich nutze die XPan immer aus. Wenn es Panorama mit Stativ werden soll, nehme ich die 6x17 Kamera 😉 der Hand.
  7. Ältere M-Objektive oder auch M-Kameras (wie meine M6 bspw.) waren original in weiße Kartons mit Schriftzug etc. eingepackt. Später gab es dann die bekannten schwarz-silbernen Kartons. Wann wurde das ca. geändert? Grüße, Thomas.
  8. Die Art kann ich nicht genau sagen, Tintlinge sind es aber ohne Frage.
  9. Gleiches Motiv aber ca. 40 Minuten eher. Die letzten Sonnenstrahlen tuen dem Bild ganz gut wie ich finde. G617 mit105mm, Portra 160; Centerfilter und GND 0.6 soft; Epson V800
  10. Danke Euch! Es ist schon beeindruckend, was der Portra hier zaubert. Die G617 ist wirklich eine feine Kamera und vergleichsweise günstig. Man muss halt mit der fest verbauten Brennweite leben. Die 105mm sind allerdings für sehr viele Motive nahezu ideal.
  11. Im Urlaub Habe ich endlich mal wieder Zeit gefunden, die große Kamera auszuführen. Nachdem ich an der Ostsee einen netten Stein in Ufernähe gefunden hatte, musste ich nur noch auf einen brauchbaren Sonnenuntergang warten Fujica G617 mit 105mm auf Portra160; Centerfilter und GND Filter 0.6 soft; Blende 32 bei ca 3..5 Minuten Belichtungszeit; Scan mit Epson V800
  12. Ich habe letztes Jahr auf einer Rundreise durch Neuseeland gemacht und dort ähnliche Beobachtungen gemacht. Fotografiert wird in der Masse mit dem Smartphone, Tablet und sehr viel GoPro. Dazu außerdem viele viele Foto-Dronen (eine akkustische Pest wie ich finde).
  13. Ich hab mich nochmal ans Bild gesetzt und eine Version ohne stürzende Linien gemacht. Hat auch was, aber es wirkt vor allem rechts so als wenn das Schloss kippen würde, was es aber nicht tut. Ich meine auch dass diese Version durch den fehlenden Sturz weniger räumlich wirkt. Was denkt ihr?
  14. Ja, Du hast recht. Aber leider ging es einen halben Meter hinter mir steil den Abhang runter - ich habe das Maximum herausgeholt. Durch die fixe Linse bin ich halt limitiert in meinen gestalterischen Möglichkeiten. Das ist natürlich eine Ausrede, denn am Ende zählt das Bild, aber ich fand es doch so zeigenswert dass ich die Schwächen in Kauf genommen habe. Kein Shift - deswegen ist die Fujica ja so schön kompakt. Hier hätte ich es aber gut gebrauchen können. Aber ich hatte ja kurz eine 6x17 Kamera mit Mattscheibe und Shift-Möglichkeit - und hab sie wieder ziehen lassen weil mir diese Art der Fotografie doch zu wenig lag. Hier habe ich leicht entzerrt mit EBV, aber nicht vollständig um einen zu künstlichen Charakter zu vermeiden. Ich dachte das wäre der Sinn dieses Threads Findest Du sie wirklich so störend? Ich habe den Sturz leicht korrigiert. Bei einer stärkeren Korrektur wird das Ergebnis für mein Empfinden zu künstlich, daher habe ich das unterlassen.
×
×
  • Create New...